1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Damn Small Linux 2.1 - Neue Version…

halb ot: suche distributions für 368DX

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: pennbruder 10.01.06 - 14:02

    kennt jemand eine distribution, die speziell auf rechner mit 386er prozessor angepasst ist? das ding muss eigentlich nicht mal ein X mitbringen - console würde vollkommen ausreichen.

  2. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: mbieren 10.01.06 - 14:09

    > kennt jemand eine distribution, die speziell auf
    > rechner mit 386er prozessor angepasst ist? das
    > ding muss eigentlich nicht mal ein X mitbringen -
    > console würde vollkommen ausreichen.

    Meines Wissens nach braucht es einen Koprozessor 387.

    Grüße

    Michael


  3. gentoo

    Autor: xXXXx 10.01.06 - 14:12

    gentoo sollte gehn.

    wozu braucht linux einen coprozessor?
    ausserdem sollte doch ein DX einen haben. SX waren doch die ohne?!

  4. Re: gentoo

    Autor: Nifty 10.01.06 - 14:20

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gentoo sollte gehn.
    >
    > wozu braucht linux einen coprozessor?
    > ausserdem sollte doch ein DX einen haben. SX waren
    > doch die ohne?!
    Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.

  5. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: evilcrusader.com 10.01.06 - 14:38

    QNX würde sogar auf einem 386 von einer Diskette laufen ...

  6. Re: gentoo

    Autor: Marcus 10.01.06 - 14:45

    Nifty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xXXXx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gentoo sollte gehn.
    >
    > wozu braucht
    > linux einen coprozessor?
    > ausserdem sollte
    > doch ein DX einen haben. SX waren
    > doch die
    > ohne?!
    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    >

    Selbst bei einem SX Prozessor kann man in der Kernel conf Math Emulation aktivieren. Allerdings graust es mir daran, unter Gentoo Linux auf nem 386 (zumeist mit 33-4x MHz) irgendwelche Portage-Pakete zu kompilieren.
    Vielleicht bist Du da mit debian besser bedient.
    Allerdings sollte der Rechner 32MB RAM mitbringen (für die meisten distros) oder besser 64MB.
    Aber ansonsten dürfte nur das Neukompilieren von einem (Mini)Kernel auf Dich zukommen (um RAM zu sparen und den bootup zu beschleunigen)

    mfG
    Marcus

  7. Re: gentoo

    Autor: Trabucco 10.01.06 - 14:46

    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    >

    Na, das stimmt bei 386er Prozessoren nicht!
    Der 386DX ist der ganz normale 386er. Das DX wurde nur angehaengt, um ihn vom 386SX abzuheben. [16,20,25,33,40 MHz]. Der 386SX hat im Gegensatz zum 386DX nur einen 24-Bit Adressbus (16 MByte physikalischer Adressraum) und einen 16-Bit Datenbus.

    Beim 486er stimmt diese Theorie.

  8. 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: carp (offline) 10.01.06 - 14:50

    Nifty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.

    Das stimmt nicht. 80386 DX und SX sind 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach außen einen 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur einen 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach außen wie ein 80286, kann aber 32-Bit-Software ausführen.

    Einen mathematischen Koprozessor haben aber weder der DX noch der SX eingebaut (s.a. http://www.at-mix.de/80386.htm). Erst beim 80486 DX ist der Koprozessor eingebaut (nicht jedoch beim 80486 SX!).

  9. Re: gentoo

    Autor: Marcus 10.01.06 - 14:51

    Trabucco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    > Na, das stimmt bei 386er Prozessoren nicht!
    > Der 386DX ist der ganz normale 386er. Das DX wurde
    > nur angehaengt, um ihn vom 386SX abzuheben.
    > [16,20,25,33,40 MHz]. Der 386SX hat im Gegensatz
    > zum 386DX nur einen 24-Bit Adressbus (16 MByte
    > physikalischer Adressraum) und einen 16-Bit
    > Datenbus.
    >
    > Beim 486er stimmt diese Theorie.
    >

    Da kommt die Erinnerung wieder ..
    stimmt, genauso wars.

  10. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: miau 10.01.06 - 14:53

    carp (offline) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nifty schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx mit.
    >
    > Das stimmt nicht. 80386 DX und SX sind
    > 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach außen einen
    > 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur einen
    > 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach außen wie ein
    > 80286, kann aber 32-Bit-Software ausführen.
    >
    > Einen mathematischen Koprozessor haben aber weder
    > der DX noch der SX eingebaut (s.a. www.at-mix.de).
    > Erst beim 80486 DX ist der Koprozessor eingebaut
    > (nicht jedoch beim 80486 SX!).
    >
    >


    dx hat immer einen copi du n00b ^^

  11. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: miau 10.01.06 - 14:54

    ah ne hab da was verwechselt

    miau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > carp (offline) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nifty schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Jo, sx ohne MatheCoPro, dx
    > mit.
    > > Das stimmt nicht. 80386 DX und SX
    > sind
    > 32-Bit-Prozessoren, wobei der DX nach
    > außen einen
    > 32-Bit-Bus hat, der SX jedoch nur
    > einen
    > 16-Bit-Bus. Der SX verhält sich nach
    > außen wie ein
    > 80286, kann aber
    > 32-Bit-Software ausführen.
    > > Einen
    > mathematischen Koprozessor haben aber weder
    >
    > der DX noch der SX eingebaut (s.a.
    > www.at-mix.de).
    > Erst beim 80486 DX ist der
    > Koprozessor eingebaut
    > (nicht jedoch beim
    > 80486 SX!).
    > >
    >
    > dx hat immer einen copi du n00b ^^
    >
    >


  12. solange er nur konsole braucht...

    Autor: xXXXx 10.01.06 - 14:57

    der ganze konsolenkram geht doch schnell.

  13. Re: solange er nur konsole braucht...

    Autor: Marcus 10.01.06 - 15:02

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der ganze konsolenkram geht doch schnell.


    mit nem Stage 3 Install vermutlich schon, aber der ist auch wieder entsprechend aufgebläht, zumindest vom HDD Bedarf.
    Andererseits kann ich auch wirklich net behaupten je auf nem i386 was kompiliert zu haben - ich bekomm immer schon Kotzanfälle wenn ich auf unserer langsamsten Maschine (PIII 750 SMP (2)) nen kernel-update draufziehe o_O

  14. Re: solange er nur konsole braucht...

    Autor: ROM 10.01.06 - 15:52

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der ganze konsolenkram geht doch schnell.

    Ich glaube du hast noch nie mit einem 386er gearbeitet. Von schnell kann da keine Rede sein. Selbst bei Stage 3 wirst du mehrere Wochen am System herumkompilieren, bis alles fertig ist. Gentoo ist für 386er völlig ungeeignet.

  15. Re: gentoo

    Autor: Hypersurf 10.01.06 - 16:05

    _falsch_.

    das war beim 486er so. beim 386er hatte das nix mit dem copro zu tun. irgendwas mit internem cache oder sonstwas.. die sy waren auf jeden fall langsamer als die dx, und das auch bei integeroperationen.

  16. Re: gentoo

    Autor: Hypersurf 10.01.06 - 16:07

    oha.. jo :)

    nix mit cache, wie ich dachte *g

  17. Re: halb ot: suche distributions für 368DX

    Autor: KeRriM 10.01.06 - 19:00

    evilcrusader.com schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > QNX würde sogar auf einem 386 von einer Diskette
    > laufen ...

    Was is QNX???

  18. Re: QNX

    Autor: Missingno. 11.01.06 - 10:01

    > Was is QNX???
    http://de.wikipedia.org/wiki/QNX

  19. Re: 80386 - mit oder ohne Koprozessor?

    Autor: Wuff 11.01.06 - 12:38

    miau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ah ne hab da was verwechselt
    >

    selber n00b


    --
    Kloschüssel, auf mir kackt jeder

  20. Slackware < 9.1

    Autor: Misel 13.01.06 - 16:53

    Slackware hat bis inc. v9.0 alle Packages für den i386 kompiliert. Ob da ein Coprozessor gebraucht wird, kann ich Dir auf Anhieb leider nicht sagen. Das kleinste auf dem ich ein Slackware laufen hatte war ein 486DX2 80MHz ;-)

    Da habe ich mal ein Kernel für gebacken. Zeitlich ging es eigentlich, auch wenn ich wirklich nur das allernötigste in einen monolithischen Kernel gehauen habe. Am problematischsten war es den Platz für die Sourcen und Compiler zu besorgen. Ich hatte insg. 800MB auf 2 Platten %)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10