Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Fast eine…

Abmahnungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abmahnungen

    Autor: Hackworth 05.05.14 - 20:38

    Wenn alleine die Telekom jährlich ca. 950.000 IP-Adressen an Abmahner rausrückt, dann wären das bei durchschnittlich 500 ¤ pro Abmahnung schon 475 Mio ¤.
    O², Vodafone, 1&1, etc. gar nicht mitgerechnet.

    Ich hatte bisher vermutet, dass lediglich ein paar 100 Millionen pro Jahr Abmahngewinn gemacht werden. Nun dürften es mit hoher Wahrscheinlichkeit mehrere Milliarden sein.
    Ein gigantisches Geschäft, quasi ohne Arbeitsaufwand.

    Anwalt hätte man werden sollen...und natürlich eine moralisch zweifelhafte Erziehung geniessen sollen. Das hätte sich gelohnt.
    Jetzt wundert es mich auch nicht mehr, dass "unsere" Regierung nichts gegen das Abmahn-Unwesen unternimmt, big money steht bei uns unter Artenschutz.

  2. Re: Abmahnungen

    Autor: Trockenobst 05.05.14 - 20:54

    Ich kenne ein Haus in Berlin, 20 Parteien, jeder hat einen DSL Anschluß.
    Die kriegen seit Jahren Abmahnungen, die werfen sie einfach in den Müll.
    Ist bisher nie was passiert, keine Eskalation, vor Gericht gingen sie auch nicht.

    Anscheinend reichen die Leute die aus Angst zahlen und der Rest reitet einfach mal so mit.

  3. Re: Abmahnungen

    Autor: IrgendeinNutzer 05.05.14 - 21:45

    Danke für deine Erfahrung Trockenobst. Ich hatte es zwar schon mal gehört, dass man sowas ignorieren kann, nur war ich mir unsicher ob sich das mit der Zeit geändert hat. Ich finde das es höchstens Zeit wird, das solche Fake Abmahnungen richtig bestraft werden.

  4. Re: Abmahnungen

    Autor: serra.avatar 05.05.14 - 22:14

    naja nicht jede angefragte IP ergibt auch eine erfolgreiche Abmahnung ... ich sitze Abmahnungen grundsätzlich aus, vor Gericht ist noch nie eine Gegangen ;p

    Sollte man natürlich nicht tun wenn man 100% weis das die Abmahnung gerechtfertigt ist ... Aber Massenabmahner werden einen shice tun und ihr tun vor Gericht bringen wo sie von vornerein wissen das sie unterliegen.

    Reichen ja die 10% Dummen die einfach zahlen ;p



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.14 22:16 durch serra.avatar.

  5. Re: Wo kann man als Bürger eigentlich erfahren ob man überwacht wird und warum?

    Autor: Kasabian 06.05.14 - 00:51

    http://www.zdnet.de/88192353/transparenzbericht-telekom-muss-knapp-50-000-anschluesse-ueberwachen/

    Ansonsten sollte man die Jagt auf jene Untergebenen/Bediensteten eröffnen und diese zum Abschuss freigeben.

    Die Justiz hat bereits wieder den Status erreicht der niemals mehr gelten sollte.

    Leider darf man ja hier keine wirklich passenden Vergleiche mehr stellen. Genauso wie die Justiz ihr mitwirken an Massenmorden verleugnet hat und bis heute etliche Verbrecher frei herumlaufen und eine fette Pension kassieren.

    WIR sind der STAAT und die haben UNS zu DIENEN und nicht umgekehrt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 00:52 durch Kasabian.

  6. Du bezahlst Abmahnungen?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 06.05.14 - 07:37

    Und dann auch noch gleich 500 Euro? Entweder bist du Schwarzkopierer mit schlechtem Gewissen oder du zauberst dir einfach ohne Nachdenken irgendwelche lustigen Zahlen aus'm Hut. :)

  7. Re: Du bezahlst Abmahnungen?

    Autor: Abseus 06.05.14 - 07:44

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann auch noch gleich 500 Euro? Entweder bist du Schwarzkopierer mit
    > schlechtem Gewissen oder du zauberst dir einfach ohne Nachdenken
    > irgendwelche lustigen Zahlen aus'm Hut. :)

    wieso? Eine übliche Abmahnung liegt zwischen 650 und 950¤. Da sind 500¤ noch niedrig angesetzt.

  8. Darum ging es nicht.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 06.05.14 - 07:48

    Es ging darum, ob ER sie bezahlt. Ich kenne niemanden, der das tun würde und ich kenne einige, die abgemahnt wurden.
    Man kann nicht einfach mit der potenziellen Gesamtzahl ausmultiplizieren.
    Ob die Zahlen üblich sind, kann ich nicht einschätzen. Hängt wohl vom konkreten Vorwurf ab.

  9. Re: Du bezahlst Abmahnungen?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.14 - 08:04

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann auch noch gleich 500 Euro? Entweder bist du Schwarzkopierer mit
    > schlechtem Gewissen oder du zauberst dir einfach ohne Nachdenken
    > irgendwelche lustigen Zahlen aus'm Hut. :)

    Schwarz-Kopieren ? wie geht das? und was ist Weiss-Kopieren?

    Ich kenne nur Farb-Kopieren oder Schwarz-Weiss-Kopieren

  10. Re: Abmahnungen

    Autor: Ekelpack 06.05.14 - 09:07

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne ein Haus in Berlin, 20 Parteien, jeder hat einen DSL Anschluß.
    > Die kriegen seit Jahren Abmahnungen, die werfen sie einfach in den Müll.

    Ich kenne ein Haus in Berlin, das hat nur vier Parteien, die allerdings um so mehr Müll produzieren.

  11. Re: Abmahnungen

    Autor: BraezlJesus 06.05.14 - 09:18

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trockenobst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne ein Haus in Berlin, 20 Parteien, jeder hat einen DSL Anschluß.
    > > Die kriegen seit Jahren Abmahnungen, die werfen sie einfach in den Müll.
    >
    > Ich kenne ein Haus in Berlin, das hat nur vier Parteien, die allerdings um
    > so mehr Müll produzieren.


    YMMD :D

  12. Re: Abmahnungen

    Autor: Boandlgramer 06.05.14 - 10:25

    Die schmeißen auch die Abmahnungen des Bundesverfassungsgerichts einfach weg... ;)

  13. Re: Abmahnungen

    Autor: acuntex 06.05.14 - 10:56

    Naja, ein Restrisiko besteht trotzdem noch. Kommt natürlich auf die Kanzlei drauf an, die den Brief schreibt.

    Bedenkt man, dass es so viele Abmahnungen sind, haben die meisten Kanzleien gar nicht die Kapazitäten, so viele Leute zu verklagen. Da wird dann einfach zufällig ausgewählt. Wenn die Kanzlei auch noch schlau ist, suchen sie sich die raus, die in besseren Wohnvierteln wohnen, wo etwas zu holen ist, denn von einem Sozialhilfeempfänger kann man recht wenig holen.

  14. Re: Abmahnungen

    Autor: Niaxa 06.05.14 - 11:45

    Auf solche Schreiben (gerechtfertigt oder nicht) muss man immer Reagieren. Wenn die Kanzlei weiter geht, steht irgendwann der Gerichtsvollzieher vor der Tür. Dann wird auch weit mehr verlangt als die normale Abmahnsumme. Da wird dann richtig zugelangt und selbst wenn die Abmahngebüren dann zu unrecht erhoben wurden, müssen die restlichen Gebühren bezahlt werden (Inkasso, Gerichtsvollzieher usw.), da hier nicht reagiert wurde.

    Für sowas hat man nen ultrateuren Rechtschutz für 15¤ und gibt die Abmahnungen dann direkt seinem Anwalt :-).

  15. Re: Abmahnungen

    Autor: Tantalus 06.05.14 - 11:58

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für sowas hat man nen ultrateuren Rechtschutz für 15¤ und gibt die
    > Abmahnungen dann direkt seinem Anwalt :-).

    In nahezu jeder Rechtsschutzversicherung sind Urheberrechtsfälle ausgeklammert.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Abmahnungen

    Autor: BenediktRau 06.05.14 - 14:54

    Ekelpack schrieb:
    > > Ich kenne ein Haus in Berlin, 20 Parteien, jeder hat einen DSL Anschluß.
    > > Die kriegen seit Jahren Abmahnungen, die werfen sie einfach in den Müll.
    >
    > Ich kenne ein Haus in Berlin, das hat nur vier Parteien, die allerdings um
    > so mehr Müll produzieren.

    Haha der war gut ^_^

    Wenn ich eine Abmahnung kriegen würde --> Müll.

    Den Assis, die mit solchen Geschäften versuchen, Unwissenden das Geld aus der Tasche zu ziehen, wünsche ich ein kurzes Leben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8 TB für 139€, SanDisk Ultra 3D 2 TB für 189€ und LG X Power...
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D 512 GB für 55€ und Seagate Expansion Portable 4 TB für 88€)
  3. 499€
  4. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49