1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Wegen Samsung…

Schwere Entscheidungen

  1. Beitrag
  1. Thema

Schwere Entscheidungen

Autor: AndréGregor-Herrmann 29.04.14 - 19:18

> Die Anstrengungen für Meego kamen laut Elop zu spät, und es gab kein entsprechendes Portfolio an Geräten. Daher hätte Nokia diese schwere Entscheidung fällen müssen, um wieder wettbewerbsfähig zu werden.

Wirklich dreist. Das Lumia 800 war die Nachfolgehardware fürs N9. Nur hat man das zwei Monate NACHDEM das N9 bereits auf den Markt war mit Windows Phone 7 bespielt.

Und bei Win-Phone war schon alles in trockenen tüchern? Soso. Windows Phone war das deutlich riskantere Manöver, gerade wenn man wie er, alles auf eine Karte gesetzt hat.

Windows Phone 7 kam so überhastet auf dem Markt, dass man schon damals wusste, dass man es auf Windows Phone 8 nicht upgraden würde können, während Meego sogar Rückwärtskompatibel zu den Symbians und Maemos gewesen wäre (was Windows Phone 7 ja ebenfalls nicht war => Weder zu Symbian noch zu Windows Mobile).

Es war einfach zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht klar, ob Windows Phone überhaupt eine Zukunft haben wird. Es gab ja keine positiven Referenzfälle und technisch wars ja, wie bereits erwähnt, mit seinem CE-Unterbau zu vergessen.

So hat man die Early-Adopter und "Auf-Win-Phone-Neugierige" direkt mal verarscht, da die Information, dass die Telefone nicht upgradebar sein werden, erst kurz vor erscheinen von Windows-Phone 8 veröffentlicht wurde, obwohl das jedem mit halbwegs technischen Verstand damals klar war.

Was wir hier von Elop hören ist die Version, die er gerne verankert sehen will. Und das ihm der Schritt MeeGo abzusägen schwer gefallen ist, glaubt er doch selbst nicht. Das war geradezu seine Mission. Und hier kann man ihn an seinen Taten und seinen Worten messen.

Ich sag nur: "Egal wie gut sich das N9 verkauft....", nicht Releasen auf den Märkten wo das Lumia 800 Punkten soll, Kein direkter Vergleich der möglich gewesen wäre...

Einfach erbärmlich, dass er uns obendrauf eine solche "offizielle" Version vorträllert.



2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 19:21 durch AndréGregor-Herrmann.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Schwere Entscheidungen

AndréGregor-Herrmann | 29.04.14 - 19:18

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Altair Engineering GmbH, Böblingen, München
  4. LGC Standards GmbH, Wesel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD für 51€ pro Jahr, mit DVD für 67€ pro Jahr, reines Digitalabo für 39,99€ pro Jahr
  2. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  3. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen