Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jolla: Update von Sailfish OS bringt…

Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: __fastcall 18.03.14 - 12:39

    Und muss sagen. Schön. Ein System was mir gefällt und sind Ihren Prinzipien Treu geblieben. Man muss bedenken das es nur eine Portierung ist, dafür läuft es recht stabil und flüssig.
    Android, Windows und iOS sind Systeme die ich alle nicht ab kann.

    Bald ist mein Jolla Handy auf dem Weg und es wird großartig sein.

  2. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Gormenghast 18.03.14 - 14:39

    Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen unangemessen.
    Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Mal hoffen, dass Sailfish seinen Weg auf den ein oder anderen potenten Androiden finden wird. Neben den Samsungs sind Sonys Xperias mein Geheimtipp.

  3. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Wahrheitssager 18.03.14 - 15:11

    >Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen unangemessen.
    Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Du bezahlst da nicht nur die Hardware sondern unterstützt auch die Weiterentwicklung.
    Zudem kommt natürlich auch noch Mehrwertsteuer drauf.
    Ich kann trotz des etwas höheren Preises Jolla trotzdem empfehlen. Die Updates kommen wie versprochen und die Hardware sowie Verarbeitung sind durchweg gut.

  4. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.03.14 - 18:39

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------

    > Du bezahlst da nicht nur die Hardware sondern unterstützt auch die
    > Weiterentwicklung.

    Die unterstützt man auch, wenn man SailfishOS auf einem Handy eines anderen Herstellers installiert und in Jollas App Store Dinge kauft. Da fallen nämlich Tantiemen an, die an Jolla gehen.

  5. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: mess-with-the-best 18.03.14 - 19:55

    nope,
    zur Zeit gibt es noch keine kostenpflichtigen Apps im Jolla Store

  6. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: mess-with-the-best 18.03.14 - 20:02

    Hardware Ja, aber was bringt die Hardware, wenn die Software die Bedienung zur farce macht.
    Vor allem wird ja nicht nur Hardware, sondern auch die Software bezahlt und dessen weiterentwicklung. Je höher die auflagen, desto geringer fällt der Kostenpunkt Software natürlich aus. Auch die Hardware wird mit der Masse günstiger.
    Sozusagen finde ich den Preis für mein Handy als sehr angebracht und ausserdem sehr angenehm zu bedienen.

  7. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: ja, jolla! 18.03.14 - 21:19

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen
    > unangemessen.
    > Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Ich besitze ein Jolla und bin sehr zufrieden. Kein spontaner Neustart und auch sonst keine der angesprochenen Macken. Gute Verarbeitung, haptisch wertig und ein geniales Bedienkonzept, das auf Meego vom N9 aufbaut. Und all das auf die Beine gestellt von 80 Leuten - da ist vermutlich die Putzkolonne jedes Konkurrenten größer. Vielleicht wird jetzt klar, warum es von den Mitbewerbern für 400 Euro "mehr" gibt, laut Datenblatt. Ist das wichtig? Nein, Performance zählt - und da muss sich das Jolla nicht verstecken. Und bei den 400 Euro ist die Märchensteuer drin, kommt nur noch Versand dazu. Ich habe den Kauf nicht bereut und genieße das gute Gefühl, Herr meiner Daten zu sein und mit meinem Geld engagierten Entwicklern und Vollblut-Nerds den Job zu sichern.

    Gruß vom Jollaeigner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 4,31€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55