1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Dienstleister: Protest gegen…

Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Hawk321 14.03.14 - 20:14

    Genau wie ich es oben im Titel formuliert haben.....mir wird richtig schlecht dabei, wenn solche Dialoge sich in meinem Kopf abspielen.

    "gebündelten Qualifikationen" ""lokalen Überkapazitäten", das ist meiner Meinung eine
    Zerstörung der deutschen Sprache.

    Schaut euch mal alte Filme an (teilweise reicht auch) oder noch besser, Zeitungsartikel aus den 50er - 80ern.

    Da wurde noch in DEUTSCH kommuniziert. Es geht mir nicht um Anglizismen, sondern das man früher stehts (Anglizismen hin oder her) verstanden hat was Sache ist. Hier jedoch, ist alles nur eine 08/15 Abwimmeltaktik mit geringem Inhalt.

    Weder im "alt" deutschen, niederländischem noch im US Englisch hab ich so eine Rotze!
    Medien, ja...die übernehmen so einiges. Besonders Sendungen wie die Tagesschau mit 0 Hintergrund.

    Wie sieht Ihr das?

  2. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: stuempel 14.03.14 - 21:22

    +1 von mir.

  3. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Trockenobst 14.03.14 - 22:07

    Hawk321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "gebündelten Qualifikationen" ""lokalen Überkapazitäten", das ist meiner
    > Meinung eine Zerstörung der deutschen Sprache.

    Wie nennst Du denn "zu viele Arbeiter am falschen Ort"?

    Wie nennst Du denn den nicht umzugswilligen "qualifizierten" Ingenieur in Stuttgart, der eben nach Hamburg kommen "müßte" weil da eben Arbeit ist?

    Da ist man in der Argumentation nicht sauber: entweder gibt es die Nachfrage nicht, dann ist der Buhei darum gekünstelt - dann hat eine Firma keine verkappte Sozialhilfe zu zahlen - oder es gibt die Nachfrage, dann finden die sofort einen neuen Job.

    Was ist es also? "Wir haben nichts, aber wir zahlen dir ein Ingenieursgehalt fürs Angry Bird spielen!" Bitte mir dann auch so einen Job.

  4. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Cheval Alazán 14.03.14 - 22:15

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hawk321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "gebündelten Qualifikationen" ""lokalen Überkapazitäten", das ist
    > meiner
    > > Meinung eine Zerstörung der deutschen Sprache.
    >
    > Wie nennst Du denn "zu viele Arbeiter am falschen Ort"?

    Genau so?!
    Das ist doch das Problem, warum sagt der Manager nicht einfach "Wir haben zu viele Leute hier, wir müssen welche rausschmeissen." - Ach ja, geht ja nicht. Dann würden ja mehr Bürger merken, was das Unternehmen wirklich meint. Das geht natürlich überhaupt nicht, man spricht lieber euphemistisch von lokalen Überkapazitäten, damit 99% der Menschen nicht wissen worum es wirklich geht.

    > Wie nennst Du denn den nicht umzugswilligen "qualifizierten" Ingenieur in
    > Stuttgart, der eben nach Hamburg kommen "müßte" weil da eben Arbeit ist?

    Wie nennst du ihn?
    Und die noch interessantere Frage, was hat das mit dem Thema des Threads zu tun?

  5. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Rost 14.03.14 - 22:19

    Hawk321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht Ihr das?

    Deine Wortwahl ist zwar nicht von feinen Eltern, aber in der Sache gebe ich dir recht. Ich habe es schon lange aufgegeben mich darüber aufzuregen, der Mehrheit scheinen diese komischen Formulierungen und Anglizismen zu gefallen.

  6. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Kochbär 14.03.14 - 22:35

    Na is doch schick wenn die Human Resources hiring betreiben um High Potentials to evolven.

  7. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Trockenobst 15.03.14 - 00:03

    Cheval Alazán schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch das Problem, warum sagt der Manager nicht einfach "Wir haben
    > zu viele Leute hier, wir müssen welche rausschmeissen."

    Weil das aggressiv und polemisch wirkt? Weshalb jemanden das aufzuzwingen?

    > von lokalen Überkapazitäten, damit 99% der Menschen nicht wissen worum es
    > wirklich geht.

    Du beklagst dich also über 99% ungebildete Mitbürger die sich "verarschen lassen"?
    Ich denke das nennt man "Weltschmerz".

    > > Wie nennst Du denn den nicht umzugswilligen "qualifizierten" Ingenieur
    > > Stuttgart, der eben nach Hamburg kommen "müßte" weil da eben Arbeit ist?
    > Wie nennst du ihn?

    20 von denen in Stuttgart könnte man "gebündelten Qualifikationen" nennen. Die hoffentlich im Hamburg oder Berlin gesucht werden. Von hoffentlich anderen Firmen.

    Die Klassenkampf-Rhetorik wird langsam alt. Statt diese alten Kamellen aufzukochen sollte man lieber für das Bürgergeld kämpfen oder sowas, dann braucht man nicht ständig Papp-Feinbilder aufstellen, aber sich dann aus der Diskussion herausstellen wenn man fragt wie das denn gehen soll: Leute bezahlen für die man keine Aufträge hat. Da frage ich mich manchmal: sind diese Diskutanten bezahlte Trolle - oder wirklich ab Hauptschule ohne Abschluß abgegangen?

  8. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Milber 15.03.14 - 16:14

    Geschwollen hin oder her: es sind zu viele Mitarbeiter da, und die sind noch dazu unqualifiziert. Was tun?
    Ich bin dafür, dass ich als Steuerzahler eine Firma rettet, die anscheinend niemand braucht.

  9. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Smoffte 15.03.14 - 19:18

    Oder könnte es so sein:
    Atos kauft Siemens IT Solutions & Services, um an denen Kunden und Verträge zu kommen.
    Dann werden jede Menge Arbeitsplätze jenseits der Oder aufgebaut.
    Die hiesigen Mitarbeiter werden dazu genötigt, die neuen Kollegen auszubilden und mit Insider Wissen zu versorgen.
    Jetzt wird die Arbeit ja für viel weniger Geld von woanders erbracht, also hat man hier Überkapazitäten.
    Mit Sicherheit wird das nicht der letzte Standort in Deutschland gewesen sein.

  10. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Kochbär 15.03.14 - 21:13

    Smoffte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder könnte es so sein:
    > Atos kauft Siemens IT Solutions & Services, um an denen Kunden und Verträge
    > zu kommen.
    > Dann werden jede Menge Arbeitsplätze jenseits der Oder aufgebaut.
    > Die hiesigen Mitarbeiter werden dazu genötigt, die neuen Kollegen
    > auszubilden und mit Insider Wissen zu versorgen.
    > Jetzt wird die Arbeit ja für viel weniger Geld von woanders erbracht, also
    > hat man hier Überkapazitäten.
    > Mit Sicherheit wird das nicht der letzte Standort in Deutschland gewesen
    > sein.

    Doppelpost macht es nicht richtiger. Klingt wie billige Stimmungsmache.
    Ein Outsourcinganteil von 70-80% wird von vielen Kunden sowieso gefordert.

  11. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Smoffte 15.03.14 - 21:24

    Das ganze auf den BR zu schieben ist keine Stimmungsmache?

    Btw meine ich kein Outsourcing sondern Offshoring!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.14 21:28 durch Smoffte.

  12. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Kochbär 15.03.14 - 21:35

    Auch bei Offshoring ist die gleiche Quote bei allen großen Providern in diesem Bereich

  13. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Smoffte 15.03.14 - 21:37

    Das rechtfertigt natürlich alles!

    Die T-Systems will ihren Offshore Anteil bis 2015 auf 40% erhöhen.
    Wer ist denn jetzt schon bei 80%?
    Nebenbei bemerkt gibt es immer noch genügend Kunden, die sich vertraglich zusichern lassen, nicht von einem Offshore Standort betreut zu werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.14 21:47 durch Smoffte.

  14. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Moe479 15.03.14 - 23:35

    was ist verkehrt am anwerben von leuten um hohe möglichkeiten weiter zu entwickeln?

    die westliche welt hat sich nun einmal für englisch entschieden, und international agierende unternehmen werden den teufel tun noch übersetzer für die hausinterne korrespondez zuzulassen, die arbeitnehmer bekommen heute ab der 5. oder 6. klasse entsprechenden sprachunterricht, auch um diesem faktum gerecht zu werden, wer dabei schläft, oder es nichteinmal nachholt stellt sich imho nur selbst ins abseits, hat nichts besseres verdient als aussen vor zu bleiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.14 23:36 durch Moe479.

  15. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Hawk321 16.03.14 - 09:15

    Du scheinst meinen Beitrag missverstanden zu haben. Es geht nicht um Englisch...absolut nicht.

    Mein persönlicher Aufreger sind die ausufernde Redensarten wie "gebündelte Kompetenz" usw.
    Das ist weder deutsch, noch englisch noch anständig.

  16. Re: Diese geschwollene Wortwahl find ich zum kotzen!

    Autor: Kochbär 17.03.14 - 22:32

    Hawk321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du scheinst meinen Beitrag missverstanden zu haben. Es geht nicht um
    > Englisch...absolut nicht.
    >
    > Mein persönlicher Aufreger sind die ausufernde Redensarten wie "gebündelte
    > Kompetenz" usw.
    > Das ist weder deutsch, noch englisch noch anständig.

    Aber schön nichtssagend und damit nicht arbeitsrechtlich bedenklich in der Formulierung. Absicherung ist alles ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Specialist Global Infrastructure Operations (m/f/d)
    GAZPROM Germania GmbH, Berlin
  2. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Java Entwickler & Testautomatisierer (m/w/d)
    GVV Versicherungen, Köln
  4. Produktmanager Big Data (w/m/d) - Driver Assistance & Autonomous Driving
    über experteer GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de