Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cognizant: John McAfee will…

und dann google mail nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und dann google mail nutzen?

    Autor: genab.de 13.02.14 - 10:23

    was soll das denn bringen wenn man dennoch google mail nutzt?

    diese Tür bleibt immer offen


    Mein Opa hat damals zum dritten reich immer gesagt, Sie haben nicht gewusst was da alles ablief, am anfang war ja alles super, und dann war man in dem sumpf


    wir werden wohl das gleiche unseren kindern sagen, wenn eines Tages alles überwacht und kontrolliert ist..


    hab schon angst, wenn mich mal mein Kind fragt, pappa, hast du damals auch google mail genutzt?

    ja sag ich, das war so praktisch und gut... icvh habe nicht gewusst das dies der angang vom ende war

  2. Re: und dann google mail nutzen?

    Autor: jack_torrance 13.02.14 - 11:14

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab schon angst, wenn mich mal mein Kind fragt, pappa, hast du damals auch
    > google mail genutzt?
    >
    > ja sag ich, das war so praktisch und gut... icvh habe nicht gewusst das
    > dies der angang vom ende war
    Doch, ich glaube schon, dass Sie es (spätestens jetzt) wissen und jederzeit aussteigen können. Steigen Sie um auf posteo oder zumindest GMX oder Web.de (wieviel besser das gegenüber Google ist, kann ich nicht einschätzen).
    Nutzen Sie Verschlüsselung per Thunderbird-Client o.ä.

    Nur schreiben Sie nicht, Sie hätten von nichts gewusst. Ich denke, wer in den letzten Jahren mal golem offen hatte, sollte seit einiger Zeit wissen, was ungefähr abläuft.

  3. Re: und dann google mail nutzen?

    Autor: genab.de 13.02.14 - 11:17

    es ist und bleibt aber sehr praktisch....

    adi hatte uns auch Vollbeschäftigung gebracht, (wobei ich nichts davon gut finde!!!)

    nur mal so

    das prinzip erst abhängig machen, und dann nicht mehr los lassen-.....

  4. Re: und dann google mail nutzen?

    Autor: jack_torrance 13.02.14 - 13:42

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das prinzip erst abhängig machen, und dann nicht mehr los lassen-.....
    Eine wirkliche Abhängigkeit besteht nicht.
    Es ist Faulheit oder vornehm ausgedrückt: Trägheit.

    Wen wundert's, bei einer Gesellschaft, die unter (Leistungs-)Druck steht und keine Zeit oder Kraft mehr für Alternativen hat^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Essen
  2. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. Modis GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28