1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Online-Banking…

Lage ist sehr bedenklich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lage ist sehr bedenklich

    Autor: p2f 16.01.06 - 10:41

    Dass in D. nur die Deutsche Bank eine Chipkarten-Leser zulässt, ist traurig, da sie ultrahohe Gebühren hat.

    TANs sind einigermaßen sicher, wenn man auf Phishing nicht reinfällt. iTANs noch mehr. Allerdings gibt es ein sehr viel größeres Problem. Durch Trojaner etc. lässt sich relativ einfach Login und PIN/Passwort bekommen. Alleine mit diesen beiden Infos (ohne TAN!) lässt sich bei einigen Banken Schindluder treiben. Und auch wenn nicht: es ist sehr unangenehm, wenn Fremde zumindest auf mein Konto schauen können.

    Ich habe mittlerweile jedes Mal ein ziemlich ungutes Gefühl, wenn ich mich bei meiner Bank einlogge. Immer das Gefühl, dass ein Trojaner mitlauscht ...



  2. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: abcdefgh 16.01.06 - 10:48

    p2f schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich habe mittlerweile jedes Mal ein ziemlich
    > ungutes Gefühl, wenn ich mich bei meiner Bank
    > einlogge. Immer das Gefühl, dass ein Trojaner
    > mitlauscht ...
    >
    >
    na versuchs mal mit nem antiviren programm... soll helfen gegen torjaner hab ich gehoert.....

    Risiko besteht immer, mann kann es nur minimieren. Und solange du vorweisen kannst, das du versucht hast dich zu schuetzen glaub ich nicht, das dir die bank entschaedigung verweigert.

  3. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: ijklmnop 16.01.06 - 10:51

    abcdefgh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > na versuchs mal mit nem antiviren programm... soll
    > helfen gegen torjaner hab ich gehoert.....


    Dann hör noch mal ganz genau hin...ich glaub du hast da was missverstanden...



  4. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: zum gugug 16.01.06 - 11:04

    abcdefgh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Risiko besteht immer, mann kann es nur minimieren.
    > Und solange du vorweisen kannst, das du versucht
    > hast dich zu schuetzen glaub ich nicht, das dir
    > die bank entschaedigung verweigert.
    >
    >
    -----

    glauben heißt: Nicht Wissen!

  5. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: DD 16.01.06 - 11:19

    p2f schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass in D. nur die Deutsche Bank eine
    > Chipkarten-Leser zulässt, ist traurig, da sie
    > ultrahohe Gebühren hat.

    Wieso nur die deutsche Bank? Ich bin bei einer anderen Bank verwende beim Homebanking schon seit fünf Jahren einen Chipkartenleser.
    Und ich bin mir relativ sicher, daß es nicht nur diese beiden Banken gibt, die das unterstützen.

    > Ich habe mittlerweile jedes Mal ein ziemlich ungutes Gefühl,
    > wenn ich mich bei meiner Bank einlogge.

    Und ich habe ein viel unguteres Gefühl, wenn ich am Bankschalter stehe und sehe, mit welcher Laxheit dort die Unterschriften auf Auszahlungsbelegen konrolliert werden. Beim Homebanking gibt es wenigstens noch Sicherheitsmechnismen, die mein Konto vor unberechtigten Zugriffen schützen - wie wirkungsvoll die sind, will ich mal hier außen vorlassen. Den Bankpersonal genügt stattdessen irgendwelches Gekritzel auf einem Blatt Papier als Legitimation mein Konto zu plündern.
    Ich halte die Diskussion um die Sicherheit von Homebanking ein wenig scheinheilig. Hier wird wenigstens ständig die Sicherheit verbessert. Aber im Bankschalter ist es vielen scheinbar egal.

  6. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: snick 16.01.06 - 11:40

    Dann frag mal dein Arbeitsamt....die kennen deinen Kontostand bestimmt auch schon auswendig.

  7. 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Autor: Thorn 16.01.06 - 12:06

    90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

  8. Re: 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Autor: Q-Kontinuum 16.01.06 - 14:12

    Thorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Ich würde noch weitergehen. Die Schwachmaten, die sich Betrugsmaschen usf. einfallenlassen und praktizieren, sitzen sicherlich zu 100% vor einem PC...

  9. Re: 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Autor: fritzchen 16.01.06 - 15:54

    Thorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm


    100%ige Zustimmung.
    Wer auf solche Mails hereinfällt, der schreibt evtl. auch seine
    PIN im Klartext auf die Kreditkarte.

  10. Re: 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Autor: thorn 16.01.06 - 15:55

    Q-Kontinuum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Thorn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem
    > Bildschirm
    >
    > Ich würde noch weitergehen. Die Schwachmaten, die
    > sich Betrugsmaschen usf. einfallenlassen und
    > praktizieren, sitzen sicherlich zu 100% vor einem
    > PC...

    Diese so genannten „Schwachmaten“, sind für mich richtig schlaue Leute weil komm erstmal auf die Idee!
    Und wenn du die Idee hast setzte das mal alles so um das du am Ende auch noch Anonym bist wenn du die gewollten daten erhältst!
    Weil gerade Banken geben un mengen an Geld für IT-Sicherheit aus!

  11. Re: Lage ist sehr bedenklich

    Autor: kleinesg 16.01.06 - 17:56

    p2f schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mittlerweile jedes Mal ein ziemlich
    > ungutes Gefühl, wenn ich mich bei meiner Bank
    > einlogge. Immer das Gefühl, dass ein Trojaner
    > mitlauscht ...

    Warum installierst du dir auch einen Trojaner? Immer krass fette Warez gesaugt, weil's gekauft ja viel zu teuer ist?

  12. Re: 90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

    Autor: Q-Kontinuum 17.01.06 - 10:11

    thorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese so genannten „Schwachmaten“, sind für mich
    > richtig schlaue Leute weil komm erstmal auf die
    > Idee!
    > Und wenn du die Idee hast setzte das mal alles so
    > um das du am Ende auch noch Anonym bist wenn du
    > die gewollten daten erhältst!
    > Weil gerade Banken geben un mengen an Geld für
    > IT-Sicherheit aus!

    Formell besehen mag das zutreffen. Andererseits liegt nichts Anspruchsvolles in Destruktivität. Bewunderung solchen Leuten daher zukommen zu lassen, halte ich für deplaziert. Insofern ist es auch zirkelschlußartig gedacht, daß man solchen Leuten Ordnen vergeben sollte, daß sie "auf solche Ideen" gekommen sind, denn wer sich tagsüber nicht damit beschäftigt, wie er auf hochkriminelle Weise andere schädigen kann, der wird auch kaum Ideen à la Phishing ausbrüten, sondern sich mit Sinnvollem beschäftigen.

    Außerdem scheinst Du auch eine idealistische Sicht der Dinge zu haben, die nahe an der Verherrlichung steht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00