1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der billige Schein - Media Markt…

Saturn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Saturn

    Autor: Syl 14.11.07 - 12:17

    Es ist nicht zu fassen!
    Erlebnisse, der letzten 9 Monate, bei Saturn in den Potsdamer Arkaden.

    Anfang des Jahres, wir wollten ein Aufbewahrungsbehältnis für CD/DVD kaufen. Ein irre Teil aus Metall- ledigl. 8,99 € (den Preis erst nach längerer Suche gefunden). Wir gehen zur Kasse, Scanner drüber, Schock- Preisansage 21,99 €. Unserem Protest folgte eine Verhandlung mit den Abt.Leiter, der uns das Teil für 8,99 € + MWST ließ, denn die Ware wurde aus versehen mit dem EK ohne MWST ausgezeichnet.
    2er Versuch- mein Geburtstagsgeschenk. Ein tragbarer DVD Player. War ausgepackte Ware, daher ließ der Abteiler 5 € nach. Der Angest. füllte den erforderlichen Zettel für die Kasse nicht aus, daher lange Zeit an der Kasse, da die Kassierein 8 Minuten verzweifelt versuchte jemanden von der Abtl. ans Telefon zu bekommen. Wir haben die Ware an der Kasse gelassen und haben dann woanders einen DVD Player gekauft.
    3er Versuch. Unser ISDN Tel. war kaputt gegangen. Zu Saturn Potsd. Arkaden. Wir bekommen ein heruntergesetztes Teil- die Ware sei ungebraucht, nur die Verpackung geöffnet- (der erforderliche Zettel wurde sogar ausgefüllt). Zu Hause alles angeschlossen, da stellen wir fest, dass im Handhörer 17 Personen mit jeweils drei Rufnummern gespeichert wurden. Da das Gerät um 30 € heruntergesetzt war haben wir uns lediglich beschwert- es aber nicht zurückgegegebn, es funktioniert ja. (Ach ja in der Packung war eine Rechn. des Vorgängers, dass die Ware bereits einmal verkauft und wieder zurückgegeben wurde) Arglistige Täuschung!
    Gestern dann der letzte Versuch und eine Tatsache, die eigentlich an Betrug grenzt. Weihnachtsgeschenk für meinen Mann eine Canon EOS 400D. Leider keine Speicherkarte im Lieferumfang- also auch gleich mitgenommen. Die Ware war augenscheinlich original verpackt, nur der Karton ein wenig ramponiert.
    Beim Auspacken alles in Ordnung, bis mein Mann die Kamera in der Hand hält und meint, dass jedes Muckelhandy eine Schutzfolie auf dem Display hat, aber die 650€ Kamera nicht. Kamera überprüft- sie geht.
    Als er aber die Speicherkarte einsetzen will ist da bereits eine drin. Huch, im Lieferumfang war doch keine?! Die Sache klärt sich schnell auf, da handschriftl. Notizen auf der Speicherkarte sind, aber keine Fotos.
    Fazit: es wurde uns ein gebrauchte gerät als neu verkauft. Das nenne ich Betrug.
    Mal sehen wie Saturn reagiert, ich habe mich bei der Zentrale beschwert.
    Syl

  2. Re: Saturn

    Autor: Frank Bräunel 07.01.08 - 20:08

    Syl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist nicht zu fassen!
    > Erlebnisse, der letzten 9 Monate, bei Saturn in
    > den Potsdamer Arkaden.
    >
    > Anfang des Jahres, wir wollten ein
    > Aufbewahrungsbehältnis für CD/DVD kaufen. Ein irre
    > Teil aus Metall- ledigl. 8,99 € (den Preis erst
    > nach längerer Suche gefunden). Wir gehen zur
    > Kasse, Scanner drüber, Schock- Preisansage 21,99
    > €. Unserem Protest folgte eine Verhandlung mit den
    > Abt.Leiter, der uns das Teil für 8,99 € + MWST
    > ließ, denn die Ware wurde aus versehen mit dem EK
    > ohne MWST ausgezeichnet.
    > 2er Versuch- mein Geburtstagsgeschenk. Ein
    > tragbarer DVD Player. War ausgepackte Ware, daher
    > ließ der Abteiler 5 € nach. Der Angest. füllte den
    > erforderlichen Zettel für die Kasse nicht aus,
    > daher lange Zeit an der Kasse, da die Kassierein 8
    > Minuten verzweifelt versuchte jemanden von der
    > Abtl. ans Telefon zu bekommen. Wir haben die Ware
    > an der Kasse gelassen und haben dann woanders
    > einen DVD Player gekauft.
    > 3er Versuch. Unser ISDN Tel. war kaputt gegangen.
    > Zu Saturn Potsd. Arkaden. Wir bekommen ein
    > heruntergesetztes Teil- die Ware sei ungebraucht,
    > nur die Verpackung geöffnet- (der erforderliche
    > Zettel wurde sogar ausgefüllt). Zu Hause alles
    > angeschlossen, da stellen wir fest, dass im
    > Handhörer 17 Personen mit jeweils drei Rufnummern
    > gespeichert wurden. Da das Gerät um 30 €
    > heruntergesetzt war haben wir uns lediglich
    > beschwert- es aber nicht zurückgegegebn, es
    > funktioniert ja. (Ach ja in der Packung war eine
    > Rechn. des Vorgängers, dass die Ware bereits
    > einmal verkauft und wieder zurückgegeben wurde)
    > Arglistige Täuschung!
    > Gestern dann der letzte Versuch und eine Tatsache,
    > die eigentlich an Betrug grenzt.
    > Weihnachtsgeschenk für meinen Mann eine Canon EOS
    > 400D. Leider keine Speicherkarte im Lieferumfang-
    > also auch gleich mitgenommen. Die Ware war
    > augenscheinlich original verpackt, nur der Karton
    > ein wenig ramponiert.
    > Beim Auspacken alles in Ordnung, bis mein Mann die
    > Kamera in der Hand hält und meint, dass jedes
    > Muckelhandy eine Schutzfolie auf dem Display hat,
    > aber die 650€ Kamera nicht. Kamera überprüft- sie
    > geht.
    > Als er aber die Speicherkarte einsetzen will ist
    > da bereits eine drin. Huch, im Lieferumfang war
    > doch keine?! Die Sache klärt sich schnell auf, da
    > handschriftl. Notizen auf der Speicherkarte sind,
    > aber keine Fotos.
    > Fazit: es wurde uns ein gebrauchte gerät als neu
    > verkauft. Das nenne ich Betrug.
    > Mal sehen wie Saturn reagiert, ich habe mich bei
    > der Zentrale beschwert.
    > Syl

    Hallo,
    ich habe ein Garantieproblem mit Saturn.
    Bei meiner Abgabe waren nur Kratzer an der Kamera.
    Casio hat später Stossstellen gefunden, die nicht da waren und die
    Garantiereparatur abgelehnt.
    Können Sie mir die Adresse der Zentrale von Saturn nennen, oder eine
    geeignete Beschwerdeadresse ???
    Ich möchte nicht unbedingt einen Anwalt beauftragen, da ich die Kamera
    relativ zügig wieder haben möchte.
    Besten Dank
    mfG. F. Bräunel

  3. Re: Saturn

    Autor: AF 18.01.08 - 08:54

    Canon klebt KEINE Schutzfolien auf die Kameras, das ist daher kein Indiz.

    Syl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist nicht zu fassen!
    > Erlebnisse, der letzten 9 Monate, bei Saturn in
    > den Potsdamer Arkaden.
    >
    > Anfang des Jahres, wir wollten ein
    > Aufbewahrungsbehältnis für CD/DVD kaufen. Ein irre
    > Teil aus Metall- ledigl. 8,99 € (den Preis erst
    > nach längerer Suche gefunden). Wir gehen zur
    > Kasse, Scanner drüber, Schock- Preisansage 21,99
    > €. Unserem Protest folgte eine Verhandlung mit den
    > Abt.Leiter, der uns das Teil für 8,99 € + MWST
    > ließ, denn die Ware wurde aus versehen mit dem EK
    > ohne MWST ausgezeichnet.
    > 2er Versuch- mein Geburtstagsgeschenk. Ein
    > tragbarer DVD Player. War ausgepackte Ware, daher
    > ließ der Abteiler 5 € nach. Der Angest. füllte den
    > erforderlichen Zettel für die Kasse nicht aus,
    > daher lange Zeit an der Kasse, da die Kassierein 8
    > Minuten verzweifelt versuchte jemanden von der
    > Abtl. ans Telefon zu bekommen. Wir haben die Ware
    > an der Kasse gelassen und haben dann woanders
    > einen DVD Player gekauft.
    > 3er Versuch. Unser ISDN Tel. war kaputt gegangen.
    > Zu Saturn Potsd. Arkaden. Wir bekommen ein
    > heruntergesetztes Teil- die Ware sei ungebraucht,
    > nur die Verpackung geöffnet- (der erforderliche
    > Zettel wurde sogar ausgefüllt). Zu Hause alles
    > angeschlossen, da stellen wir fest, dass im
    > Handhörer 17 Personen mit jeweils drei Rufnummern
    > gespeichert wurden. Da das Gerät um 30 €
    > heruntergesetzt war haben wir uns lediglich
    > beschwert- es aber nicht zurückgegegebn, es
    > funktioniert ja. (Ach ja in der Packung war eine
    > Rechn. des Vorgängers, dass die Ware bereits
    > einmal verkauft und wieder zurückgegeben wurde)
    > Arglistige Täuschung!
    > Gestern dann der letzte Versuch und eine Tatsache,
    > die eigentlich an Betrug grenzt.
    > Weihnachtsgeschenk für meinen Mann eine Canon EOS
    > 400D. Leider keine Speicherkarte im Lieferumfang-
    > also auch gleich mitgenommen. Die Ware war
    > augenscheinlich original verpackt, nur der Karton
    > ein wenig ramponiert.
    > Beim Auspacken alles in Ordnung, bis mein Mann die
    > Kamera in der Hand hält und meint, dass jedes
    > Muckelhandy eine Schutzfolie auf dem Display hat,
    > aber die 650€ Kamera nicht. Kamera überprüft- sie
    > geht.
    > Als er aber die Speicherkarte einsetzen will ist
    > da bereits eine drin. Huch, im Lieferumfang war
    > doch keine?! Die Sache klärt sich schnell auf, da
    > handschriftl. Notizen auf der Speicherkarte sind,
    > aber keine Fotos.
    > Fazit: es wurde uns ein gebrauchte gerät als neu
    > verkauft. Das nenne ich Betrug.
    > Mal sehen wie Saturn reagiert, ich habe mich bei
    > der Zentrale beschwert.
    > Syl


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15