1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Media Player…

Richtige Entscheidung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung

    Autor: Poopy PX 13.01.06 - 13:23

    Als Wirtschaftsanalüst kann ich diesen überaus vernünftigen Schritt nur begrüssen. Bereits vor Jahren war abzusehen dass Apple mehr und mehr zum Hardwaregeschäft wechselt (siehe Intel iMac) und Mac OS langfristig gesehen, ein Auslaufmodell wird. Die Gründe dafür sind dürften jedem sonnenklar sein. Nun als qualitätsgewohnter Microsoft-Premiumkunde komme ich voll auf meine Kosten, denn ich weiss dass das Redmonder Softwarehaus sein Geld nicht auf Altlasten konzentriert sondern in die Forschung von innovativen Next-Generation-Systemen! Wie wir bereits seit Jahren beobachten konnten, hat Microsoft etliche Würfe ins Schwarze gemacht und wird es auch in Zukunft weiterhin tun. Das ist jedem klar!

    Ein schönes Wochenende
    Poopy PX (Urvater aller Spämmys)

  2. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: anna 13.01.06 - 17:39

    Hallo Herr Analüst (Poopy),

    irgendwie scheint Dir da beim vielen "Analüsieren" was durcheinander gekommen zu sein.
    Mac OS - ein Auslaufmodell? So viele Blamagen wie die Redmonder mit allen Sicherheitslücken
    hat Apple noch nicht zusammengekriegt. Unixbasierende Betriebssysteme werden bestimmt
    die Zukunft darstellen. In dem "Bretterverhau" von Vista lassen sich da noch keine Innovationen
    erkennen. Microsoft fummelt doch immer noch an seinen Altlasten herum und da wird hier und
    da mal eine Spanplatte oder Regipswand eingezogen, damit die alte DOS Bude nicht
    zusammenbricht und die gläubigen User den Eindruck gewinnen, dass MS Entwicklungsarbeit
    leistet.

    Gruss Anna

    Poopy PX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als Wirtschaftsanalüst kann ich diesen überaus
    > vernünftigen Schritt nur begrüssen. Bereits vor
    > Jahren war abzusehen dass Apple mehr und mehr zum
    > Hardwaregeschäft wechselt (siehe Intel iMac) und
    > Mac OS langfristig gesehen, ein Auslaufmodell
    > wird. Die Gründe dafür sind dürften jedem
    > sonnenklar sein. Nun als qualitätsgewohnter
    > Microsoft-Premiumkunde komme ich voll auf meine
    > Kosten, denn ich weiss dass das Redmonder
    > Softwarehaus sein Geld nicht auf Altlasten
    > konzentriert sondern in die Forschung von
    > innovativen Next-Generation-Systemen! Wie wir
    > bereits seit Jahren beobachten konnten, hat
    > Microsoft etliche Würfe ins Schwarze gemacht und
    > wird es auch in Zukunft weiterhin tun. Das ist
    > jedem klar!
    >
    > Ein schönes Wochenende
    > Poopy PX (Urvater aller Spämmys)


  3. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: Blair 14.01.06 - 01:59

    anna schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So viele Blamagen wie
    > die Redmonder mit allen Sicherheitslücken
    > hat Apple noch nicht zusammengekriegt.

    +++ jüngst abermals fünf schwere sicherheitslücken im quicktime player +++

  4. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: Duderino 15.01.06 - 23:04

    jüngst gab es 1024 Sicherheitslücken im Mediaplayer + IE ..wo ist der Witz?

  5. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: SkynetworX_w/o LogIn 16.01.06 - 10:48

    Duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jüngst gab es 1024 Sicherheitslücken im
    > Mediaplayer + IE ..wo ist der Witz?
    >
    >

    Microsoft hat einach viel mehr Aufgaben als Apple. Sie haben mehrere Betriebsysteme, die alle gut sind (XP, MCE 2005, 2003, Mobile) und arbeitet dort auch meistens viel dran.

    Nur Innovationen sehen ich keine, Mac ist mir viel zu Kniddiebubibunt und der Aufbau gefällt mir nicht. Naja eigene Meinung, wem Mac gefällt. Kein Problem damit.

    Aber die Entwickeln doch erst jetzt den IE weiter. Also MS hat sich SEEEEHR lange auf Ihren Loorbeeren ausgeruht! So wie Intel! *g*

  6. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: appleanalyst 16.01.06 - 11:20

    Wenn ich das geplapper von Poopy schon lese. Du hast ja keine Ahnung. Weist du denn nicht, dass Apple und Microsoft zusammenarbeiten, dass es Windows ohen Apple gar nicht gäbe, dass alle Betriebssysteme von Microsoft Kopien von Apple sind? Lies dir mal die Geschichte der beiden Firmen durch, besonders von Steve Jobs und Bill Gates. Vista würde ohne Mac OsX gar nicht existieren und Apple ist mit seinen Systemen immer ein bis zwei Jahr voraus. Zudem ist der Schritt auf Intel zu wechseln nur ein Zeichen, dafür mehr in den Konsumentenbereich vorzudringen. Und schau dir mal den Aktienkurs an. Apple steigt seit jahren. Das gibt der Firma und ihren Pordukten recht. Und ausserdem Mr. Analyst, Quicktime gehört seit jeher zu den besten Tools für die Filmbearbeitung. Da kann kein Konkurrent mitmachen. Ich arbeite mit einigen Film und Kinoproduzenten zusammen, welche auch PC's verwenden. Jeder benutzt Quicktime, da die Qualität unschlagbar ist. Außerdem ist Quicktime, selbst auf den PC's in Amerika weit verbreitet. Wen interessiert schon das ach so kleine Deutschland. Die Maßstäbe werden nicht hier gesetzt. Ich sehe da eher ein Zeichen, dass Quicktime sich endlich durchgesetzt hat. Nur die deutschen Firmen raffen das noch nicht.

  7. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: Telfast 30.09.06 - 16:38

    Poopy PX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als Wirtschaftsanalüst kann ich diesen überaus
    > vernünftigen Schritt nur begrüssen. Bereits vor
    > Jahren war abzusehen dass Apple mehr und mehr zum
    > Hardwaregeschäft wechselt (siehe Intel iMac) und
    > Mac OS langfristig gesehen, ein Auslaufmodell
    > wird. Die Gründe dafür sind dürften jedem
    > sonnenklar sein. Nun als qualitätsgewohnter
    > Microsoft-Premiumkunde komme ich voll auf meine
    > Kosten, denn ich weiss dass das Redmonder
    > Softwarehaus sein Geld nicht auf Altlasten
    > konzentriert sondern in die Forschung von
    > innovativen Next-Generation-Systemen! Wie wir
    > bereits seit Jahren beobachten konnten, hat
    > Microsoft etliche Würfe ins Schwarze gemacht und
    > wird es auch in Zukunft weiterhin tun. Das ist
    > jedem klar!
    >
    > Ein schönes Wochenende
    > Poopy PX (Urvater aller Spämmys)


    Zu erst einmal: Rofl^^
    Ich kenne ein paar Leute, die auf Windows schwören, weil sie noch nie mit einem Apple gerabeitet haben oder sich das Betriebssystem nur oberflächlich angesehen haben und es gleich als "Müll" abgestempelt haben.
    Aber ehrlich gesagt hatte keiner so wenig Ahnung wie du.
    Ich hatte nach dem 2. mal durchlesen irgendwie den Eindruck, dass du von Ms bezahlt wirst... Wie viel Ironie steckt bitte in einem Satz wie diesem: "Nun als qualitätsgewohnter Microsoft-Premiumkunde komme ich voll auf meine Kosten, …"
    1. qualitätsgewohnt: Wie definierst du bitte Qualität?! So ungefähr nach der Formel: "System Abstürze" mal ("Vieren + Tojaner + "Spyware" der letzten Woche)?
    Microsoft war schon immer zwitklassig. und wie Macanalyser schon richtig dargelegt hat, haben sie einfach alle was bei Apple gut war, abgekuckt und in ihre Systeme eingebaut.
    Als Appleuser schon längst mit der Maus und "Drag and Drop" arbeiteten, saß der DOSen-User vor seinem innovativen Computer und drückte verzweifelt irgendwelche tasten.
    Genauso wie jetzt Windows Vista, das einfach den MacOS X Syle kopiert, der er bei den meisten Benutzern gut ankommt - Ich kenne mindestens 20 Leute, die Mac OS X emulatoren in Windows laufen lassen.
    Vielleicht kannst du mir nebenbei auch mal erklähren, woran du festmachst, das Apple zu Hardware-Geschäft wechselt!?
    Hardware und Software kamen bei Apple schon immer aus einem Haus. Was hat sich da geändert? Nichts.

    Ps: Falls du mal wieder nen Bluescreen mit einem "Schweren Ausnahmefehler xy" hast, ruf einfach den ms-kundensupport an. Die verschwenden dein Geld schon.

    mfg
    Telfast

  8. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: AntiTroll 30.09.06 - 17:35

    Telfast schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie viel Ironie steckt bitte in einem Satz wie diesem: "Nun
    > als qualitätsgewohnter Microsoft-Premiumkunde
    > komme ich voll auf meine Kosten, …"

    Immerhin, da hast Du die Ironie erkannt. Mich wundert nur, daß Du angesichts einer ganzen Reihe weiterer offenkundiger Absurditäten, wie

    > analüst

    oder

    > Urvater aller Spämmys

    trotzdem auf dieses Posting antwortest, als wäre es ernstgemeint. Ist es wirklich so schwer ein so offensichtliches Trollposting zu erkennen?

    Mein Tip, entweder nur noch in gut moderierten Foren mit Registrierungszwang lesen. Da kommt sowas seltener vor oder vor einer Reply erstmal Erfahrungen sammeln und lernen, was "!!1!einelf" bedeutet oder was dahinterstecken könnte, wenn das Wort "spammy" im Nick vorkommt. In solchen Fällen ist jede Antwort darauf Zeitverschwendung.










    iesen
    > überaus
    > vernünftigen Schritt nur begrüssen.
    > Bereits vor
    > Jahren war abzusehen dass Apple
    > mehr und mehr zum > Poopy PX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Wirtschaftsanalüst kann ich d
    > Hardwaregeschäft wechselt
    > (siehe Intel iMac) und
    > Mac OS langfristig
    > gesehen, ein Auslaufmodell
    > wird. Die Gründe
    > dafür sind dürften jedem
    > sonnenklar sein. Nun
    > als qualitätsgewohnter
    > Microsoft-Premiumkunde
    > komme ich voll auf meine
    > Kosten, denn ich
    > weiss dass das Redmonder
    > Softwarehaus sein
    > Geld nicht auf Altlasten
    > konzentriert sondern
    > in die Forschung von
    > innovativen
    > Next-Generation-Systemen! Wie wir
    > bereits
    > seit Jahren beobachten konnten, hat
    > Microsoft
    > etliche Würfe ins Schwarze gemacht und
    > wird
    > es auch in Zukunft weiterhin tun. Das ist
    >
    > jedem klar!
    >
    > Ein schönes Wochenende
    >
    > Poopy PX (Urvater aller Spämmys)
    >
    > Zu erst einmal: Rofl^^
    > Ich kenne ein paar Leute, die auf Windows
    > schwören, weil sie noch nie mit einem Apple
    > gerabeitet haben oder sich das Betriebssystem nur
    > oberflächlich angesehen haben und es gleich als
    > "Müll" abgestempelt haben.
    > Aber ehrlich gesagt hatte keiner so wenig Ahnung
    > wie du.
    > Ich hatte nach dem 2. mal durchlesen irgendwie den
    > Eindruck, dass du von Ms bezahlt wirst... Wie viel
    > Ironie steckt bitte in einem Satz wie diesem: "Nun
    > als qualitätsgewohnter Microsoft-Premiumkunde
    > komme ich voll auf meine Kosten, …"
    > 1. qualitätsgewohnt: Wie definierst du bitte
    > Qualität?! So ungefähr nach der Formel: "System
    > Abstürze" mal ("Vieren + Tojaner + "Spyware" der
    > letzten Woche)?
    > Microsoft war schon immer zwitklassig. und wie
    > Macanalyser schon richtig dargelegt hat, haben sie
    > einfach alle was bei Apple gut war, abgekuckt und
    > in ihre Systeme eingebaut.
    > Als Appleuser schon längst mit der Maus und "Drag
    > and Drop" arbeiteten, saß der DOSen-User vor
    > seinem innovativen Computer und drückte
    > verzweifelt irgendwelche tasten.
    > Genauso wie jetzt Windows Vista, das einfach den
    > MacOS X Syle kopiert, der er bei den meisten
    > Benutzern gut ankommt - Ich kenne mindestens 20
    > Leute, die Mac OS X emulatoren in Windows laufen
    > lassen.
    > Vielleicht kannst du mir nebenbei auch mal
    > erklähren, woran du festmachst, das Apple zu
    > Hardware-Geschäft wechselt!?
    > Hardware und Software kamen bei Apple schon immer
    > aus einem Haus. Was hat sich da geändert? Nichts.
    >
    > Ps: Falls du mal wieder nen Bluescreen mit einem
    > "Schweren Ausnahmefehler xy" hast, ruf einfach den
    > ms-kundensupport an. Die verschwenden dein Geld
    > schon.
    >
    > mfg
    > Telfast


  9. Eine gute Entscheidung!

    Autor: __christian 17.11.06 - 18:08

    Ich finde die Entscheidung von Microsoft, den Support einzustellen auch richtig. Der MediaPlayer hat auf dem Mac einfach keine Chance. (iTunes + QuickTime, zur Not den VCL Player)

    Microsoft beschäftigt aber nach Apple immerhin die meißten Programmierer für die OS X Plattform.

    Projekte wie Internet Explorer oder MediaPlayer wurden eingestellt. Gut laufende Projekte weiterentwickelt. Beispielsweise der Windows Live Messenger. Hier gibt es mittlerweile wieder eine neue Version, die auch Intel Macs unterstützt. Office:Mac wird auch weiterentwickelt. Die aktuelle Version 2004 soll bereits 2007 von einer neuen Office Version abgelöst werden. Falls Microsoft den Zeitplan halten kann, wird Office für den Mac schneller entwickelt als für Windows (2003 -> 2007 bei Win, 2004 -> 2007 bei OS X) was ich auch sehr gut finde.

    Also Microsoft: Weiter so! Schön am Messenger und an Office weitermachen und dafür MediaPlayer und IE ohne Zukunft sausen lassen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. IT Administrator (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen
  3. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  4. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Chromebook 14 Zoll FHD Touch-Display 4GB 64GB eMMC für 219€, Lenovo IdeaPad Flex 5i...
  2. 479€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Team Group Cardea Zero Z440 1TB PCIe-4.0-SSD für 152,90€, Dicota Skin Base Notebookhülle...
  4. Rabatte auf Monitore, Tablets, Notebooks uvm.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de