1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Bros.: Gauntlet erscheint für…

Damals

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damals

    Autor: Endwickler 17.03.14 - 16:20

    hat es jeder, den ich kannte, mal gespielt. In der heutigen Zeit ist solch ein prozentualer Verbreitungsgrad schwer vorstellbar. Auf jeden Fall wäre es interessant, wie sie dieses alte Ding vermutlich in 3D-Darstellung und auch noch ansprechend umsetzen wollen. Im Video sieht es eher abschreckend nach Neuzeitklon eines beliebigen Klons von Diablo 3 aus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 16:22 durch Endwickler.

  2. Re: Damals

    Autor: ichbinhierzumflamen 17.03.14 - 16:25

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat es jeder, den ich kannte, mal gespielt. In der heutigen Zeit ist solch
    > ein prozentualer Verbreitungsgrad schwer vorstellbar. Auf jeden Fall wäre
    > es interessant, wie sie dieses alte Ding vermutlich in 3D-Darstellung und
    > auch noch ansprechend umsetzen wollen. Im Video sieht es eher abschreckend
    > nach Neuzeitklon eines beliebigen Klons von Diablo 3 aus.

    Naaaaja, also wie ein Klon sieht es nicht aus, alleine die Perspektive ist anders ...

    ... und im video konnte man jemanden springen sehen ;) ;)

  3. Re: Damals

    Autor: hw75 17.03.14 - 17:24

    Bei Diablo 3 lohnt sich nichts zu klonen, ausser das "metzle viele Monster" Konzept, Spieltiefe ist ansonsten gleich null.
    Mal abwarten, vielleicht wirds ja was gutes, und nicht wieder nur irgendein Müll der mit einer damals guten Marke den schnellen Euro machen will.

  4. Re: Damals

    Autor: Little_Green_Bot 17.03.14 - 18:08

    Gauntlet hat mir damals im Multiplayer-Modus Spaß gemacht. Ich schätze, das wird auch bei der Version 2014 der Fall sein.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  5. Re: Damals

    Autor: rj.45 18.03.14 - 01:23

    Naja, zu Zeiten von Gauntlet, Diablo 2 usw. konnte man den Leuten mit wenig Inhalt immer noch eine Freude bereiten (ich fand damals Gauntlet unendlich öde), Diablo 3 hat es da erheblich schwerer gehabt. Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für Half-Life 2 - ein stupid-lineaeres Spiel, was hochgejubelt wie sonstwas wurde, letztendlich aber Schlauchlevel par excellence "bietet".

  6. Re: Damals

    Autor: coldstorm 18.03.14 - 07:56

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gleiche gilt meiner
    > Meinung nach auch für Half-Life 2 - ein stupid-lineaeres Spiel, was
    > hochgejubelt wie sonstwas wurde, letztendlich aber Schlauchlevel par
    > excellence "bietet".

    Einfache Frage: Wie soll eine Sache, wie HL, Crysis oder Homefront ohne Schlauch funktionieren? Fallout 3 ist zwar ein guter Ansatz und trotzdem mehr RPG denn FPS.

    Ich bin mal gespannt, das Original hat mir vor gut 25 Jahren gefallen, so wie auch Diablo 1. Seitdem bin ich von Hack N Slay eher weg, vielleicht probiert man es ja doch mal wieder :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03