1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neato Botvac: Staubsaugerroboter mit…

Das ist doch nicht neu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch nicht neu

    Autor: Juge 17.03.14 - 08:25

    Das aktuelle Modell (und der Kobold VR100) machen das doch auch? Verstehe den Grund für die Meldung daher nicht.

    Wenn unser Kobold keinen Saft mehjr hat, dann fährt er zur Basisstation. Mit vollen Akkus geht es dann dort weiter, wo er zuletzt aufgehört hat.

  2. Re: Das ist doch nicht neu

    Autor: Elgareth 17.03.14 - 08:27

    Eben. Das kann mein Samsung NaviBot auch schon seit 2 Jahren o_O (Und vermutlich länger, aber da hab ich ihn gekauft ^^)

  3. Re: Das ist doch nicht neu

    Autor: Anonymer Nutzer 17.03.14 - 09:21

    Neato Robotics ist einer der Urgesteine bei den Roboterstaubsaugern. Sie Kartographieren seit Jahren die Wohnung mit einem Laser und können das schon seit der ersten Generation. Also Laden und an der nicht fertigen Stelle weiter saugen...

    Die Meldung ist daher nur für den Autor "NEU".

    BTW der VR100 stammt von Neato Robotics, hier hat Vorwerk das KnowHow eingekauft und mit Seitenbürsten sowie stärkeren Sauger ausgestattet.
    Das hat in diesem Modell scheinbar Neato auch gemacht... DAS IST NEU...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 09:22 durch itsurc.

  4. Re: Das ist doch nicht neu

    Autor: silverseraph 17.03.14 - 09:45

    Sorry mit dem Samsung kann man das nicht vergleichen, der Samsung (hatte den SR8855 früher mal) ist eher eine Kehrmaschine. Von der Raumlogik her kommt der natürlich auch klar ;) keine Frage. Auch ein tolles Gerät auf jeden Fall!

    Der Neato ist jedoch komplett anders, und hat auch weniger Probleme mit Vorlegern oder Kabeln. Die Saugleistung und Hebewirkung durch die Turbine ist um Welten besser als bei allen mir bekannten anderen Geräten mit annähernd breitem Ansaugfeld unten.

    Grüße

  5. Re: Das ist doch nicht neu

    Autor: 1st1 17.03.14 - 10:07

    Wir haben auch einen Navibot und ich kann das mit den Kabeln bestäigen, der frisst sich mit Vorliebe immer wieder in den selben Kabeln fest, da muss man schon sehr aufpassen. Hindernisse wie Türschwellen und Teppichen bis ca. 1,5 cm Höhe sind eigentlich kein Problem, da klettert er meistens sauber hoch, nur wenns mal doof läuft und beide Anttriebsräder vom Boden abgehoben werden, gibt er auf. Ansonsten fährt er sehr zielbewusst und systematisch durch die Wohnung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) "KI in Bildung & Lehre"
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  4. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 29,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de