1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Variable Farbtemperatur: Neue…

Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: JMO 31.03.14 - 08:37

    Bitte noch mit E14- und E27-Fassungen.

  2. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: M.P. 31.03.14 - 09:15

    Hmm,
    ich halte inzwischen nicht mehr viel von diesen Abwärts-Kompatiblen Kram:

    Ich denke, ich werde wohl bei den nächsten Fällen eher über einen Komplett-Ersatz nachdenken, als nur die Leuchtmittel tauschen.
    Ist natürlich schwierig, wenn man dafür z. B. eine komplette Holzdecke abnehmen muss, um die eingelassene Beleuchtung zu erneuern...

    Neulich eine 60 cm Leuchtstoff-Röhre durch ein LED-Äquivalent aus dem Amazon Marketplace ersetzt.
    Diese habe ich in den Kellerflur eingebaut.
    Nun muss ich immer das Licht im Kellerflur ausmachen, wenn ich im Hobbykeller nebenan beim Basteln mit dem alten Radiowecker UKW hören will.
    Wenn man etwas mehr Platz und Aufwand für die Vorschaltgeräte treiben kann, sollte das mit der Funkentstörung ein geringeres Problem sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.14 09:17 durch M.P..

  3. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: 0xDEADC0DE 31.03.14 - 09:54

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun muss ich immer das Licht im Kellerflur ausmachen, wenn ich im
    > Hobbykeller nebenan beim Basteln mit dem alten Radiowecker UKW hören will.
    > Wenn man etwas mehr Platz und Aufwand für die Vorschaltgeräte treiben kann,
    > sollte das mit der Funkentstörung ein geringeres Problem sein.

    Mir ist noch keine Marken-LED untergekommen, die UKW derart stört. Und meine Leselampe mit E27 "Reflektor"-LED-Lampe steht direkt neben meinem Weckerradio... da stört der Billig-Chinafön meiner Frau dagegen tatsächlich und nicht zu knapp.

  4. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: borg 31.03.14 - 10:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm,
    > ich halte inzwischen nicht mehr viel von diesen Abwärts-Kompatiblen Kram:

    Wenn es um moderne Beleuchtungen geht (indirekte Lichtquellen, eingelassene Spots, etc.) magst Du recht haben.
    Aber egal ob man aus Stilgründen einen Kristallleuchter, eine 70er-Jahre Kugellampe oder auf dem Schreibtisch eine messing "Bibliotheklampe" mit grünem Glasschirm einsetzt, es bleibt einem dann nur der Austausch der Leuchtmittel. Und in allen Fällen erwartet man bei voller Helligkeit (evtl. 100W-Analogie wie auch stark gedimmt entsprechend Kerzenlicht), eine natürliche Farbwiedergabe des Angeleuchteten. Und zumindest grüner Salat sieht weder bei Kerzenlicht noch einem auf gelb-rotglühen gedimmten Glühfadenleuchtmittel (klassische "Glühbirne" oder Halogen) dunkelblau oder schwarz aus, bei einer warmweissen ELS (schwarz)oder LED (dunkelblau) hingegen schon.

  5. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: cabal2k 31.03.14 - 10:39

    JMO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte noch mit E14- und E27-Fassungen.

    E27 gibts von Ledzworld schon lange. Ebenfalls von Philips und von Ledon.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.14 10:44 durch cabal2k.

  6. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: borg 31.03.14 - 10:51

    cabal2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JMO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte noch mit E14- und E27-Fassungen.
    >
    > E27 gibts von Ledzworld schon lange. Ebenfalls von Philips und von Ledon.
    Aber nicht mit natürlicher Warmweisen Farbwiedergabe und nur mit annähernd natürlichem Kaltweiss.

  7. Re: Ein kleiner Schritt für die LED, ein großer Sprung für den WAF.

    Autor: M.P. 31.03.14 - 11:51

    borg schrieb:
    > natürliche Farbwiedergabe des Angeleuchteten. Und zumindest grüner Salat
    > sieht weder bei Kerzenlicht noch einem auf gelb-rotglühen gedimmten
    > Glühfadenleuchtmittel (klassische "Glühbirne" oder Halogen) dunkelblau oder
    > schwarz aus, bei einer warmweissen ELS (schwarz)oder LED (dunkelblau)
    > hingegen schon.

    Hmm, hast Du Deine Experimente mit LED-Lampen mit CRI 95 (Wie die hier aus dem Artikel), oder einer mit gar nicht erst angegebenem CRI gemacht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.14 11:59 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  2. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Remagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    1. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
      Leistungsschutzrecht
      Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

      Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.

    2. Valve: Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx
      Valve
      Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx

      Fast 1.100 Euro können Fans für das bestmögliche VR-Headset ausgeben, um Half-Life Alyx zu spielen - es geht aber auch preisgünstiger. Gleichzeitig muss der Gaming-PC ausreichend schnell für das Abenteuer in City 17 sein.

    3. Sicherheitslücke: Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material
      Sicherheitslücke
      Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material

      Als Teil des Project Zero erklärt Google nun erstmals die Suche nach 0-Day-Lücken. Geholfen hat im Fall einer Kernel-Lücke etwa auch Marketing-Material des Exploit-Verkäufers. Die Community soll mithelfen.


    1. 11:25

    2. 11:12

    3. 10:58

    4. 10:45

    5. 10:31

    6. 10:29

    7. 10:13

    8. 09:59