Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: VG Media…

Da ist googles Vorschlag aber doch vernünftig.

  1. Beitrag
  1. Thema

Da ist googles Vorschlag aber doch vernünftig.

Autor: sedremier 19.02.14 - 08:23

Ich bin ja sonst kein besonderer Freund von Datenkrakentum, aber hier muss ich einfach sagen: Richtige Lösung für das Problem.

Problem: Schon Zeitungen wissen: Die meisten Nachrichten werden gelesen in dem die Titelzeilte gelesen wird, dann eine spontane Entscheidung für "oh?" und der Untertitel wird gelesen und dann kommt eine RIESENGRUPPE die dann aufhört und mehr eigentlich gar nicht lesen will.
Damit ist das verwenden von Titel und Subtitle die effektivste Art Nachrichten darzustellen, was im Grunde jedes Newsblog weiss und macht.
Wenn Google jetzt hier eben diesen wesentlichen und für die meisten Menschen interessanten Beiträge auf eine Art sichtbar macht, die die originalen Herausgeber ohne Möglichkeit der Werberendite oder dem Anbringen von weiteren Angeboten verbleiben läßt, so ist dies wohl eher "unangemessen".

Nun ist es aber so, dass die Clicks, die durch google-news generiert werden KÖNNTEN nie generiert werden, weil:
- Entweder ist man mit Titel und Subtitel drin, und die Nachrichten werden wahrgenommen, aber die Seite nur selten besucht.
- Oder man ist nur mit Titel drin, dann wird der Punkt zu "ich will mehr wissen" vermutlich nur sehr sehr selten erreicht und man geht unter den anderen Beiträgen unter.
- Oder man ist gar nicht drin, dann wird man wirklich nicht wahrgenommen.

Standpunkt Verlag:
- Am liebsten will ich das Geld, dass Google macht für mich haben, ist doch mein Inhalt.

Standpunkt Google:
- Nein.

Angebot Google:
- Ihr sucht euch aus, was ihr kostenlos in der Liste haben wollt.

Forderung Verlag:
- GEEEEELD.

Vorschlag:
- Verlage müssen Artikel, die sie gelistet haben wollen bei Google 'reinstellen' und Google dafür dann ein wenig Geld geben. Sozusagen als Ausgleich für die Werbung die Google dann für ihre Seite macht. Das geht auch Pauschal für alle News aus der Quelle. Ansonsten halt nicht. Einfach gar nicht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Da ist googles Vorschlag aber doch vernünftig.

sedremier | 19.02.14 - 08:23
 

Re: Da ist googles Vorschlag aber doch...

Haudegen | 19.02.14 - 19:42

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

  1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

  2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
    Elektroautos
    Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

    Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

  3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


  1. 07:41

  2. 07:13

  3. 22:07

  4. 13:29

  5. 13:01

  6. 12:08

  7. 11:06

  8. 08:01