1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Damn Small Linux 2.1 - Neue Version…

halb ot: suche distributions für 368DX

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: pennbruder 10.01.06 - 14:02

    kennt jemand eine distribution, die speziell auf rechner mit 386er prozessor angepasst ist? das ding muss eigentlich nicht mal ein X mitbringen - console würde vollkommen ausreichen.

  2. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: mbieren 10.01.06 - 14:09

    > kennt jemand eine distribution, die speziell auf
    > rechner mit 386er prozessor angepasst ist? das
    > ding muss eigentlich nicht mal ein X mitbringen -
    > console würde vollkommen ausreichen.

    Meines Wissens nach braucht es einen Koprozessor 387.

    Grüße

    Michael


  3. gentoo

    Autor: xXXXx 10.01.06 - 14:12

    gentoo sollte gehn.

    wozu braucht linux einen coprozessor?
    ausserdem sollte doch ein DX einen haben. SX waren doch die ohne?!

  4. Re: gentoo

    Autor: Nifty 10.01.06 - 14:20

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gentoo sollte gehn.
    >
    > wozu braucht linux einen coprozessor?
    > ausserdem sollte doch ein DX einen haben. SX waren
    > doch die ohne?!
    Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.

  5. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: evilcrusader.com 10.01.06 - 14:38

    QNX würde sogar auf einem 386 von einer Diskette laufen ...

  6. Re: gentoo

    Autor: Marcus 10.01.06 - 14:45

    Nifty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xXXXx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gentoo sollte gehn.
    >
    > wozu braucht
    > linux einen coprozessor?
    > ausserdem sollte
    > doch ein DX einen haben. SX waren
    > doch die
    > ohne?!
    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    >

    Selbst bei einem SX Prozessor kann man in der Kernel conf Math Emulation aktivieren. Allerdings graust es mir daran, unter Gentoo Linux auf nem 386 (zumeist mit 33-4x MHz) irgendwelche Portage-Pakete zu kompilieren.
    Vielleicht bist Du da mit debian besser bedient.
    Allerdings sollte der Rechner 32MB RAM mitbringen (für die meisten distros) oder besser 64MB.
    Aber ansonsten dürfte nur das Neukompilieren von einem (Mini)Kernel auf Dich zukommen (um RAM zu sparen und den bootup zu beschleunigen)

    mfG
    Marcus

  7. Re: gentoo

    Autor: Trabucco 10.01.06 - 14:46

    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    >

    Na, das stimmt bei 386er Prozessoren nicht!
    Der 386DX ist der ganz normale 386er. Das DX wurde nur angehaengt, um ihn vom 386SX abzuheben. [16,20,25,33,40 MHz]. Der 386SX hat im Gegensatz zum 386DX nur einen 24-Bit Adressbus (16 MByte physikalischer Adressraum) und einen 16-Bit Datenbus.

    Beim 486er stimmt diese Theorie.

  8. 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: carp (offline) 10.01.06 - 14:50

    Nifty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.

    Das stimmt nicht. 80386 DX und SX sind 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach außen einen 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur einen 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach außen wie ein 80286, kann aber 32-Bit-Software ausführen.

    Einen mathematischen Koprozessor haben aber weder der DX noch der SX eingebaut (s.a. http://www.at-mix.de/80386.htm). Erst beim 80486 DX ist der Koprozessor eingebaut (nicht jedoch beim 80486 SX!).

  9. Re: gentoo

    Autor: Marcus 10.01.06 - 14:51

    Trabucco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    > Na, das stimmt bei 386er Prozessoren nicht!
    > Der 386DX ist der ganz normale 386er. Das DX wurde
    > nur angehaengt, um ihn vom 386SX abzuheben.
    > [16,20,25,33,40 MHz]. Der 386SX hat im Gegensatz
    > zum 386DX nur einen 24-Bit Adressbus (16 MByte
    > physikalischer Adressraum) und einen 16-Bit
    > Datenbus.
    >
    > Beim 486er stimmt diese Theorie.
    >

    Da kommt die Erinnerung wieder ..
    stimmt, genauso wars.

  10. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: miau 10.01.06 - 14:53

    carp (offline) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nifty schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    > Das stimmt nicht. 80386 DX und SX sind
    > 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach außen einen
    > 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur einen
    > 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach außen wie ein
    > 80286, kann aber 32-Bit-Software ausführen.
    >
    > Einen mathematischen Koprozessor haben aber weder
    > der DX noch der SX eingebaut (s.a. www.at-mix.de).
    > Erst beim 80486 DX ist der Koprozessor eingebaut
    > (nicht jedoch beim 80486 SX!).
    >
    >


    dx hat immer einen copi du n00b ^^

  11. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: miau 10.01.06 - 14:54

    ah ne hab da was verwechselt

    miau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > carp (offline) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nifty schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx
    > mit.
    > > Das stimmt nicht. 80386 DX und SX
    > sind
    > 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach
    > außen einen
    > 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur
    > einen
    > 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach
    > außen wie ein
    > 80286, kann aber
    > 32-Bit-Software ausführen.
    > > Einen
    > mathematischen Koprozessor haben aber weder
    >
    > der DX noch der SX eingebaut (s.a.
    > www.at-mix.de).
    > Erst beim 80486 DX ist der
    > Koprozessor eingebaut
    > (nicht jedoch beim
    > 80486 SX!).
    > >
    >
    > dx hat immer einen copi du n00b ^^
    >
    >


  12. solange er nur konsole braucht...

    Autor: xXXXx 10.01.06 - 14:57

    der ganze konsolenkram geht doch schnell.

  13. Re: solange er nur konsole braucht...

    Autor: Marcus 10.01.06 - 15:02

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der ganze konsolenkram geht doch schnell.


    mit nem Stage 3 Install vermutlich schon, aber der ist auch wieder entsprechend aufgebläht, zumindest vom HDD Bedarf.
    Andererseits kann ich auch wirklich net behaupten je auf nem i386 was kompiliert zu haben - ich bekomm immer schon Kotzanfälle wenn ich auf unserer langsamsten Maschine (PIII 750 SMP (2)) nen kernel-update draufziehe o_O

  14. Re: solange er nur konsole braucht...

    Autor: ROM 10.01.06 - 15:52

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der ganze konsolenkram geht doch schnell.

    Ich glaube du hast noch nie mit einem 386er gearbeitet. Von schnell kann da keine Rede sein. Selbst bei Stage 3 wirst du mehrere Wochen am System herumkompilieren, bis alles fertig ist. Gentoo ist für 386er völlig ungeeignet.

  15. Re: gentoo

    Autor: Hypersurf 10.01.06 - 16:05

    _falsch_.

    das war beim 486er so. beim 386er hatte das nix mit dem copro zu tun. irgendwas mit internem cache oder sonstwas.. die sy waren auf jeden fall langsamer als die dx, und das auch bei integeroperationen.

  16. Re: gentoo

    Autor: Hypersurf 10.01.06 - 16:07

    oha.. jo :)

    nix mit cache, wie ich dachte *g

  17. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: KeRriM 10.01.06 - 19:00

    evilcrusader.com schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > QNX würde sogar auf einem 386 von einer Diskette
    > laufen ...

    Was is QNX???

  18. Re: QNX

    Autor: Missingno. 11.01.06 - 10:01

    > Was is QNX???
    http://de.wikipedia.org/wiki/QNX

  19. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: Wuff 11.01.06 - 12:38

    miau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ah ne hab da was verwechselt
    >

    selber n00b


    --
    Kloschüssel, auf mir kackt jeder

  20. Slackware < 9.1

    Autor: Misel 13.01.06 - 16:53

    Slackware hat bis inc. v9.0 alle Packages für den i386 kompiliert. Ob da ein Coprozessor gebraucht wird, kann ich Dir auf Anhieb leider nicht sagen. Das kleinste auf dem ich ein Slackware laufen hatte war ein 486DX2 80MHz ;-)

    Da habe ich mal ein Kernel für gebacken. Zeitlich ging es eigentlich, auch wenn ich wirklich nur das allernötigste in einen monolithischen Kernel gehauen habe. Am problematischsten war es den Platz für die Sourcen und Compiler zu besorgen. Ich hatte insg. 800MB auf 2 Platten %)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Bremen, Hamburg, Stade
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. AKDB, München
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Musikindustrie in Deutschland: Mehr Umsatz dank Audiostreaming
    Musikindustrie in Deutschland
    Mehr Umsatz dank Audiostreaming

    Der Umsatz der Musikindustrie in Deutschland hat wieder zugelegt. Dafür ist vor allem ein Zuwachs im Bereich Musikstreaming verantwortlich. In den Jahren zuvor verzeichnete die Branche Umsatzeinbußen.

  2. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  3. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.


  1. 10:00

  2. 09:15

  3. 08:57

  4. 08:41

  5. 08:28

  6. 07:52

  7. 07:34

  8. 18:47