1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

Asus P4C800-E Deluxe: IDE,SATA,RAID Wirrwar ;-/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Asus P4C800-E Deluxe: IDE,SATA,RAID Wirrwar ;-/

    Autor: Fischlein 29.06.04 - 01:31

    ein fröhliches *blubb* ;-)

    ich habe mir einen neuen rechner assembled mit dem im betreff genannten mainboard. bereits viele rechner wurden durch meine hände gebaut, doch mit SATA etc. hatte ich noch nie was zu tun. mit dem rechner bin ich ganz zufrieden, doch eine sache verwirrt mich ein wenig. deswegen habe ich den weg in dieses forum gesucht und gefunden, in der hoffnung jemand kann mir helfen, bzw. mich aufklären. gut. fangen wir mal an. *blubb*.
    zuerst möchte ich sagen wie ich das ganze nutzen will bzw. nutze. und zwar folgendermassen:

    Primary IDE Master: Normale ATA133 HDD
    Secondary IDE Master: CD-ROM
    S-ATA Port: z.Zt. Nichts (evl. später mal)

    Ich zeige jetzt wie ich im BIOS die einstellungen eingestellt habe, die mit dem ganzen IDE,SATA,RAID zeugs zu tun haben. meiner meinung nach gibt es da nur zwei kategorien. das ganze kommentiere ich dann noch:


    [Main]
    > [IDE Configuration]
    - Onboard IDE Operate Mode [Enhanced Mode]
    - Enhanced Mode Support On [S-ATA]
    - Configure S-ATA as RAID [No]
    - IDE Detect Time Out (Sec) [35]

    1. Das habe habe ich so gelassen, da ich kein altes OS verwende. (XP).
    2. Hier habe ich das auf S-ATA damit der enhanced mode auf S-ATA läuft (später bau ich sicher mal eine S-ATA ein).
    3. S-ATA als RAID brauche ich nicht, also "No".
    4. Habe ich so gelassen.



    [Advanced]
    > [Onboard Devices Configuration]
    - Onboard Promise Controller [Enabled]
    - Operating Mode [IDE]

    Hier bin ich garnicht mal so sicher wie das nun zu verstehen ist. ist dieser controller nur für S-ATA gedacht? ich habe ihn nun auf enabled da ich nicht sicher bin. da ich wie oben erwähnt eine ATA133 platte verwende habe ich das auf IDE.


    JETZT das eigentliche wirrwar ;-).
    Es dürfte nun klar sein was ich habe und wie ichs eingestellt habe.
    Also: Wenn ich den rechner boote (vor dem OS) kommt:

    "SATA378TM Fasttrak...." (oder so ähnlich)
    "Detecting.... "
    "No devices found. BIOS not installed.

    Mir ist klar, es wird am S-ATA port geschaut ob ein gerät angeschlossen ist. Blos, da ich z.Zt. keine S-ATA HDD nutze, kann ich diese überprüfung nicht ausschalten? dies könnte eventuell der obige punkt sein, das der onboard controller nur mit S-ATA zu tun hat. naja mal abwarten was ihr mir antwortet ;-). ok weiter.

    jetzt kommt das ganze im geladenen betriebssystem.
    im gerätemanager sehe ich nun einen eintrag wie folgt:

    [+]SCSI-und RAID-Controller
    - WinXP Promise FastTrak 378(tm) Controller (Gelbes ausrufezeichen, "Das Gerät kann nicht gestartet werden")

    So. Hier frage ich mich nun folgende punkte:
    1. Wieso habe ich im gerätemanager einen SCSI/RAID eintrag obwohl ich keine geräte verwende? dies könnte wieder damit zusammenhängen das der onboard controller wirklich nur der S-ATA controller ist ;-). dann frage ich mich aber spätestens jetzt, welches wäre denn dann der ATA controller und wieso ist dieser nicht als onBoard gelistet?

    2. Was ist zu tun das dieser eintrag nicht vorhanden ist, sofern meine vermutung im ersten punkt nicht stimmt?



    So ihr lieben. ich hoffe ihr könnt mir das erklären und ich hoffe ihr konntet meinen text verstehen.
    Fischlein!

  2. Re: Asus P4C800-E Deluxe: IDE,SATA,RAID Wirrwar ;-/

    Autor: Michael P. 01.07.04 - 13:18

    Hallo Fischlein ;-)

    [Main]
    > [IDE Configuration]
    - Onboard IDE Operate Mode [Enhanced Mode]
    - Enhanced Mode Support On [S-ATA]
    - Configure S-ATA as RAID [No]
    - IDE Detect Time Out (Sec) [35]

    Diese Einstellungen sind soweit in Ordnung !

    Das Problem was du hast liegt hierin:

    [Advanced]
    > [Onboard Devices Configuration]
    - Onboard Promise Controller [Enabled]
    - Operating Mode [IDE]

    Den onboard Controller musst du auf Disabled stellen !!
    Das Board hat 2 Raid Controller !
    Einen im Chipsatz und einen zusätzlichen auf dem Board !
    Diesen kannst du aber ruhig abschalten !
    Damit dürfte dein Problem behoben sein !

  3. Re: Asus P4C800-E Deluxe: IDE,SATA,RAID Wirrwar ;-/

    Autor: chest 17.07.04 - 12:06

    hallo ihr,

    habe ein frage im gleichen bereich...
    die konfigurationen von welchen ihr gesprochen habt, wie sollten die sein beim normalen betrieb einer einzelnen s-ata platte am normalen s-ata port und sonst keiner weiteren platte?
    in meinem bios ist nämlich "operating mode" auf "raid" eingestellt was ja nun eigentlich den betrieb zweier s-ata platten im raid-betrieb betreffen sollte (oder?) !? die andere einstellvariante ist "ide", hier würde ich jedoch denken, dass sich dies nur auf herkömmliche ide-platten bezieht, oder sehe ich das falsch?

    auf was sollte ich operating mode euerer meinung nach beim normalen betrieb einer s-ata platte einstellen, "raid" oder "ide"?

    danke ,gruß chest

  4. Asus P4C800 und Promise 378 mit Code10 Problem

    Autor: Wiamp 20.07.04 - 05:08


    Hallo

    Ich finde der FastTrek378 ist ein total bescheidener Controller
    mit einer miserablen Treiberunterstützung.

    Ich fahre Win2003 Server und dieser Controller auf dem Ausus
    P4C800-E ist der reinste wahnsinn.

    Also der Promise hat einen IDE133 Anschluss an dem ich
    2 IDE Platten ganz normal ins Windows reinhängen will.

    Ich habe die beiden Platten einzeln als Raid 1+0 konfiguriert
    also 2 Arrays, den Modus des Promisecontrollers hab ich auf RAID gestellt , das ist eigentlich der Trick an der Sache ...

    so lief die Sache nun über ein halbes Jahr bei mir
    jetzt ist mir die Kiste ganz übel abgeschmiert und
    jetzt krieg ich meinen PC mit 14 IDE Festplatten langsam wieder zum laufen nur den verdammten Promise 378 kostet mich die ganze Nacht und Kopfzerbrechen.

    Es gab früher eine ganz gute Beschreibung des Problems im Internet.
    Ich weiß das man wenn man zwei einzelne IDE Platten in das System bringen (nicht-raid, 2 logische laufwerke) will über den gelben Anschluss am Asus P4C800-E Mobo dann muß der Controller als Raid konfiguriert werden und jede Platte einzeln als zwei Arrays.

    Soweit der "Trick" jetzt bitte nur noch hinkriegen das der BESCHEIDENE Treiber endlich startet ...

    ich kauf nie wieder ein Board mit nem Promise onboard ...
    kagg firma !!!

    Viel erfolg ich habs immer noch nicht laufen und das ganze
    ist echt TOTAL nervig !

    peace
    WiA
    muß man den Controller als

  5. Re: Asus P4C800 und Promise 378 mit Code10 Problem

    Autor: Tama 02.08.04 - 21:39

    Hi all!

    Ich bin Peter aus Ungarn, so erschuldingung für dem schlechtes Deutsch :)
    So, ich habe die selbe problem, gelbes (!) beim promise fasttrak..
    Bis jetzt war alles in ordnung, und es hat funktioniert, aber ich habe WIndows neu installiert, und habe diese problem...
    (Win XP prof + sp1 HUN)
    Wenn jemand hat lösung bitte schreib mir auf : tama1983@freemail.hu
    oder tama@rlan.hu

    Danke vielmals :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. Hays AG, Krailling
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite