1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG G3: 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p…

Auf einem Smartphone brauche ich kein FullHD, geschweige denn mehr.

  1. Beitrag
  1. Thema

Auf einem Smartphone brauche ich kein FullHD, geschweige denn mehr.

Autor: BuergerB42 12.04.14 - 09:24

Selbst als ich noch ein Tablet hatte(habe ich verschenkt, da kein wirklicher Bedarf besteht) fand ich 720p bei 10,1 Zoll mehr als ausreichend. Was muss denn so ein kleines Display von 5,5" FullHD oder mehr haben? Das kostet nur unnötig Ressourcen und bringt kaum mehr Schärfe ins Bild.

Die sollen lieber dafür sorgen, dass ich nicht jeden Tag ans Ladegerät muss, das ist ein totaler Rückschritt. Früher musste ich mein Handy einmal in der Woche aufladen. Gut es konnte nicht so viel, aber sooo viel mehr nutze ich mein Smartphone auch nicht.

Das wäre vielleicht anders, wenn ich wirklich jede freie Minute, in der Bahn etc., mich nur mit dem Smartphone beschäftigen würde und somit langsam die Fähigkeit verliere, über mich und meine Umwelt zu reflektieren. Oder, noch schlimmer, ich kann nicht mehr ohne News von irgendwas alle zehn Minuten leben. Wenn man einmal am Tag sich um Neuigkeiten kümmert, ist das mehr als genug. Ich bin sogar dabei mir nur einmal in der Woche alles wichtige dieser Woche anzuschauen. Man glaubt gar nicht, wie viel Zeit man auf einmal hat und wie entspannt alles wird.

Aber soll jeder leben wie er will. Mit was man seine Lebenszeit vergeudet ist jedem selbst überlassen. Genau wie jeder selbst sein Geld für Sachen ausgeben darf, die kaum einen Mehrwert bieten. Wer zu viel Geld und Lebenszeit hat, der kann das alles so machen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Auf einem Smartphone brauche ich kein FullHD, geschweige denn mehr.

BuergerB42 | 12.04.14 - 09:24
 

Re: Auf einem Smartphone brauche ich...

janitor | 12.04.14 - 11:40
 

Re: Auf einem Smartphone brauche ich...

Alashazz | 12.04.14 - 13:04
 

Re: Auf einem Smartphone brauche ich...

janitor | 12.04.14 - 13:15
 

Re: Auf einem Smartphone brauche ich...

Otto d.O. | 12.04.14 - 13:39

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Oberhausen
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

  1. Datenverkauf: Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten
    Datenverkauf
    Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten

    Mittels eines Browserplugins überwacht die Anti-Viren-Software Avast die Internetnutzung seiner Anwender bis hin zu Suchen auf Pornowebseiten. Die detaillierten Informationen werden anschließend an Firmen wie Microsoft und Google verkauft.

  2. Framework: LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung
    Framework
    LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung

    Die Versionen mit Langzeitsupport des Frameworks Qt sowie den Offline-Installer wird es künftig nur noch mit einer kommerziellen Lizenz geben. Die Open-Source-Community diskutiert nun die Auswirkungen der Änderung.

  3. NSC: Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu
    NSC
    Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu

    Die britische Regierung lässt Huawei mit einem bestimmten Marktanteil in seinen 5G-Netzen zu. Im Core wurde vom National Security Council (NSC) ein Ausschluss entschieden.


  1. 14:37

  2. 14:21

  3. 13:56

  4. 13:51

  5. 12:58

  6. 12:00

  7. 11:50

  8. 11:38