1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…

Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: AntonZietz 21.02.14 - 08:42

    Ähhh.. Mein Cousin,13 Jahre will nicht mehr WhatssApp nutzen, da wir Erwachsenen ihm eingeprügelt haben, daß facebook "böse" ist.

    Da er auch weiterhin mit seinen Freunden chatten möchte, ist die Verständigung auf einen neuen Dienst nötig.

    Bei den Kids verbreitet sich jetzt TELEGRAM.

    Nur falls es jemanden interessiert oder vor einer ähnlichen Frage steht.

    (Klar gibt tausen pros und contras und Alternativen, aber im direkten Vergleich zu WhatsApp ist Telgram sogar besser. Und es verbreitet sich rasant :-)

    Fertig aus!

    /thread

  2. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: flasherle 21.02.14 - 08:52

    wieso sollte man telegramm nutzen wo man doch weiß das die russen noch schlimmer als die amis sind? das macht doch gar kein sinn

  3. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: jack_torrance 21.02.14 - 08:58

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso sollte man telegramm nutzen wo man doch weiß das die russen noch
    > schlimmer als die amis sind? das macht doch gar kein sinn
    Super Beitrag.
    Überhaupt kein rassistisches Klischee^^

    Von offener API scheinst du auch nicht viel zu verstehen?!
    M.M.n. ist für junge Menschen Telegram zur Zeit die beste Entscheidung.

  4. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:03

    Sind die "jungen Menschen" nicht eh alle bei Facebook? Warum sollte sie das dann stören?

  5. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: flasherle 21.02.14 - 09:05

    was hat das mit rassismus zu tun?

    du hast schon die nachichten verfolgt in den letzten wochen und monaten, mit geheimdiensten, backdoors ins software für diese und so weiter?

  6. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: indeed934 21.02.14 - 09:06

    Telegram ist auch nice, wg. Dekstop Clients.

  7. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:08

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die "jungen Menschen" nicht eh alle bei Facebook? Warum sollte sie das
    > dann stören?

    Facebook ist dabei jüngere Nutzer zu verlieren, weil die mobilen Apps wie eben WhatsApp, Snapchat oder Instagram für diese Zielgruppe scheinbar attraktiver sind.

    Einfach mal nach "facebook verliert junge nutzer" suchen dazu gibt es dutzende Artikel.

  8. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Markus M. 21.02.14 - 09:09

    Telegram nutze ich auch. Bleibt nur zu hoffen, dass das nicht nur ein kurzes Aufbäumen ist. Sofern man wechseln möchte, sollte man im eigenen Interesse seinen WhatsApp-Account sofort löschen und anschließend seine Kontakte per SMS anschreiben. Hat bei mir Wunder gewirkt. Inzwischen haben 10% meiner Freunde/Bekannten Telegram installiert. Immerhin ist es kostenlos und läuft auch auf Windows Phone und altern Android Versionen (was man Threema nicht behaupten kann).

  9. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Dino13 21.02.14 - 09:25

    Also Telegram sollte man aber nicht unbedingt wegen der Verschlüsselung benutzen. Die ist wohl laut Krypto-Experten mehr als veraltet.

  10. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Michael H. 21.02.14 - 09:28

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Telegram sollte man aber nicht unbedingt wegen der Verschlüsselung
    > benutzen. Die ist wohl laut Krypto-Experten mehr als veraltet.

    Aber dann sind doch die CxU Wähler alle glücklich wenn sie denken "jetzt sind wir sicher"... ala Schlandnet und EU-Mail ;)

  11. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Eckstein 21.02.14 - 09:32

    Nicht mehr. Seit auch die Eltern und Lehrer dort sind. :-)

  12. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: s1ou 21.02.14 - 09:44

    Ich als Cryptoexperte sage das die Einschätzung der Cryptoexperten mehr als falsch ist.

    Immer erst abwarten und Tee trinken. Wer die Verschlüsselung von Telegram bricht bekommt $200.000. Bisher hat sich die noch niemand abgeholt.

    Und der 'Cryptoexperte' der als schärfster Kritiker zitiert wird sagt ihm sind die paar Stunden die das knacken dauern würde zuviel arbeit für $200.000. Ähm ja.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 09:45 durch s1ou.

  13. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:46

    Unter Windows Phone gibt es keine offizielle App. Und die Apps die es gibt haben wohl noch einige Probleme wenn man sich die Bewertungen durchliest.

  14. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Eckstein 21.02.14 - 10:07

    Die Aufgabenstellung ist hier doch zweischichtig:
    1) will man Facebook seine (Mobilfunk-)Daten und Kontakte freizügig überlassen
    2) gibt es darüber hinaus die Möglichkeit sich auch vor der NSA zu schützen

    Und wie heisst es dazu heute so schön an anderer Stelle:
    "Smartphones sind eine inhärent nicht vertrauenswürdige Plattform." [blog.fefe.de]

    Punkt 2 wird also _deutlich_ schwerer als Punkt 1, wenn nicht sogar unmöglich solange man nicht auf Smartphones überhaupt verzichtet.

    So mein Verständnis der Dinge. Klärt mich gerne auf, falls ich mit irgendeiner Annahme falsch liegen sollte. :-)

  15. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Markus M. 21.02.14 - 10:09

    JanH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Windows Phone gibt es keine offizielle App. Und die Apps die es gibt
    > haben wohl noch einige Probleme wenn man sich die Bewertungen durchliest.

    Stimmt (bislang). Habe gestern alle sieben verhandenen Third-Party-Clients getestet und bin nun bei Chatogram hängengeblieben. Ist meiner Meinung nach am schnellsten/schönsten. Fehlen nur noch der verschlüsselte Chat und ein paar Kleinigkeiten.

  16. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: himbeertoni 21.02.14 - 10:11

    http://www.wpcentral.com/telegram-beta-february-windows-phone

    JanH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Windows Phone gibt es keine offizielle App. Und die Apps die es gibt
    > haben wohl noch einige Probleme wenn man sich die Bewertungen durchliest.

  17. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: JanH 21.02.14 - 10:16

    Vielen Dank für die Info!
    Die Webseite von denen ist in der Hinsicht ja sehr bescheiden.

  18. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Realist_X 21.02.14 - 10:29

    +1

  19. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Ratamahatta 21.02.14 - 10:44

    Telegram auch ich auch nur empfehlen... binnen der letzten 24 Stunden haben rund 80% meiner Massaging-Kontakte zu dieser App gewechselt!

    Wohin die Reise für jeden Einzelnen auch immer geht, ich hoffe nur, dass Herrn Zuckerberg Einkauf total in die Hose geht ;)

  20. Re: Wir nehmen jetzt TELEGRAM!

    Autor: Dino13 21.02.14 - 10:46

    https://telegram.org/apps
    Na so bescheiden aber auch nicht. Es gibt eben keine genau Ankündigung für WP, das stimmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 91,99€ (Bestpreis!)
  2. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  3. 111€ + Versand
  4. 111€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03