1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Irrational Games: Ken Levine schließt…

Das EA-Prinzip

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das EA-Prinzip

    Autor: Clown 19.02.14 - 10:43

    ..schlägt um sich..
    Statt ein seit Jahren funktionierendes Team, das die Stärken und Schwächen der jeweiligen Mitarbeiter sehr wohl kennt und einzusetzen weiß, am Leben zu erhalten um davon langfristig schließlich zu profitieren, lieber den sehr kurzsichtigen aktiengesteuerten Weg einschlagen. Macht total viel Sinn...

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  2. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: wmayer 19.02.14 - 10:58

    Ich dachte EA produziert nur (immer schlechtere) Fortsetzungen und versucht nicht neue Wege zu gehen.

  3. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: textless 19.02.14 - 11:18

    Mit "Titanfall" scheint EA auf einem sehr guten Weg zu sein.

  4. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: wmayer 19.02.14 - 11:20

    Ja die Beta war schon spaßig. :)

  5. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: Muhaha 19.02.14 - 11:44

    textless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit "Titanfall" scheint EA auf einem sehr guten Weg zu sein.

    EA finanziert die Entwicklung lediglich, meines Wissens haben die CoD-Erfinder kreativ freie Hand.

  6. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: Anonymouse 19.02.14 - 11:50

    Was ich bisher davon gesehen habe, hat mich nicht so sehr angesprochen. Sieht für mich halt wie eine Erweiterung von CoD aus.
    Aber zwischen gucken und selbst spielen besteht ja doch ein großer Unterschied.

  7. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: Clown 19.02.14 - 11:59

    Ja auch. Der kurzfristige, statt der langfristige Weg eben.
    Gemeint war aber, dass sie ebenfalls ständig Studios dicht machen.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  8. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: wmayer 19.02.14 - 12:02

    Im Prinzip wird das hier auch nicht dicht gemacht, sondern verkleinert um andere Projekte anzugehen. Es ist also eher eine Richtungsänderung inkl. Verkleinerung.

  9. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: Clown 19.02.14 - 12:53

    Du willst auch nur aus Prinzip dagegen argumentieren, oder?
    Tatsache ist, dass das funktionierende Team auseinander genommen wird..

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  10. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: wmayer 19.02.14 - 14:19

    Nö. Für mich ist eben was vollkommen anderes. Allein schon dadurch, dass es nicht von außen (Publisher) kommt, sondern von innen, dem "Teamleiter" selber und auch weiter Spieler erstellt werden sollen und dies mit dem gleichen Kernteam.

  11. Re: Das EA-Prinzip

    Autor: Clown 19.02.14 - 14:30

    Von wo aus das kommt ist völlig irrelevant. Und er hat ja auch nicht von Gesundschrumpfen geredet, was die These des bisher funktionierenden Teams unterstreicht.
    Für mich klingt das entweder nach Kurzschlussentscheidung oder Midlife-Crisis und egal welches davon: Tatsache ist, dass das Team auseinandergerissen wird und am Ende was viel kleineres übrig bleibt (übrigens von Kernteam hatter auch nichts gesagt, sondern nur, dass Etliche entlassen werden, unbeachtet der Nähe zu ihm - wenn Du da mehr Infos hast, darfst Du die natürlich gerne preis geben...).

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. 9,99€
  4. (-15%) 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China