1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Undercover-Recherche: Zalando…

Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

    Autor: dirktxl 16.04.14 - 16:17

    Die junge Journalisten kennt aber wohl keine anderen Zustände in ihrem eigenen Laden. Um so schlimmer ist es, wenn in ihrer Wahrnehmung Zalando noch besch... ist. Ich dachte es geht nicht noch tiefer als bei den Privat Sendern.

  2. Re: Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

    Autor: a user 16.04.14 - 16:45

    klar geht das tiefer... z.b. bei den ÖRs

  3. Re: Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

    Autor: dirktxl 16.04.14 - 16:54

    ÖR? Die sitzen da doch im Elfenbeinturm ohne es zu merken. Selbst schon mal bei den ÖR angestellt gewesen - es ist das Paradies.

  4. Re: Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

    Autor: a user 16.04.14 - 17:11

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ÖR? Die sitzen da doch im Elfenbeinturm ohne es zu merken. Selbst schon mal
    > bei den ÖR angestellt gewesen - es ist das Paradies.

    entschuldige, ich hab mich falsch ausgedrückt, bzw. die etwas mißverstanden. ich bezog das "tiefer" auf deren niveau und nciht auf die arbeitsbedingugnen.

    ich konnte mir nciht vorstellen, dass du ernsthaft der ansicht bist, es ginge anderswo nicht tiefer bzgl der arbeitsbedingungen als bei den privaten sendeanstallten. denn das ist sowas von weit entfernt von der realität, dass es auch nicht als scherz herhalten kann.

    edit: wegen deiner frage: ich habe zwei sehr gute freunde, die bei den ÖRs arbeiten, bzw. gearbeitet haben. ja die arbeitsbedingungen sind sehr gut. ich kenne einen bei den privaten. nach seinen erzählungen ist es da sehr unterschiedlich, was die arbeitsbedingungen angeht. teils sogar besser als bei den ÖR, teils nicht. kommt auf die position an und den job selbst.

    manche haben dort eifnach die a-karte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.14 17:13 durch a user.

  5. Re: Bei den Privat Sendern sind die Arbeitsbedingungen nicht viel besser

    Autor: nicoledos 16.04.14 - 18:25

    Da böte sich doch Arvato ist wie wie RTL unterm Dach vom so sauberen Bertelsmann. Vom Callcenter bis zur Datenkrage ist da alles vereint.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 20,49€
  3. 4,15€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00