Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerk-Kamera von Linksys

Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: Eduard 04.04.06 - 22:39

    Hallo,
    Achtung, hier wird einiges verschwiegen.
    1. Wer kein Englisch kann muss schauen das er jemanden findet der Ihm es übersetzt, da alles auf Englisch ist. Finde ich Wort wörtlich Scheiße, da ich kein Englisch kann.
    2. Man kann im Internet die Übertragungen ansehen, jedoch nur 1 Jahr kosten los, danach fallen kosten an. Auch das wird hier einfach verschwiegen.
    Schade das hier keiner ehrlich war und es veröffentlichte.
    Oder hat jemand eine Deutsche Gebrauchsanweisung gefunden? Ich nicht.
    Gruß

  2. Re: Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: Mikih 18.12.06 - 21:14

    Eduard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > Achtung, hier wird einiges verschwiegen.
    > 1. Wer kein Englisch kann muss schauen das er
    > jemanden findet der Ihm es übersetzt, da alles
    > auf Englisch ist. Finde ich Wort wörtlich Scheiße,
    > da ich kein Englisch kann.
    > 2. Man kann im Internet die Übertragungen ansehen,
    > jedoch nur 1 Jahr kosten los, danach fallen kosten
    > an. Auch das wird hier einfach verschwiegen.
    > Schade das hier keiner ehrlich war und es
    > veröffentlichte.
    > Oder hat jemand eine Deutsche Gebrauchsanweisung
    > gefunden? Ich nicht.
    > Gruß
    >
    >

    man dann lern english!

  3. Re: Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: chairbodger 03.01.07 - 14:27

    Mikih schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eduard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    > Achtung, hier wird einiges
    > verschwiegen.
    > 1. Wer kein Englisch kann muss
    > schauen das er
    > jemanden findet der Ihm es
    > übersetzt, da alles
    > auf Englisch ist. Finde
    > ich Wort wörtlich Scheiße,
    > da ich kein
    > Englisch kann.
    > 2. Man kann im Internet die
    > Übertragungen ansehen,
    > jedoch nur 1 Jahr
    > kosten los, danach fallen kosten
    > an. Auch das
    > wird hier einfach verschwiegen.
    > Schade das
    > hier keiner ehrlich war und es
    >
    > veröffentlichte.
    > Oder hat jemand eine
    > Deutsche Gebrauchsanweisung
    > gefunden? Ich
    > nicht.
    > Gruß
    >
    > man dann lern english!
    >
    >


    vielen Dank, Du hast mich vor einem Fehlkauf bewahrt!

  4. Re: Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: Eduard 01.03.07 - 07:50

    Hallo Mikih
    Deine Antwort ist Sarkastisch.
    Es gibt auch noch andere Menschen die kein Englisch können und darum warne ich hier vor.
    Ich bin in Deutschland und nicht im Ausland,somit können es verlangen, das wenn es in Deutschland Verkauft wird,auch eine Deutsche Anweisung dabei liegt.
    Oder kaufst du Mikih dir ein Englisches Auto, wo das Lenkrad auf der Rechten Seite ist?
    Des weiteren habe ich festgestellt das dass Netzgerät unwahrscheinlich heiß wird, so dass man angst haben muß, das es schmoren wird.Ich bleibe dabei, ich würde es nie wieder Kaufen.
    Gruß Eduard






    Mikih schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eduard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    > Achtung, hier wird einiges
    > verschwiegen.
    > 1. Wer kein Englisch kann muss
    > schauen das er
    > jemanden findet der Ihm es
    > übersetzt, da alles
    > auf Englisch ist. Finde
    > ich Wort wörtlich Scheiße,
    > da ich kein
    > Englisch kann.
    > 2. Man kann im Internet die
    > Übertragungen ansehen,
    > jedoch nur 1 Jahr
    > kosten los, danach fallen kosten
    > an. Auch das
    > wird hier einfach verschwiegen.
    > Schade das
    > hier keiner ehrlich war und es
    >
    > veröffentlichte.
    > Oder hat jemand eine
    > Deutsche Gebrauchsanweisung
    > gefunden? Ich
    > nicht.
    > Gruß
    >
    > man dann lern english!
    >
    >


  5. Re: Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: laugks 15.03.07 - 17:19

    Eduard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > Achtung, hier wird einiges verschwiegen.
    > 1. Wer kein Englisch kann muss schauen das er
    > jemanden findet der Ihm es übersetzt, da alles
    > auf Englisch ist. Finde ich Wort wörtlich Scheiße,
    > da ich kein Englisch kann.
    > 2. Man kann im Internet die Übertragungen ansehen,
    > jedoch nur 1 Jahr kosten los, danach fallen kosten
    > an. Auch das wird hier einfach verschwiegen.
    > Schade das hier keiner ehrlich war und es
    > veröffentlichte.
    > Oder hat jemand eine Deutsche Gebrauchsanweisung
    > gefunden? Ich nicht.
    > Gruß
    >
    >
    ich denke mal wir leben im 21 jhr. und da sollte jeder schon ein bisschen englisch drauf haben. besonders auch die die sich ein wenig intensiver mit hard und software beschäftigen.

    wie meinst du das, dass es nach einem jahr was kostet?

  6. Re: Achtung, hier wird einiges verschwiegen bei der WVC54GC

    Autor: Oliver Lohse 23.05.07 - 15:08

    Hi,
    ich muss dir leider Unrecht geben.
    Es handelt sich bei dem Angebot um eine statische IP-Adresse. Das Angucken deiner Videos kannst du bis zur Vergasung betreiben. Dadurch, dass du jeden Tag eine neue IP-Adresse von deinem Provider bekommst, muss du diese also immer kennen um von wo anders deine Cam sehen zu können. Desshalb gibt es ein kleines Schnupperangebot diese für ein Jahr festzuschreiben und der Zugriff ist somit einfacher. Diese Dienste werden allerdings auch kostenlos bei DYDSL und DYDNS angeboten.

    Allerdings gebe ich dir in einem Punkt recht, die Kamera ist tatsächlich sch..., da sie sich in einem Linux-Netzwerk nicht einmal zeigen will, zumal es sich ja um ein Netzwerkgerät handelt welches eigentlich unabhängig vom BS sein sollte. Naja, dann bekommt LINKSYS von mir halt keine 100,- sonder eine andere Firma - ich bringe sie wieder zu Saturn zurück.

    MfG
    Oliver


    chairbodger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mikih schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eduard schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hallo,
    > Achtung, hier
    > wird einiges
    > verschwiegen.
    > 1. Wer kein
    > Englisch kann muss
    > schauen das er
    >
    > jemanden findet der Ihm es
    > übersetzt, da
    > alles
    > auf Englisch ist. Finde
    > ich Wort
    > wörtlich Scheiße,
    > da ich kein
    > Englisch
    > kann.
    > 2. Man kann im Internet die
    >
    > Übertragungen ansehen,
    > jedoch nur 1 Jahr
    >
    > kosten los, danach fallen kosten
    > an. Auch
    > das
    > wird hier einfach verschwiegen.
    >
    > Schade das
    > hier keiner ehrlich war und
    > es
    >
    > veröffentlichte.
    > Oder hat jemand
    > eine
    > Deutsche Gebrauchsanweisung
    >
    > gefunden? Ich
    > nicht.
    > Gruß
    >
    > man dann lern english!
    >
    > vielen Dank, Du hast mich vor einem Fehlkauf
    > bewahrt!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  3. Trianel GmbH, Aachen
  4. Rail Power Systems GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. Glasfaser Nordwest: United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten
      Glasfaser Nordwest
      United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten

      Das Bundeskartellamt prüft, ob Telekom und EWE durch ihr Joint Venture Glasfaser Nordwest für 1,5 Millionen Haushalte andere Netzbetreiber ausschließen. Dahinter stecken United Internet und Telefónica.

    2. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
      Zero Day
      Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

      Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.

    3. 20 Jahre Counter-Strike: Von der Mod zum Multiplayer-Hit
      20 Jahre Counter-Strike
      Von der Mod zum Multiplayer-Hit

      Am 19. Juni 2019 feiert Counter-Strike sein 20. Jubiläum. Golem.de blickt auf die Entstehungsgeschichte der populären Ego-Shooter-Reihe zurück und analysiert den Status quo.


    1. 10:10

    2. 09:40

    3. 09:24

    4. 09:12

    5. 08:56

    6. 08:38

    7. 08:03

    8. 07:18