1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontroverse: Mozilla-Chef…
  6. Thema

Was ist höherwertig?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema


  1. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 03.04.14 - 23:19

    peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Das ist deine Meinung. Dazu gibt es auch andere Meinung. Das nennt man Demokratie.
    Das ist meine Meinung ja und ich respektiere auch andere Meinungen wenn diese nicht die Rechte eines anderen beschneiden oder andere Menschen als Minderwertig darstellen. Wie gesagt es gibt kein Recht auf Adoption.

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht auch diskriminierend dass alleinstehende Menschen oder
    > Menschen mit Behinderung keine Kinder adoptieren dürfen?

    Alleinstehende Menschen haben meist gar keine Zeit sich um ein Kind zu kümmern eine Alleinerziehende Mutter z.B. muss ziemlich zurückstecken um das Kind zu erziehen das funktioniert nur mit Unterstützung der Solidargemeinschaft.

    Bei Behinderungen: wie gesagt Einzelfallprüfung! auch Behinderungen könnten kein Ausschlusskriterium für eine Adoption sein. Es kommt natürlich auf die Art und den Grad der Berhinderung drauf an.

  2. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 23:22

    ICH_DU schrieb:
    > Alleinstehende Menschen haben meist gar keine Zeit sich um ein Kind zu
    > kümmern eine Alleinerziehende Mutter z.B. muss ziemlich zurückstecken um
    > das Kind zu erziehen das funktioniert nur mit Unterstützung der
    > Solidargemeinschaft.

    Du unterstellst allen alleinstehenden Menschen, keine Zeit für Kinder zu haben. Aha ...

  3. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 23:24

    Ernst gemeint?

  4. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: linux-macht-glücklich 03.04.14 - 23:26

    Lord Gamma schrieb:

    > Das Problem war ja eher, dass er die Meinung von anderen mit einer Spende
    > unterdrücken wollte.

    Wie geht das denn? Ich sehe schon, wieder was wo ich mich mehr einlesen muss. Nicht käuflich sein ist wichtig!!

    > Diese Einsicht hätte er zum Beispiel mit einer Spende
    > für Homosexualität in Russland zur Geltung bringen können.

    Das Fass mach ich jetzt nicht auch noch auf, da bin ich nämlich komplett gegen das was der westlichen Mainstream behauptet informiert.

    MfG vom glücklichen Linuxer

  5. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 03.04.14 - 23:27

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    >
    > > Sich aber dafür einzusetzen das anderen Menschen die Rechte aberkannt
    > > werden nur weil man das eben so will ist Diskriminieren und
    > > Menschenverachtend.
    >
    > Da wird es sehr kompliziert. Wer definiert welche Rechte wem zustehen, was
    > normal ist usw..?
    Normal ist der Mensch. Jeder Mensch ist anders, das ist das faszinierende an Menschen und das muss respektiert werden.
    > Lässt man morgen den neuen Mercedes oder das Galaxy S5 im Laden liegen,
    > weil man gehört hat, das da jemand mit dran gearbeitet hat der bestimmte
    > Ansichten vertritt privat?
    Nunja wenn es der CEO ist würde ich es tun ja! Der kleine Mitarbeiter in der Entwicklung vertritt nicht das Unternehmen.
    >
    > Was ist mit Pädophilie? Kann bzw. darf es da Diskriminierung von Menschen
    > geben die so orientiert sind? Wo zieht man die Grenze?
    >
    Pädophillie ist eine Neigung die anderen Menschen (Kindern) Schadet daher darf dies nicht ausgelebt werden (zurecht). Diese Menschen dürfen nicht verurteil werden sie sind schon genug bestraft man muss ihnen helfen dass sie damit ein halbwegs normales leben führen können. Dafür gibt es Therapien die solchen Menschen helfen.
    Die typische Stammtisch Parole Schwanz ab, Eier ab ist absolut nicht hilfreich ...

    > Was ist war bisher die Definition von Ehe und Hochzeit?
    In meinen Augen ist die Ehe eine Sammlung von Rechten und Pflichten die einem Paar auferlegt werden, die gemeinsam, gegenseitig Verantwortung füreinander übernehmen.
    >
    > Wer Menschenrechte in die eine Richtung erweitert, verwässert und
    > deformiert sie eventuell in die andere Richtung?
    Menschenrechte lassen sich schwer erweitern. Jedem Menschen stehen die selben Rechte zu. Egal homo, hetero, weiß oder schwarz
    Durch die Homo-Ehe werden Hetero Paaren keinerlei Rechte aberkannt.
    >
    > Mein einziger persönlicher Maßstab ist, alles ab lehnen was Haß befördert.
    > Leben und leben lassen!!
    Gute Einstellung.

  6. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 03.04.14 - 23:28

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    > > Alleinstehende Menschen haben meist gar keine Zeit sich um ein Kind zu
    > > kümmern eine Alleinerziehende Mutter z.B. muss ziemlich zurückstecken um
    > > das Kind zu erziehen das funktioniert nur mit Unterstützung der
    > > Solidargemeinschaft.
    >
    > Du unterstellst allen alleinstehenden Menschen, keine Zeit für Kinder zu
    > haben. Aha ...

    Bitte meinen Beitrag noch einmal richtig lesen und nicht irgendwas hineininterpretieren was dir grade passt ...

  7. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: Lord Gamma 03.04.14 - 23:35

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    >
    > > Das Problem war ja eher, dass er die Meinung von anderen mit einer
    > Spende
    > > unterdrücken wollte.
    >
    > Wie geht das denn? Ich sehe schon, wieder was wo ich mich mehr einlesen
    > muss. Nicht käuflich sein ist wichtig!!
    >

    Naja, wieso sollten homosexuelle Paare nicht genauso konsequent der Meinung sein dürfen, sich offiziell die Treue zu schwören, wie heterosexuelle Paare? Brendan Eich hat dafür gespendet, dass mündige Menschen sich nicht für etwas entscheiden dürfen, wofür andere mündige Menschen sich entscheiden dürfen.

    Edit:
    P.S. Und um auf dein Zitat zurückzukommen, in diesem Zusammenhang ist das für mich als Heterosexueller die Freiheit der Andersdenkenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 23:42 durch Lord Gamma.

  8. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 23:36

    Interessanter Kommentar von dir und schönes Zitat "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden"! @linux-macht-glücklich

  9. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: linux-macht-glücklich 03.04.14 - 23:45

    ICH_DU schrieb:

    ************

    > Nunja wenn es der CEO ist würde ich es tun ja!

    Und was wenn der CEO Ansichten vertritt die dir gefallen und deshalb entlassen wurde? (Würde real so offen natürlich nie geschehen)

    > Durch die Homo-Ehe werden Hetero Paaren keinerlei Rechte aberkannt.

    Die Frage ist einfach, was ist bisher die Definition von Ehe, was beinhaltet das und warum kann man das problemlos erweitern auf andere Paare, ohne das sich jemand stört oder benachteiligt fühlt oder real ist?

    > Gute Einstellung.

    Aber es ist nicht leicht zwischen den Klippen zu segeln ohne Schiffbruch, was meint, nicht völlig politisch korrekte Ansichten zu vertreten, ohne Hass und Hetzen zu schüren wird einem nicht leicht gemacht.

    MfG vom glücklichen Linuxer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 23:50 durch ap (Golem.de).

  10. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: linux-macht-glücklich 03.04.14 - 23:51

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter Kommentar von dir und schönes Zitat "Freiheit ist immer
    > Freiheit der Andersdenkenden"

    Ich sitze bei dem Thema zwischen allen Stühlen und es wäre einfacher für mich, mich bei dem Thema gar nicht zu Wort zu melden, weil von einer Seite wird man immer abgewatscht.

    Leben und leben lassen.

    MfG vom glücklichen Linuxer

  11. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: Lord Gamma 03.04.14 - 23:54

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist einfach, was ist bisher die Definition von Ehe, was
    > beinhaltet das und warum kann man das problemlos erweitern auf andere
    > Paare, ohne das sich jemand stört oder benachteiligt fühlt oder real ist?
    >

    So weit ich weiß, geht es sowohl bei einer standesamtlichen Trauung darum, sich zu ehren und zu lieben als auch bei einer kirchlichen Trauung. Man unterschreibt und beantwortet die Fragen bzgl. der Treue bzw. Trauung und nicht bzgl. des Zeugens von Kindern oder irgenwelchen anderen Dingen, die auch ohne Trauung statt finden können, denn man möchte anschließen offiziell getraut sein und nicht offiziell geschwängert.

  12. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: k@rsten 03.04.14 - 23:59

    Geht mir ähnlich. Bin für gleichgeschlechtliche Partnerschaften aber finde es schade, dass der CEO von Mozilla wegen einer Spende im Jahre 2008 jetzt zurücktrehten soll, was für mich eher eine Beteiligung an einem politischen Diskurs ist und zumal es damals ja auch schon bekannt gewesen ist. Wieso alsop 6 Jahre später zurücktrehten?

  13. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 04.04.14 - 00:00

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    ********

    > > Nunja wenn es der CEO ist würde ich es tun ja!
    >
    > Und was wenn der CEO Ansichten vertritt die dir gefallen und deshalb
    > entlassen wurde? (Würde real so offen natürlich nie geschehen)
    Ich würde es nicht gut heißen. Wenn Samsung jemanden rausschmeißen würde weil er sich für Umweltschutz einsetzt würde ich diese Firma auch meiden. Das mache ich ohnehin schon immer dann wenn es möglich ist. Leider ist es das nicht immer.
    z.B. würde ich gerne ein Smartphone kaufen welches nicht unter so bescheidenen Bedingungen gebaut wird wie es aktuell der Fall ist. Ich kenne leider kein brauchbares....
    >
    > > Durch die Homo-Ehe werden Hetero Paaren keinerlei Rechte aberkannt.
    >
    > Die Frage ist einfach, was ist bisher die Definition von Ehe, was
    > beinhaltet das und warum kann man das problemlos erweitern auf andere
    > Paare, ohne das sich jemand stört oder benachteiligt fühlt oder real ist?
    >
    Die Definition von Ehe ist in jedem Land unterschiedlich. Ich wüsste jedoch nicht wie ein Heterosexuelles Paar benachteiligt werden würde wenn ein Homosexuelles Paar heiraten würde.
    >
    > > Gute Einstellung.
    >
    > Aber es ist nicht leicht zwischen den Klippen zu segeln ohne Schiffbruch,
    > was meint, nicht völlig politisch korrekte Ansichten zu vertreten, ohne
    > Hass und Hetzen zu schüren wird einem nicht leicht gemacht.
    Das stimmt. Für mich als Schwuler ist es natürlich leicht bei diesem Thema eine Position zu vertreten ;)
    Dafür ist es für Homosexuelle nicht leicht sich offen z.B. mit einem Partner auf offener Straße zu zeigen da sind blöde Sprüche und Anfeindungen leider an der Tagesordnung.

    Mir gefällt deine Art und Weise sachlich und neutral das Thema zu diskutieren. Da könnten sich viele andere hier im Forum & in der Politik eine Scheibe von abschneiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.14 00:03 durch ap (Golem.de).

  14. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: Nightdive 04.04.14 - 00:01

    Lord Gamma schrieb:
    -
    > So weit ich weiß, geht es sowohl bei einer standesamtlichen Trauung darum,
    > sich zu ehren und zu lieben als auch bei einer kirchlichen Trauung. Man
    > unterschreibt und beantwortet die Fragen bzgl. der Treue bzw. Trauung und
    > nicht bzgl. des Zeugens von Kindern oder irgenwelchen anderen Dingen, die
    > auch ohne Trauung statt finden können, denn man möchte anschließen
    > offiziell getraut sein und nicht offiziell geschwängert.

    Es geht dem Staat um 2 Dinge warum er die Ehe unterstützt:
    a) Absicherung des Partners und damit entlastung der Sozialkassen
    b) Aussicht auf Nachwuchs

    Sonst würde die "Ehe" vom Staat und der Kirche nicht besonders behandelt werden und die Ehe würde in der Form nicht existieren.

    PS: Ich bin Hetro und nicht verheiratet (was wohl so bleiben wird)

  15. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: linux-macht-glücklich 04.04.14 - 00:04

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linux-macht-glücklich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist einfach, was ist bisher die Definition von Ehe, was
    > > beinhaltet das und warum kann man das problemlos erweitern auf andere
    > > Paare, ohne das sich jemand stört oder benachteiligt fühlt oder real ist?
    >
    > So weit ich weiß, geht es sowohl bei einer standesamtlichen Trauung darum,
    > sich zu ehren und zu lieben als auch bei einer kirchlichen Trauung.

    Kurz aus Wikipädia zitiert :

    "Traditionell wird die Ehe als dauerhafte Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau verstanden."

    Mann und Frau bedeutet auch immer die natürlich gegebene Möglichkeit, sich biologisch fortzupflanzen zu können, woran ein Volk das, ein Staat der überleben will, eigentlich Interesse haben müsste.

    MfG vom glücklichen Linuxer

  16. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 04.04.14 - 00:10

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > -
    > > So weit ich weiß, geht es sowohl bei einer standesamtlichen Trauung
    > darum,
    > > sich zu ehren und zu lieben als auch bei einer kirchlichen Trauung. Man
    > > unterschreibt und beantwortet die Fragen bzgl. der Treue bzw. Trauung
    > und
    > > nicht bzgl. des Zeugens von Kindern oder irgenwelchen anderen Dingen,
    > die
    > > auch ohne Trauung statt finden können, denn man möchte anschließen
    > > offiziell getraut sein und nicht offiziell geschwängert.
    >
    > Es geht dem Staat um 2 Dinge warum er die Ehe unterstützt:
    > a) Absicherung des Partners und damit entlastung der Sozialkassen
    Korrekt und das ist auch bei Homosexuellen Paaren gegeben. Das Ehegattensplitting ist genau dafür der Lohn. Das 2 Menschen gegenseitig Veratnwortung füreinander übernehmen.
    > b) Aussicht auf Nachwuchs
    Auch das ist das Ziel aber es ist nicht Pflicht das 2 Eheleute dann Kinder zeugen.
    Entstehen in einer Ehe Kinder kommen weitere Steuerliche Vergünstigungen.
    - Kinder Freibeträge
    - Kindergeld
    - Elterngeld
    - Kostenfreier Krippenplatz
    - etc.

    Diese Vergünstigungen erhalten Kinderlose Paare (sind Homosexuelle Paare ja sowieso, sofern nicht adoptiert) nicht. Daher gibt es auch keinen Grund warum Homosexuelle Paare nicht heiraten dürfen sollen sie bekommen nur die Vergünstigungen die auch Kinderlose Heterosexuelle Paare bekommen würden.
    In Deutschland musste das erst vor Gericht durchgeboxt werden.
    >
    > Sonst würde die "Ehe" vom Staat und der Kirche nicht besonders behandelt
    > werden und die Ehe würde in der Form nicht existieren.
    Die Standesamtliche ehe ist lediglich ein Paket mit vielen Paragraphen
    > PS: Ich bin Hetro und nicht verheiratet (was wohl so bleiben wird)
    PS: Ich bin Schwul, nicht verheiratet und das bleibt wohl auch erst einmal so :P

  17. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: Lord Gamma 04.04.14 - 00:11

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es geht dem Staat um 2 Dinge warum er die Ehe unterstützt:
    > a) Absicherung des Partners und damit entlastung der Sozialkassen
    > b) Aussicht auf Nachwuchs
    >
    > Sonst würde die "Ehe" vom Staat und der Kirche nicht besonders behandelt
    > werden und die Ehe würde in der Form nicht existieren.
    >
    > PS: Ich bin Hetro und nicht verheiratet (was wohl so bleiben wird)

    Die Aussicht auf Nachwuchs ist aber längst losgekoppelt von irgendwelchen Eheschließungen. Was geblieben ist, wenn man diesbezüglich schon so pragmatisch bzw. Kosten/Nutzen-abwägend wie der Staat denken möchte, ist dass es in einer Ehe darum geht, einen festen Partner zu haben, statt häufig wechselnden Geschlechtsverkehr (also ständig mit verschiedenen Partnern), der mit größeren Risiken verbunden sein kann, wenn man nicht immer aufpasst.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.14 00:13 durch Lord Gamma.

  18. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: linux-macht-glücklich 04.04.14 - 00:21

    ICH_DU schrieb:

    > Dafür ist es für Homosexuelle nicht leicht sich offen z.B. mit einem
    > Partner auf offener Straße zu zeigen da sind blöde Sprüche und Anfeindungen
    > leider an der Tagesordnung.

    Echt, ist das noch so? Ich wohne in einem Ort mit ca, 250tausend Einwohnern, mir ist da bisher noch nix besonders aufgefallen negativ.
    Mein Bruder ist erst zugereist (Ausland) ich weiss noch nicht mal ob er hier schon jemanden hat und Erfahrungen. Muss ich wohl mal fragen. Aber er kommt aus einem Land wo man sich eher sehr zurückhält zu zeigen wie man ist. (Er ist quasi ein Auslands Arbeitsunfall :-) meines Vaters - nicht bös gemeint natürlich.)

    > Mir gefällt deine Art und Weise sachlich und neutral das Thema zu
    > diskutieren.

    Ich hab kein Interesse an Haß und Hetze, ich bin überzeugt das dies egal bei welchen Themen bewusst genutzt wird, um nicht zu sagen Mißbraucht wird für Teile und Herrsche. Ich plädiere immer dafür, das so viele Menschen wie möglich bei den Themen/Punkten/Interessen die sie gemeinsam haben, zusammen halten, zusammen arbeiten.

    MfG vom glücklichen Linuxer

  19. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: Nightdive 04.04.14 - 00:22

    Lord Gamma schrieb:
    > Die Aussicht auf Nachwuchs ist aber längst losgekoppelt von irgendwelchen
    > Eheschließungen. Was geblieben ist, wenn man diesbezüglich schon so
    > pragmatisch bzw. Kosten/Nutzen-abwägend wie der Staat denken möchte, ist
    > dass es in einer Ehe darum geht, einen festen Partner zu haben, statt
    > häufig wechselnden Geschlechtsverkehr (also ständig mit verschiedenen
    > Partnern), der mit größeren Risiken verbunden sein kann, wenn man nicht
    > immer aufpasst.

    Die Risiken beim Geschlechtsverkehr sind bei dem heutigen Schutz (Kondome) nicht sehr wichtig. Das der Nachwuchs losgekoppelt ist von der Ehe sehe ich nicht, auch in der heutigen Zeit.

  20. Re: Was ist höherwertig?

    Autor: ICH_DU 04.04.14 - 00:33

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH_DU schrieb:
    >
    > > Dafür ist es für Homosexuelle nicht leicht sich offen z.B. mit einem
    > > Partner auf offener Straße zu zeigen da sind blöde Sprüche und
    > Anfeindungen
    > > leider an der Tagesordnung.
    >
    > Echt, ist das noch so? Ich wohne in einem Ort mit ca, 250tausend
    > Einwohnern, mir ist da bisher noch nix besonders aufgefallen negativ.
    Wenn man selber nicht betroffen ist dann merkt man das auch nicht so.
    Ich wohne auch in einer 250 000 Einwohner Stadt. Selber habe ich mich noch nie öffentlich mit einem Partner auf der Straße gezeigt daher hat es mich noch nie so betroffen. Von anderen hört man solche Vorfälle jedoch häufig.
    Es hängt aber tatsächlich auch mit der größe der Stadt zusammen.

    Ob es hier wo ich wohne auch so ist wird die Zukunft noch zeigen müssen.

    Sehr schockierend fand ich die Story die ich mal gelesen habe wo ein Schwules paar im Schwimmbad war und sich ganz einfach nur geküsst hat (nicht verwechseln mit halb auffressen) und eine Mutter die beiden fertig gemacht hat und es dem Bademeister melden wollte weil doch auch Kinder anwesend sind Oo sowas geht gar nicht.


    > Mein Bruder ist erst zugereist (Ausland) ich weiss noch nicht mal ob er
    > hier schon jemanden hat und Erfahrungen. Muss ich wohl mal fragen. Aber er
    > kommt aus einem Land wo man sich eher sehr zurückhält zu zeigen wie man
    > ist. (Er ist quasi ein Auslands Arbeitsunfall :-) meines Vaters - nicht bös
    > gemeint natürlich.)
    hehe also es ist in DE nicht so das man direkt auf der Straße zusammengeschlagen wird :D aber komisch angeguckt wird man definitiv ;) vor allen von älteren oder Pubertierenden Teenagern.
    >
    > > Mir gefällt deine Art und Weise sachlich und neutral das Thema zu
    > > diskutieren.
    >
    > Ich hab kein Interesse an Haß und Hetze, ich bin überzeugt das dies egal
    > bei welchen Themen bewusst genutzt wird, um nicht zu sagen Mißbraucht wird
    > für Teile und Herrsche. Ich plädiere immer dafür, das so viele Menschen wie
    > möglich bei den Themen/Punkten/Interessen die sie gemeinsam haben, zusammen
    > halten, zusammen arbeiten.

    Sehr gut!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  4. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 109,99€
  3. (u. a. Commander Edition für 32,89€ statt 69€, Season Pass für 14,50€ statt 28€)
  4. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de