1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP: Wechselmuffel im Patch…

Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: elgooG 10.04.14 - 14:24

    Automatische Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.14 14:25 durch elgooG.

  2. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: schumischumi 10.04.14 - 14:53

    ja super hab ich vorgestern (wieder) testweise gemacht.
    allerdings nicht von xp auf ubuntu sondern win7.
    anforderungen meinerseits:
    - web2.0 surfen
    - bissl spielen

    hardware:
    - amd phenom ii 1055
    - 8gb
    - amd hd5770 (aktueller beta driver)

    fazit ist bisher:
    - online streaming, egal ob youtube oder amazon prime(via pipelight) geht aber der vorinstallierte FF verbraucht extrem resourcen und davon sollte ich eigentlich genug haben. hängt teilweise schon ziemlich und zwar so das das ganze system nicht mehr will.
    - spiele (torchlight2, skyrim usw.) laufen unter win super aber per wine/playonlinx ziemlich miserabel. selbst bei deutlich gesenkten details.

    aufrüsten nur für linux und meine zwecke find ich nicht sinnvoll und werd mir wahrscheinlich wieder die andere platte mit windows ranhängen.

    was ich damit sagen will:
    solange ubuntu nicht die kernanforderungen einer großen masse (denke da liege ich mit web2.0 und minimal gaming) nicht weit von weg. ist es keine große alternative. klar kann man tolle dokumente in libreoffice machen, aber die kompatiblität zum marktführer ist nicht ausreichend gut gegeben und viele privatanwender brauchens auch einfach nicht.
    würde mal behaupten das die meisten notebooks eigentlich nur große streaming clients und/oder facebookmaschinen sind. aber die aussage ist mho und auf die breite masse bezogen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.14 15:01 durch schumischumi.

  3. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: Max-M 10.04.14 - 15:23

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hardware:
    > - amd phenom ii 1055
    > - 8gb
    > - amd hd5770 (aktueller beta driver)

    Also ich hab hier noch ein Arch Linux auf einem Acer Aspire One D255 laufen (Openbox, lxpanel, Chrome als Browser, der FF braucht leider etwas mehr).
    Hardware ist also:
    - Intel Atom N550 1.5 GHz
    - 1GB RAM
    - Intel GMA 3150

    Zum Surfen reicht das alle Mal, Spiele werden da schon schwieriger ;)

    Ich weiß ja nicht, was Ubuntu da auf deiner Kiste falsch macht, aber auf meinem PC (http://www.sysprofile.de/id160054 (das Profil braucht mal wieder ein Update, Hardware hat sich leicht geändert)) sind gerade 2,5 von 16 GB RAM belegt, der Firefox nimmt davon derzeit 600 MB ein, mit mehreren offenen Tabs.


    -- EDIT:
    Also eins muss ich Linux lassen; es kann doch ganz gut mit Ressourcen umgehen.
    Zu deinen Alkohol-äh-Wine-Problemen: Hast du einmal native Linux-Games getestet, nicht, dass Wine zu blöd ist, um richtig mit deinem Graka-Treiber zu arbeiten :|



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.14 15:27 durch Max-M.

  4. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: schumischumi 10.04.14 - 15:34

    cpu last geht beim FF arg hoch(ca 80%) wenn ich youtube oä angucke. ram ist noch im rahmen aber nicht toll.

    ne hab ich nicht getestet, aber macht halt für mich auch keinen sinn. wie gesagt spiele wenig (und nichts mit highend oder top aktuell) aber das wenige was ich dann mache will ich mir dann gern aussuchen.
    evtl liegts auch an den amd treibern bzw. der graka aber der unterschied zu win ist einfach enorm...
    ohne wine macht für mich (und sicherlich viele andere) ubuntu atm keinen sinn. könnte ohne wine nicht mal steamingdienste ala watchever oder amazon prime video nutzen.

  5. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: Max-M 10.04.14 - 15:44

    @CPU:
    Achso, dachte eher an den RAM und hatte mich gewundert.
    Der Phenom II 1055, war das der Sechskerner? Das Ding bekommt (wahrscheinlich Flash?) zu 80% ausgelastet? Bist du dir sicher, dass das nicht nur die Auslastung eines Kernes war? O_o

    @Wine:
    Die nutzen Silverlight? Bäh. Brauchen die das für DRM-Kacke?
    Scheint aber auch unter Linux zu gehen
    http://linuxundich.de/ubuntu/maxdome-watchever-und-amazon-instant-video-mit-pipelight-unter-linux/

  6. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: schumischumi 10.04.14 - 15:53

    cpu:
    wenn nur ein kern von FF ausgelastet wird benutzt das gesamte system anscheinend den selben sonst würds nicht hängen. ne sollte schon cpu total gewesen sein^^

    wine:
    verwende pipelight und die vermodeln silverlight in wine so, dass es im linux FF als plugin angekommt. und ja is wegen drm mist.
    anders kann mans ja garnicht verwenden

  7. Re: Ubuntu-Installation per Windows Update und gut (kwt)

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.14 - 07:54

    Und mal einen anderen Browser testen ist wahrscheinlich keine alternative?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. gkv informatik, Wuppertal
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00