1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwangs-E-Mail: @facebook.com wird…

Wiebitte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wiebitte?

    Autor: triplekiller 25.02.14 - 10:15

    Wer einen Facebook-Account hatte, hatte automatisch eine E-Mail-Adresse? Mit IMAP oder "nur" POP3? SSL? Wieviel Speicherplatz?

  2. Re: Wiebitte?

    Autor: violator 25.02.14 - 10:25

    Lies doch mal den Text...

  3. Re: Wiebitte?

    Autor: y.m.m.d. 25.02.14 - 11:02

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies doch mal den Text...

    Im Text steht zu den gestellten Fragen nix. (Ausgenommen der ersten natürlich) Hast du einen anderen Artikel als ich?

  4. Re: Wiebitte?

    Autor: Yash 25.02.14 - 11:22

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Text steht zu den gestellten Fragen nix. (Ausgenommen der ersten
    > natürlich) Hast du einen anderen Artikel als ich?
    "E-Mails an eine @facebook.com-Adresse sollen dann an die persönliche E-Mail weitergeleitet werden, die der Nutzer zum Anmelden verwendet."

  5. Re: Wiebitte?

    Autor: firebird1976 25.02.14 - 11:37

    Das steht doch da!

    "Mitunter wurde die Änderung nicht bemerkt, da Facebook-Nutzer nicht wussten, dass ihre E-Mails im schlecht zugänglichen E-Mail-Programm der Facebook-Oberfläche landeten. "

  6. Re: Wiebitte?

    Autor: y.m.m.d. 25.02.14 - 11:48

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Im Text steht zu den gestellten Fragen nix. (Ausgenommen der ersten
    > > natürlich) Hast du einen anderen Artikel als ich?
    > "E-Mails an eine @facebook.com-Adresse sollen dann an die persönliche
    > E-Mail weitergeleitet werden, die der Nutzer zum Anmelden verwendet."

    Zur Erinnerung, die Fragen des OP waren: Mit IMAP oder "nur" POP3? SSL? Wieviel Speicherplatz?
    Was du zitiert hast ist wie es in Zukunft aussieht, nicht was das ursprüngliche "Facebook Mail" bot.

  7. Re: Wiebitte?

    Autor: y.m.m.d. 25.02.14 - 11:50

    firebird1976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht doch da!
    >
    > "Mitunter wurde die Änderung nicht bemerkt, da Facebook-Nutzer nicht
    > wussten, dass ihre E-Mails im schlecht zugänglichen E-Mail-Programm der
    > Facebook-Oberfläche landeten. "

    Zur Erinnerung, die Fragen des OP waren: Mit IMAP oder "nur" POP3? SSL? Wieviel Speicherplatz?
    Das die E-Mails in der Facebook-Oberfläche landen schließt ja eine pop/imap Schnittstelle nicht aus. Die Frage bzgl. dem Speicherplatz mal aussen vor...

  8. Re: Wiebitte?

    Autor: Endwickler 25.02.14 - 12:02

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einen Facebook-Account hatte, hatte automatisch eine E-Mail-Adresse?
    > Mit IMAP oder "nur" POP3? SSL? Wieviel Speicherplatz?

    So, wie ich es verstand, war das nur eine Adresse ohne die Möglichkeiten eines E-Mail-Servers.
    Eingänge landeten als Facebooknachrichten beim Benutzer und direkt in Facebook konnte man wohl Nachrichten als E-Mail oder so verschicken, die dann auch als Facebooknachrichten getarnt wurden.

    [de-de.facebook.com]

  9. Re: Wiebitte?

    Autor: wombat_2 26.02.14 - 19:44

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einen Facebook-Account hatte, hatte automatisch eine E-Mail-Adresse?
    > Mit IMAP oder "nur" POP3? SSL? Wieviel Speicherplatz?
    Würdest du das - also hypothetisch angenommen es wäre so, was es nicht ist - dann wirklich nutzen wollen? :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Planegg bei München
  2. Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC