1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britischer Geheimdienst: #GCHQ…

"und angemessen" hat mir gefallen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "und angemessen" hat mir gefallen

    Autor: sskora 25.02.14 - 13:48

    Der Staat darf also DDoS attacken fahren ... wie der Staat auch nicht rechtmäßig herangezogene Beweise (z.b. steuerCDs) nutzen darf ... Alle sind gleich, nur der Staat ist gleicher

  2. Re: "und angemessen" hat mir gefallen

    Autor: Phisto 25.02.14 - 14:31

    mMn ist der unterschied zwischen dem nutzen der steuerCDs und dieser spielart der, dass die cd geschichte lang und breit in den medien und auch gesellschaft beredet wurden ... d.h. wenn es eine große mehrheit gegeben hätte die es für nicht haltbar empfunden hätte diese cds zu kaufen dann wäre das auch nicht passiert (jaja ist auch nicht sicher aber ich denke es ist klar was ich meine) ... der geheimdienst macht was er will ohne das wir was erfahren DÜRFEN und können ... ich will hier keine lanze für geheimdienste brechen und behaupten sie hätten einen sinn, aber wenn schon, dann doch komplett transparent - nicht bei einem konkreten Projekt - aber bei den benutzten methoden, den einsatzhäufigkeit und allem anderen ...

  3. Re: "und angemessen" hat mir gefallen

    Autor: Heavens 25.02.14 - 16:22

    "Der Staat" darf so etwas nicht, nur die Geheimdienste, wobei die das theoretisch eigentlich auch nicht dürften sofern es strafbar ist. Im Normalfall bewegen sich die Geheimdienste jedoch ausserhalb des Gesetzes beziehungsweise nutzen Grauzonen und Schlupflöcher um ihre Ziele zu erreichen.

    Das liegt aber vorallem an der Aufgabenstellung durch den Staat. Sie arbeiten da wo die Polizei und die Gerichte nicht greifen können.

    Ob das gerechtfertigt werden kann bezweifle ich vorallem wenn man Aufwand und Ertrag der Aktionen vergleicht, aber die NSA und der GCHQ haben halt grosse Angst vor den pösen pösen Whistleblowern und "Terroristen" dementsprechend drückt der Staat beide Augen zu um die "Sicherheit der Allgemeinheit" zu gewährleisten.

    Das wird solange gutgehen bis es den Leuten (a.k.a. Volk) zu bunt wird und sie rebellieren, siehe Ukraine.

  4. Re: "und angemessen" hat mir gefallen

    Autor: /mecki78 25.02.14 - 16:42

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle sind gleich, nur der Staat ist gleicher

    Alle sind vor dem Gesetz gleich, aber Gesetz sind ja nur Wörter auf einem Stück Papier. Die können dir also gar nichts. Es kommt darauf an, was Exekutive und Judikative daraus machen und das Justitia blind ist, das kann man so oder auch so auslegen.

    /Mecki

  5. Re: "und angemessen" hat mir gefallen

    Autor: Aerouge 26.02.14 - 13:29

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sskora schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle sind gleich, nur der Staat ist gleicher
    >
    > Alle sind vor dem Gesetz gleich, aber Gesetz sind ja nur Wörter auf einem
    > Stück Papier. ...

    Glaube eher, das hier die Geheimdienste ÜBER dem Gesetz stehen, und es damit scheißegal ist wie es VOR dem Gesetz aussieht.

    Sieht man doch schön in den USA: Geheimgerichte, Geheimverfahren, Geheimgesetze. Alles unter luftdichtem Ausschluß der Öffentlichkeit. Ich glaube langsam, das Kafka wirklich in die Zukunft sehen konnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. über duerenhoff GmbH, Meckenbeuren
  4. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  2. 3,33€
  3. 21€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme