Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Settop-Box: Google arbeitet…

Dann kann man demnächst...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann kann man demnächst...

    Autor: the_spacewürm 06.04.14 - 14:59

    an den TV mit Android (bspw. von Philips) noch eine Box mit Android anschließen. :-D

  2. Re: Dann kann man demnächst...

    Autor: Test_The_Rest 06.04.14 - 18:13

    Nun, ich habe mir neulich extra KEINEN Smart TV gekauft, weil ich diese Funktionen bei allen Anbietern, die ich mir angeschaut habe, als zu begrenzt und in der Bedienung zu instabil und umständlich empfunden habe.

    Statt dessen habe ich mir einen Android Stick geholt, der, einmal eingerichtet, volle Flexibilität bietet.

    Und ich wette, auch bei Fernsehern, die Android integriert haben, ist man in der Erweiterung schwer eingeschränkt.

    Joypad? Tastatur? Wieviel Speicher für zusätzliche Apps?

    Jeder, wie er möchte, der Markt gibt da Einiges her.
    Ist dann aber nur noch halb so witzig, wenn man nicht unüberlegt und hämisch ablachen kann, was?!

  3. Re: Dann kann man demnächst...

    Autor: nykiel.marek 06.04.14 - 18:31

    Gibt es überhaupt gute Fernseher ohne denn Smart-TV Krimskrams? Hätte ich nämlich auch gerne.
    LG, MN

  4. Re: Dann kann man demnächst...

    Autor: Smiled 06.04.14 - 22:48

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es überhaupt gute Fernseher ohne denn Smart-TV Krimskrams? Hätte ich
    > nämlich auch gerne.
    > LG, MN

    +1 ich auch!

  5. Re: Dann kann man demnächst...

    Autor: Chronos 07.04.14 - 08:57

    Wozu? Die Sorge hatte ich auch erst als ich meinen gekauft habe aber die ist komplett unberechtigt. Wenn man es nicht aktiv nutzt, den Knopf dafür drückt, sieht man es auch nie. Die einzigen beiden Sachen die ich auf meinem TV nutze sind Amazon Instant Video und Youtube (gut das eigentlich am Chromecast). Ansonsten zeigt der eben auch dumm alles an was man ihm halt als Quelle gibt.

  6. Re: Dann kann man demnächst...

    Autor: robinx999 07.04.14 - 09:09

    Naja wenn man es nicht nutzt kann man einen TV so auch schon nutzen, wobei es ja eh die Frage ist was man genau als Smart bezeichnet. Eigentlich finde ich es ja ganz nett das mein TV Filme direkt von eienem USB Stick abspielen kann und auch die Wiedergabe mittels DLNA im Netzwerk finde ich ganz Praktisch. Den rest nutze ich eifnach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 17,99€
  3. 3,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29