1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…
  5. T…

AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur das Board

    Autor: coolblue 20.03.02 - 16:09

    Danke ttaw
    Also 600 € nur für das Board + CPU ist wirklich zu viel, wenn es ein kompletter rechner gewesen wäre dann hätte ich es mir mal überlegt aber so , never back
    MfG coolblue

  2. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: A.S.! 20.03.02 - 16:57

    Oh Mann, Ihr mit Euren MHz. Die sind doch überhaupt nicht entscheidend,
    sondern das Betriebssystem macht den Rechner aus!

  3. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: ttaw 20.03.02 - 22:55

    A.S.! schrieb:
    >
    > Oh Mann, Ihr mit Euren MHz. Die sind doch
    > überhaupt nicht entscheidend,
    > sondern das Betriebssystem macht den Rechner aus!

    Falsch! Die Software die darauf läuft, und vor allem WIE sie darauf läuft!

    Wenn die Hardware nicht ausreicht um aktuelle Technologien nutzen zu können ist es damit nicht weit her!
    Und wie sich das kommende Amiga-Os in Punkto Bedienungskomfort/Ergonomie und Funktionalität im Vergleich zur Konkurrenz schlägt muß sich ja erst noch zeigen.

    Aber mit so einer enttäuschender Hardware ist es eigentlich auch schon uninteressant, da es sowohl im PPC als auch x86 Bereich bereits hervorragende Betriebsysteme gibt! - Wer braucht da noch Amiga - und vor allem WOZU ???

    Greetz
    Torsten

  4. "Neuer" Amiga für 600€ ? Ne geht auch anders (2)

    Autor: RC|GraveDiggeR| 21.03.02 - 10:22

    Hiho erstmal, (und sorry hab den 1. Post falsch gepostet :()

    Also ich bin selber ein alter Amigianer, hab damit angefangen, und war auch Glücklich. Aber Leute, für 600€ und dann noch mit "Veraltete" Hardware? Wirklich nicht !
    Aber wer Wirklich noch auf Mit dem Amiga Paralell Arbeiten will, und sich da extra dafür kein Neues Sys dafür kaufen will, wird sich nicht um 600 Euro etwas kaufen, wofür es sich nichts Lohnt um das viele Geld :-/
    Ich Bin selber Ein Alter Amiga Freak, und benutze den heute noch!
    Mit Was aber? Es gibt eine Variante, die heisst "WinUAE", dies kann man vom Netz saugen ( http://www.freiburg.linux.de/~uae/ )
    Da dies nur eine Langsamere Variante eines Amiga Emulators ist, hat sich Daher vor Einiger Zeit Eine Firma Etwas ( ua. GUTES ) Einfallen Lassen: "Wie wärs mit einem "Emulator", Der als Eigenständiges System Arbeitet?".
    Davon haben sicher Einige Geträumt, endlich einen Amiga NORMAL mit dem x68er Code Betrieben zu lassen, und das gibt es jetzt Wirklich!
    Ich habe Es auch nicht glauben können, für "nur" 150€ Kann man sich von "Haage-Partner" ( http://amigaosxl.haage-partner.de/index-d.html ) Ein System kaufen, wovon Viele Geträumt haben -> Amiga OS-XL !
    Ich habe Es Selber, und bin total Begeistert davon, es läuft tatsächlich im Faktor 10 - 20 Mal Schneller als ein ECHTER AMIGA 68040, und 5- 10 mal Schneller als ein ECHTER 68060er !

    Habe Etliche Software Getestet, und die laufen so schnell das nicht mal ich es gewohnt bin (Hatte einen A-4000/030) (Will hier Eigentlich keine Werbung machen, aber was macht man nich alles für den Guten alten Amiga, die haben das schon verdient ;-)

    Was ich Damit Sagen will Ist nur, Für die, die wirklich noch Mit dem Amiga arbeiten wollen, sollen dieses Packet Ausprobieren, es Loht sich ! :) Ausserdem Kommts auch nen bissl billiger würd ich sagen...

    Tja guckt es euch mal an, oder wenn ihr fragen habt, könnt ihr mir gerne ne EMail (rolya@ycn.com) Schreiben.

    Tja Dann Wünsch Ich euch mal was!
    Machts gut, und bleibt den Amiga Treu ;-)
    Cya

    auf Bald,
    Roly

  5. Re: "Neuer" Amiga für 600€ ? Ne geht auch anders (2)

    Autor: Salam 24.03.02 - 18:12

    Jo alles super - wel ich habe den Emulator auch... aber:

    Schon mal daran gedacht, das dies dem AMIGA eigentlich nur schadet? Zumindest in Hinsicht auf Neuentwicklungen - ich habe eigentlich keine Lust so viele Jahre gewartet zu haben um miterleben zu müssen wie aus AMIGA eine reine Softwarebude wird. Ich möchte einen ECHTEN AMIGA neben mir stehe haben! Ich bin sicher so geht es nicht nur mir - und naja... veraltet - immer einen Fuss vor den anderen (wie sagt man so schön: Auch ein 1000 Meilenweg beginnt mit dem ersten Schritt). Also nicht gleich alles schwarz malen und unken...

    ...Back to REALMS

    Salam

  6. Re: Oh man, Amiga ist so was von OUT

    Autor: Gutzi 28.03.02 - 13:07


    Da du ja offensichtlich die letzten Jahre (Jahrzehnte?) verschlafen hast, muss dich wohl mal jemand aufklähren. Den ganzen Stuss den du da rausgelasssen hast muss ich mal unkommentiert lassen, hab besseres zu tun, aaaaaaaber!!! DAS kann ich nicht unkommentiert lassen:

    >Wo werden aktuelle Gks unterstützt.

    Ich denke mal damit meinst du Gafikkarten. Dazu sag ich nur:

    OS4.0 unterstützt z.B. für die "Arbeiter" unter den Amigausern die Matrox Modelle G450 und G550 (wohl auch die neuere Generation, wenn sie mal kommt, da AInc. vor langer Zeit mal eine Partnerschaft mit Matrox eingegenagen ist, weiss allerdings nicht, ob das noch aktuell ist).
    Für die Gamer gibz unterstützung für Radeon 7500 und 8500. Ist das modern genug?
    Falls du jetzt mit GeForce3/4 kommen willst, ok, keine Unterstzung, da Nvidia keine Entwicklerunterlagen rausrückt. Komm jetzt bitte nicht mit den Misslungenen GeForce 3 Treiber für Linux, die kann man so oder so nicht brauchen.

    Ich habe gesprochen :)

  7. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: Gutzi 28.03.02 - 13:19

    ttaw schrieb:
    >
    > 600 EUR wollen sie. Für einen neuen Amiga (als
    > Komplettsystem) der den meisten PC's und
    > Spielekonsolen zeigen könnte wo der Hammer hängt
    > wäre dies ein angemessener Preis.

    Richtig, das wäre verdammt günstig...

    > Doch die 600 EUR verlangen sie für ein Mainboard
    > mit G3-600 CPU, ohne Speicher oder sonstiger
    > Perepherie! - UND ohne Betriebssystem!

    Stimmt, und das ist auch gut so... Was denkst du was ein vernünftiges Dualathlon board kostet? Einiges mehr und das ohne Prozessoren... Die verkaufszahlen machens aus, also schluss mit dem Blödsinn...

    > Würde man dafür nun ein invoatives Board mit
    > selbst entwickelten Custom-Chips für Multimedia
    > Anwendungen, etwa mpeg1,2,4 encoding oder
    > ähnliches bekommen, ginge es ja noch und man
    > könnte etwas von dem neuen System erwarten!

    Kann man auch so, wenn man eine Ahnung von PPC Hardware/AmigaOS hat, hast du aber offensichtlich nicht...

    > Aber nein, man bekommt URALTE Standardhardware:

    Dummschwätzer. Wo bekomm ich denn für den Preis noch diese Hardware, wenn sie doch so alt ist?!?

    > - G3-600 CPU - Aktuell ist G4 und G5 gibt es
    > glaub ich auch schon...

    Da glaubst du falsch, Pappnase....

    > - 2 fach AGP - Standard ist schon lange 4fach!

    10% mehr preis für 2% mehr Leistung? Auf owas können doch nur WinDAUs reinfallen...

    > - AC97 Sound - Wie der Name schon sagt von 1997!

    Und?

    > - Wieso kein 5.1 System?

    Wieviele PC MoBos mit 5.1 Onboard kennst du? Ich kenne keine (es sei angemerkt, dass ich PCs verkaufe, und das nicht im Mediamarkt)

    > - SDRAM - Der Flaschenhals moderner Systeme

    Ach ja? Was sollte dann rein? DDR? PPC unterstützt kein DDR, du besserwisser!

    > schlechthin! ..ok bei so einem lahmen Restsystem
    > ist es wohl egal!

    Du beweisst, dass du keinen Schimmer hast wovon du redest.

    > - USB 1.x - USB 2.0 ist gerade dabei echte
    > Firewire Konkurrenz zu werden

    Wird es aber nie werden...

    > Was soll der MÜLL?

    Was soll der Müll den du da rauslässt?

    > Wen will Amiga damit Glücklich machen? Jeder
    > noch so billige PC bietet mehr Performance im
    > Anwendungsbereich. Im Spielesektor ist die X-Box
    > der neue Maßstab. Wer da nicht mithalten kann
    > hat von vorne herein verloren!

    Ach ja? Die X-Box die sich in der geleichen Zeit etwa 20x weniger verkauft hat als die PS2? echt SUUUPER! *gratulier*

    > Für die 600 EUR (zzgl. MwSt) bekommt man im
    > x86-Bereich Boards mit CPU der Pentium IV oder
    > Athlon XP Klasse, mit MODERNEN Schnittstellen!
    > Eine X-Box kostet inkl. MwSt. 399 EUR.

    Dann kauf dir den Müll und werde glücklich damit.

    > Ich kann mich darüber wirklich aufregen, da ich
    > mich über einen neuen Amiga, der annähernd so
    > inovoativ und seiner Zeit voraus wäre wie es
    > damals der A1000,A500,A2000 war, wirklich sehr
    > gefreut hätte.

    Du bestimmt nicht! Du WinDAU hättets schon was zum motzenm gefunden...

    > Die Firma Amiga versucht sich nun zu retten
    > indem sie ihre lächerlichen AmigaDE Spielchen
    > für Windows CE .NET portieren - Klasse !!!

    So lächerlich, dass dein geliebter Billiboy samt MS sehr daran interessiert sind...

    Man, du hast doch echt keinen Schimmer was du da von dir gibst. Ich sag immer: wenn du nicht weisst wovon du redest, halte lieber die Schnauze...

  8. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: Gutzi 28.03.02 - 13:20

    Schion mal aufgefallen, dass nur die Hohe Verkaufszahl den Preis ausmacht? denk mal drüber nacht, Butthead...

  9. Re: Oh man, Amiga ist so was von OUT

    Autor: Lnu 28.03.02 - 13:59

    Hättst aber besser den Mund gehalten, wirklich...

    Bei der ganzen Flamerei hast du vermutlich den Horizont ausm Blick verloren. Was wichtig ist, ist nicht was ein System kann, sondern wie es sich verkauft, und das bei den Bossen der Firmen. Damit sind Schlagworte, hohe Zahlen bei der Leistung (ob sie was bringen oder nicht) und niedrige Zahlen bei den Kosten und schlussendlich Bildchen auf der Bedienoberfläche (kein Witz jetzt) sehr wichtig.

    Was bringts wenn System A besser oder gleichwertig (ich tippe bei dem Fall hier auf Gleichwertig, maximal) ist wenns keiner (der grossen) installiert? Und beim Job will der Boss nicht wissen was du fürn Unix Crack bist wenn er Windows betreibt, oder umgekehrt. Kannst dein letztes Hemd verwetten dass ihm Amiga scheissegal ist.

  10. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: RC|GraveDiggeR| 28.03.02 - 14:48

    Oh mann oh mann....

    also ttaw, ich weiss nicht wie alt du bist, oder wie lange du einen Amiga hattest, oder ob du Überhaupt einen hattest ... was ich nach deinem wissen eigentlich bezweifle ... solltest du einfach beim PC bleiben, und die anderen in Ruhe Lassen ;-)

    Ich bin zwar auch kein "So Alter Amigianer" (was is das eigentlich? :-)), aber ich bin mittlerweile 19, und hatte seit ich 6 Jahre bin mit Computern gearbeitet, unter anderem A500, A500+, A2000, A1200 und A4000/030 mit Scanner und Etlicher Zustätzlicher Hardware. Mit Dem System War ich bei weitem Technischer Vorraus als auf etlichen PCs, die ich so von bekannten kannte :-)

    Und ttaw, du wirst wohl nur wie ein blöder mit nem 500er Jeden Tag Giana Sisters u.ä Herumgezockt haben ;) (Ich anfangs auch, aber nicht sehr lange da ich mich auch für andere Sachen Interessiert habe ... danke auch an Amiga, der mir das ermöglichte! Wo wäre ich heute nur hin ohne meine "Freundin" :) ) Ich Sag so: dem das neue System Interessiert, Sprich den "AmigaONE", ist dies natürlich sehr angemessen, und sollte sich für 600E dies auch mal ansehen...schlecht isses für aufwenigere Anwender sicherlich nicht!

    Dann: Scheiss auf DDR/Rambus, Scheiss Auf AGP4x!

    Der Geschwindigkeits Unterschied zahlt sich bei diesem System sicher auch nicht aus, um daran was zu merken! ich hab Selber noch 512MB SD-Ram, und AGP 2X, kann nicht meckern darüber was an Geschwindigkeit angeht....

    Ausserdem ist/wäre Der Aufpreis zu DDR und AGP4x um weitaus Grösser, und viel mehr Performance is da auch nicht drinn... ja mag sein, hächstens 7% oder 10% im Max. falle, was is das bitte :/

    Naja ich werde jetzt meinen alten A4000er rausholen, und mal wieder was dran machen!

    ---- Amiga ist nur Amiga, wo auch Nur Amiga Drinn ist ! ---- :-)

    und btw: das AmigaOS-XL Pack is auch ned schlecht! Dann wir der ONE Sicher was besonderes sein, wenn der Emu schon schnell genug ist ;)



    Also Ich Wünsche noch den Anderen "Richtgen Amigianern" ne Schöne Zeit mit ihren "Freundinen", ob es nun der ONE ist, oder der Gute Alte... was besseres gibts trotzdem nicht ;)

    Auf Bald!
    Mfg. Roly


    ----------------------------------------- Windows Outside - Amiga OS Inside ------------------------------------------

  11. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: Gutzi 28.03.02 - 15:48

    Hmmm.. da hast du wohl dem falschen geantwortet. Du wieder holst wohl ziemlich genmau das was ich gerade geschriueben habe, also nächstesmal den Richtigen anmotzen ;)

  12. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: ttaw 28.03.02 - 22:28

    Gutzi schrieb:
    > Stimmt, und das ist auch gut so... Was denkst du
    > was ein vernünftiges Dualathlon board kostet?
    > Einiges mehr und das ohne Prozessoren... Die
    > verkaufszahlen machens aus, also schluss mit dem
    > Blödsinn...

    Das Amigaboard ist KEIN Dualboard! Ansonsten habe ich den Vergleich zu einem aktuellen PC Board bereits erbracht.
    Der Preis von 600 EUR ist eben nicht nur der Preis für die aktuelle Entwickler Version, sondern die UVP für die FERTIGEN BOARDS aus der MASSENPRODUKTION!!!



    >
    > > Würde man dafür nun ein invoatives Board mit
    > > selbst entwickelten Custom-Chips für Multimedia
    > > Anwendungen, etwa mpeg1,2,4 encoding oder
    > > ähnliches bekommen, ginge es ja noch und man
    > > könnte etwas von dem neuen System erwarten!
    >
    > Kann man auch so, wenn man eine Ahnung von PPC
    > Hardware/AmigaOS hat, hast du aber
    > offensichtlich nicht...
    >

    Zum mpeg en/coden braucht man codecs und SCHNELLE CPU oder besser spezielle Hardware. Das hat absolut nichts mit dem PPC oder dem OS zu tun!

    > Dummschwätzer. Wo bekomm ich denn für den Preis
    > noch diese Hardware, wenn sie doch so alt ist?!?
    >
    > Da glaubst du falsch, Pappnase....

    Ja, wer keine Argumente mehr hat greift halt auf persönliche Beleidigungen zurück.

    Die restlichen unqualifizierten Antworten kommentiere nicht mehr weiter. Das ist nun wirklich unter meinem Niveau.

    Gruß und gute Besserung

    Torsten

  13. Re: alte Hardware zum Wucherpreis!

    Autor: ttaw 28.03.02 - 22:44

    RC|GraveDiggeR| schrieb:
    >
    > Oh mann oh mann....
    >
    > also ttaw, ich weiss nicht wie alt du bist, oder
    > wie lange du einen Amiga hattest, oder ob du
    > Überhaupt einen hattest ... was ich nach deinem
    > wissen eigentlich bezweifle ... solltest du
    > einfach beim PC bleiben, und die anderen in Ruhe
    > Lassen ;-)

    Das kann ich Dir gerne beantworten: Ich bin fast 34 Jahre.
    Meinen ersten Amiga kaufte ich mir erst Weihnachten 1987, da ich mir den A1000 leider nicht leisten konnte. Bis dahin hatte ich den Atari 800 XL (seit 1984), mit diversen Extras...
    Im Laufe der Zeit kamen noch mehere A500 mit Erweiterungen, A600 und natürlich A2000, B und C Modelle, mit Festplatten (Filecards, Flickerfixer, Turbokarte usw.).
    Insgesamt hatte ich 8 oder 9 verschiedene Amigas und habe sie noch lange während dem PC Zeitalter nebenher benutzt.


    > Und ttaw, du wirst wohl nur wie ein blöder mit
    > nem 500er Jeden Tag Giana Sisters u.ä
    > Herumgezockt haben ;) (Ich anfangs auch, aber
    > nicht sehr lange da ich mich auch für andere
    > Sachen Interessiert habe ... danke auch an
    > Amiga, der mir das ermöglichte! Wo wäre ich
    > heute nur hin ohne meine "Freundin" :) ) Ich Sag
    > so: dem das neue System Interessiert, Sprich den
    > "AmigaONE", ist dies natürlich sehr angemessen,
    > und sollte sich für 600E dies auch mal
    > ansehen...schlecht isses für aufwenigere
    > Anwender sicherlich nicht!
    >

    Giana Sisters war tatsächlich eines meiner Lieblingsspiele. Den Rest deines Kommentars verstehe ich leider nicht. Was willst Du damit sagen ?
    Nein, ich habe ncht nur damit Giana gespielt. Sondern so ziemlich alles ausprobiert was man damit machen kann. Programmieren mußte ich dann später gezwungener maßen auf dem PC, weil dies von meinen Ausbildungsleitern so vorgegeben war.

    > Dann: Scheiss auf DDR/Rambus, Scheiss Auf AGP4x!
    >
    > Der Geschwindigkeits Unterschied zahlt sich bei
    > diesem System sicher auch nicht aus, um daran
    > was zu merken! ich hab Selber noch 512MB SD-Ram,
    > und AGP 2X, kann nicht meckern darüber was an
    > Geschwindigkeit angeht....
    >


    Wie gesagt, da der Rest des Systems auch nicht dem aktuellen Stand entspricht ist es egal. Aber dafür dann so viel Geld zu verlangen ist eine frechheit.
    AGP 2 und 4fach ist ein gewaltiger Unterschied. Die meisten merken ihn nur deshalb nicht weil sie vermutlich nicht die passenden Chipsatztreiber installiert haben und das System noch nie in 4fach erlebt haben (ohne Treiber läuft es auch in der 4fach einstellung nur auf 2fach).

    > Ausserdem ist/wäre Der Aufpreis zu DDR und AGP4x
    > um weitaus Grösser, und viel mehr Performance is
    > da auch nicht drinn... ja mag sein, hächstens 7%
    > oder 10% im Max. falle, was is das bitte :/
    >

    Das mag ja in einem G3 System stimmen. Aber wir reden hier von einer Entwicklerversion, also von einem System das erst dieses Jahr auf den Markt kommen soll.
    Wieso verbaut man sich damit den Anschluß an die günstige PC Hardware die in großen Mengen produziert werden. Man muß kein Hellseher sein um vorauszusehen das DRAM bald wesentlich teurer sein wird als DDR-Ram und Grafikkarten künftig 4fach AGP VORAUSSETZEN.

    Greetz
    Torsten

  14. x86 MoBoard mit Sound 5.1

    Autor: Bernd 04.04.02 - 19:19

    Hi Gutzi
    Ich muß jetzt mal kurz auch meinen Senf dazugeben
    Gutzi schrieb
    >>Wieviele PC MoBos mit 5.1 Onboard kennst du? Ich kenne keine
    >>(es sei angemerkt, dass ich PCs verkaufe, und das nicht im Mediamarkt)

    Ich weiß ja nicht wo du PC verkaufst aber du gehörst wohl auch zu denen wo Freunde und ich gerne mal in den Laden gehen und uns beraten lassen (das ist meistens zu komisch)
    Info für kompetenen Verkäufen , das machen wir nur wenn der Laden leer ist und wir mal mitbekommen haben was die Verkäufer für blödsinn labern.
    Es ist sehr lustig wenn man die richtigen Fragen stellt und diese plötzlich nicht mehr beantwortet werden können. Die es jedoch trozdem versuchen :-)
    Jetzt mal dazu was ich eigenlich sagen wollte
    Ich kenne mindestens 4 Motherboards die Sound 5.1 on board haben
    das Asus A7V266-E (das habe ich sogar selber )
    und ein board von MSI bezeichnung weiß ich ausem Kopf jetzt nicht
    Gigabyte 7DXR+ AMD761 DDR Raid-133 Creative-Sound 5.1 USB2.0 Sockel-A
    Gigabyte 8IRXP i845D DDR Raid-ATA133 Lan Creative-Sound 5.1 USB2.0 S-478
    Also schau dir die Hardware die du verkaufst nochmal an
    MfG Bernd

  15. Re: AmigaOne - Ist DAS euer ernst?

    Autor: Dirk 05.04.02 - 17:54

    Hi folks!

    Ist das wirklich ernst gemeint? Wollen die wirklich dieses "Teil" als AmigaOne.5, also als Amiga-Nachfolger rausbringen? Also mit diesem Konzept düften sie wohl höchstens ein halbes Jahr durchhalten können, bis sie die Tore schließen müssen.

    Selbst die gängige PC-Hardware (siehe VIA KT266A/KT333-Mainboards und GeForce-Grafikchips) ist da wesentlich innovativer. AC97-Codec für Sound ist ja nun absolut die letzte Notlösung für eine Onboard-Komponente, USB 1.1 ist ebenfalls veraltet, ganz zu schweigen von den verbauten North- und Southbridges! Ich sehe es eher als Nepperei, den letzten, harten Amiga-Freaks mit Hardware von Anno 1999/2000 das Geld aus der Tasche zu ziehen. Denn 600 Euro für ein solches Mainboard ist einfach nur als Wucher zu bezeichnen! Damit dürfte dann wohl kaum noch ein Grund bestehen in ein solches System zu investieren - billige Standard-Komponenten, z.T. veraltet mit einem Betriebssystem wozu es kaum brauchbare Software gibt und den aktuellen Standards immer hinterherhinken wird und das zu einem Wucherpreis.

    Mittlerweile hat auch die Atari/TOS-Gemeinde die Probleme erkannt und ein ziemlich interessantes Projekt ins Leben gerufen. Zu finden sind Infos unter http://www.xtos.de

    cu ...

  16. Re: x86 MoBoard mit Sound 5.1

    Autor: ttaw 05.04.02 - 23:13

    Bernd schrieb:
    > Ich kenne mindestens 4 Motherboards die Sound
    > 5.1 on board haben
    > das Asus A7V266-E (das habe ich sogar selber )
    > und ein board von MSI bezeichnung weiß ich ausem
    > Kopf jetzt nicht
    > Gigabyte 7DXR+ AMD761 DDR Raid-133
    > Creative-Sound 5.1 USB2.0 Sockel-A
    > Gigabyte 8IRXP i845D DDR Raid-ATA133 Lan
    > Creative-Sound 5.1 USB2.0 S-478
    > Also schau dir die Hardware die du verkaufst
    > nochmal an
    > MfG Bernd

    Eben, sogar der neue Aldi PC hat 5.1 Sound :-)

    Wirklich schade das der gute Name AMIGA für so einen Schrott mißbraucht wird.
    Naja, vielleicht übernimmt ja nach deren Pleite eine innovative Firma die Namensrechte.

    Greetz
    Torsten

  17. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Enrico Zinne 12.04.02 - 18:37

    nochmal hi...

    da hab ich doch gestern einen getroffen der probleme mit seinem rechner hätte. er führte mich dann auch zu sich und siehe da einen amiga 500+ mit festplatte ,turbokarte und drucker! er arbeitet bis heute noch zufrieden mit seinem beckertext programm. nur das interlace flimmern einer falschen bildschirm einstellung machte ihm zu schaffen. hab das auch gleich berreinigt. er sagte mir das er nun doch keinen neuen rechner kaufen müsse und bei fragen gern auf mich zurück greifen würde. ich werde ihn auch nicht zu einem neuen rechner ermuntern da ich es wie einen zeitsprung in die gute alte amiga zeit empfunden habe...

  18. Abschliessend

    Autor: Doctor SNuggles 28.05.02 - 14:28

    so das scheinen nun die meinungen dazu gewesen zu sein..???

    ich finde nur interessant mit welcher aggression hier jeder versucht seine meinung dem anderen kundzutun...

    geht besser in die politik da ist das normal mit ausdauer seine meinung zu vertreten.

    ich jedenfalls programmiere weiter und verdiene mein geld wo es welches gibt egal ob pc console, amiga, mac c64 oder auch waschmaschine....

    have a nice day.

    heute hier morgen dort.... lied eines verstorbenen

  19. Re: AmigaOne - Ist DAS euer ernst?

    Autor: focker 26.10.02 - 10:33

    Ich habe mir mal die zeit genommen dieses forum ein wenig zu studieren. ganz klar ist der neue Amiga keine errungenschaft der dazu fähig ist alle apples und X86èr vernichtend zu schlagen. aber alle wesentlichen aufgaben eines modernen Pc`s, sei es nun Textverarbeitung, Grafikbearbeitung oder rechenaufgaben, kann diese hardware auf jeden fall erfüllen.

    Auch hätte ich mir gewünscht das der neue amiga auf einem moderneren prozessor wie eben dem g4 aufbaut nur ist dies wegen des grossen bedarfs an g4 prozessoren duch apple nicht möglich. der g3 600 ist im moment nun einmal der einzige prozessor von motorola der in grösseren stückzaHLEN und zu vernünftigen preisen verfügbar ist. Nur und nur aus diesem grund wird er verwendet.

    Hieraus ergibt sich aber auch ein vorteil gegenüber der hochgezüchteten k7 und p4, namlich kann es damit endlich wieder rechner geben wo man nicht darüber nachdenkt ob man jetzt das gehäuse am boden festschraubt damit der nicht wegfliegt oder ihn zwecks wasserkühlung gleich im aquarium versenkt. Endlich ist es wieder möglich einen pc in einem sehr kompakten Desktop-gehäuse unter den von mir aus ruhig flachbildschirm zu stellen ohne das man den deckel nur mit asbesthandschuhen anfassen kann. zudem stört kein lüfter und es fliegen keine Zettel vom schreibtisch.

    dies war bis anfang der 90'er das idealbild des pc`s und alle die jetzt ein big tower monster mit beinahe schon Starkstrombedarf neben dem schreibtisch stehen hat sollte sich überlegen ob es das wert ist nur um ab und zu mal eine DVD zu rippen.

    Ich ware auf jeden fall gespannt darauf wie sich der amiga entwickelt, für mich ist er sehr interessant und das slimline gehäuse liegt schon bei mir zum aufbau bereit

    freundliche grüße an alle die dies lasen

  20. Re: AmigaOne - Ist DAS euer ernst?

    Autor: ttaw 27.10.02 - 04:03

    focker schrieb:
    >
    > Ich habe mir mal die zeit genommen dieses forum
    > ein wenig zu studieren. ganz klar ist der neue
    > Amiga keine errungenschaft der dazu fähig ist
    > alle apples und X86èr vernichtend zu schlagen.
    > aber alle wesentlichen aufgaben eines modernen
    > Pc`s, sei es nun Textverarbeitung,
    > Grafikbearbeitung oder rechenaufgaben, kann
    > diese hardware auf jeden fall erfüllen.

    Das tut so ziemlich jeder alte PC.
    Da kann man sich auch einen gut erhaltenen MAC oder x86 irgendwo sehr billig kaufen :)

    >
    > Auch hätte ich mir gewünscht das der neue amiga
    > auf einem moderneren prozessor wie eben dem g4
    > aufbaut nur ist dies wegen des grossen bedarfs
    > an g4 prozessoren duch apple nicht möglich. der
    > g3 600 ist im moment nun einmal der einzige
    > prozessor von motorola der in grösseren
    > stückzaHLEN und zu vernünftigen preisen
    > verfügbar ist. Nur und nur aus diesem grund wird
    > er verwendet.

    Das ist doch unfug. 1. brauchen die keine GROSSEN Stückzahlen, weil es eh kein Massenprodukt ist und 2. würde die Chipproduktion dann sicher gesteigert wenn die Nachfrage größer wäre.

    Der einzigste Grund ist das man schon fertig designte Boards kaufen kann. Amiga bzw. deren Parner machen nichts anderes als ein eigenes Bios und OS darauf zu setzen. Und selbst dafür scheinen sie Jahre zu brauchen.

    >
    > Hieraus ergibt sich aber auch ein vorteil
    > gegenüber der hochgezüchteten k7 und p4, namlich
    > kann es damit endlich wieder rechner geben wo
    > man nicht darüber nachdenkt ob man jetzt das
    > gehäuse am boden festschraubt damit der nicht
    > wegfliegt oder ihn zwecks wasserkühlung gleich
    > im aquarium versenkt. Endlich ist es wieder
    > möglich einen pc in einem sehr kompakten
    > Desktop-gehäuse unter den von mir aus ruhig
    > flachbildschirm zu stellen ohne das man den
    > deckel nur mit asbesthandschuhen anfassen kann.
    > zudem stört kein lüfter und es fliegen keine
    > Zettel vom schreibtisch.

    Das ist richtig. Aber selbst auf diesem Sektor gibt es im x86-Lager wesentlich inovatievere Entwicklungen. Von Apple brauchen wir da ja gar nicht zu reden (neuer iMac).
    Amiga baut dagegen nur veraltete Hardware im 0815 ATX Formfaktor in 0815 Blechkisten.


    >
    > dies war bis anfang der 90'er das idealbild des
    > pc`s und alle die jetzt ein big tower monster
    > mit beinahe schon Starkstrombedarf neben dem
    > schreibtisch stehen hat sollte sich überlegen ob
    > es das wert ist nur um ab und zu mal eine DVD zu
    > rippen.

    Hier mal ein Beispiel für einen gelungen PC: http://www.de.tomshardware.com/praxis/02q4/021007/index.html

    So müßte der neue Amiga aussehen, dann hätte das Ding eine Chance....
    Die bauen aber leider nur StandardATXBleichkiste *kotz*

    >
    > Ich ware auf jeden fall gespannt darauf wie sich
    > der amiga entwickelt, für mich ist er sehr
    > interessant und das slimline gehäuse liegt schon
    > bei mir zum aufbau bereit
    >
    > freundliche grüße an alle die dies lasen

    Naja, schau doch mal wann dieser Thread gestartet wurde. Im MÄRZ 2002. Jetzt ist es bald November. Und was hat sich beim Amiga getan? NICHTS !!!
    Man kann immer noch keinen Amiga kaufen. Lediglich eine Clubmitgliedschaft erwerben um dann IRGENDWANN auf das fertige Produkt rabatt zu bekommen.

    Mit jedem Monat der verstreicht wird der neue Amiga lächerlicher, denn ich hatte mit meinen Prognosen vollkommen recht. Heute hat jeder Supermakt PC 5.1 Sound, USB 2.0, mehrfach Firewire, Kartenleser etc. Das sind einfach Dinge die praktisch sind und den Nutzwert der PC's erhöhen. Im Zeitalter von DivX, XVID und Co und SVCD fähigen DVD-Playern wird die mächtige Power der Prozessoren durchaus wieder gebraucht. Und seit Digitalvideokameras wirklich günstig zu haben sind, sind auch Firewire Schnittstellen kein Luxus mehr. Und auch da braucht man zum Bearbeiten/Konvertieren der Videos wieder jede menge Rechenpower.
    Videobearbeitung (oder auch Multimedia) war ja früher die Stärke des Amiga. Und meiner Meinung nach verpflichtet der Name Amiga auch dazu ein Gerät zu bauen das eben in diesem Gebiet neue Maßstäbe setzt. Denn das ist nunmal das einzige was bei den Leuten hängen geblieben ist. Die Marke Amiga steht für Multimedia!

    Das "neue" Gerät von Amiga ist auf diesem Gebiet aber ALLEN anderen Systemen hoffnungslos unterlegen. Da hilft auch kein Schönrede, das man dies ja gar nicht brauchen würde, etc..
    Wenn selbst Apple in seine Geräte ausschließlich Dualprozessoren und DDR-Ram einbaut um halbwegs mit der Performance der X86 Konkurrenz mithalten zu können, wen will Amiga dann mit seinem Produkt noch anlocken?
    Eine winzig kleine Chance hätte es vielleicht als Superbillig Einsteiger Computer, für maximal 300 € (Als Komplettsystem versteht sich!!!). Aber auch davon sind sie meilenweit entfernt.

    Das Nächste was Jederman von Amiga hören wird, wird wohl leider der Insolvenzantrag sein.

    Und jetzt kommt blos nicht mit AmigaDE oder wie immer es jetzt heißt. Mit einer Spieleerweiterung und zugehörigen dämlichen Spielchen für PDA's läßt sich mit Sicherheit kein Geld verdienen, wenn selbst der Klassenrprimus Palm ums Überleben kämpfen muss!

    Greetz
    Torsten

    P.S.: Bisher hatte ich mit meinen Prognosen leider immer recht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig
  4. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de