1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Golem.de 22.06.04 - 10:46

    Der deutsche Halbleiterhersteller Infineon hat auf dem VLSI Symposium in Hawaii gemeinsam mit IBM den ersten 16-MBit-Magnetoresistive-RAM-Prototypen (MRAM) vorgestellt. MRAM-Chips speichern die Informationen mit einer magnetischen Ladung und nicht mehr - wie herkömmliche Speicherchips - in elektrischen Ladungen.

    https://www.golem.de/0406/31882.html

  2. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: MaX 22.06.04 - 10:51

    "16-Megabit-MRAM-Speicher-Prototypen"

    Wie kommen die den auf die Idee die Größe in Megabit und nicht Megabyte anzugeben. Das ist doch marketingverarsche pur.

  3. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: CK (Golem.de) 22.06.04 - 10:54

    MaX schrieb:
    > "16-Megabit-MRAM-Speicher-Prototypen"
    >
    > Wie kommen die den auf die Idee die Größe in
    > Megabit und nicht Megabyte anzugeben. Das ist
    > doch marketingverarsche pur.

    Weil das bei den Komponenten üblich ist, auch bei DDR-SDRAM-Chips ist das so. Erst wenns Module werden, redet man in der Regel von Megabyte oder Gigabyte.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  4. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: wurst 22.06.04 - 11:04

    MaX schrieb:
    >
    > "16-Megabit-MRAM-Speicher-Prototypen"
    >
    > Wie kommen die den auf die Idee die Größe in
    > Megabit und nicht Megabyte anzugeben. Das ist
    > doch marketingverarsche pur.


    Das ist absolut üblich, bei RAM-Bausteinen von Megabit zu reden.

  5. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: hypersurf 22.06.04 - 11:40

    klingt ja alles ganz schön und ganz gut.. aber da muß sich in der softwareentwicklung einiges tun..

    was soll ich machen, wenn mein betriebssystem absäuft?
    rebooten?
    oh jeh.. ist ja noch alles genauso!
    den speicher löschen?
    prima.. alles futsch...

    in gewisser weise bin ich über die zweiteilung in arbeits- und massenspeicher schon ganz froh....

  6. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Hurricane 22.06.04 - 12:00

    hypersurf schrieb:
    > was soll ich machen, wenn mein betriebssystem
    > absäuft?
    > rebooten?
    > oh jeh.. ist ja noch alles genauso!
    > den speicher löschen?
    > prima.. alles futsch...

    hast was vergessen:

    ein richtiges betriebsystem nutzen?
    geht nicht weil zu dumm!?

    nichts für ungut, aber so isses doch leider...

  7. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Ihr Name: 22.06.04 - 12:06

    auch linux kann crashen

  8. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Lukas 22.06.04 - 12:14

    Ein ordentlich installiertes Windows crasht nicht :-)

  9. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: neti 22.06.04 - 12:15

    zumindest nicht allzuoft :-)

  10. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: MaX 22.06.04 - 12:18

    OK, OK ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. ;-)

  11. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: ark 22.06.04 - 12:25

    man denke ausser an Pcs noch an Speicher-Sticks und Digicams. Wenn da mal richtig Speed dahinter ist, dann machts au mehr Spass ;)

    btw: Ich hab Linux aufm Notbook und Windows aufm Pc und ich kann keine Aussage machen, welches System jetzt "besser" wäre...

  12. Firmen

    Autor: Johnny Cache 22.06.04 - 12:31

    Nicht jeder ist noch im Kindergarten, in Firmen kann man gegen die vorgeschriebenen Programme nichts machen, damit ist auch das OS klar.

  13. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: $pawn 22.06.04 - 13:12

    Dann tausch doch mal die 2 Systeme.

    Mach ein Windows auf dein Notebook und ein Linux auf deinen Heim-PC.
    Vielleicht fällts dir dann einfacher zu sagen was besser ist.

  14. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Freak 22.06.04 - 13:40

    Ich glaube kaum, dass man hier einen so immensen Unterschied spüren wird, hier kommt es doch vermutlich nicht nur auf den Speicher drauf an, sondern mit welcher Technik die Daten übertragen werden.
    Wenn ich nen USB 2.0 oder sogar 1.1 hab wird man da vermutlich nich allzu viel davon zu spüren bekommen oder täusche ich mich da?!?!

  15. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: gali 22.06.04 - 13:47

    naja, man kann einfach schneller fotos nacheinander schiessen - oder grössere auflösungen fahren für nen Film , ...... für Übertragen aber, hast Du vielleicht recht

    gruss g.

  16. Re: Firmen

    Autor: Suomynona 22.06.04 - 15:04

    Jeder Firma, die sich von extern vorschreiben laesst welche Software sie einsetzt, ist keine unabhaengige Firma mehr...

    Nicht jeder kommt aus dem M$-gesponserten Kindergarten und ist dazu erzogen worden den eigenen Tellerrand als das "Ende des Universums" zu betrachten.

  17. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Do TienDu 22.06.04 - 15:04

    Deine Dummheit soll verziehen werden.
    Lies: https://www.golem.de/0311/28575.html
    Denke : Wieviel bit hat dein RAM jetzt ? Nicht die Grösse.

  18. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: MaX 22.06.04 - 15:26

    Was willst du damit sagen? Ja, ich gebe zu, dass ich mein RAM nicht in einzelnen Komponenten kaufe. Deshalb sind mir die üblichen Einheiten nicht geläufig. Aber was hat der Artikel "Magnetische Datenaufzeichnung bis zu Tausend Mal schneller?" damit zu tun?
    Und was soll die Frage "Wieviel bit hat dein RAM jetzt?" und vorallem der Nachsatz "Nicht die Grösse."? Bit in Byte umrechnen kann ich ja noch, aber deine Frage überfordert mich.

  19. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: Jimmy 22.06.04 - 16:37

    Erst denken, dann das Maul aufreissen ;-(

  20. Re: Erster 16-MBit-MRAM-Prototyp - auf dem Weg zum besseren PC?

    Autor: MaX 22.06.04 - 16:50

    Das hat mit denken nix zu tun, Angaben in MegaBit sind für mich unüblich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.799€
  2. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  4. 3.999€ statt 4.699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme