Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Samsung: 102 US-Dollar…

Die meisten Menschen laden sich 0¤$ Apps

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die meisten Menschen laden sich 0¤$ Apps

    Autor: cmd 10.04.14 - 20:58

    aufs Handy , bloß nichts bezahlen. Oder Testversion laden ...

    Man sehe sich nur mal das überwiegende Geheule in den App/PlayStores an wenn da mal was Geld kostet.


    OK
    Und nun kommt Apple und findet tatsächlich Menschen die fürs richtigschreiben mal eben mehr als 100¤$ hinlegen , ja ist klar ne .

    Und für ein Klingelton vielleicht 73¤$
    Und für den Knopf in der Mitte 183¤$
    Und fürs angucken können vielleicht 38¤$

  2. Re: Die meisten Menschen laden sich 0¤$ Apps

    Autor: DrWatson 10.04.14 - 22:53

    cmd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK
    > Und nun kommt Apple und findet tatsächlich Menschen die fürs
    > richtigschreiben mal eben mehr als 100¤$ hinlegen , ja ist klar ne .

    Wenn 500 Leute für etwas insgesamt 100$ bezahlen, ist das 20ct pro Person. Doch nicht mehr so viel, oder?

  3. Re: Die meisten Menschen laden sich 0¤$ Apps

    Autor: Abseus 10.04.14 - 23:44

    > OK
    > Und nun kommt Apple und findet tatsächlich Menschen die fürs
    > richtigschreiben mal eben mehr als 100¤$ hinlegen , ja ist klar ne .
    >
    Eine App für richtig schreiben soll sich durchaus schon gelohnt haben. Der dafür sinnvolle Preis wird sich am Ende am Verwendungszweck messen lassen. In dem hier vorliegenden Fall sollte der Preis eher niedrig angesetzt werden. Würde es anstatt um Golem eher darum gehen eine Bewerbung abzuschicken wäre ein realistischer Preis dann höher anzusetzen.

  4. Re: Die meisten Menschen laden sich 0¤$ Apps

    Autor: MisterProll 29.04.14 - 19:06

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cmd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OK
    > > Und nun kommt Apple und findet tatsächlich Menschen die fürs
    > > richtigschreiben mal eben mehr als 100¤$ hinlegen , ja ist klar ne .
    >
    > Wenn 500 Leute für etwas insgesamt 100$ bezahlen, ist das 20ct pro Person.
    > Doch nicht mehr so viel, oder?

    Hmm, das ist das, was in den Umfragen nicht detailiert aufgelistet wird, die Fragestellung und Auswertung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  3. Golem Media GmbH, Berlin
  4. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00