1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromium: Linux…

Re: Ja was sollen denn die Kernel Entwickler auch machen?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Ja was sollen denn die Kernel Entwickler auch machen?

Autor: ChilliConCarne 05.03.14 - 17:21

burzum schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Es geht um den kompletten Stack und nicht nur
> die Treiber.
Genau. Und richten sich nur die Treiber nach dem Kernel Stack, oder ist das ganze nicht doch reflexiv? Ich meine doch eher letzteres.

> Entweder man akzeptiert das oder schlägt sich halt mit Gefrickel rum. Eine
> Alternative wäre IMHO eine ABI deren Stabilität auf mindestens 5 Jahre
> garantiert wird oder zumindest backward compatible ist, extra für
> propritäre Treiber. Die Frickelfreaks können ja dann ihren Kram gegen die
> instabile, ever changing ABI bauen.
Nein, so einfach ist das eben nicht! https://lwn.net/Articles/159313/

> yokozar.org
Da sind ganze Frameworks dabei. Sowas ließe sich imho kaum weniger komplex für Windows erstellen. SDL zum Beispiel kannst du da genauso dazu nehmen. Soll nicht heißen, dass das unter Linux nicht langsam besser gelöst werden sollte.

> Was Linux fehlt ist einfach Stabilität.
Ja. Aber ...

> Anstelle dessen spielt man lieber
> Jenga und türmt Abhängigkeiten auf bis zum geht nicht mehr und tausende
> Kombinationsmöglichkeiten aus Versionen, Libs, APIs und und und... Aber ja,
Auf der anderen Seite, hast du dann wie im LWN Artikel erwähnt das Problem, dass sich erstmal kaum was neues entwickeln lässt, und alles von den HW Herstellern abhängig wird. Den Layer Käse wird man da imho irgendwann ebenfalls brauchen. Nur aus einer vollkommen anderen Richtung. Ich will nicht wissen mit wie vielen Kompatibilitätsschichten Windows arbeiten muss.

> Vielfalt ist ja sooooo toll! *facepalm*
Schiebe mir bitte keine Behauptungen unter. Diese sehe ich übrigens kontextabhängig.

> Klar, MS ist phöse
Bevor dir nicht mehr einfällt als polemisch cooler Forenjargon, bringt es der Satz von Linuxschaden ganz gut auf den Punkt: ich vermute einfach mal, dass Windows freier beim "Lasst uns wild im Kernel-Space rumfuhrwerken" ist
Und jetzt übertrage diese Freiheit mal in einen anderen Kernel, in Bezug auf den Aufwand der aufgrund komplett anderer Umgebung betrieben werden muss. Mich wundert es bis heute noch, dass NVIDIA diesen Spagat hinbekommt.

Und OT gesehen, hällst du MS wohl nicht für einen Wohltätigkeitsverein, der sich in seiner Geschichte über Konkurrenz freute?

Na ja, um zum Thema zu kommen: Eine stabile ABI ist reizvoll, aber ist kein Bonus den die Kernel Entwickler frei Haus bekommen würden.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ja was sollen denn die Kernel Entwickler auch machen?

ChilliConCarne | 05.03.14 - 14:25
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

awgher | 05.03.14 - 14:31
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Nephtys | 05.03.14 - 14:52
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

thomas001le | 05.03.14 - 14:55
 

Kernel Demokratie

SJ | 05.03.14 - 15:20
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

thomas001le | 05.03.14 - 14:58
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

gorsch | 05.03.14 - 16:03
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

mgoldhand | 05.03.14 - 16:12
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Linuxschaden | 05.03.14 - 16:38
 

Sich nicht mit der BSD Sicht zufrieden...

barforbarfoo | 05.03.14 - 19:26
 

Re: Sich nicht mit der BSD Sicht...

nille02 | 05.03.14 - 19:37
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Sharra | 05.03.14 - 15:55
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

awgher | 05.03.14 - 16:12
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

janoP | 05.03.14 - 16:36
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Wurzelgnom | 08.03.14 - 10:44
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

awgher | 08.03.14 - 14:32
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

nille02 | 08.03.14 - 15:49
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

nille02 | 08.03.14 - 15:43
 

[gelöscht]

[gelöscht] | 05.03.14 - 15:04
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel Entwickler auch machen?

ChilliConCarne | 05.03.14 - 17:21
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

nille02 | 05.03.14 - 19:56
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Wahrheitssager | 05.03.14 - 17:57
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

nille02 | 05.03.14 - 20:04
 

Weiter so machen

barforbarfoo | 05.03.14 - 19:32
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

RonnyStiftel | 05.03.14 - 15:16
 

Warum?

barforbarfoo | 05.03.14 - 19:35
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

teleborian | 05.03.14 - 15:45
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

nille02 | 05.03.14 - 16:34
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Anonymer Nutzer | 05.03.14 - 20:52
 

Re: Ja was sollen denn die Kernel...

Perry3D | 06.03.14 - 08:00

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Enamic GmbH, Mannheim
  2. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Wetzlar
  3. Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Next Level Integration GmbH, Köln, Leipzig, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme