Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: Golem.de 12.05.04 - 11:47

    Mit am 10. Mai 2004 veröffentlichten neuen Treibern für Nforce-, Nforce2- und Nforce3-bestückte Mainboards verschiedener Hersteller will Nvidia erneut Kompatibilitäts- und Sound-Probleme beheben. Darüber hinaus wurde aber auch die Sound-Ausgabe weiter aufgewertet, indem nun Funktionen wie etwa das Klonen von Lautsprechern oder ein 5.1-Kanal-Downmix auf 2 Kanäle sowie WMV-HD-Unterstützung hinzugekommen sind.

    https://www.golem.de/0405/31257.html

  2. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: Bean 12.05.04 - 13:56

    Ahja. Habe kürzlich so ein Epox-Board gekauft mit dem Nforce2-Chipsatz drauf, wo so ein Realtek ALC655 Audiochip seinen Dienst verrichtet. Kein Wunder, daß ich mit dem offiziellen Nforce-Treiber keinen Ton herausbekam...

  3. Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Bean 12.05.04 - 14:30

    Bean schrieb:
    >
    > Ahja. Habe kürzlich so ein Epox-Board gekauft
    > mit dem Nforce2-Chipsatz drauf, wo so ein
    > Realtek ALC655 Audiochip seinen Dienst
    > verrichtet. Kein Wunder, daß ich mit dem
    > offiziellen Nforce-Treiber keinen Ton
    > herausbekam...

    War ja fast klar: auch mit dem neuen Nforce-Treiber kommt hier kein Pieps heraus! (außer dem alten PC-Lautsprecher)
    Es handelt sich bei der Hauptplatine um eine Epox 8RDA3i, mit Nvidia Nforce2 Ultra 400 Chipsatz. Audio wird laut Datenblatt erzeugt vom Realtek ALC655 AC97 (auf der Platine).

    Also doch wieder den Realtek-Audio-Treiber von CD verwenden: dann kommt Ton. (Wo man den Treiber übrigens aus dem Internet bekommen könnte, fand ich bisher nicht heraus.)

    Seltsam trotzdem; aber Nvidia pfuscht immer mal wieder. War ja vor zwei Nforce-Treiber-Versionen auch so: nichts ging mehr nach der Installation und es gab wenig später einen komplizierten offiziellen "Rollback" in der Treiberversion auf der Nvidia-Seite.

  4. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: pct 12.05.04 - 14:37

    Bean wrote:

    > Wo man den Treiber übrigens aus dem Internet bekommen
    > könnte, fand ich bisher nicht heraus.)

    Welchen? rtl? Dann hast Du aber nicht wirklich gesucht.

    ftp://152.104.125.40/pc/ac97/alc650/wdm_a358.exe bzw.
    http://www.realtek.com.tw/downloads/downloads.aspx

  5. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: hexe-02 12.05.04 - 14:57

    Also ich festgestellt, das sowohl unter Windows 2000 + XP die Nvidia Soundtreiber nicht mehr funktionieren, wenn ich DirectX 9 installiere.

    Mit DirectX 8 habe ich keine Probleme.

    Hilft vielleicht weiter.

  6. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: pct 12.05.04 - 15:16

    hexe-02 wrote:

    > Hilft vielleicht weiter.

    Wie soll das helfen? Soll man die Registry manipulieren, um DX8 über 9 installieren zu können, mit dem Resultat, daß dann vieles aktuelles gar nicht mehr läuft? Tsts.

  7. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: hexe-02 12.05.04 - 15:31

    Da hat man bei XP wohl Pech gehabt.

    Bei Win 2000 hilft eine Neuinstallation, da dort ja nur DirectX 8 mitgeliefert wird.

    Wenn ich mich richtig erinnere, hat es geklappt mit einer Installation von XP über Win 2000.

    Dann aber auf keinen Fall die neueste DirectX-Version installieren, sonst kommt kein Ton mehr außer Knistern. Merkwürdigerweise zeigt der Lautsprecher-Ausgangspegel im Nvidia-Treiber an, das alles funktioniert.

  8. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Bean 12.05.04 - 17:05

    pct schrieb:
    >
    > Bean wrote:
    >
    > > Wo man den Treiber übrigens aus dem Internet
    > > bekommen könnte, fand ich bisher nicht heraus.)
    >
    > Welchen? rtl? Dann hast Du aber nicht wirklich
    > gesucht.
    >
    > ftp://152.104.125.40/pc/ac97/alc650/wdm_a358.exe
    > bzw.
    > http://www.realtek.com.tw/downloads/downloads.aspx

    Den Realtek-Treiber meinte ich. Da ich einen ALC655 Chip habe, wollte ich den ALC650-Treiber, auf den Dein URL führt, nicht probieren. Aber dann probiere ich es doch mal nachher; scheint V3.58 zu sein, und auf meiner Epox-CD ist V3.51 drauf.

  9. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Bean 12.05.04 - 17:10

    hexe-02 schrieb:

    > Dann aber auf keinen Fall die neueste
    > DirectX-Version installieren, sonst kommt kein
    > Ton mehr außer Knistern. Merkwürdigerweise zeigt
    > der Lautsprecher-Ausgangspegel im Nvidia-Treiber
    > an, das alles funktioniert.

    Habe DX9 auf meinem Win2000. Mit dem von Golem erwähnten Nvidia-Nforce-Treiber höhrt man nur das von Dir erwähnte Knistern, aber keinen Ton.
    Mit dem Realtek-ALC65X-Treiber geht dagegen alles.

  10. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Bean 12.05.04 - 17:11

    hexe-02 schrieb:
    >
    > Also ich festgestellt, das sowohl unter Windows
    > 2000 + XP die Nvidia Soundtreiber nicht mehr
    > funktionieren, wenn ich DirectX 9 installiere.
    >
    > Mit DirectX 8 habe ich keine Probleme.
    >
    > Hilft vielleicht weiter.

    Das hilft insofern, als daß es erklären könnte, warum bei vielen Leuten (wie mir), die DX9 drauf haben, kein Ton kommt, wenn man die Nforce-Treiber von Nvidia installiert...

    Ist doch alles ein Riesenpfusch.

  11. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Realytek 12.05.04 - 23:39

    Hab den gleichen Chip, mit dem Realtek Treiber gehts!

  12. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: Schwooli 12.05.04 - 23:42

    Was is den mit den IDE, Raid und dieses DMA-Fallback? Weiss da jemand was, oder hats mal ausprobiert oder wie oder was?

  13. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: sealobo 13.05.04 - 02:20

    Hab den neuen über nFrorce 3.13 installiert. Läuft!!ohne Probleme!
    Hab mit 2.1-Boxen virtuellen 5.1-Sound.
    --------------------------
    ASUS A7N8X Deluxe Gold
    Casetek CS-C 1018 SM,
    SuperFlower FP 400(420)W / PFC:Activ (97-99%)
    Microsoft Windows XP Professional,OS Service Pack Service Pack 1
    Internet Explorer 6.0.2800.1106 (IE 6.0 SP1)
    DirectX 4.09.00.0902 (DirectX 9.0b)

    Motherboard
    CPU Typ AMD Athlon XP2500+, @2000 MHz (5 x 400)
    Motherboard Name Asus A7N8X v2.0 Deluxe
    Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce2 Ultra 400
    Arbeitsspeicher 1024 MB (Twinmos DDR400 SDRAM)
    BIOS Typ Award (10/06/03)

    Multimedia
    Soundkarte nVIDIA MCP2 - Audio Codec Interface
    Soundkarte nVIDIA MCP2 - Audio Processing Unit (Dolby Digital)

  14. Re: Treiber bekommt nach wie vor keinen Pieps heraus

    Autor: Bean 13.05.04 - 10:00

    Realytek schrieb:
    >
    > Hab den gleichen Chip, mit dem Realtek Treiber
    > gehts!

    Ja, glücklicherweise. :-)
    Dachte schon, der Nvidia-Unified-Treiber würde mich tonlos dastehen lassen bei meinem Rpox 8RDA3i...
    Beim Epox 8RDA(+) genügt der Nvidia-Unified-Treiber übrigens, um Ton zu erzeugen; er hat auch einen Realtek-Audiochip auf der Platine, aber wohl eine andere Version.

  15. Nvidia IDE-Treiber...

    Autor: Bean 13.05.04 - 10:04

    Schwooli schrieb:
    >
    > Was is den mit den IDE, Raid und dieses
    > DMA-Fallback? Weiss da jemand was, oder hats mal
    > ausprobiert oder wie oder was?

    Leider weiß ich nichts darüber; hab den neuen Treiber zwar installiert, merke aber keine Veränderung.
    Habe nun erstmals den Nvidia-IDE-Treiber (des Unified Treibers) aktiv, der laut der vollmundigen Treiber-Info ja die CPU "wahnsinnig" entlassen kann bei Festplatten- und anderen IDE-Zugriffen, durch Unterstützung der "speziellen Nforce-Chipsatz-Fähigkeiten" blabla, aber das halte ich für Marketgeschwätzt, wie immer.

    Klar, ich sollte mal einen HD-Benchmark laufen lassen, aber nachdem das Kopieren von 1 GB Dateien von Festplatte auf dieselbe immer noch gleich ätzend lahm ist wie früher (unter Win2000, nicht Linux), habe ich keine Lust zu.

    Vielleicht weiß jemand anders genauere Daten.

  16. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: mefi 17.07.04 - 20:01

    Also jungs,
    wo befindet sich im MVMixer die option "Analog Output" und "Digital Output" jeweils mit einem netten häckchen zum an/aus machen wie bei Soundstorm?

    Das war mein wichtigstes Feature!!!
    ich will ja nicht meine monitor-boxen hören wenn ich mir schöne musik reinziehe und nicht immer flashspielchen über meine surroud-anlage hören. außerdem gibt es eh ein delay zwischen digital und analog, bei mir jedenfalls, kann auch am DD-receiver liegen.

    oder stimmt es doch nicht was nvidia da so schreibt:
    "Mit NVIDIA® NVMixer haben Sie auf allen Systemen mit einem NVIDIA nForce™ Medien- und Kommunikationsprozessor vollständige Kontrolle über alle Aspekte der Audio-Wiedergabe.
    ...
    NVMixer unterstützt alle NVIDIA nForce-Systeme auf Basis eines NVIDIA-Audioprozessors (APU), NVIDIA SoundStorm™ oder einer softwarebasierten Audiolösung."

    NVMixer sieht sehr viel schöner aus, das stimmt. toll.

    guss
    mafi

  17. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: mefi 17.07.04 - 22:02

    die einzige möglichkeit analog ein und auszuschalten ist über den speaker wizard, also unzumutbar mal eben was umzuschalten.

    da ändert sich wohl was an folgender stelle in der registry:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{*hier deine nummer*}\0013\Settings\APU
    und zwar:
    "AnalogOutputEnable"=hex:00,00,00,00
    "DigitalOutputEnable"=hex:01,00,00,00

    meine idee war: einfach ein A-On.reg und eine A-Off.reg datei
    anzulegen mit den passenden werten. funzt jedoch leider nicht.
    wahrscheinlich hat der mvmixer intern zur laufzeit noch
    variablen.

    hat einer ne idee?

    gruss
    mefi

  18. Re: Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

    Autor: Marce 17.06.05 - 16:40



    Toller Treiber.
    Bei Spielen kommt aus den hinteren Boxen nix raus. Find ich ganz klasse, auch wenn ich auf clone stelle. (nur der wmedia player funzt in 5.1 sonst keine anwendung(weder winamp noch sonique) find ich echt beschi...
    kann mir bitte jemand helfen??

    danke
    Marc

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. Tetra GmbH, Melle
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28