1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AJAX-Buch kostenlos im…

Achtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Achtung

    Autor: asdf 09.01.06 - 10:37

    Dieses vermeindliche Buch zeigt nur das, was es auch zu Hauf schon im web gibt, und das sogar mehr schlecht als recht.
    Also lieber ne suchmaschine benutzen und suchen und dann lesen als das.

  2. Re: Achtung

    Autor: unbekannt 09.01.06 - 10:42

    Kannst du das belegen?
    Denn wenn das Buch so ein renner ist, muss das doch einen Grund haben???



    asdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dieses vermeindliche Buch zeigt nur das, was es
    > auch zu Hauf schon im web gibt, und das sogar mehr
    > schlecht als recht.
    > Also lieber ne suchmaschine benutzen und suchen
    > und dann lesen als das.


  3. Re: Achtung

    Autor: . 09.01.06 - 10:43

    Is wiedermal eine Sinnlose Wahrnung!

    "Achtung: nicht auf golem.de lesen. Diese Nachrichten sind schon zu Hauf im web!
    Also lieber ne suchmaschine benutzen."

    Ich find das Buch nich so schlecht. Ich hab lieber einen kleinen Lehrgang mit ein bissel Überblick, als den Code 14-jähriger, die im Forum wild posten und alles miteinander vermischen.

  4. Re: Achtung

    Autor: asdf 09.01.06 - 11:03

    das was in diesem buch geschildert wird ist der weg zu gerade mal web 1.0:
    z.B. http://www.teialehrbuch.de/kurse/ajax/30.html
    der html quelltext ist weder semantisch noch valide, hat keine trennung von inhalt und layout bis auf das pseudo css.

    selbst die framegestaltung des buches ist ein witz. ihr wisst mit gutem beispiel voran und so :/

    das einzige was das buch vielleicht schafft, ist, dass jeder eine halbwegs schlechte php-ajax-... anwendung basteln kann.

    weiterführende informationen, wie es vernünftiger geht wie z.B. http://ajaxpatterns.org/ werden natürlich nicht gegeben. man soll ja wahrscheinlich das nächste buch von web 1.0 auf web 1.1 von denen auch noch kaufen.

    tipp: macht euch selbst ein bild!

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Is wiedermal eine Sinnlose Wahrnung!
    >
    > "Achtung: nicht auf golem.de lesen. Diese
    > Nachrichten sind schon zu Hauf im web!
    > Also lieber ne suchmaschine benutzen."
    >
    > Ich find das Buch nich so schlecht. Ich hab lieber
    > einen kleinen Lehrgang mit ein bissel Überblick,
    > als den Code 14-jähriger, die im Forum wild posten
    > und alles miteinander vermischen.


  5. Re: Achtung

    Autor: unbekannt 09.01.06 - 11:28

    Hast du mir Links zu schönen Lernseiten mit schönen Beispielen, wo man sich etwas schlau machen kann und vielleicht in 2-5 Monaten eine etwas ansehliche Seite machen kann? Im kleinen Stil :D

    Oder welche Seiten sind in deine Augen gut?


    asdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das was in diesem buch geschildert wird ist der
    > weg zu gerade mal web 1.0:
    > z.B. www.teialehrbuch.de
    > der html quelltext ist weder semantisch noch
    > valide, hat keine trennung von inhalt und layout
    > bis auf das pseudo css.
    >
    > selbst die framegestaltung des buches ist ein
    > witz. ihr wisst mit gutem beispiel voran und so
    > :/
    >
    > das einzige was das buch vielleicht schafft, ist,
    > dass jeder eine halbwegs schlechte php-ajax-...
    > anwendung basteln kann.
    >
    > weiterführende informationen, wie es vernünftiger
    > geht wie z.B. ajaxpatterns.org werden natürlich
    > nicht gegeben. man soll ja wahrscheinlich das
    > nächste buch von web 1.0 auf web 1.1 von denen
    > auch noch kaufen.
    >
    > tipp: macht euch selbst ein bild!
    >
    > . schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Is wiedermal eine Sinnlose Wahrnung!
    >
    > "Achtung: nicht auf golem.de lesen.
    > Diese
    > Nachrichten sind schon zu Hauf im
    > web!
    > Also lieber ne suchmaschine
    > benutzen."
    >
    > Ich find das Buch nich so
    > schlecht. Ich hab lieber
    > einen kleinen
    > Lehrgang mit ein bissel Überblick,
    > als den
    > Code 14-jähriger, die im Forum wild posten
    >
    > und alles miteinander vermischen.
    >
    >


  6. Re: Achtung

    Autor: asdf 09.01.06 - 12:07

    nur mal so zum lesen: http://en.wikipedia.org/wiki/Web_2.0, http://webstandards.org/about/

    dann mit schönen beispielen http://de.selfhtml.org/css/layouts/index.htm
    / http://de.selfhtml.org/

    alles auf einen blick :) http://developer.mozilla.org/en/docs/AJAX:Getting_Started

    und dann solltest du dir generell für jede verwendete programmiersprache design patterns ergooglen, wenn! du planst deine applikation zu erweitern und du sie nicht jedesmal neu schreiben willst :) und lesen lesen lesen

    unbekannt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du mir Links zu schönen Lernseiten mit
    > schönen Beispielen, wo man sich etwas schlau
    > machen kann und vielleicht in 2-5 Monaten eine
    > etwas ansehliche Seite machen kann? Im kleinen
    > Stil :D


  7. Re: Achtung

    Autor: Gast 09.01.06 - 12:21

    Es geht hier doch wohl nicht um die Diskussion, wie die Lehr-Seite aufgebaut ist, oder?! Es geht hier um die Inhalte, die asdf nicht vermitteln kann.

    Ein typischer Spinner ...

    asdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur mal so zum lesen: en.wikipedia.org,
    > webstandards.org
    >
    > dann mit schönen beispielen de.selfhtml.org
    > / de.selfhtml.org
    >
    > alles auf einen blick :) developer.mozilla.org
    >
    > und dann solltest du dir generell für jede
    > verwendete programmiersprache design patterns
    > ergooglen, wenn! du planst deine applikation zu
    > erweitern und du sie nicht jedesmal neu schreiben
    > willst :) und lesen lesen lesen

  8. Womit soll man sonst starten? (was: Achtung)

    Autor: mich 09.01.06 - 13:25

    Gast schrieb:
    > Es geht hier doch wohl nicht um die Diskussion,
    > wie die Lehr-Seite aufgebaut ist, oder?! Es geht
    > hier um die Inhalte, die asdf nicht vermitteln
    > kann.
    Ich stimme ihm aber zu. Dennoch finde ich dieses buch "nett". Es ist eben ein Anfang, mit dem man in gebundener (oder konsteloser selbst gedruckter) version eben einen überblick bekommt. Es ist natürlich unumgänglich sich mit der Materie genauer auseinander zu setzen. Dein Versuch die Spreu vom Weizen zu trennen, wird so nicht gelingen. Wer liest sich schon 5-6 Webseiten durch (deren Inhalte auch nicht besser aufbereitet sind), um seine Ideen zu verwirklichen? Bestimmt kein 0815-Möchtegern-Programmierer.

    Ich halte es aber auch wie asdf. und würde es noch ein wenig auf die spitze treiben. Es ist nicht wichtig, womit du programmierst, sondern was du programmierst. Wenn du keine Konzepte hast, kannst du auch mit dem besten wissen über eine Sprache nur schund herstellen. Eigne dir die Konzepte der reihe nach an. Beginne mit den Grundlagen des PCs starte durch mit den Konzepten der einzelnen Programmiersprachen, und eigne dir erprobte Methoden an. Die Programmiersprache kommt dan ganz von selber.

    > Ein typischer Spinner ...
    ...Don't feed the trolls...

  9. Re: Womit soll man sonst starten? (was: Achtung)

    Autor: unbekannt 09.01.06 - 13:50

    mich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gast schrieb:
    Danke.

    MfG
    unbekannt


    > > Es geht hier doch wohl nicht um die
    > Diskussion,
    > wie die Lehr-Seite aufgebaut ist,
    > oder?! Es geht
    > hier um die Inhalte, die asdf
    > nicht vermitteln
    > kann.
    > Ich stimme ihm aber zu. Dennoch finde ich dieses
    > buch "nett". Es ist eben ein Anfang, mit dem man
    > in gebundener (oder konsteloser selbst gedruckter)
    > version eben einen überblick bekommt. Es ist
    > natürlich unumgänglich sich mit der Materie
    > genauer auseinander zu setzen. Dein Versuch die
    > Spreu vom Weizen zu trennen, wird so nicht
    > gelingen. Wer liest sich schon 5-6 Webseiten durch
    > (deren Inhalte auch nicht besser aufbereitet
    > sind), um seine Ideen zu verwirklichen? Bestimmt
    > kein 0815-Möchtegern-Programmierer.
    >
    > Ich halte es aber auch wie asdf. und würde es noch
    > ein wenig auf die spitze treiben. Es ist nicht
    > wichtig, womit du programmierst, sondern was du
    > programmierst. Wenn du keine Konzepte hast, kannst
    > du auch mit dem besten wissen über eine Sprache
    > nur schund herstellen. Eigne dir die Konzepte der
    > reihe nach an. Beginne mit den Grundlagen des PCs
    > starte durch mit den Konzepten der einzelnen
    > Programmiersprachen, und eigne dir erprobte
    > Methoden an. Die Programmiersprache kommt dan ganz
    > von selber.
    >
    > > Ein typischer Spinner ...
    > ...Don't feed the trolls...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 3,58€
  3. (-40%) 32,99€
  4. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00