Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Massenweise…

Alter Hut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alter Hut

    Autor: /mecki78 27.02.14 - 15:30

    ca. 80% aller US Patente wurden mit so einem Programm erzeugt. Man weiß zwar nicht wie es heißt oder wo man es bekommen kann, scheint alles sehr geheim zu sein, aber nur so lässt sich erklären, dass diese ganzen US Pantente nur Trivialitäten beschreiben, die jedermann bekannt sind, aber das ganze verpackt in derart komplexe Sätze, dass sie kein Mensch versteht, und deren Aneinanderreihung in der Gesamtheit in der Regel dann auch wieder keinerlei Sinn ergibt. Anscheinend würfelt hier ein Programm nur aus vorgegeben Bausteinen etwas zufällig zusammen und beurteilt dann am Ende die Brauchbarkeit des Patents und wenn es einen gewissen Score-Wert überschreitet, wird es beim Patentamt eingereicht. Dort arbeiten in den USA zum Glück auch nur Beamter, deren Sachverstand nicht einmal ausreicht um diese Dokumente geistig zu "parsen", weswegen sie mehr oder weniger blind durchgewunken werden.

    ;-)

    /Mecki

  2. Re: Alter Hut

    Autor: quadronom 27.02.14 - 17:26

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese Dokumente geistig zu "parsen"

    Der hat mir gefallen!

    %0|%0

  3. Re: Alter Hut

    Autor: Sarowie 02.03.14 - 18:40

    Diese Form von Paper wird von einer ganz eigenen Unterart von Menschen erzeugt: Patentantwälten. Die Patente sind dabei keineswegs ohne Inhalt - die Patente sind nur Unlesbar, enthalten aber sehr wohl technische Lösungen. Nur eben triviale.

    Es ist auch gar nicht Aufgabe der Patentbeamten diese Dinger zu lesen - man kann sie ja auch vor Gericht anfechten.
    Die Technologie in Patent B wurde in Patent A schon fünf Jahre vorher beschrieben? Woher soll ein Beamter dann bitte das wissen? Er ist ja kein Unternehmer, der versucht etwas auf den Markt zu bringen. Unternehmer müssen alle Patente kennen - ist ja auch viel verhältnismäßiger als einer Bürokratie zuzumuten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. Schaltbau GmbH, München
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33