Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. CebitSpezial
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego: Mindstorms-Roboter mit…

zielgruppe?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zielgruppe?

    Autor: cmi 05.01.06 - 14:46

    wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil sowohl die preise als auch die komplexität sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...?

  2. Re: zielgruppe?

    Autor: Mausi 05.01.06 - 15:03

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil
    > sowohl die preise als auch die komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...?

    Schulen. Und Informatikstudenten. Und Leute, die sich's leisten können.

  3. Re: zielgruppe?

    Autor: JTR 05.01.06 - 15:13

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil
    > sowohl die preise als auch die komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...?

    Vorallem nicht der Preis von 250$.

  4. Re: zielgruppe?

    Autor: uggaagga 05.01.06 - 15:18

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil
    > sowohl die preise als auch die komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...?


    deine oma!

  5. Re: zielgruppe?

    Autor: Frank H. 05.01.06 - 15:24

    > Vorallem nicht der Preis von 250$.

    naja, wer seinem Kind einen Nintendo DS mit zwei Spielen kauft ist das gleiche Geld los...

  6. Re: zielgruppe?

    Autor: ~The Judge~ 05.01.06 - 15:31

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorallem nicht der Preis von 250$.

    Sicherlich ein sinnvolleres "Spielzeug" als die PSP.

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  7. Re: zielgruppe?

    Autor: JTR 05.01.06 - 15:38

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vorallem nicht der Preis von 250$.
    >
    > Sicherlich ein sinnvolleres "Spielzeug" als die
    > PSP.
    >
    > "KloMarkt - Wir sind die Bösen."

    Wer kauft seinem Kind eine PSP? Alleien schon die Spiele zeigen, dass Sony damit volljährige Kunden mit Geld ansprechen will, Leute die sich auch ein iPod, teures Handy etc. leisten können.

  8. Re: zielgruppe?

    Autor: Diatribe 05.01.06 - 15:54

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Leute die sich auch ein iPod, teures Handy etc. leisten können.

    ... und wollen.

  9. Re: zielgruppe?

    Autor: llangolas 05.01.06 - 15:56

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm?

    jugend forscht

    und welche die schon immer eine Robo bauen wollten

  10. Re: zielgruppe?

    Autor: Felix w. 05.01.06 - 16:18

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil
    > sowohl die preise als auch die komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...?

    Hast du dich schon mal mit MindStorms beschäftigt? Das ist wirklich kinderleicht! Hatten das mal ausgeliehen...du steckst ein paar Teile zusammen, klick klick klick, überträgst das Programm und los gehts. Da hatten bei uns weder die die Kleinen (9 Jahre) als noch die Großen Probleme mit.

  11. Re: zielgruppe?

    Autor: cmi 05.01.06 - 16:33

    Felix w. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cmi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe
    > für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks?
    > weil
    > sowohl die preise als auch die
    > komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den
    > "kindermarkt"...?
    >
    > Hast du dich schon mal mit MindStorms beschäftigt?

    nein, deswegen hab ich ja auch gefragt ;)

  12. Re: zielgruppe?

    Autor: ~The Judge~ 05.01.06 - 16:42

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alleien schon die
    > Spiele zeigen, dass Sony damit volljährige Kunden
    > mit Geld ansprechen will, Leute die sich auch ein
    > iPod, teures Handy etc. leisten können.

    Unterschätze niemals die Kaufkraft von Jugendlichen! Ich hab nie wieder so viel Geld in die Unterhaltungsindustrie gepumpt wie damals mit 12-16 Jahren (Anfang der 90er). Einmal Konfirmation, und schon hat man Asche für 10-20 PSPs in der Hütte.

    > Wer kauft seinem Kind eine PSP?

    Unterschätze niemals die Geschenkkraft von Oma & Opa! Oder wenn beide Eltern vollzeit Arbeiten gehen und es so "wieder gut machen" wollen. Sehe jedenfalls überraschend viele Leute mit ner PSP in Bus & Bahn, viele davon optisch weit entfernt vom aufstrebenden Anzugträger und nicht unerheblich viele davon offensichtlich -und zum Teil weit- unter 20 Jahre alt.

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  13. Re: zielgruppe?

    Autor: 1st1 05.01.06 - 16:54

    Frank H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vorallem nicht der Preis von 250$.
    >
    > naja, wer seinem Kind einen Nintendo DS mit zwei
    > Spielen kauft ist das gleiche Geld los...
    >
    >


    Und eine H0-Lokomotive von Märklin oder so kostet locker auch so viel. Ausser Piko-Hobby. Aber wer hier interessiert sich noch für Modellnahn???

  14. Re: zielgruppe?

    Autor: Moo-Crumpus 05.01.06 - 18:17


    >
    > nein, deswegen hab ich ja auch gefragt ;)
    >
    >

    Los, kaufen, marsch marsch!

  15. Re: zielgruppe?

    Autor: taranus 05.01.06 - 18:42

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist eigentlich so richtig die zielgruppe für
    > lego mindstorm? jugendliche? oder geeks? weil
    > sowohl die preise als auch die komplexität
    > sprechen nicht unbedingt für den "kindermarkt"...

    Eher für Jugendliche und junge Erwachsene. Und deren Kaufkraft ist doch wohl größer, als die meinige.
    Das ist doch eindeutig an den Produkten der heutigen Zeit erkennbar, z.B: Big Brother, Tokio Hotel, Deutschland sucht..., J.Biedermann, Sahra Conner, Spielkonsolen im Nissan, Handy mit Fotoknipser, Jamba Sparabo, Schnappi.
    Ich könnte diese Liste ewig weiterführen und dabei verzweifelt feststellen, daß für meine Zielgruppe nichts mehr gemacht wird.
    Schade eigentlich.
    Na ja, leg ich mein Geld halt in Rotwein an.
    Und dabei bin ich erst 29.
    Wobei dieser Roboter würde mich auch interessieren, mal schauen.

    "Mit den Meinungen verhält es sich so wie mit den Arschlöchern, jeder hat ein(e)s!" :-))

  16. möglichkeiten?

    Autor: Dave 05.01.06 - 23:05

    Hi,
    mich würd sehr interessieren welche Möglichkeiten man bei der Programmierung hat. Ist man auf die Lego-Software beschränkt(früher basierend auf visueller Programmierung), oder kann man auch so richtig programmieren(z.B. mit libs von Lego und dann in c oder anderer hochsprache programmieren)?

  17. Re: möglichkeiten?

    Autor: Waldtelefon 06.01.06 - 00:55

    Also LabView ist ja eine Software (von National Instruments, nicht Lego), mit der man ziemlich krasse Sachen machen kann. Aber vielleicht kann man ja auch LabC verwenden? Das waere dann vielleicht so ungefaehr das, was Du willst, oder?

    Dave schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > mich würd sehr interessieren welche Möglichkeiten
    > man bei der Programmierung hat. Ist man auf die
    > Lego-Software beschränkt(früher basierend auf
    > visueller Programmierung), oder kann man auch so
    > richtig programmieren(z.B. mit libs von Lego und
    > dann in c oder anderer hochsprache
    > programmieren)?
    >


  18. Re: möglichkeiten?

    Autor: neoo 06.01.06 - 10:01

    also greade fuer mindstorms gibt es fuer leute, die damit
    umgehen koennen ein riesen sortiment an moeglichkeiten,
    java, c und alles moegliche, musst mal googlen oder z.b.
    hier:
    http://brickos.sourceforge.net/

  19. Re: möglichkeiten?

    Autor: konbert 06.01.06 - 11:08

    Hi,

    für die aktuellen Mindstorms-Kästen gibt es
    eine riesige Auswahl an Alternativen.

    Das geht von einfachen Compilern bis zu
    alternativer Firmware. Es gibt praktisch alles
    was man sich nur wünschen kann:
    Java, Basic, C, C++, Forth ...

    Für die neuen Geräte, die offenbar anders
    aufgebaut sind, kann man es jetzt noch nicht
    vorhersagen. Ich hoffe mal, es bildet sich wieder
    eine Szene, die sich damit intensiv beschäftigt.

    Gruß,
    KonBert

    Dave schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    > mich würd sehr interessieren welche Möglichkeiten
    > man bei der Programmierung hat. Ist man auf die
    > Lego-Software beschränkt(früher basierend auf
    > visueller Programmierung), oder kann man auch so
    > richtig programmieren(z.B. mit libs von Lego und
    > dann in c oder anderer hochsprache
    > programmieren)?
    >


  20. Re: möglichkeiten?

    Autor: Dave 09.01.06 - 16:02

    Vielen Dank für die Infos.
    Hat mir sehr geholfen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 29,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41