1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fedora Core 5 integriert Mono

Wozu eigentlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu eigentlich?

    Autor: Stereo 10.01.06 - 15:04

    Die Windows-.Net-Programme werden doch niemals gescheit unter Mono laufen, oder?

  2. Re: Wozu eigentlich?

    Autor: Vielleicht doch 10.01.06 - 15:33

    Stereo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Windows-.Net-Programme werden doch niemals
    > gescheit unter Mono laufen, oder?

    Naja - ein ganz erheblicher Prozentsatz funktioniert doch schon ganz problemlos.

  3. Re: Wozu eigentlich?

    Autor: Stereo 10.01.06 - 16:15

    Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen, dass M$ es zulassenen wird, dass man die meisten Programme ohne große Anpassungen auf allen Konkurrenzsystemen benutzen kann. Wenn ich da an die Sache mit DR-DOS, M$-Java oder den Internet Exploiter denke, passt das irgendwie nicht.

    Wenn ich das richtig verstanden haben, soll ja langfristig alles auf .Net umgestellt werden. Wenn die also zulassen würden, dass Mono wirklich gut wird, wäre Windows ja quasi überflüssig.

  4. Re: Wozu eigentlich?

    Autor: MeToo 10.01.06 - 16:35

    Naja - letzteres wohl eher nicht. Es wird wohl kaum jede zukünftige Anwendung mit .Net implementiert - von den ganzen bereits existierenden Softwarelösungen mal ganz zu schweigen.

    Für Entwickler finde ich die Möglichkeit, nun mit .Net für mehrere Plattformen zu entwickeln sehr nett - irgendwie konnte zumindest ich mich mit Java nie so ganz eng anfreunden.

  5. Re: Wozu eigentlich?

    Autor: cmi 10.01.06 - 17:22

    Stereo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen, dass
    > M$ es zulassenen wird, dass man die meisten
    > Programme ohne große Anpassungen auf allen
    > Konkurrenzsystemen benutzen kann.

    sieh es so: microsoft will die verbreitung von .net erhöhen. was bietet sich da mehr an, als (relative) plattformunabhängigkeit?

  6. Re: Wozu eigentlich?

    Autor: Hector Mezcalito 11.01.06 - 12:18

    MeToo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für Entwickler finde ich die Möglichkeit, nun mit
    > .Net für mehrere Plattformen zu entwickeln sehr
    > nett - irgendwie konnte zumindest ich mich mit
    > Java nie so ganz eng anfreunden.


    Außerdem ist C# auch eine ganz nette Sprache, da sie diverse neuartige Konzepte verwendet, die vor allem im Vergleich zu Java einiges erleichtern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  3. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 29,99€
  3. gratis (bis 29.07.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

Hochwasser in Deutschland: Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr
Hochwasser in Deutschland
Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr

Dank Peer-to-Peer und Smartphones sollte eine Kommunikation beim Blackout nach dem Hochwasser schnell hergestellt werden können. Leichter gesagt als getan.
Von Sebastian Grüner

  1. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

New World angespielt: Amazons Onlinewelt geht in die Beta
New World angespielt
Amazons Onlinewelt geht in die Beta

Gefälliges Kampfsystem plus große PvP- und PvE-Gefechte: Amazon schickt New World in die Beta. Golem.de konnte schon Probe spielen.

  1. Amazon Alexa bekommt zweite Stimmenoption
  2. Umsatz Amazon Deutschland wächst jeden Tag um 31 Millionen Euro
  3. Amazon Weiterer chinesischer Hersteller verschwindet vom Marktplatz