Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iTunes: Spioniert Apple das…

Kleinvieh macht auch Mist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: EMB 12.01.06 - 13:50

    [QUOTE]Apple selbst hat zu den Vorwürfen gegenüber der Macworld Stellung bezogen und versichert, dass keinerlei Informationen über Nutzer gesammelt und diese ausschließlich für die Einblendungen verwendet werden.[/QUOTE]
    Keinerlei Daten über den Nutzer? Ich denke dass Daten wie z.b. Betriebssystem-Infos, Software-Versionsdaten, Titel der Songs die ich höre sehr wohl zu "Informationen über den Nutzer" gehören...

    Ich weiß ja nicht inwiefern Apple Daten verkauft/einkauft aber mir kommts langsam so vor als wär der gläserne Mensch schon komplett etabliert. iTunes weiß welche Musik ich höre, dank meinem Handy kann jeder nachgucken wo ich mich gerade aufhalte, von RFID und konsorten ganz zu schweigen, mein Kaufverhalten ist dank Payback, Clubsmart und wie sie nicht alle heissen sowieso schon transparent und mittlerweile weiß sogar der ADAC welchen Sprit und wieviel ich davon tanke...
    Wann/wo hört das auf?
    Ich seh schon kommen, spricht irgendwann mein klopapier zu mir mit lustigen bildern/werbung und überträgt an den hersteller wieviel ich davon pro sitzung verbrauche um mich dann vollzumüllen wie ichs den besser machen könnte oder bietet mir nebenbeschäftigungen an?

    Mal davon abgesehen dass ich iTunes und konsorten nicht verwende, sowie ich auch darauf achte wer wann welche daten von mir persönlich bekommt, man kann alles übertreiben... ich möchte keine infos zum album wenn ich mir nen song anhöre, wenn ich infos zum album möchte dann hol ich sie mir, in dem moment in dem ich sie haben will, selber und zwar von da wo ich will...

    Der ganze personalisierungs-Mist nervt, und zwar richtig, alles wird vorgekaut... Ich will keine persönliche Startseite bei Google, ich will nicht mit Infos vollgemüllt werden die mich in diesem Moment einen feuchten Dreck interessieren, ich will meine Infos dann und von der Quelle beziehen wann und von wo ICH will...

    Der Kommunismus hält einzug ins Internet.... manmanman...

    so long...
    EMB

  2. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Nichtmehrwähler 12.01.06 - 14:52

    Vor was hast du eigentlich Angst ? Ausrauben kann dich ohne dem Zeugs auch jeder ? Oder schämst du dich für deine Pornosammlung ?

    Was is los ?

  3. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Bertram 12.01.06 - 14:54

    Nichtmehrwähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor was hast du eigentlich Angst ? Ausrauben kann
    > dich ohne dem Zeugs auch jeder ? Oder schämst du
    > dich für deine Pornosammlung ?
    >
    > Was is los ?


    HAHAH

  4. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: EMB 12.01.06 - 15:09

    Meine Pornosammlung ist von sehr hoher Qualität und von Angst kann hier keine Rede sein ;)
    Nein damit hat das nichts zu tun, ich kann mich nur nicht mit dem Gedanken anfreunden dass Leute, die mit mir im Grunde nichts zu tun haben, alles über mich wissen (könn(t)en), das ist wie ne Nachbarin die im ganzen Ort alles rumtratscht, solche Leute sind auch unbeliebt bei den Leuten über die getratscht wird...
    Hauptgrund des Daten-Sammelns ist, wie könnte es anders sein, Geld. Genau dieser Punkt lässt mir die Kotze hochkommen, KEINER, wirklich KEINER hat mit meinen Daten ohne meine Zustimmung Profit zu machen.

    Jetzt kommt "mach halt dann solche Sachen nicht" oder?
    Hat noch einer von euch kontrolle darüber wer wann seine Daten verkauft/kauft/verwertet? Teilweise ja, okay, ich möchte allerdings nicht wissen in wievielen Datenbanken meine Telefonnummer und Adresse zu werbezwecken gespeichert ist ohne dass ich dazu meine Zustimmung gegeben habe...

    Ausrauben kann mich auch längst nicht jeder, schonmal wegen der Körperlichen Aspekte ;) Von dem redet auch keiner, Raub setzt voraus dass eine bewegliche Sache unter Gewaltanwendung entwendet wird, ich glaube nicht dass mir jemand ne Pistole an den Kopf halten wird um meine Daten zu bekommen ;)

    Der Punkt ist dass ich nicht mehr die Kontrolle darüber habe, wer was wann und in welcher Form über mich speichert und verwertet, damit Geschäfte macht und mich dann im Endeffekt mit Werbung belästigt, weil derjenige meint dass ich genau dieses Produkt, welches er mir ja anbietet weils auf mich zugeschnitten ist, unbedingt brauche, obwohl er weder meine Persönliche Meinung darüber kennt, noch meine Erlaubnis dazu hat mich damit belästigen zu dürfen...

    Grundsätzliches mein Freund, so siehts aus... Meine Pornos stehen übrigens auch nicht indexiert in irgendwelchen Datenbanken ;)



    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nichtmehrwähler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor was hast du eigentlich Angst ? Ausrauben
    > kann
    > dich ohne dem Zeugs auch jeder ? Oder
    > schämst du
    > dich für deine Pornosammlung
    > ?
    >
    > Was is los ?
    >
    > HAHAH


  5. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Cassiel 12.01.06 - 15:52

    EMB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BLA ... BLA ... BLA

    Polemik pur.


  6. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: aha... 12.01.06 - 16:24

    eh... ja und dann kommt der große böse Staat und will dich rekrutieren während die Illuminaten einen Plan ausarbeiten dich zu ersetzen ...


  7. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Hilfe 12.01.06 - 16:28

    Machs wie ich:
    Tauch unter...

  8. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Alex D. 12.01.06 - 17:15


    Keine Angst, ich werde J.C. wiederbeleben :)

  9. Persönliche Daten für iPod Shuffle

    Autor: - 12.01.06 - 17:46

    Mich wundert, dass ein ähnlicher Aufschrei nicht schon vorher kam. Meine positive Einstellung zur Marke Apple ist in sekundenschnelle verschwunden, als ich beim Installieren des iPod-Shuffle-Treibers dessen Seriennummer sowie meinen Name n(und E-Mail-Adresse?) eingeben sollte -- und zwar als Pflichtfeld. Sollte man sich als Hersteller sparen. Erst recht, wenn man einen Online-Musik-Shop betreibt.

  10. Re: Persönliche Daten für iPod Shuffle

    Autor: Wissard 12.01.06 - 17:54

    - schrieb:
    > als ich beim Installieren des
    > iPod-Shuffle-Treibers dessen Seriennummer sowie
    > meinen Name n(und E-Mail-Adresse?) eingeben sollte
    > -- und zwar als Pflichtfeld.
    Sicher, dass du das nicht wegklicken konntest? Braucht das Ding überhaupt nen Treiber?

  11. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: - 12.01.06 - 18:09

    Hilfe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machs wie ich:
    > Tauch unter...
    > ach komm alder
    >


  12. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: KeRriM 12.01.06 - 20:59

    Ich bin ganz deiner Meinung Mann.

    EMB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Pornosammlung ist von sehr hoher Qualität
    > und von Angst kann hier keine Rede sein ;)
    > Nein damit hat das nichts zu tun, ich kann mich
    > nur nicht mit dem Gedanken anfreunden dass Leute,
    > die mit mir im Grunde nichts zu tun haben, alles
    > über mich wissen (könn(t)en), das ist wie ne
    > Nachbarin die im ganzen Ort alles rumtratscht,
    > solche Leute sind auch unbeliebt bei den Leuten
    > über die getratscht wird...
    > Hauptgrund des Daten-Sammelns ist, wie könnte es
    > anders sein, Geld. Genau dieser Punkt lässt mir
    > die Kotze hochkommen, KEINER, wirklich KEINER hat
    > mit meinen Daten ohne meine Zustimmung Profit zu
    > machen.
    >
    > Jetzt kommt "mach halt dann solche Sachen nicht"
    > oder?
    > Hat noch einer von euch kontrolle darüber wer wann
    > seine Daten verkauft/kauft/verwertet? Teilweise
    > ja, okay, ich möchte allerdings nicht wissen in
    > wievielen Datenbanken meine Telefonnummer und
    > Adresse zu werbezwecken gespeichert ist ohne dass
    > ich dazu meine Zustimmung gegeben habe...
    >
    > Ausrauben kann mich auch längst nicht jeder,
    > schonmal wegen der Körperlichen Aspekte ;) Von dem
    > redet auch keiner, Raub setzt voraus dass eine
    > bewegliche Sache unter Gewaltanwendung entwendet
    > wird, ich glaube nicht dass mir jemand ne Pistole
    > an den Kopf halten wird um meine Daten zu bekommen
    > ;)
    >
    > Der Punkt ist dass ich nicht mehr die Kontrolle
    > darüber habe, wer was wann und in welcher Form
    > über mich speichert und verwertet, damit Geschäfte
    > macht und mich dann im Endeffekt mit Werbung
    > belästigt, weil derjenige meint dass ich genau
    > dieses Produkt, welches er mir ja anbietet weils
    > auf mich zugeschnitten ist, unbedingt brauche,
    > obwohl er weder meine Persönliche Meinung darüber
    > kennt, noch meine Erlaubnis dazu hat mich damit
    > belästigen zu dürfen...
    >
    > Grundsätzliches mein Freund, so siehts aus...
    > Meine Pornos stehen übrigens auch nicht indexiert
    > in irgendwelchen Datenbanken ;)
    >
    > Bertram schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nichtmehrwähler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Vor was hast du eigentlich
    > Angst ? Ausrauben
    > kann
    > dich ohne dem
    > Zeugs auch jeder ? Oder
    > schämst du
    > dich
    > für deine Pornosammlung
    > ?
    > > Was is
    > los ?
    > > > HAHAH
    >
    >


  13. Re: Persönliche Daten für iPod Shuffle

    Autor: Rumpelstilz 13.01.06 - 01:05

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich wundert, dass ein ähnlicher Aufschrei nicht
    > schon vorher kam. Meine positive Einstellung zur
    > Marke Apple ist in sekundenschnelle verschwunden,
    > als ich beim Installieren des
    > iPod-Shuffle-Treibers dessen Seriennummer sowie
    > meinen Name n(und E-Mail-Adresse?) eingeben sollte
    > -- und zwar als Pflichtfeld. Sollte man sich als
    > Hersteller sparen. Erst recht, wenn man einen
    > Online-Musik-Shop betreibt.

    Du bist offensichtlich Windows-User. Wie das bei Win ist weiß ich nicht, aber auf'm Mac braucht man keinen Treiber für den Shuffle, vielleicht ist der bei Win auch überflüssig, keine Ahnung. Zweitens: normalerweise ist es bislang immer so gewesen, daß man solche Angaben auch verweigern kann, die meisten Leute übersehen diese Möglichkeit nur. Bei der Installation von OS X wird man auch nach persönlichen Angaben gefragt, aber kann den Dialog einfach schließen und die Installation geht trotzdem weiter. Mag sein, daß das bei Win-Software von Apple anders ist, aber da habe ich keine Ahnung O:-)

  14. Re: Persönliche Daten für iPod Shuffle

    Autor: CC 13.01.06 - 01:11


    Er meint wahrscheinlich die Installations CD, aber ich selber kann mich nicht daran erinnern, irgend etwas angegeben haben zu müssen.


  15. ... locker, locker Leute...

    Autor: Mario 13.01.06 - 04:00

    ... also: ITunes funkt "nach Hause"... O.K. ... ist scheiße, da machen wir uns nix vor... aber stecken da wirklich die Illuminaten hinter? Ist das genau DER Punkt, an dem Euch der Schweinestaat in die Nähe von AlQuaida rücken kann? Sind das eben genau DIE Infos, die man benötigt, um Eure Kontenumsätze zu checken? ... ich denke nicht... so gesehen: Downgrade und gut ist. Wer von Euch kauft bei "Amazon" ein? DAS nenne ich frech: Da "passen" doch beinahe alle "Produktvorschläge" (schon klar: läuft über Cookies)... na, wer keinen Bock auf das System hat, der tritt eben aus der BRD aus... einfach Lohnsteuer- und Sozialversicherungskrate beim zuständigen Einwohnermeldeamt abgegen: So leicht kommt man in den Untergrund... und hat Spaß in Nerdkorea... ;-)))

    Gruß

    Mario

    "There's no vestige of a beginning - no prospect of an end." (Hutton 1795)

  16. Re: Kleinvieh macht auch Mist

    Autor: Rosa-Kleidchen 13.01.06 - 09:35

    EMB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat:Apple selbst hat zu den Vorwürfen gegenüber
    > der Macworld Stellung bezogen und versichert, dass
    > keinerlei Informationen über Nutzer gesammelt und
    > diese ausschließlich für die Einblendungen
    > verwendet werden.
    > Keinerlei Daten über den Nutzer? Ich denke dass
    > Daten wie z.b. Betriebssystem-Infos,
    > Software-Versionsdaten, Titel der Songs die ich
    > höre sehr wohl zu "Informationen über den Nutzer"
    > gehören...
    >
    > Ich weiß ja nicht inwiefern Apple Daten
    > verkauft/einkauft aber mir kommts langsam so vor
    > als wär der gläserne Mensch schon komplett
    > etabliert. iTunes weiß welche Musik ich höre, dank
    > meinem Handy kann jeder nachgucken wo ich mich
    > gerade aufhalte, von RFID und konsorten ganz zu
    > schweigen, mein Kaufverhalten ist dank Payback,
    > Clubsmart und wie sie nicht alle heissen sowieso
    > schon transparent und mittlerweile weiß sogar der
    > ADAC welchen Sprit und wieviel ich davon tanke...
    >
    > Wann/wo hört das auf?
    > Ich seh schon kommen, spricht irgendwann mein
    > klopapier zu mir mit lustigen bildern/werbung und
    > überträgt an den hersteller wieviel ich davon pro
    > sitzung verbrauche um mich dann vollzumüllen wie
    > ichs den besser machen könnte oder bietet mir
    > nebenbeschäftigungen an?
    >
    > Mal davon abgesehen dass ich iTunes und konsorten
    > nicht verwende, sowie ich auch darauf achte wer
    > wann welche daten von mir persönlich bekommt, man
    > kann alles übertreiben... ich möchte keine infos
    > zum album wenn ich mir nen song anhöre, wenn ich
    > infos zum album möchte dann hol ich sie mir, in
    > dem moment in dem ich sie haben will, selber und
    > zwar von da wo ich will...
    >
    > Der ganze personalisierungs-Mist nervt, und zwar
    > richtig, alles wird vorgekaut... Ich will keine
    > persönliche Startseite bei Google, ich will nicht
    > mit Infos vollgemüllt werden die mich in diesem
    > Moment einen feuchten Dreck interessieren, ich
    > will meine Infos dann und von der Quelle beziehen
    > wann und von wo ICH will...
    Das sehen die Goetter aber anders....
    ;-)

    >
    > Der Kommunismus hält einzug ins Internet....
    > manmanman...
    >
    > so long...
    > EMB


  17. Re: ... locker, locker Leute...

    Autor: Rosa-Kleidchen 13.01.06 - 09:42

    Mario schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... also: ITunes funkt "nach Hause"... O.K. ...
    > ist scheiße, da machen wir uns nix vor... aber
    > stecken da wirklich die Illuminaten hinter? Ist
    > das genau DER Punkt, an dem Euch der Schweinestaat
    > in die Nähe von AlQuaida rücken kann? Sind das
    > eben genau DIE Infos, die man benötigt, um Eure
    > Kontenumsätze zu checken? ... ich denke nicht...
    > so gesehen: Downgrade und gut ist. Wer von Euch
    > kauft bei "Amazon" ein? DAS nenne ich frech: Da
    > "passen" doch beinahe alle "Produktvorschläge"
    > (schon klar: läuft über Cookies)... na, wer keinen
    > Bock auf das System hat, der tritt eben aus der
    > BRD aus... einfach Lohnsteuer- und
    > Sozialversicherungskrate beim zuständigen
    > Einwohnermeldeamt abgegen: So leicht kommt man in
    > den Untergrund... und hat Spaß in Nerdkorea...
    > ;-)))
    Gar keine schlechte Idee. Wuerde den Politikern schon
    den einen oder anderen Gedanken zubringen (Nachwuchs-
    sorgen? Schon?)

    >
    > Gruß
    >
    > Mario
    >
    > "There´s no vestige of a beginning - no prospect
    > of an end." (Hutton 1795)


  18. Re: hmmm...

    Autor: Missingno. 13.01.06 - 09:49

    > Mario schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > und hat Spaß in Nerdkorea...
    Nerdkorea... *vorstell* :D

  19. Re: ... locker, locker Leute...

    Autor: Jehu 13.01.06 - 11:54

    Mario schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... also: ITunes funkt "nach Hause"... O.K. ...
    > ist scheiße

    ... und läßt sich ganz einfach abstellen.

    Sie hätten es einem ja gleich sagen können, dann wär's ok gewesen.

    Jehu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  3. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25