1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

    Autor: Golem.de 06.05.04 - 13:37

    VIA Technologies hat seinen Athlon-64-, Athlon-64-FX- und Opteron-tauglichen Chipsatz K8T800 nun auch in einer optimierten Pro-Version vorgestellt. Der K8T800 Pro soll durch seine neue asynchrone Bus-Architektur mehr Möglichkeiten zur System-Beschleunigung mittels Übertaktung bieten.

    https://www.golem.de/0405/31167.html

  2. Re: VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

    Autor: Wuschl 06.05.04 - 13:48

    Und aus welchem Grund wurde kein Dual-Channel-Interface für den RAM genommen?
    Also wenn die so "Spielchen" wie 8-Kanal Sound onBoard machen, dann fällt doch ein Dual-Channel-Speicherinterface auch nich mehr auf.

  3. Re: VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

    Autor: chojin 06.05.04 - 14:32

    Wuschl schrieb:
    >
    > Und aus welchem Grund wurde kein
    > Dual-Channel-Interface für den RAM genommen?

    Die Rede ist vom Athlon-64-Chipsatz, und da kommt Dual-Channel AFAIK erst mit dem neuen Sockel 939. Ich freu mich drauf ;)

  4. Re: VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

    Autor: fer 06.05.04 - 14:41

    soll eh nix bringen, alleine weil die prozessoren für dual channel
    dann weniger cache haben...
    ich würde immernoch am ehesten zum 754er sockel greifen, da spart man
    geld und verliert keine geschwindigkeit.
    wie golem richtig schreibt ist dieser neue chipsatz einzig und alleine
    zum ÜT interessant.

  5. Re: VIA K8T800 Pro - Athlon-64-Chipsatz für Übertakter

    Autor: h4wk 06.05.04 - 15:22

    Bloss doof das der Athlon 64 einen integrierten Speichercontroller hat.

    was wohl dazu führt das die Athlon 64 zur zeit kein dual channel haben sondern nur FX und Opteron.

    hat auch reichlich wenig mit dem Mainboard zutun.

    grüsse

    H4wk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Endress+Hauser Process Solutions (Deutschland) GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 17,99
  4. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme