1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 20-Zoll-Konzept-Notebook von…

zwar kein Notebook aber schon praktisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: MS-Admin 07.01.06 - 04:31

    mit 8KG ist das Ding zum im Zug mitnehmen sowieso viel zu schwer. Aber mit einer vernüftig schnellen Festplatte ist das doch eine schicke Workstation, die man einfach, ohne Kabelwirrwarr, mitnehmen kann.

    Mir gefällts...

  2. Stimmt

    Autor: Anonymous 07.01.06 - 10:16

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir gefällts...

    Mir auch. Eine Workstation, die man überall mitnehmen kann, hat schon was. Leider wird der Preis bestimmt zu hoch sein für Normalsterbliche.

  3. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: Andy.Capek 07.01.06 - 12:09

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit 8KG ist das Ding zum im Zug mitnehmen sowieso
    > viel zu schwer. Aber mit einer vernüftig schnellen
    > Festplatte ist das doch eine schicke Workstation,
    > die man einfach, ohne Kabelwirrwarr, mitnehmen
    > kann.
    >
    > Mir gefällts...


    Auf jeden Fall besser und noch mobiler als ein Barebeone. Der Große Nachteil bleibt das Aufrüsten, was beim Barebone noch möglich wäre.

  4. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: Gast 07.01.06 - 14:57

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit 8KG ist das Ding zum im Zug mitnehmen sowieso
    > viel zu schwer. Aber mit einer vernüftig schnellen
    > Festplatte ist das doch eine schicke Workstation,
    > die man einfach, ohne Kabelwirrwarr, mitnehmen
    > kann.
    >
    > Mir gefällts...

    Naja, also meinen iMac (http://www.apple.com/de/imac/specs.html)kann ich auch so ohne alles mal eben mitnehmen. Und schicker sieht der alle mal aus. Der wiegt nur 7 Kilo, gut die Bluetooth Tastatur und Maus sind nich dabei.
    BTW, ich finde das Dell Ding eher häßlich..

    gruß
    ein
    Gast

  5. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: Casandro 08.01.06 - 11:17

    Andy.Capek schrieb:

    > Auf jeden Fall besser und noch mobiler als ein
    > Barebeone. Der Große Nachteil bleibt das
    > Aufrüsten, was beim Barebone noch möglich wäre.

    Naja, wie haben das Xerox Ingenieure einmal treffen formuliert, "Wozu aufrüsten? Es gibt doch Ethernet.".

    Ich glaube persönlich daran, dass in Zukunft die meisten Arbeitsplatzrechner nur noch 2 Anschlüsse brauchen, Strom und Netzwerk. Dinge wie Mäuse kann man besser drahtlos anbinden, und aufwändigere Dinge (Fernsehaufzeichnung) macht man sowieso lieber mit stationären Kisten, die am Netz hängen.

    Natürlich muss man dafür noch eine Art Plug&Secure-Play einführen, das etwa so aussieht. Du stöpselst Drucker und Rechner in ein (Funk-)Netz. Dein Rechner zeigt Dir alle Drucker im Netz an, und Du kannst deinen Drucker auswählen. Kennt dich dein Drucker noch nicht (anhand von einem PK-Verfahren), so wird er einen Handshake durchführen, der etwa so geht. Der Drucker stellt auf der Anzeige irgendein "Symbol" dar, das kann ein Wort, oder sonstwas sein. Dieses "Symbol" wird auch auf dem Rechner dargestellt. Auf den Drucker hast Du nun 2 Tasten, eine, um die Verbindung abzuweisen, und eine, die Du drückst, wenn alles in Ordnung ist. So brauchst Du keinerlei "Netzsicherheit" einführen, den deine Geräte sind selbst sicher. Prinzipiell kann man ja das gleiche auch mit Routern machen, usw. So kannst Du Sicherheit mit Bequemlichkeit verbinden, denn, beim Drucker musst Du sowieso hinlaufen, dann musst Du halt beim ersten mal auch noch auf den Knopf drücken.

    Also wie schon gesagt, es gibt 2 Arten von Rechnern, die einen agieren als "Server" und haben viele Steckkarten wie DVB-S-Karten drin, oder auch Drucker angeschlossen. Die anderen sind, mehr oder weniger, nur "Clients". Die haben dann nur eine Netzwerkkarte, und nutzen die Hardware der Server. Prinzipiell wird dann auch dein Medienplayer in der Stereoanlage zum Server und Client, der als Server Dienste wie "Musik hören" anbietet, aber sich die Dateien von einem NAS-Gerät holt. (NAS=Network Attached Storage, die kleinen Dateiserver, dies inzwischen zu kaufen gibt)
    Da das Netz prinzipiell unsicher sein darf, kann man das ganze per vermaschtes Funknetz machen, wobei man aus Geschwindigkeitsgründen bestimmt noch manche Komponenten per Kabel verbinden möchte. Dann wirds auch endlich möglich, dass man auch im Park auf seine Dateien zuhause zugreifen kann, weil der ganze Stadtteil ein großes vermaschtes Netz hat.

  6. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: nuffy 08.01.06 - 12:53

    Gast schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, also meinen iMac
    > (http://www.apple.com/de/imac/specs.html)kann ich
    > auch so ohne alles mal eben mitnehmen. Und
    > schicker sieht der alle mal aus. Der wiegt nur 7
    > Kilo, gut die Bluetooth Tastatur und Maus sind
    > nich dabei.
    > BTW, ich finde das Dell Ding eher häßlich..

    na dann pack mal schön noch tastatur, maus und MONITOR dazu, dann sprechen wir uns nochmal zum thema "überall mitnehmen" ...



  7. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: invisible 08.01.06 - 12:57

    > na dann pack mal schön noch tastatur, maus und
    > MONITOR dazu, dann sprechen wir uns nochmal zum
    > thema "überall mitnehmen" ...

    hast du schonmal einen iMac gesehn? oben ist doch der link (http://www.apple.com/de/imac/specs.html). Der iMac ist ein Monitor mit eingebautem Rechner (oder sollte man besse Rechner mit eingebautem Monitor sagen?).

  8. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: JTR 09.01.06 - 10:26

    Was du beschreibst ist WUSB (wireless USB) was mit Windows Vista kommen wird.

  9. Re: zwar kein Notebook aber schon praktisch

    Autor: JTR 09.01.06 - 10:29

    invisible schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > na dann pack mal schön noch tastatur, maus
    > und
    > MONITOR dazu, dann sprechen wir uns
    > nochmal zum
    > thema "überall mitnehmen" ...
    >
    > hast du schonmal einen iMac gesehn? oben ist doch
    > der link
    > (http://www.apple.com/de/imac/specs.html). Der
    > iMac ist ein Monitor mit eingebautem Rechner (oder
    > sollte man besse Rechner mit eingebautem Monitor
    > sagen?).
    >

    iMac ist das, was ich vor Ewigkeiten glaub ich schon mal bei Olivetti gesehen habe. Naja, ich würde die Displayfläche beim Transport schon gerne geschützt sehen. Und hier ist dein iMac eben recht im Nachteil, auch von der Form her. Da ist das einfach handlicher. Und das Design von DELL gefällt mir besser als Apples Küchengerätdesign aus den 70er.


  10. 19" LCD-PC-TV: Sowas ist auch schon in Planung in Europa!

    Autor: DellsChallenger 09.01.06 - 15:08

    Mir gefällt.s auch, hab sowas seit 3 Jahre geplant, leider fehlen 3 Mio Kredit um die Montage zu beginnen. Wenn Ihr tipp habt, rüber damit! :-) Hier sagt die Politik immer dass wir Ideen haben, und nix umsetzen tun, aber wenn Du was umsetzen willst, hilft Dir keiner an etwas Geld zu kommen, für die Umsetzung!

    www.Koegler-Electronics.com

  11. Alles vernetzt? Hört sich bis dato nur in Theorie gut an!

    Autor: DellsChallenger 09.01.06 - 15:16

    Alles zu vernetzen hört sich immer gut an, aber ich bin weltweit unterwegs, da gibt.s mit Vernetzung und der diversen Protokollen bzw. Zugangsmöglichkeiten immer größere Probleme! Da sind mir meine dateien auf meiner 500 GB tragbare Workstation mit 19" LCD und WiFi wo es funzt immer die beste Lösung, und 8 KG sind mir diese MobilBüroEntertainment Lösung es gerne wert!

    www.Koegler-Electronics.com

  12. Apple iMAc

    Autor: DellsChallenger 09.01.06 - 15:22

    also, der iMac hast in sich schon was :-) besonders Design...

    Aber, 7 kg wiegt der 17", der 20" liegt schon bei 10 kg! Und klar ist das LCD inklusive, es ist ja ein Panel-PC wie es als Trend heißt...

    www.Koegler-Electronics.com

  13. Re: 19" LCD-PC-TV: Sowas ist auch schon in Planung in Europa!

    Autor: LizzardKing 10.01.06 - 21:56

    Hmmm... wie wäre es wenn du dich als Produkt Designer bei Dell bewirbst ;o)) Der Klassenprimus wird bestimmt für gute Ideen und den demenstprechenden Chancen diese am Markt abzusetzen, eine Platz frei haben....

    Greez
    LizzardKing
    DellsChallenger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir gefällt.s auch, hab sowas seit 3 Jahre
    > geplant, leider fehlen 3 Mio Kredit um die Montage
    > zu beginnen. Wenn Ihr tipp habt, rüber damit! :-)
    > Hier sagt die Politik immer dass wir Ideen haben,
    > und nix umsetzen tun, aber wenn Du was umsetzen
    > willst, hilft Dir keiner an etwas Geld zu kommen,
    > für die Umsetzung!
    >
    > www.Koegler-Electronics.com


  14. Re: 19" LCD-PC-TV: Sowas ist auch schon in Planung in Europa!

    Autor: DellsChallenger 27.03.06 - 20:49

    Hehe, will aber kein Job beim Dell, sondern ihn etwas kizzeln auf dem Markt, so ne herausforderung macht mehr spaß :-)

    http://www.Koegler-Electronics.com

    LizzardKing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmmm... wie wäre es wenn du dich als Produkt
    > Designer bei Dell bewirbst ;o)) Der Klassenprimus
    > wird bestimmt für gute Ideen und den
    > demenstprechenden Chancen diese am Markt
    > abzusetzen, eine Platz frei haben....
    >
    > Greez
    > LizzardKing
    > DellsChallenger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Mir gefällt.s auch, hab sowas seit 3
    > Jahre
    > geplant, leider fehlen 3 Mio Kredit um
    > die Montage
    > zu beginnen. Wenn Ihr tipp habt,
    > rüber damit! :-)
    > Hier sagt die Politik immer
    > dass wir Ideen haben,
    > und nix umsetzen tun,
    > aber wenn Du was umsetzen
    > willst, hilft Dir
    > keiner an etwas Geld zu kommen,
    > für die
    > Umsetzung!
    >
    > www.Koegler-Electronics.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf