1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der erste Intel-Mac ist ein iMac
  6. Thema

Geschwindigkeits-Sau

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: BLubb 20.01.06 - 17:01

    Antonio Knöbel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Du meinst, so kompatibel wie der Internet
    > Explorer
    > zu Web-Standards? Oder eher so
    > kompatibel wie das
    > WMV-Format? Und geschwindt
    > wie ein Windows-PC beim
    > Wechseln des
    > Desktop-Hintergrunds?
    >
    > häää? ich mein kompatibel mit dem was man machen
    > will. das ist beim mac nicht drinne! da fehlt
    > software, da fehlen tools, da fehlt einfach
    > vieles. mit nem mac kann man nicht so viel machen
    > wie mit windows und das wird kein gescheiter
    > mensch bestreiten können weil es einfach der
    > tatsache entspricht.

    Du scheinst Dich ja wirklich gut auszukennen. Blah-blubb


  2. mac, die besten kisten der welt

    Autor: mac experte 21.01.06 - 22:41

    /Users/ntoldo/Desktop/Bild 1.png

  3. mac's, die besten kisten der welt

    Autor: mac experte 21.01.06 - 22:41

    /Users/ntoldo/Desktop/Bild 1.png

  4. Re: NEIN !!!!

    Autor: Du 30.01.06 - 17:47

    Macky Messer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verstehe das Problem nicht das einige hier
    > haben. Als erstes: Hier wird andauernd zwischen G5
    > und den Wintelrechnern verglichen und das auch
    > noch mit den Worten "Intelrechner sind nunmal
    > schneller" oder "Mein G5 Dual schlägt jeden
    > Intelrechner". Für alle die, die nicht wissen
    > worums eigentlich ging: MACs SIND/WERDEN
    > INTELRECHNER. Ab 2007 gibt es keine PPCs mehr,
    > völlig unnötig sich also damit auseinander zu
    > setzen. Wer behauptet Macs sind langsamer als
    > Intelrechner darf also gerne sagen "Intelrechner
    > sind langsamer als Intelrechner" oder habt Ihrs
    > echt nicht verstanden? Was das OS angeht: Seid
    > doch froh, wenn jemand MS etwas Konkurrenz macht.
    > Ich kann nicht die trollenden Kids verstehen, die
    > sich den lieben langen Tag durch illegale
    > Raubkopien, DVDs kopieren usw. strafbar machden
    > und sich dann als Microsoftfans outen. Hallo? Ihr
    > habt NICHTS verstanden. Apple Rechner
    > unkompatibel? Ok ... offensichtlich meint ihr
    > Spielekids Eure letzten Weihnachtsgeschenke von
    > Mutti oder? Alle Proapps die die Welt braucht
    > laufen auch auf dem Mac. Übrigens ... Logic, die
    > meistverbreitete Studio und Recordingsoftware der
    > Welt läuft NUR auf Mac OS. Macs sind teuer? Nicht
    > teurer als andere vergleichbaren (wirklich
    > vergleichbaren) Markengeräte aus der Winwelt. Und
    > wenn sie doch teurer sind: Eure Armut kotzt mich
    > sowieso an :)))
    >


    Ach Jungs,
    ihr habt doch alle keine Ahnung. Intel und Mac ist beides nix besonderes. Kauft euch nen AMD macht Windows oder Linux oder sowas drauf. Und siehe da --> es läuft alles prima, nix hängt, es gibt sehr gute Software für verschiedenste Bereiche und man ist relativ günstig davongekommen. Und da die Intels ja schneller als die Macs, aber wiederum die AMDs schneller als die Intels sind hat man auch noch nen superschnellen Rechner. Einfach Klasse!

  5. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: seraph 03.02.06 - 01:35

    BLubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antonio Knöbel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Du meinst, so kompatibel wie der
    > Internet
    > Explorer
    > zu Web-Standards? Oder
    > eher so
    > kompatibel wie das
    > WMV-Format?
    > Und geschwindt
    > wie ein Windows-PC beim
    >
    > Wechseln des
    > Desktop-Hintergrunds?
    >
    > häää? ich mein kompatibel mit dem was man
    > machen
    > will. das ist beim mac nicht drinne!
    > da fehlt
    > software, da fehlen tools, da fehlt
    > einfach
    > vieles. mit nem mac kann man nicht so
    > viel machen
    > wie mit windows und das wird kein
    > gescheiter
    > mensch bestreiten können weil es
    > einfach der
    > tatsache entspricht.
    >
    > Du scheinst Dich ja wirklich gut auszukennen.
    > Blah-blubb
    >
    >
    Laber nicht die größten und wichtigsten argenturen benutzen macs

    zb. mode architekten bilddesign tonstudios

    also klappe zu und spiel an deiner bill gates kiste während er seinen finger in deinem arsch hat


  6. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: ptrckarnold 21.02.06 - 02:08

    Ach ja...

  7. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: ptrckarnold 21.02.06 - 02:41

    Es ist irgendwie immer wieder erstaunlich, mit welcher Inbrunst Windows User auf Appleuser losgehen. Da sagt doch tatsächlich ein Appleuser: "MacOS X ist ein sehr gutes Betriebssystem" und schon stürzen sich mindestens 10 Windowsnutzer drauf und lassen teilweise dermaßen sinnfreie Kommentare los, das man meinen könnte, es wäre um die Freiheit der Meinungsäußerung und vor allem um das logische Denken geschehen.

    Wenn ich ein System nicht kenne (und mindestens 90% der Windowsnutzer kennen MacOS nicht), dann halte ich die Klappe und lasse keine (vor allem keine unbegründeten) Sprüche los, die nachher beweisen könnten, dass ich einfach so drauflos dummes Zug gelabert habe. Bevor man also den Mund aufmacht, erstmal nachdenken und DANN erst BEGRÜNDETE Kritik äussern. Pauschalsätze, wie: "MAC'S sind teuer, vieles gibts für den Mac nicht und das Zeug ist doch sowieso nur was für Bonzen" zeigen, dass der Autor wohl nichts in der Birne hat, weil er einfach draufloslabert, ohne vorher nachzudenken.

    Hiermal ein paar Fakten:

    - Die Zufriedenheitsrate der User eines Systems liegt gemäß diverser Umfragen bei MacOS X bei etwa 85%, bei Windows hingegen "nur" bei 23% (genaue Zahlen hab ich grad leider nicht im Kopf). Warum sind die Mac USer so glücklich mit ihrem System? Weil sie zum iMac auch ne gratis Gehirnwäsche bekommen? Der unreflektierte Holzkopf würde jun ja sagen, FAKT ist jedoch, das das Betriebssystem irgendwie die Bedürfnisse des Useres befriedigt. Warum tut Microsoft das nicht in dem Maß?

    - Wieso zum Henker wollen alle nur Mercedes oder BMW fahren, wenn ein Toyota doch mittlerweile ähnliches bietet und dabei viel weniger kostet? Vielleicht, weil der Mercedes/ BMW einfach BESSER ist?

    - Wie war das noch mit der Inkompatibilität von Mac OSX oder Linux? Ach ja! Schonmal mit Windows versucht, auf eine ext2 formatierte Linuxpartition zuzugreifen? Andersherum klappt das seltsamerweise.

    - Dann stellt sich immer noch die Frage, warum bis jetzt grade mal 2 (zwei) Viren (wobei Apple bereits letztes Jahr einen Patch gegen einen von beiden herausgebracht hat) existieren?

    - Wieso wurden QUASI Standardprogramme wie Quark Xpress oder ähnliches vom MAC auf WINDOWS portiert und nicht umgekehrt??

    - Wieso kann von Apple zertifizierte Hardware einfach an den Mac angeschlossen werden, OHNE Treiber zu installieren, wohingegen bei Windows Treiberinstallationen und nicht selten Neustarts notwendig sind?

    - Warum kann man bei einem Apple ein Programm deinstallieren, indem man einfach nur das Icon löscht?? Bei Windows sind Deinstallationsroutinen notwendig.

    - Dann könntet Ihr doch alle bitte mal ausrechnen, was ein Intel PC mit:

    -Core Duo 1,83GHz
    -samt Mainboard
    -und Ati X1600 128MB Karte
    -17 BREITBILD TFT
    -hochwertiger Webcam
    -512MB Ram
    -160GB Platte
    -Bluetooth,
    -GIGABIT Lan
    -WLAN 54MBit
    -Gehäuse (bitte keinen Schrott)
    -Netzteil (bitte flüsterleise, da Chancengleichheit zum iMac)
    -Boxen
    -Funkmaus (bitte eine qualitative)
    -Tastatur (bitte hochwertig)
    -Betriebssystem (Windows Professional, nicht Home)
    -kleiner Bildbearbeitung
    -Office Works
    -Firewall
    -Webpublishing Programm
    -und DVD Double Layer Brenner
    kostet. UND BITTE! Nicht Billig Müll von Ebay, sondern etwas mehr Qualität, wir wollen schließlich keinen bröseligen BilligPC, sondern ein Gerät, mit dem wir auch nach 2 Wochen noch zufrieden sind.
    ------> Weniger als 1349€ (respektive 1268€ für Schüler)????
    ------> Schön! Dann stellt sich die Frage, was dieses Gerät dann noch in etwa 2 JAhren wert sein wird. Wahrscheinlich nichts. Und wo wir grade dabei sind: Schaut doch mal nach, was ein popeliger iMac mit sagen wir, 512MB Ram und 700MHz zur Zeit bei Ebay noch kostet.

    Da soll mir einer sagen, Apple sei überteuert. WIE GESAGT, IMMER ERST NACHDENKEN; BEVOR MAN REDET! (wer Spass dabei hat, kann das genze Spielchen auch mal mit dem MAcmini machen, die Software und Bluetooth sind da auch drin)

    - Als letztes bleibt noch: Wenn Ihr Eure Sachen dann gekauft habt: Wie lange dauert es, bis ihr dann damit arbeiten könnt?? (Immer ans Zusammenbauen denken) - Der Mac ist bei der Lieferung übrigens schon fertig vorkonfiguriert.

    So, nun bin ich fertig, Ich begrüsse den ersten unreflektierten, der sich nun blutrünstig über diesen Artikel stürzt, um mich zu bekehren (oder verhöhnen, jenachdem wie er seine Chancen sieht)

    MFG

    EIN SWITCHER


    PS: Rechtschreibfehler habe ich eingebaut, um Klugscheissern einen Angriffspunkt zu geben. Wenn man sonst nichts in seinem Leben hat.

    Dieser Beitrag wurde übrigens von einem Windows PC geschrieben.

  8. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: ptrckarnold 21.02.06 - 02:50


    > - Wie war das noch mit der Inkompatibilität von
    > Mac OSX oder Linux? Ach ja! Schonmal mit Windows
    > versucht, auf eine ext2 formatierte Linuxpartition
    > zuzugreifen? Andersherum klappt das
    > seltsamerweise.

    ---> Gemeint ist hier der Zugriff unter Linux auf eine NTFS formatierte Windows Platte



    > - Dann stellt sich immer noch die Frage, warum bis
    > jetzt grade mal 2 (zwei) Viren (wobei Apple
    > bereits letztes Jahr einen Patch gegen einen von
    > beiden herausgebracht hat) existieren?

    ---> Der Patch behob eine Sicherheitslücke im Bluetoothmodul, durch den der Virus auf den Mac kam. Schaden haben beide Viren hin´gegen kaum verursacht. Beim ersten handelte es sich sogar nur um einen Proof of Concept




    ---> Dieser Thread gilt lediglich als Erläuterung.

    --- Meine Meinung: ---

    Windows hat durchaus seine Berechtigung. Wer Spiele will, kommt ohne eine DOSe nicht aus. Das intuitivere und bessere Betriebssystem ist dennoch OSX.

    By the way: OSX basiert auf FreeBSD und wurde mittlerweile fast gänzlich von Original UNIX Code befreit.

    Ich selbst habe Mac und Windows PC, kenne also die Vorteile beider Welten.

  9. Re: NEIN !!!!

    Autor: THE LACHAA 24.02.06 - 09:07

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Macky Messer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe das Problem nicht das einige
    > hier
    > haben. Als erstes: Hier wird andauernd
    > zwischen G5
    > und den Wintelrechnern verglichen
    > und das auch
    > noch mit den Worten
    > "Intelrechner sind nunmal
    > schneller" oder
    > "Mein G5 Dual schlägt jeden
    > Intelrechner".
    > Für alle die, die nicht wissen
    > worums
    > eigentlich ging: MACs SIND/WERDEN
    >
    > INTELRECHNER. Ab 2007 gibt es keine PPCs
    > mehr,
    > völlig unnötig sich also damit
    > auseinander zu
    > setzen. Wer behauptet Macs
    > sind langsamer als
    > Intelrechner darf also
    > gerne sagen "Intelrechner
    > sind langsamer als
    > Intelrechner" oder habt Ihrs
    > echt nicht
    > verstanden? Was das OS angeht: Seid
    > doch
    > froh, wenn jemand MS etwas Konkurrenz macht.
    >
    > Ich kann nicht die trollenden Kids verstehen,
    > die
    > sich den lieben langen Tag durch
    > illegale
    > Raubkopien, DVDs kopieren usw.
    > strafbar machden
    > und sich dann als
    > Microsoftfans outen. Hallo? Ihr
    > habt NICHTS
    > verstanden. Apple Rechner
    > unkompatibel? Ok
    > ... offensichtlich meint ihr
    > Spielekids Eure
    > letzten Weihnachtsgeschenke von
    > Mutti oder?
    > Alle Proapps die die Welt braucht
    > laufen auch
    > auf dem Mac. Übrigens ... Logic, die
    >
    > meistverbreitete Studio und Recordingsoftware
    > der
    > Welt läuft NUR auf Mac OS. Macs sind
    > teuer? Nicht
    > teurer als andere vergleichbaren
    > (wirklich
    > vergleichbaren) Markengeräte aus
    > der Winwelt. Und
    > wenn sie doch teurer sind:
    > Eure Armut kotzt mich
    > sowieso an :)))
    >
    > Ach Jungs,
    > ihr habt doch alle keine Ahnung. Intel und Mac ist
    > beides nix besonderes. Kauft euch nen AMD macht
    > Windows oder Linux oder sowas drauf. Und siehe da
    > --> es läuft alles prima, nix hängt, es gibt
    > sehr gute Software für verschiedenste Bereiche und
    > man ist relativ günstig davongekommen. Und da die
    > Intels ja schneller als die Macs, aber wiederum
    > die AMDs schneller als die Intels sind hat man
    > auch noch nen superschnellen Rechner. Einfach
    > Klasse!


    *atomrofl*

  10. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: Patrick0815 23.03.06 - 01:03

    Für jede Anwendergruppe wird der passende Computerangeboten.


    Damit Oma und Opa auch nochmal ins Netz kommen gibt es Windows, wer eine große Auswahl an Software haben möchte geht nach Windows, wer spielen möchte geht nach Windows, usw.

    Nützt das Aufzählen was? Ich glaub net :)

    Also M$ legt eine beachtliche Leistung hin, das müssen sogar die Mac User zugeben.

    M$ kämpft Tag täglich gegen neue Würmer, Viren, etc. Bei Apple und Linux hält sich dieser Kampf eher im geringen Ausmaß. Ich bin M$ Kunde seit DOS, aber auch benutze ich Linux für Server.
    Mit Mac hatte ich leider noch nicht die ehre, werde ich mir aber bestimmt auch mal ansehen. Allerdings hat sich für einen Mac noch keine passende Verwendung gefunden.

    Generell sehe ich die Leistung von M$ höher an als von Apple. Aber auch nur aus dem Grund das M$ mehr Entwicklung in ihr Betriebsystem steckt. MacOS basiert auf FreeBSD damit haben sie sich eine Kernel entwicklung entziehen können.

    Ein Freund besitzt einen Mac ich muss sagen die intuitive Benutzerführung ist schon herausragend.

    Alles in allem kann man Froh sein das es M$, Apple und Linux/Unix gibt. "Und alle vergessen Betriebsysteme."

    So ist für jeden etwas dabei ;)


  11. Re: Mac's - teure Kisten die weinig taugen

    Autor: joypower 24.04.06 - 21:54

    DU HAST KEINE AHNUNG

  12. Re: NEIN !!!!

    Autor: kOile 25.06.06 - 01:12

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Macky Messer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe das Problem nicht das einige
    > hier
    > haben. Als erstes: Hier wird andauernd
    > zwischen G5
    > und den Wintelrechnern verglichen
    > und das auch
    > noch mit den Worten
    > "Intelrechner sind nunmal
    > schneller" oder
    > "Mein G5 Dual schlägt jeden
    > Intelrechner".
    > Für alle die, die nicht wissen
    > worums
    > eigentlich ging: MACs SIND/WERDEN
    >

    Ich beneide dich um dein Selbstvertrauen...
    Du armes Würstchen bist nichtmal in der Lage, dir, den von dir zitierten Beitrag von Macky Messer verständlich zu machen.
    Intel vs. Intel sag ich nur... Depp!!!




    > INTELRECHNER. Ab 2007 gibt es keine PPCs
    > mehr,
    > völlig unnötig sich also damit
    > auseinander zu
    > setzen. Wer behauptet Macs
    > sind langsamer als
    > Intelrechner darf also
    > gerne sagen "Intelrechner
    > sind langsamer als
    > Intelrechner" oder habt Ihrs
    > echt nicht
    > verstanden? Was das OS angeht: Seid
    > doch
    > froh, wenn jemand MS etwas Konkurrenz macht.
    >
    > Ich kann nicht die trollenden Kids verstehen,
    > die
    > sich den lieben langen Tag durch
    > illegale
    > Raubkopien, DVDs kopieren usw.
    > strafbar machden
    > und sich dann als
    > Microsoftfans outen. Hallo? Ihr
    > habt NICHTS
    > verstanden. Apple Rechner
    > unkompatibel? Ok
    > ... offensichtlich meint ihr
    > Spielekids Eure
    > letzten Weihnachtsgeschenke von
    > Mutti oder?
    > Alle Proapps die die Welt braucht
    > laufen auch
    > auf dem Mac. Übrigens ... Logic, die
    >
    > meistverbreitete Studio und Recordingsoftware
    > der
    > Welt läuft NUR auf Mac OS. Macs sind
    > teuer? Nicht
    > teurer als andere vergleichbaren
    > (wirklich
    > vergleichbaren) Markengeräte aus
    > der Winwelt. Und
    > wenn sie doch teurer sind:
    > Eure Armut kotzt mich
    > sowieso an :)))
    >
    > Ach Jungs,
    > ihr habt doch alle keine Ahnung. Intel und Mac ist
    > beides nix besonderes. Kauft euch nen AMD macht
    > Windows oder Linux oder sowas drauf. Und siehe da
    > --> es läuft alles prima, nix hängt, es gibt
    > sehr gute Software für verschiedenste Bereiche und
    > man ist relativ günstig davongekommen. Und da die
    > Intels ja schneller als die Macs, aber wiederum
    > die AMDs schneller als die Intels sind hat man
    > auch noch nen superschnellen Rechner. Einfach
    > Klasse!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salo Holding AG, Hamburg
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme