Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Maus von AOpen für unter 90…
  6. Thema

Bähhh...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bähhh...

    Autor: FishMan 10.01.06 - 12:34

    MeinerZweiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So, ich häng meinen Beitrag hier einfach mal rein,
    > weil ich die Frage ganz einfach stellen muß:
    > Was sollte eigentlich mein Beruf mit der ganzen
    > Geschichte zu tun haben?
    Alles und nix ;-)

    >Ich habe behauptet, dass
    > etwas nicht meinem Geschmack entspricht und auf
    > mich persönlich sogar hässlich wirkt. Das ist eine
    > Sache des Geschmacks und nicht des Berufes. Ihr
    > lässtert ihr über andere Leute, die sich immer
    > dies und das anmaßen würden, dabei nehmt ihr euch
    > selbst die "Freiheit" heraus anderen ihren
    > Geschmack diktieren zu wollen, nur weil ihr von
    > dem funktionellen Design so berauscht seid.

    Kann mich nicht daran erinnern, jemals behauptet zu haben, dass ich berauscht bin von dem Funktionellen Design der Maus. Ich habe (auch wenn leicht OT) lediglich meine Erfahrungen mit diversen Architekten geteilt, welche ein völlig anderes Designverständniss haben als ich und ich zum großen Teil deren Argumentation für gewisse Designs einfach nicht vertehe. Geht mir allerings nicht alleine so - da hat ja auch jeder eine andere Meinung zu bieten. Der Rest war zum großen Teil auch mit ein wenig Ironie versehen, da die Architekten, die ich kenne, zum Teil (für meine Begriffe) sehr seltsame Vorstellungen bzw Ansichten haben , da wird ein Blau plötlich zu Marine-Rot und ein Oval zum Quadrigen-Kreis. Mache ich dann Anmerkungen, dass ich nicht so janz nachvollziehen kann, was das denn bitte schön sein soll, kommen nur verständnislose Blicke der besonderen Art.

    >Also
    > wirklich, aber arroganter geht es wirklich nicht
    > mehr! Und wenn ihr gerade dabei seid, anderen den
    > Geschmack zu diktieren, könnt ihr ja auch gleich
    > noch einen Antrag an Wolfgang Tiefensee stellen,
    > dass zukünftig nur noch Plattenbauten als
    > Neubauten aller Art zugelassen werden, denn das
    > ist Funktionalität pur. Scheiß doch was auf
    > Individualismus, her mit dem funktionalen
    > Einheitsbrei ...
    >

    Man sinnich mit den jungen Pferden ...

    > Ach ja und bevor ich es vergesse:
    > Ich bin weder Designer noch Architekt! Den Rest
    > überlasse ich eurer Phantasie.

    Hmmmmm, Sozialpädagoge? ;-)

  2. Re: Bähhh...

    Autor: MeinerZweiner 10.01.06 - 13:46

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle stark das dies hier ein
    > Designwunderwerk sein soll.
    Das bezweifel ich auch stark. Dennoch ist es eben nicht zu übersehen, dass gewisse Design-Elemente mit Funktionalität verbunden wurden, oder dies viel mehr recht erfolglos versucht wurde.

    > Ich denke eher, dass
    > man hier eben Ergonomie dem Design Vorrang gegeben
    > hat.
    Das wiederum wage ich stark zu bezweifeln. Nach meiner persönlichen Erfahrung liegen diese all zu "buckligen" Mäuse nicht wirklich gut in der Hand, was sich oft mals auch einfach damit erklären lässt, dass sie entweder zu groß oder zu klein sind. Da finde ich Mäuse wie die MX310, welche zu einem eher flacheren Design neigen deutlich angenehmer zu bedienen. Und ich glaube kaum, daß dadurch die Bedienung der Cooliehats unmöglich oder zumindest erschwert worden wäre.

    > Ich halte die Diskussion der Hässlichkeit bei
    > dieser Maus zu diskutieren etwa so sinnvoll, wie
    > über die Aerodymanik eines Hammers zu pallavern.

    Warum machen Sie es dann? Ich habe nur meine Meinung geäussert, worauf hin Sie und einige andere hier sogleich über mich hergefallen sind. Wenn Ihnen die Diskussion nicht sinnvoll erscheint, müssen Sie eben auch mal Ihren Kommentar einfach stecken lassen!

    > Und
    > Tastaturen und Mäuse sind für mich Werkzeuge, auch
    > Tabletts, Headtraker usw.

    Das ist Ihre Meinung. Meine ist da wie oben schon aufgeführt, eine andere. Sobald eine Tastatur oder Maus einen gewissen Wert übersteigt, der nicht durch unverzichtbare Zusatzfunktionen zu erklären ist, dann wird aus dem Werkzeug sehr wohl ein Luxusprodukt. Werkzeuge sind in diesem Zusammenhang für mich in der Tat nur Mäuse und Tastaturen in der Preisklasse 5,- bis 10,- Euro. Alles was drüber geht fällt eindeutig in den Bereich Luxus. Es sei denn, es gäbe wirklich ein paar unverzichtbare Zusatzfunktionen, die den entsprechenden Preis rechtfertigen.

  3. Re: Bähhh...

    Autor: MeinerZweiner 10.01.06 - 13:55

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle stark das dies hier ein
    > Designwunderwerk sein soll.
    Das bezweifel ich auch stark. Dennoch ist es eben nicht zu übersehen, dass gewisse Design-Elemente mit Funktionalität verbunden wurden, oder dies viel mehr recht erfolglos versucht wurde.

    > Ich denke eher, dass
    > man hier eben Ergonomie dem Design Vorrang gegeben
    > hat.
    Das wiederum wage ich stark zu bezweifeln. Nach meiner persönlichen Erfahrung liegen diese all zu "buckligen" Mäuse nicht wirklich gut in der Hand, was sich oft mals auch einfach damit erklären lässt, dass sie entweder zu groß oder zu klein sind. Da finde ich Mäuse wie die MX310, welche zu einem eher flacheren Design neigen deutlich angenehmer zu bedienen. Und ich glaube kaum, daß dadurch die Bedienung der Cooliehats unmöglich oder zumindest erschwert worden wäre.

    > Ich halte die Diskussion der Hässlichkeit bei
    > dieser Maus zu diskutieren etwa so sinnvoll, wie
    > über die Aerodymanik eines Hammers zu pallavern.

    Warum machen Sie es dann? Ich habe nur meine Meinung geäussert, worauf hin Sie und einige andere hier sogleich über mich hergefallen sind. Wenn Ihnen die Diskussion nicht sinnvoll erscheint, müssen Sie eben auch mal Ihren Kommentar einfach stecken lassen!

    > Und
    > Tastaturen und Mäuse sind für mich Werkzeuge, auch
    > Tabletts, Headtraker usw.

    Das ist Ihre Meinung. Meine ist da wie oben schon aufgeführt, eine andere. Sobald eine Tastatur oder Maus einen gewissen Wert übersteigt, der nicht durch unverzichtbare Zusatzfunktionen zu erklären ist, dann wird aus dem Werkzeug sehr wohl ein Luxusprodukt. Werkzeuge sind in diesem Zusammenhang für mich in der Tat nur Mäuse und Tastaturen in der Preisklasse 5,- bis 10,- Euro. Alles was drüber geht fällt eindeutig in den Bereich Luxus. Es sei denn, es gäbe wirklich ein paar unverzichtbare Zusatzfunktionen, die den entsprechenden Preis rechtfertigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55