1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Telekom will…

T-ISDN plus DSL bei 1&1 : rechtliches bei IP-Umstellung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T-ISDN plus DSL bei 1&1 : rechtliches bei IP-Umstellung?

    Autor: gol 24.02.14 - 18:32

    Wie sieht es in diesem Falle aus?

    Telekom stellt auf IP um, dann wäre ja 1&1 überflüssig.

    Dann geht wohl nur Anschlusse
    - Sprache und DSL bei Telekom
    - Sprache und DSL bei 1&1

    Wie schaut es bei laufenden Verträgen aus, kann man dann etwa 1&1 unter Bezug auf T-IP Umstellung ausserordentlich kündigen?

    Telekomanschluss kann man mit der eigenen, atuellen Fritzbox fortführen oder "mag" dies die Telekom nicht?

  2. Re: T-ISDN plus DSL bei 1&1...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.14 - 18:42

    die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. 1&1 zahlt ja jeden Monat sogar die Telekom Grundgebühr... Was wird dann daraus?

  3. Re: T-ISDN plus DSL bei 1&1...

    Autor: andy_0 24.02.14 - 18:59

    Warum wäre 1&1 als Reseller überflüssig? Der Reseller muss weiterhin eine Anschlussgebühr an die Telekom zahlen. Man zahlst schließlich für die Leitung, nicht für ein Leistungsmerkmal. ISDN ist natürlich nicht mehr möglich, Kunden die nicht vorher wechseln wird rechtzeitig gekündigt.

    Unangetastet bleibt weiterhin der Zugriff via Bitstromzugang (nur Internet, Telefonie, wenn vorhanden, mit VoIP), was die meisten Reseller wie z.B. 1&1 bereits heute fast ausschließlich nutzen.

  4. Re: T-ISDN plus DSL bei 1&1...

    Autor: Jordanland 24.02.14 - 21:48

    Soweit ich weiss zahlen die anbieter demnächst nurnoch für den Bitstromzugang eine Grundgebühr die niedriger ausfällt als die bisherige Pauschale für den Telefonanschluss bei der Tcom.
    Daher wechseln sogut wie alle auf DSL Telefonie da dies günstiger anzubieten ist.
    Das ISDN Netz an sich gibts schon seit glaube ich nem jahr nicht mal mehr im Netzbereich daher will die Tcom die auch loswerden.
    Teures Netz und wenig flexibilität sprechen nicht fürs ISDN.

    Ich schätze ebenfalls, dass euch rechzeitig ein neuer Vertrag unter die Nase gehalten wird mit IP Telefonie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programm-Manager*in (m/w/d) Advanced Clinician Scientist-Programm
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. SAP IS-H Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Thoraxklinik-Heidelberg gGmbH, Heidelberg
  3. Informatiker (m/w/d) Anforderungsmanagement und technische Entwicklung
    HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg
  4. Leiterin / Leiter (w/m/d) des Referats Cyber-Sicherheit bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute: Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll Convertible 8GB 128GB SSD + Microsoft 365 Family für...
  2. u. a. Geschenke für Gamer
  3. (u. a. Greenland für 6,97€, Die zweite Eberhofer Triple-Box für 11,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
    3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall

    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung