Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autopilot-Autos: Volvo fährt…

Fahrassistenten sind notwendig für Stau-Vorsorge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahrassistenten sind notwendig für Stau-Vorsorge!

    Autor: itse 06.05.14 - 11:49

    Jeder renommierte Professor erzählt dir, dass die Hauptursache für Verkehrs-Staus der Mangel an vorausschauendem Fahren sowie überhöhte Geschwindigkeit (Firmenwagen-Assi-Raser etc. pp) sind.

    Sprich, würde sich jeder im Straßenverkehr vor allem auf Autobahnen an die empfohlenen (zumeist digital angezeigten) Geschwindigkeitsangaben halten, gäbe es im Mittel deutlich weniger Staus, weil
    a) bei geringerer Geschwindigkeit die Sicherheitsabstände automatisch kleiner sind und folglich mehr Autos auf einer Strecke passen sowie
    b) bei geringerer Geschwindigkeit und vorausschauendem Fahren die Leute sich in den fließenden Verkehr sicherer einfädeln können (kein Abbremsmanöver auf der Vorfahrtsstraße) und vorsorglich den Stau vermeiden auf bsw. der zu sperrenden Spur.

    Es ist also in letzter Instanz immer die Aggressivität der paar Rücksichslosen mit Drängelmanövern auf der Bahn, was meistens zu Staus führt.

    Kontroverses Beispiel:
    Anders als von der Stvo vorgeschrieben sorgt gerade das späte einfädeln vor einer Spurverengung gerade für den Stau, denn die Leute brettern dann bis zur letzen Meile trotzdem weiter um dann stark zu verzögern...
    Daraus ergibt sich dann automatisch ein abrupptes Stoppen des gesamten fließenden Verkehrs auf der Ausweichspur.
    Deshalb ist das eine Schwachsinnige Stvo, die täglich regelmäßig die Leute mit Tunnelblick in den sog. Stauanfang 'bitte im Reißverschlussverfahren einordnen' führt.
    Diese exemplarischen Staus gäbe es nicht, würde sich JEDER bei angemessenem Tempo (langsamer!) viel früher einordnen - der Verkehr würde deutlich besser fließen.

    MfG

  2. Re: Fahrassistenten sind notwendig für Stau-Vorsorge!

    Autor: euscorpius 06.05.14 - 12:52

    itse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deshalb ist das eine Schwachsinnige Stvo, die täglich regelmäßig die Leute
    > mit Tunnelblick in den sog. Stauanfang 'bitte im Reißverschlussverfahren
    > einordnen' führt.
    > Diese exemplarischen Staus gäbe es nicht, würde sich JEDER bei angemessenem
    > Tempo (langsamer!) viel früher einordnen - der Verkehr würde deutlich
    > besser fließen.
    >
    > MfG

    Das Hauptproblem besteht doch darin, dass nicht alle Autofahrer die Regel der StVo kennen oder beachten.
    Das Reißverschlussverfahren setzt voraus, dass man genügend Abstand vom Vordermann hält (rechte wie auch linke Spur) und sich jeder dann gemütlich einfädeln kann.
    Gerade WENN man sich zu früh einordnet stoppt man den fließenden Verkehr hinter sich.

    Schau dir einen gewöhnlichen Reißverschluss an deiner Jacke an. Stimmt dort ein Abstand nicht verklemmt er. Reihen sich rechter und linker Zahn richtig ein flutscht er nur so durch.

    Hauptproblem meinerseits: Die Auswahl Verkehrsschilder. Das Verkehrsschild mit den beiden Pfeilen finde ich recht unpassend. Selbsterklärender ist das Schild auf dem die Fahrzeuge klar zu erkennen sind und bildlich dargestellt ist, dass einer rechts - einer links - einer rechts - usw. sich abwechselnd einordnen sollen bzw. müssen

    Grüßle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43