1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Top-Level-Domains: Millionen Anfragen…

Einfach nicht mitmachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 16:22

    Kennt wer nen vernünftigen DNS server, der diese ganzen hipster-TLDs nicht resolved?

    Man muss ja nicht jeden quatsch unterstützen...

  2. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: der kleine boss 14.02.14 - 17:08

    Kann die hosts-datei keine wildcards?
    127.0.0.1 *.berlin

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  3. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 17:24

    Geht meines Wissens nach nicht. Ist aber auch unpraktisch.
    Ich hatte nicht vor die hosts datei mit tausenden Einträgen zu verschmutzen, die man, wie es aussieht, für absehbare zeit regelmäßig erweitern müsste. Zumal man damit auch kein vernünftiges NXDOMAIN bekommt. Einen DNS proxy braucht es da wohl schon für.

  4. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: TheUnichi 14.02.14 - 19:26

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennt wer nen vernünftigen DNS server, der diese ganzen hipster-TLDs nicht
    > resolved?
    >
    > Man muss ja nicht jeden quatsch unterstützen...

    Warum?
    Wer zwingt dich dazu, welche zu registrieren?
    Kostet es dich irgendwas?
    Was ist dein Problem?

  5. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 19:32

    Ich glaub da liegt ein verständnisproblem vor.

    Mich zwingt natürlich niemand dazu solche domains zu registrieren. Aber andere leute werden das sicherlich machen. Da ich diese TLDs aber ablehne würde ich gerne einen DNS haben, der alle klassischen TLDs resolved, NICHT JEDOCH diese neuen Irgendwas-TLDs.

  6. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: inb4 14.02.14 - 22:15

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub da liegt ein verständnisproblem vor.
    >
    > Mich zwingt natürlich niemand dazu solche domains zu registrieren. Aber
    > andere leute werden das sicherlich machen. Da ich diese TLDs aber ablehne
    > würde ich gerne einen DNS haben, der alle klassischen TLDs resolved, NICHT
    > JEDOCH diese neuen Irgendwas-TLDs.

    Warum lehnst du diese TLDs ab?

    "640K ought to be enough for anybody." - Linux Torvalds

  7. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 23:50

    Weil sie das Prinzip des DNS pervertieren. Statt eines geordneten Namensraumes von hierarchischen Domains degeneriert es, durch die Menge generischer TLDs, mehr und mehr zu einer flachen strukturlosen Menge von Namenseinträgen.

    Man kann als weitere Kritikpunkte noch die aktuellen Umstände anführen, die zu diesen gTLDs geführt haben. Etwa dass die ICANN sich, und den ggf. jeweiligen registries, damit ein gutes Einkommen sichert etc. aber das trifft nicht den Kern meiner Kritik an dieser Praxis. Es ist eher, dass es völlig entgegen der Grundprinzipien des DNS ist.

    Mit den neuen TLDs treten dann zwar auch wieder Konflikte auf, namensrechtlicher kram etc, aber die gibts ja bisher auch, daher sollte man das nicht überbewerten. Widerspricht aber zugleich auch der Theorie, dass durch die neuen TLDs der gesamte Namensraum des Maßgeblich DNS erweitert wird. (Bsp: es wird wohl für die allermeisten egal sein, ob sie sich vw.de, .fr, .it oder vw.com nicht registrieren werden können, oder bla.vw, da wohl jede Kombination in einer Domain mit einem Markennamen nicht registrierbar ist bzw. rechtlichen ärger provoziert)

  8. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Poison Nuke 15.02.14 - 00:17

    grundsätzlich bin ich komplett deiner Meinung, es ist eine Verwahrlosung und unnötige verkomplizierung des Namensraums, insbesondere weil der Wartungsaufwand drastisch steigt und die Zuverlässigkeit im gleichen Maße sinkt (jede TLD darf ihre eigenen DNS-Root-Server haben, die müssen alle in der Root-Zone gepflegt werden und wenn mal doch einer ausfällt, dann ist die ganze Zone tot.

    Bei wenigen großen TLDs ist das ganze technisch wesentlich resilenter und ausfallsicherer.


    Allerdings wurde die Entscheidung leider getroffen und ab jetzt kann man nichts mehr dagegen unternehmen. Und rein technisch betrachtet kannst du einen DNS-Resolver nicht dazu bringen, bestimmte TLDs zu ignorieren, zumindest nicht mit den mir bekannten Resolvern und eventuell ohne Hacks.

    Greetz

    Poison Nuke

  9. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: tribal-sunrise 15.02.14 - 10:26

    Und was hat das nun mit dem genutzten DNS zu tun? Wenn Du solche Domains "boykottieren" und nicht nutzen willst dann darfst Du sie eben nicht _eingeben_ oder entsprechende Links _anklicken_. Wenn Du das nicht tust spielt es aber dann auch keine Rolle ob Dein von Dir genutzter DNS sie nun auflöst oder eben nicht.

    Davon ab ist das insgesamt natürlich ziemlich sinnfrei denn wenn man eine Information braucht, die beispielsweise ein Hersteller auf seiner Webseite anbietet, dann sehe ich doch nicht zuerst nach unter welcher TLD der Hersteller seine Webseite registriert hat und ob es Alternativen gibt. Die Entscheidung wurde gefällt und die Nutzer werden das durch Nicht-nutzung nicht mehr rückgängig machen - im Endeffekt schadet man sich nur selbst damit weil man dann ggf. an Infos nicht mehr herankommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.14 10:29 durch tribal-sunrise.

  10. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: JTR 15.02.14 - 12:06

    Die meisten Endkunden finden eine Internetseite über Google. Welche Domain sie hat ist inzwischen absolut schnuppe.

  11. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Pwnie2012 15.02.14 - 16:04

    die signatur ist falsch, Linus hat das nie gesagt, Gates auch nicht!

  12. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: inb4 15.02.14 - 23:12

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die signatur ist falsch, Linus hat das nie gesagt, Gates auch nicht!

  13. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.02.14 - 10:35

    *facepalm*

    Einfach die Seiten nicht besuchen? Schonmal daran gedacht? Wo kein Request ist kommt auch kein Reply.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Poison Nuke 17.02.14 - 10:39

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *facepalm*
    >
    > Einfach die Seiten nicht besuchen? Schonmal daran gedacht? Wo kein Request
    > ist kommt auch kein Reply.

    du schaust bei jedem Link vorher erst, welche Zieldomain du da gleich besuchen wirst?

    Greetz

    Poison Nuke

  15. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.02.14 - 10:41

    Wer ein Problem mit custom TLDs hat, der achtet auch darauf. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.14 10:42 durch Lala Satalin Deviluke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. medneo GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Petition eingereicht: Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft
    Petition eingereicht
    Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft

    Gibt es bei Tesla-Modellen technische Probleme, die zum unbeabsichtigen Beschleunigen der Elektroautos führen? Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA will sich zahlreiche gemeldete Vorfälle nun genauer anschauen und über eine offizielle Untersuchung entscheiden.

  2. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend ist das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht worden: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  3. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr als 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.


  1. 12:52

  2. 21:04

  3. 15:08

  4. 13:26

  5. 13:16

  6. 19:02

  7. 18:14

  8. 17:49