1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jolla: Update von Sailfish OS bringt…

Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: __fastcall 18.03.14 - 12:39

    Und muss sagen. Schön. Ein System was mir gefällt und sind Ihren Prinzipien Treu geblieben. Man muss bedenken das es nur eine Portierung ist, dafür läuft es recht stabil und flüssig.
    Android, Windows und iOS sind Systeme die ich alle nicht ab kann.

    Bald ist mein Jolla Handy auf dem Weg und es wird großartig sein.

  2. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Gormenghast 18.03.14 - 14:39

    Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen unangemessen.
    Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Mal hoffen, dass Sailfish seinen Weg auf den ein oder anderen potenten Androiden finden wird. Neben den Samsungs sind Sonys Xperias mein Geheimtipp.

  3. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Wahrheitssager 18.03.14 - 15:11

    >Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen unangemessen.
    Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Du bezahlst da nicht nur die Hardware sondern unterstützt auch die Weiterentwicklung.
    Zudem kommt natürlich auch noch Mehrwertsteuer drauf.
    Ich kann trotz des etwas höheren Preises Jolla trotzdem empfehlen. Die Updates kommen wie versprochen und die Hardware sowie Verarbeitung sind durchweg gut.

  4. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.03.14 - 18:39

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------

    > Du bezahlst da nicht nur die Hardware sondern unterstützt auch die
    > Weiterentwicklung.

    Die unterstützt man auch, wenn man SailfishOS auf einem Handy eines anderen Herstellers installiert und in Jollas App Store Dinge kauft. Da fallen nämlich Tantiemen an, die an Jolla gehen.

  5. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: mess-with-the-best 18.03.14 - 19:55

    nope,
    zur Zeit gibt es noch keine kostenpflichtigen Apps im Jolla Store

  6. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: mess-with-the-best 18.03.14 - 20:02

    Hardware Ja, aber was bringt die Hardware, wenn die Software die Bedienung zur farce macht.
    Vor allem wird ja nicht nur Hardware, sondern auch die Software bezahlt und dessen weiterentwicklung. Je höher die auflagen, desto geringer fällt der Kostenpunkt Software natürlich aus. Auch die Hardware wird mit der Masse günstiger.
    Sozusagen finde ich den Preis für mein Handy als sehr angebracht und ausserdem sehr angenehm zu bedienen.

  7. Re: Hab die 1.0.2.5 Portierung auf meinem N9

    Autor: ja, jolla! 18.03.14 - 21:19

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich reizt es auch gewaltig, aber der Preis ist in meinen Augen
    > unangemessen.
    > Für 400¤ erhält man bereits deutlich besser ausgestattete Hardware.

    Ich besitze ein Jolla und bin sehr zufrieden. Kein spontaner Neustart und auch sonst keine der angesprochenen Macken. Gute Verarbeitung, haptisch wertig und ein geniales Bedienkonzept, das auf Meego vom N9 aufbaut. Und all das auf die Beine gestellt von 80 Leuten - da ist vermutlich die Putzkolonne jedes Konkurrenten größer. Vielleicht wird jetzt klar, warum es von den Mitbewerbern für 400 Euro "mehr" gibt, laut Datenblatt. Ist das wichtig? Nein, Performance zählt - und da muss sich das Jolla nicht verstecken. Und bei den 400 Euro ist die Märchensteuer drin, kommt nur noch Versand dazu. Ich habe den Kauf nicht bereut und genieße das gute Gefühl, Herr meiner Daten zu sein und mit meinem Geld engagierten Entwicklern und Vollblut-Nerds den Job zu sichern.

    Gruß vom Jollaeigner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Bundesrechnungshof, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  2. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  3. Funkverschmutzung Wer stört hier?

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner