1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gnome 3.12 angesehen: Wayland lässt…

Rahmen... diese Rahmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Unwichtig 27.03.14 - 08:44

    ...einfach ein Schlag ins Gesicht in Sachen usuability.
    Mann kann ueber Ubuntu sagen was man will, aber Unity ist inzwischen einfach das Sahnehaeubchen in Sachen Usuability.

    Und kommt mir jetzt nicht mit irgendwelchen Geschichten hervor, die Ihr damals vor 3 Jahren mit Unity erlebt hat. Ja, damals war Unity nicht toll. Aber inzwischen ist es gereift.

    Gruss von einem (neidischen) Debian User, der momentan Cinnamon noch am ertraeglichsten findet.


    http://www.omgubuntu.co.uk/2014/02/locally-integrated-menus-ubuntu-14-04
    http://www.omgubuntu.co.uk/2014/03/ubuntu-brings-full-menus-back-nautilus-apps-14-04
    http://www.omgubuntu.co.uk/2014/03/minimize-click-launcher-option-ubuntu-14-04
    http://www.omgubuntu.co.uk/2014/02/unity-spread-keyboard-filtering-14-04

  2. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Schnarchnase 27.03.14 - 09:02

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...einfach ein Schlag ins Gesicht in Sachen usuability.

    Welche Rahmen meinst du? Und was ist daran schlecht?

    > Mann kann ueber Ubuntu sagen was man will, aber Unity ist inzwischen
    > einfach das Sahnehaeubchen in Sachen Usuability.

    Meine Frau nutzt es. Ich finde es nicht so gut wie die Gnome-Shell, aber es kommt gleich danach. ;)

  3. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: gadthrawn 27.03.14 - 09:18

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...einfach ein Schlag ins Gesicht in Sachen usuability.
    > Mann kann ueber Ubuntu sagen was man will, aber Unity ist inzwischen
    > einfach das Sahnehaeubchen in Sachen Usuability.

    Warum?

    > Und kommt mir jetzt nicht mit irgendwelchen Geschichten hervor, die Ihr
    > damals vor 3 Jahren mit Unity erlebt hat. Ja, damals war Unity nicht toll.
    > Aber inzwischen ist es gereift.

    Wirklich?

    > Gruss von einem (neidischen) Debian User, der momentan Cinnamon noch am
    > ertraeglichsten findet.

    Ach du nutzt es nicht selbst, dass erklärt es.

    Ubuntu mit Unity produziert bei mir bei 12.04 und 13 einen tollen Lila schirm bei dem ich mit der Maus schwarze Quadrate anwählen kann.

    Tolle Wurst. Erst nach Deinstallation von Unity und Installation von Gnome-core gibt es wieder ein passendes Bild...

    Oder kurz: Linux nervt. Hab da viel zuviel Zeit reinstecken müssen.

  4. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Nephtys 27.03.14 - 11:14

    Unity ist doof. Nur weil KDE instabiler ist, XFCE zu viele Fehler und Bugs hat, und Gnome 3 eine Katastrophe ist (ohne weitere Apps/Plugins gemeint!), macht das Unity nicht automatisch besser oder auch nur erträglich.

    Cinnamon ist bisher mit Abstand der beste Desktop, weil er einen scheiß auf "intuitive Bedienung" gibt, sondern sich bedienen lässt wie schon das gute alte Windows 3.1 es uns beigebracht hat.

  5. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Wahrheitssager 27.03.14 - 12:06

    > Nur weil KDE instabiler ist, XFCE zu viele Fehler und Bugs hat, und Gnome 3 eine Katastrophe ist

    KDE ist mindestens genauso stabil wie die anderen.
    XFCE hat mindestens genauso viele Fehler wie die anderen.
    Bei Gnome 3 stimme ich dir zu. Der Wechsel ohne Not von einem Mausorientierten Paradigma zu einem Touch basierenden Paradigma sorgt für Konfusion.

  6. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Schnarchnase 27.03.14 - 13:27

    Bei all der Kritik sollte man nicht vergessen, dass Gnome sich komplett per Tastatur steuern lässt. Wie sieht es damit bei den anderen DEs aus? Ich nutze wo immer es geht nur die Tastatur, das ist nach wie vor das Schnellste, daher bin ich mit Gnome 3 sehr zufrieden.

  7. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Wahrheitssager 27.03.14 - 13:53

    Das geht da ja genauso.
    Ich persönlich nutze KDE Plasma mit KWin und da ist vieles bereits gut voreingestellt kann aber auch noch angepasst werden.
    Hier ist Gnome 3 und Unity weiter was die Voreinstellungen für Fensteraktionen per Tastatur angehen.
    Beispiel: Fenster am linken oder rechten Bildschirmrand maximieren ist bei KWin standardmäßig nicht mit einer Tastenkombination belegt.
    KWin bietet dafür aber mehr Einstellungsmöglichkeiten für Tastaturliebhaber wie z.B. das bündige Anordnen von Fenstern an Bildschirmränder.

    Ähnlich kann man vieles auch in XFCE anpassen, wenn es auch nicht die Funktionsvielfalt von KWin, Unity bzw. Gnome 3 erreicht.
    Das einzige was ich bei XFCE vermisse ist die Möglichkeit eine komplette Fensterübersicht aller geöffneter Fenster in einer Art "Expose"-Effekt zu erhalten und dort schnell mal nach einem Fenster suchen zu können.
    (Kann das Unity eigentl. ? Das letzte mal als ich es ausprobiert habe hatte ich es nicht gefunden)

  8. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: rommudoh 27.03.14 - 14:59

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei all der Kritik sollte man nicht vergessen, dass Gnome sich komplett per
    > Tastatur steuern lässt. Wie sieht es damit bei den anderen DEs aus? Ich
    > nutze wo immer es geht nur die Tastatur, das ist nach wie vor das
    > Schnellste, daher bin ich mit Gnome 3 sehr zufrieden.


    Win 8.1 lässt sich auch komplett per Tastatur steuern...

  9. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Schnarchnase 27.03.14 - 15:02

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Kann das Unity eigentl. ? Das letzte mal als ich es ausprobiert habe hatte
    > ich es nicht gefunden)

    Ja das kann Unity schon lange, aber frag mich nicht wie man es auslöst, ich habe es schon oft gesehen aber noch nie ernsthaft benutzt. ;)

  10. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: rommudoh 27.03.14 - 15:05

    Erster Treffer auf google bei Suche nach "unity expose":

    http://askubuntu.com/questions/40173/expose-osx-style-functionality-in-unity

  11. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Wahrheitssager 27.03.14 - 16:59

    Unity Expose bzw. das Scale Plugin kenne ich.
    Was ich aber meinte ist die Möglichkeit in diesem Scale Plugin ohne Maus und Pfeiltasten zu navigieren indem man einfach den Namen es laufenden Programmfensters eintippt (oder einen Teil davon).
    Dies war soweit ich mich erinnere bei Ubuntu 13.10 standardmäßig nicht aktiv (damals als es rauskam).

  12. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: peter_pan 28.03.14 - 00:47

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei all der Kritik sollte man nicht vergessen, dass Gnome sich komplett per
    > Tastatur steuern lässt. Wie sieht es damit bei den anderen DEs aus? Ich
    > nutze wo immer es geht nur die Tastatur, das ist nach wie vor das
    > Schnellste, daher bin ich mit Gnome 3 sehr zufrieden.

    Stichwort Awesome oder i3 - wahnsinnig klein und schnell - aber auch nicht hübsch. Auch Openbox lässt sich weitgehend mit Tastatur steuern - mein Favourit.

  13. Re: Rahmen... diese Rahmen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 31.03.14 - 05:56

    gadthrawn schrieb:
    --------------------

    > Oder kurz: Linux nervt. Hab da viel zuviel Zeit reinstecken müssen.

    Wenn du Ubuntu nutzt, biste doch selber Schuld. Mit Fedora vom Marktführer wäre das nicht passiert! (Gibt ja auch schöne Remixe, wenn man Gnome als Default nicht mag.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  4. VARO Energy Germany GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749€ (Bestpreis!)
  2. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)
  3. 9,74€
  4. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. Amazon: Prime Video erhält Profile
      Amazon
      Prime Video erhält Profile

      Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

    2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
      Chilisoße
      Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

      Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

    3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
      Motorola
      Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

      Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


    1. 17:00

    2. 16:58

    3. 16:03

    4. 15:50

    5. 15:34

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:51