Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arctic-Cooling: Leiser…

Warum bei 2D nicht lüfterlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: sl00p 06.01.06 - 14:11

    Ich verstehe nicht, warum aktuelle Grafikkarten bei 2D nicht in lüfterlosen Betrieb schalten können.
    Das zwingt einen in leisen Systeme alte Grafikkarten einzusetzen (etwa Radeon 7500), die bei 2D gerade mal handwarm werden.
    Es sollte doch bei den verfügbaren Technologien (etwa abschaltbare Bereiche eines Chips) möglich sein in 2D leise zu arbeiten. Im Spiel ist etwa der gute alte VGA Silencer für Radeon 9700 bei niedriger Drehzahl durchaus erträglich.

  2. Re: Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.01.06 - 14:22

    sl00p schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Spiel ist etwa
    > der gute alte VGA Silencer für Radeon 9700 bei
    > niedriger Drehzahl durchaus erträglich.

    Gilt für eine Geforce 6800 GT btw ebenso :)


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: Du 06.01.06 - 14:34

    Sowas gibt's doch. Meine Radeon 9600XT von Asus regelt ihren Lüfter automatisch. Er geht zwar nicht ganz aus, aber ich höre ihn jedenfalls nur beim Spielen und da stört's ja nicht. Es gibt bestimmt auch aktuelle Karten, die das können.

    sl00p schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum aktuelle Grafikkarten
    > bei 2D nicht in lüfterlosen Betrieb schalten
    > können.
    > Das zwingt einen in leisen Systeme alte
    > Grafikkarten einzusetzen (etwa Radeon 7500), die
    > bei 2D gerade mal handwarm werden.
    > Es sollte doch bei den verfügbaren Technologien
    > (etwa abschaltbare Bereiche eines Chips) möglich
    > sein in 2D leise zu arbeiten. Im Spiel ist etwa
    > der gute alte VGA Silencer für Radeon 9700 bei
    > niedriger Drehzahl durchaus erträglich.


  4. Re: Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: er 06.01.06 - 16:49

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas gibt's doch. Meine Radeon 9600XT von Asus
    > regelt ihren Lüfter automatisch. Er geht zwar
    > nicht ganz aus, aber ich höre ihn jedenfalls nur
    > beim Spielen und da stört's ja nicht. Es gibt
    > bestimmt auch aktuelle Karten, die das können.
    >
    > sl00p schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe nicht, warum aktuelle
    > Grafikkarten
    > bei 2D nicht in lüfterlosen
    > Betrieb schalten
    > können.
    > Das zwingt
    > einen in leisen Systeme alte
    > Grafikkarten
    > einzusetzen (etwa Radeon 7500), die
    > bei 2D
    > gerade mal handwarm werden.
    > Es sollte doch
    > bei den verfügbaren Technologien
    > (etwa
    > abschaltbare Bereiche eines Chips) möglich
    >
    > sein in 2D leise zu arbeiten. Im Spiel ist
    > etwa
    > der gute alte VGA Silencer für Radeon
    > 9700 bei
    > niedriger Drehzahl durchaus
    > erträglich.
    >
    >
    Kannst du 0.4 Sonne wirklich hören resp. als störend empfinden?

  5. Re: Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: Das gute A 06.01.06 - 18:05

    > Kannst du 0.4 Sonne wirklich hören resp. als
    > störend empfinden?

    Ich denke es geht in dem Fall nur ums Prinzip "Abschalten"

    Ob man den Lüfter bei modernen Grafikkarten abschalten kann (von der wärmeentwicklung her) kann ich nicht sicher sagen aber selbst wenn das möglich wäre, würde es nicht gemacht werden, da die Belastung für einen Lüfter bei andauerndem ein und aus-schalten größer wäre als wenn er die ganze Zeit durchläuft.
    Ist also durchaus Sinnvoll den Lüfter nicht komplett auszuschalten selbst wenn das wärmetechnisch möglich ist.

  6. Re: Warum bei 2D nicht lüfterlos?

    Autor: Andy 07.01.06 - 14:25

    Das gute A schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ob man den Lüfter bei modernen Grafikkarten
    > abschalten kann (von der wärmeentwicklung her)
    > kann ich nicht sicher sagen aber selbst wenn das
    > möglich wäre, würde es nicht gemacht werden, da
    > die Belastung für einen Lüfter bei andauerndem ein
    > und aus-schalten größer wäre als wenn er die ganze
    > Zeit durchläuft.

    So ein Quatsch,

    ein Lüfter verschleißt durch lange Laufzeit, die Lager nutzen sich ab und die Verschmutzung nimmt zu. Häufiges EIN und AUS schalten belastet den Lüfter nicht. Einziger Nachteil ist ein kurzzeitiger höherer Strom, der Anlaufstrom.

  7. Auch bei 3D lüfterlos!

    Autor: Alternative 07.01.06 - 16:46

    Die Lösung: ATI Radeon 9600!
    Der stärkste Chip, der noch von Haus aus passiv gekühlt wird.
    DirectX 9, für Gelegenheitsspieler auch von aktuellen Spielen völlig ausreichend, braucht nicht viel Strom (mein Gesamtsystem schluckt nur noch 70W statt 90W wie mit der vorigen Geforce 3), dazu ein geniales Preis-Leistungs-Verhältnis, was will man mehr? :-)
    Gibts z.B. hier: http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=J9GS29

    > Das zwingt einen in leisen Systeme alte
    > Grafikkarten einzusetzen (etwa Radeon 7500), die
    > bei 2D gerade mal handwarm werden.

  8. Re: Auch bei 3D lüfterlos!

    Autor: audi666 07.01.06 - 18:10

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Lösung: ATI Radeon 9600!
    > Der stärkste Chip, der noch von Haus aus passiv
    > gekühlt wird.
    > DirectX 9, für Gelegenheitsspieler auch von
    > aktuellen Spielen völlig ausreichend, braucht
    > nicht viel Strom (mein Gesamtsystem schluckt nur
    > noch 70W statt 90W wie mit der vorigen Geforce 3),
    > dazu ein geniales Preis-Leistungs-Verhältnis, was
    > will man mehr? :-)
    > Gibts z.B. hier: www.alternate.de

    Ja, die Karte wäre interessant. Aber aufgrund der besseren Linux Treiber bei Nvidia will ich lieber bei Nvidia bleiben. Interessant wäre ein Vergleich der Radeon 9600 mit den passiv gekühlten Chips von Nvidia: 6200, 5500. Gab es nicht auch ne lahme Version des 6800, der passiv gekühlt wurde?

  9. Re: Auch bei 3D lüfterlos!

    Autor: dabbes 07.01.06 - 18:49

    Da du ja anscheinend keinen Wert auf 3D legst genügen auch die Standard-Linux-Treiber, das Argument nvidia Treiber sind aber besser zieht dann wohl nicht.

    Und wenn du doch 3D-Power brauchst kommst du um eine etwas neuere Karte nicht herum.
    Als Kompromiss hab ich mir eine X700 Pro von Sapphire zugelegt (Kompromiss aus Leistung/Preis/Lautstärke/Stromverbrauch).
    Der Lüfter ist wirklich nicht zu hören (hat mich doch sehr überrascht). Du kannst aber auch einen dickeren Passivkühler (9600 kompatibel) draufhauen (mit Gehäuselüfter).

  10. Re: Auch bei 3D lüfterlos!

    Autor: Rumpanzle 08.01.06 - 15:28

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Lösung: ATI Radeon 9600!
    > Der stärkste Chip, der noch von Haus aus passiv
    > gekühlt wird.

    NV6800 halte ich persönlich für stärker und ist bei Gigabyte zu erhalten (oder war es) ich bin äusserst zufrieden damit.

    http://www.gigabyte.de/VGA/Products/Products_GV-N68128DH.htm

    nimmt ca 35 Watt auf.

    sowie eine mir unbekannte:

    http://www.gigabyte.de/VGA/Products/Products_GV-N66T128VP.htm

  11. Re: Auch bei 3D lüfterlos!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.06 - 00:55

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da du ja anscheinend keinen Wert auf 3D legst
    > genügen auch die Standard-Linux-Treiber, das
    > Argument nvidia Treiber sind aber besser zieht
    > dann wohl nicht.
    >

    Fette 3D Leistung braucht man nicht. Aber 3D Treiber braucht man auch schon für die alten Quake Spiele. Welche Karte reicht denn für Quake 4 und kann passiv gekühlt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 51,95€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34