Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S5 im Test: Smartphone mit Finger…

hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 13:33

    Ich kanns mir einfach nicht erklären warum immer sone nutzlosen Features (eher Gimmicks) eingebaut werden müssen.

    Ob es jetzt 3D Kameras in Smartphones, Fingerabdrucksensor, Software-Spielerein, spezielle Game center bla bla bla

    Ich habe mir ein nexus 5 gekauft und bin glücklich damit: Es ist solide und macht was es soll. Kein unnötiger Schnickschack der am ende nur nervt oder Batterie verbraucht, oder meine Daten weitergibt.

    Warum kann man nicht langsam das System insgesamt verbessern, etwa wie mit Wasserresistenz (was einen in bestimmten Fällen wohl mehrere hundert Euro rettet), bessere Batterien (das wirklich einzig nervige am N5), oder schnellere/bessere Hardware.

  2. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: expat 20.03.14 - 13:35

    Ich hätte gerne mal wieder ein Handy mit 3D Display und 3D Cam.

  3. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 13:41

    echt?

    Hatte ne Zeitlang einen 3DS, und hatte die 3D Funktion in 95% der Fällen abgeschaltet:
    Hat entweder nur in einem bestimmten Winkel funktioniert und sah in jedem anderem Winkel grottig aus (also unbrauchbar in den meisten positionen) oder nach sehr langen Spielen leichte Kopfschmerzen. Zudem, selbst wenn es funktionierte, der Effekt war jetzt nicht so krass toll das es mir Geld wert gewesen wäre.

  4. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: ObiWan 20.03.14 - 13:47

    Ich hötte gerne ein Smartphone mit einem ~4er E-Ink Display. nur lesen, telefonieren und Musik.

  5. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: elidor 20.03.14 - 13:58

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    > Warum kann man nicht langsam das System insgesamt verbessern, etwa wie mit
    > Wasserresistenz (was einen in bestimmten Fällen wohl mehrere hundert Euro
    > rettet), bessere Batterien (das wirklich einzig nervige am N5), oder
    > schnellere/bessere Hardware.


    Beim Akku kann ich dir nur zustimmen, aber noch schnellere Hardware? Mal ehrlich, wer nutzt Anwendungen, die heute ein Galadx S3, Note 2 oder iPhone 4s/5 nicht mehr schaffen, weil sie zu langsam sind?
    Ich nutze mein Handy zum surfen, telefonieren, Nachrichten schreiben, Sudoku und als Wörterbuch. Den Kalender und meine Navi App auch noch, aber das schafft sogar ein iPhone 4 alles ohne Probleme. Damit sollte selbst ein S2 unterfordert sein...
    Das ist natürlich nur mein Nutzungsverhalten, aber ich glaube wenn man ehrlich zu sich ist, dann sagt der ein oder andere vielleicht, dass er Angry Birds statt Sudoku spielt, aber so Leistungshungrig ist das auch nicht. Oder nutzt ihr so viel mehr Apps, die unbedingt eine schnelle CPU brauchen?

  6. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: expat 20.03.14 - 14:06

    Für 3D Fotografie oder mal um ein 3D Video zu schauen. Trailer, Fotos, etc. Ich habs beim EVO 3D gehabt - und fands eigentlich geil.

  7. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 14:07

    Hast du mal das Ubuntu-Phone gesehen? Das schließt an einen Bildschirm an und du hast einen richtigen ubuntu Rechner, und da geht dann auch "richtiges" multitasking.

    Zudem: Ich nutze oft mein IPad um Musik zu machen (Garageband) ist schon geil was da geht, und da könnte auch noch mehr drin sein, wenn es mehr power geben würde.

    Mit mehr Power haben Entwickler eben auch mehr Möglichkeiten gute Programme zu schreiben. Irgendwann gibt es dann auch gute Videobearbeitung auf Tablets, oder Bildbearbeitung auf Smartphones (kannd as N5 schon, finde ich toll um Bilder mal eben schnell zu bearbeiten)

  8. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: violator 20.03.14 - 14:11

    Ich versteh auch nicht, wieso alle bei Smartphones ständig nach Innovationen schreien. Bei anderen technischen Geräten gibt es auch nur die übliche Evolution und da schreit auch keiner rum.

    Stattdessen sollten die eben das was man schon hat verbessern und nicht immer weiter unnötige Sachen einbauen oder Sachen hochdrehen, so dass man dadurch sogar Nachteile bekommt.

  9. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: S-Talker 20.03.14 - 14:38

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kanns mir einfach nicht erklären warum immer sone nutzlosen Features
    > (eher Gimmicks) eingebaut werden müssen.
    >

    Es gibt eben keine Argumente, mehr neue Telefone im Jahres-Takt zu bringen. Weder bei Samsung noch bei Apple. Die Leistung der Gerät ist schon weit über dem, was eigentlich nötig ist. Die Displays weiter zu vergrößern macht auch keinen Sinn. Was sollen sie also machen?

    > Ich habe mir ein nexus 5 gekauft und bin glücklich damit: Es ist solide und
    > macht was es soll. Kein unnötiger Schnickschack der am ende nur nervt oder
    > Batterie verbraucht, oder meine Daten weitergibt.
    >

    Du machst dir sorgen um deine Daten und kaufst dann ein Google-Produkt?

    > Warum kann man nicht langsam das System insgesamt verbessern, etwa wie mit
    > Wasserresistenz (was einen in bestimmten Fällen wohl mehrere hundert Euro
    > rettet)

    Das S5, um das es hier geht, ist doch Wasserresistent.

  10. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 14:43

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kanns mir einfach nicht erklären warum immer sone nutzlosen Features
    > > (eher Gimmicks) eingebaut werden müssen.
    > >
    >
    > Es gibt eben keine Argumente, mehr neue Telefone im Jahres-Takt zu bringen.
    > Weder bei Samsung noch bei Apple. Die Leistung der Gerät ist schon weit
    > über dem, was eigentlich nötig ist. Die Displays weiter zu vergrößern macht
    > auch keinen Sinn. Was sollen sie also machen?

    Das was ich danach geschrieben hab? Bessere Verarbeitung, längere Akkulaufzeit, schnellere Hardware, bessere Kameras, meinetwegen auch sinvolle Features, die man zur Not auch ignorieren kann, etwa Google now.

    > > Ich habe mir ein nexus 5 gekauft und bin glücklich damit: Es ist solide
    > und
    > > macht was es soll. Kein unnötiger Schnickschack der am ende nur nervt
    > oder
    > > Batterie verbraucht, oder meine Daten weitergibt.
    > >
    >
    > Du machst dir sorgen um deine Daten und kaufst dann ein Google-Produkt?

    Cyanogenmod 11 auf dem N5, und benutze (fast) keine Google Dienste.

    > > Warum kann man nicht langsam das System insgesamt verbessern, etwa wie
    > mit
    > > Wasserresistenz (was einen in bestimmten Fällen wohl mehrere hundert
    > Euro
    > > rettet)
    >
    > Das S5, um das es hier geht, ist doch Wasserresistent.

    Ich meinte es eher generell. Mit Wasserdicht haben sie eine brauchbare verbesserung eingeführt, aber dazu noch 10 andere nutzlose Software-Leichen dazugeholt.

  11. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: expat 20.03.14 - 14:45

    Ich hätte gerne noch mal ein Handy das ich zu Hause in eine Dock stelle und mir eine ausreichende Leistung am grossen PC für Surfen, Youtube und Casual Gaming bietet.

    Die Dock braucht dann also einen Anschluss Tastatur + Maus, Massenspeicher und HDMI-Ausgang.

    Fertig

    Grad HTC hätte wenig zu verlieren, da kaum Kanibalisierungseffekte.

  12. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: expat 20.03.14 - 14:46

    Ich wünsch mir koreanische Verhältnisse:

    http://arstechnica.com/tech-policy/2014/01/south-korea-bans-unremovable-mobile-bloatware/

  13. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: Z101 20.03.14 - 15:25

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > echt?
    >
    > Hatte ne Zeitlang einen 3DS, und hatte die 3D Funktion in 95% der Fällen
    > abgeschaltet:
    > Hat entweder nur in einem bestimmten Winkel funktioniert und sah in jedem
    > anderem Winkel grottig aus (also unbrauchbar in den meisten positionen)
    > oder nach sehr langen Spielen leichte Kopfschmerzen.
    Kopfschmerzen kann man durchaus nach langen Spielesessions auch ohne 3D bekommen :) Aber bei 3D Inhalten neigen manche Leute eher dazu Kopfschmerzen zu bekommen als andere. Bei 3D-Filmen fällt das weniger auf, da man die nur in Ausnahmefällen stundenlang anguckt.

    > Zudem, selbst wenn es
    > funktionierte, der Effekt war jetzt nicht so krass toll das es mir Geld
    > wert gewesen wäre.

    Das kommt auf das Spiel drauf an. Manche 3DS-Spiele sehen grandios in 3D aus (z.B. Resident Evil, Donkey Kong, Luigis Mansion, Castlevania, das neueste Prof. Layton), manche Nutzen den 3D-Modus gar nicht (z.B. Pokemon) und bei manche Spielen bringt der 3D-Modus keinen echten Zugewinn (z.B. Fire Emblem).

    Bei Smartphones ist das 3D-Feature aber eher nebensächlich. "Ausgewachsene" Spiele wie für die Konsolen oder den 3DS gibt es für Smartphones/Tablets sowieso praktisch nicht, und für Fotografie ist das bislang nur ein Gag, weil man den 3D-Effekt dann sowieso nur auf dem Gerät selber hat oder umständlich mit Brillen vor dem Fernseher.

    Für grössere Displays wie bei Tablets (wo viele wohl heutzutage ihre Fotos präsentieren) ist das brillenlose 3D noch nicht ausgereift genug.

  14. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 16:14

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > echt?
    > >
    > > Hatte ne Zeitlang einen 3DS, und hatte die 3D Funktion in 95% der Fällen
    > > abgeschaltet:
    > > Hat entweder nur in einem bestimmten Winkel funktioniert und sah in
    > jedem
    > > anderem Winkel grottig aus (also unbrauchbar in den meisten positionen)
    > > oder nach sehr langen Spielen leichte Kopfschmerzen.
    > Kopfschmerzen kann man durchaus nach langen Spielesessions auch ohne 3D
    > bekommen :) Aber bei 3D Inhalten neigen manche Leute eher dazu
    > Kopfschmerzen zu bekommen als andere. Bei 3D-Filmen fällt das weniger auf,
    > da man die nur in Ausnahmefällen stundenlang anguckt.

    Kopfschmerzen von Spielen kannte ich bis zum 3DS gar nicht, und ich hatte als Teenager durchaus mal 10 Stunden durchgängig gezockt (gut alte Lan parties....) .

    > > Zudem, selbst wenn es
    > > funktionierte, der Effekt war jetzt nicht so krass toll das es mir Geld
    > > wert gewesen wäre.
    >
    > Das kommt auf das Spiel drauf an. Manche 3DS-Spiele sehen grandios in 3D
    > aus (z.B. Resident Evil, Donkey Kong, Luigis Mansion, Castlevania, das
    > neueste Prof. Layton), manche Nutzen den 3D-Modus gar nicht (z.B. Pokemon)
    > und bei manche Spielen bringt der 3D-Modus keinen echten Zugewinn (z.B.
    > Fire Emblem).
    Hab Resident Evil und Luigis Mansion selber gespielt, fand es irgendwie im Bereich von meh bis ganz okay (aber zugegeben, für nen Handheld schon beindruckende Technik). Zu den anderen Titeln kann ich nichts sagen, erwarte da aber auch nicht viel mehr. Wenn du das mal mit ner PS Vita vergleichst sieht das übrigens ordentlich schlechter aus (als relativ)

    > Bei Smartphones ist das 3D-Feature aber eher nebensächlich. "Ausgewachsene"
    > Spiele wie für die Konsolen oder den 3DS gibt es für Smartphones/Tablets
    > sowieso praktisch nicht, und für Fotografie ist das bislang nur ein Gag,
    > weil man den 3D-Effekt dann sowieso nur auf dem Gerät selber hat oder
    > umständlich mit Brillen vor dem Fernseher.
    >
    > Für grössere Displays wie bei Tablets (wo viele wohl heutzutage ihre Fotos
    > präsentieren) ist das brillenlose 3D noch nicht ausgereift genug.

    Dem stimme ich vollkommen zu

  15. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: expat 20.03.14 - 16:21

    Wenn Apple oder Samsung das 3D Display ins 6er oder S6er einbauen würde, wäre es relativ schnell Standard.

    Ich finde bei denen vielen Fotos wäre das schon toll, wenn man diese in 3D aufnehmen könnte.

  16. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: Fatal3ty 20.03.14 - 17:08

    Nur leider wird es nie durchsetzen. HTC Evo 3D und LG Optimus 3D war leider keinen Verkaufsschlager geworden. Qualität war mies und die Mehrheit interessieren keine 3D-Display.

    Ich persönlich finde es sogar gut, wenn Handy nur Grundfunktionen vorinstalliert sind. Das zählt Standardapps wie Kalender, Email, Notizen, Browser, PlayStore und das Betriebssystem. Rest sollen den User selbst entscheiden, welche Programme installieren möchte. Hangout, Gmail, und so sollen keinen Zwangsapps sein, sondern direkt aus dem Playstore installieren dürfen.

    Nicht jeder will den jeden Zwangsapps draufhaben, schon gar nicht auf mich. Ich habe noch nie Samsung Apps, Samsung Store, Widgets von Samsung, Bloatware, und Samsung Account benutzt (hab keine Account) und will ich auch nichts zu tun haben! Für mich ist es Müll.

  17. Re: hoffentlich endet damit der Feature-wahn...

    Autor: chriz.koch 20.03.14 - 17:10

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple oder Samsung das 3D Display ins 6er oder S6er einbauen würde,
    > wäre es relativ schnell Standard.
    >
    > Ich finde bei denen vielen Fotos wäre das schon toll, wenn man diese in 3D
    > aufnehmen könnte.

    Das stimmt, aber die großen Anbieter würden es eben nur einbauen wenn es wirklich nutzbar ist (jaja, Applemaps und Antennagate waren sehr dumm, aber solche Sachen sind eher die Ausnahme), also tatsächlich Mehrwert bringt. Bis dahin ist es ein Gimmick.

    Ich sehe in 3D jetzt noch echt wenig Vorteile, selbst wenn sie es schaffen 3D Displays in Smartphones zu verbauen müsste ersteinmal die Rechenleistung gesteigert werden, dann wäre es immer noch schwer 3D in Tablets und generell größeren Bildschirmen zu bringen (wo 3D noch Meilenweit davon entfernt ist ohne Brille nutzbar zu sein). Ziemlich dicke Hürden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. Technische Universität München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

  2. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  3. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.


  1. 10:27

  2. 18:00

  3. 18:00

  4. 17:41

  5. 16:34

  6. 15:44

  7. 14:42

  8. 14:10