1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…
  5. T…

VIA: Neues Mini-ITX-Board mit 1,2-GHz-C3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzteil @ Auto

    Autor: dername 30.04.04 - 14:48

    Technische Frage:

    Was ist besser im Auto zu benutzen, ein Netzteil,
    welche die Batterie auf stabile 12V/5V ausgibt,
    oder eine richtige "Steckdose" welche aus 12 V
    220 macht, die dann aber ja am Netzteil des PCs
    wieder eh auf 12 V runterregelt?

    Zweites ist nämlich erheblich billiger, und ich
    hab wo gelesen es wäre sogar besser...

  2. Re: VIA: Neues Mini-ITX-Board mit 1,2-GHz-C3

    Autor: Arthur 01.05.04 - 00:13

    Ich habe schon 8 Monaten VIA EPIA M10000 1.0 GHz Nehemiah in EMKO EM-111 mit 80x80x25 Ventilator 21dba mit Software CrystalCPUID 2.6.1.42 => so habe ich M12000 :) !!!

    7,5 x 133 = 1000 MHz
    9.0 x 133 = 1200 Mhz in Startup Win XP/2000

    Deshalb M12000 ist fur mich nicht neu!
    Es ware gut, wenn M12000 CLE400 Unichrome Pro DDR400 hatte. Und ds ware ein Schritt hervor.

    Entschuldigen meine Deutsch.
    P.S. Wir sind in EU:)

  3. Re: Netzteil @ Auto

    Autor: xenonite 01.05.04 - 12:14

    kauf dir doch einfach so ein via-board mit 12v-anschluss

  4. Re: Wow, noch immer kein CLE400

    Autor: neutral_user 03.05.04 - 08:43

    ich brauch mal ne kleine hilfe!

    hab am Wochenende mein FV25 von einem Klapprigen VIA C3 900Mhz auf einen Celeron 1300 MHz UpGraden wollen!
    das Problem nun ist er wird von bios erkannt das bios läuft durch bis dahin wo er eigendlich das Bootlaufwerk abfragt und dann kommt nix mehr. bleibt einfach stehen. Kabel sind nicht locker oder so. es kommt ja noch nicht mal die Meldung Bootdevice not found! oder so es muss in dem Prozess des aufrufens stehenbleiben. für weiter Tips wäre ich dankbar

  5. Re: Netzteil @ Auto

    Autor: Knut 14.05.04 - 08:49

    Ist doch beides Quatsch! Wenn man einen Wechselrichter nimmt - der aus 12V dann 220V macht und da dann ein PC NT dran hängt - dann kalppt das zwar wunderbar und ist auch besser als ein 12V Board direkt dran zu hängen - aber hat schon mal jeman an die Verlustleistung gedacht??? Das Teil saugt Dir jede Autobatterie leer...

    Und ein 12V Board kann man nicht anschließen weil aus dem Auto 10-14,4V raus kommen. Man brauch zuerst ein Autonetzteil - schau mal bei eBay. Die machen aus einem Eingang meist 9 o 10 bis 15V saubere 12V und da kann man dann ein 12V PC Netzteil oder ein Board welches direkt 12V verträgt dran hängen.

    Das ist die BESTE LÖSUNG!

    Knut

  6. Re: VIA: Neues Mini-ITX-Board mit 1,2-GHz-C3

    Autor: Dirk 16.07.04 - 17:25

    : Waere prima, wenn's einen Erfahrungsbericht von jemandem gibt, der sich die Kuehler von der 1GHz Version selbst entfernt hat. Hush und Konsorten bekommen die Boards ja schliesslich auch nicht ohne geliefert, oder?

    Hi,
    ich habe ein M10000-Board mit Nehemia-Prozessor auf passive Kühlung umgebaut. Der original-Kühlkörper ist nur mit Wärmeleitpaste und Plastikclips samt Federn befestigt, geht leicht zu entfernen. Danach wird'd dann aber aufwendiger: Anstelle der Kühlkörpers kommt eine passende Aluplatte mit Befestigunsösen (wie am Kühlkörper) auf die CPU, die Platte ist mit einem 20x20 mm massivem Aluprofil verschraubt, das wiederum zu einem großen Kühlkörper führt. Der dient gleichzeitig als Gehäuse-Seitenwand.
    Klappt alles prima, CPU-Temperatur so zwischen 40 und 44 Grad C.

    Andere Frage: Hat jemand Ahnung, wie ich die Software einer AVerMedia 771 DVB-T Karte dazu bewege, die Mpeg-Unterstützung des CLE266 Chipsatzes zu nutzen? Im Moment reicht die CPU-Leistung nämlich nicht aus, um ruckelfrei fernzusehen. Liegt meines Erachtens daran, dass die Mpeg-Hardwareunterstützung nicht genutzt wird. Wiedergabe von DVDs oder MPEGs von Festplatte klappt einwandfrei, dafür wird sie wahrscheinlich genutzt. CPU-Last ist dann unter 70%.

    Dirk

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  3. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  4. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion