1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Online-Banking…

IST DOCH SICHER

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IST DOCH SICHER

    Autor: wadeHADEduDEda 16.01.06 - 11:59

    Online Banking ist Sicher!
    Wer auf Phishing reinfällt ist selber Schuld!
    Man verschickt halt per e-mail keine Tan´s oder öffnet Links aus einer E-mail die dann auf die Bankseiten angeblich verlinkt sind!
    Und für alle Trottel die auf diese Sachen trotzdem drauf rein fallen, geht zu eurer Bank und fragt ob ihr eine SOftware für die Transaktionen bekommt, diese werden meistens in Betrieben verwendet!
    Sollte eure Bank so etwas nicht haben..... mmmh dann nehmt eure "Rosa-SOnnenbrillen" ab und denkt ein bischin logisch, ob woihl es da nicht viel logisches gibt!
    1. immer selbst über der Browser auf die Bank seiten gehen!
    2. Bevor ihr die Bankseiten anwählt noch mal euren "Cache" leeren!
    3. es lohnt sich auch immer vor den Überweisungen den PC auf "Spyware", "Viren" und "Trojaner" zu durchsuchen
    4. hmmm.. gibts nicht....das ist denke ich mal alles !

    ... so nun an alles Besserwisser nehmt mein Post aus einander und sucht Akribisch nach fehlern! Fu** off

  2. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: Thorn 16.01.06 - 12:07

    90% aller Fehler sitzen 60cm vor dem Bildschirm

  3. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: Lala 16.01.06 - 12:41


    > 1. immer selbst über der Browser auf die Bank
    > seiten gehen!
    > 2. Bevor ihr die Bankseiten anwählt noch mal euren
    > "Cache" leeren!
    > 3. es lohnt sich auch immer vor den Überweisungen
    > den PC auf "Spyware", "Viren" und "Trojaner" zu
    > durchsuchen
    > 4. hmmm.. gibts nicht....das ist denke ich mal
    > alles !
    >
    > ... so nun an alles Besserwisser nehmt mein Post
    > aus einander und sucht Akribisch nach fehlern!
    > Fu** off

    Hat dich deine Alte wieder nicht rangelassen?

    BTW: Ich weiß ja nicht wie das so bei Hartz IV Empfängern ist, aber ich habe nicht die Zeit, vor ner Überweisung jedesmal meine Platte durchscannen zu lassen. Also völlig praxisuntauglich.

  4. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: blub 16.01.06 - 12:47

    Musst du auch nicht!
    Einfach auch das Hirn einschalten, wenn man den PC bootet.
    Die meisten User glauben leider, es ist ein 'exclusive or'
    Entweder PC oder Hirn. NEIN IHR VOLLPFOSTEN! BEIDES! GLEIcHZEITIG!

  5. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: HarHart 16.01.06 - 12:53

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > 1. immer selbst über der Browser auf die
    > Bank
    > seiten gehen!
    > 2. Bevor ihr die
    > Bankseiten anwählt noch mal euren
    > "Cache"
    > leeren!
    > 3. es lohnt sich auch immer vor den
    > Überweisungen
    > den PC auf "Spyware", "Viren"
    > und "Trojaner" zu
    > durchsuchen
    > 4. hmmm..
    > gibts nicht....das ist denke ich mal
    > alles
    > !
    >
    > ... so nun an alles Besserwisser
    > nehmt mein Post
    > aus einander und sucht
    > Akribisch nach fehlern!
    > Fu** off
    >
    > Hat dich deine Alte wieder nicht rangelassen?
    >
    > BTW: Ich weiß ja nicht wie das so bei Hartz IV
    > Empfängern ist, aber ich habe nicht die Zeit, vor
    > ner Überweisung jedesmal meine Platte durchscannen
    > zu lassen. Also völlig praxisuntauglich.


    Da hast du Recht das ist ziemlich praxisuntauglich mittlerweile.
    Aber ich mache es genauso.
    Als erstes wenn ich ins Internet gehe wird der Virenscanner upgedatet
    dann Adware/spyware software dann nach updates für Windows, Browser und Mailsoftware gesucht, dann als erstes banking (falls es etwas zu tun gibt) and am Ende
    Cache, Cookies und Offlineinhalte entfernt.

    Mit schneller DSL-Leitung geht das ja noch, aber ein Freund von mir surft z.B. mit ISDN und er macht das nur alle par Monate, denn
    das kann schon mal ein Stündchen bei ihm dauern.
    Und da wird es schon bedenklich. Bei der letzten Sicherheitslücke mit
    den WMF-Dateien hat es nur ein paar Tage gedauert bis die ersten
    Webseiten mit schädlichen Dateien im Netz standen.

    Gruss

  6. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: blub 16.01.06 - 13:02

    > Bei der letzten
    > Sicherheitslücke mit
    > den WMF-Dateien hat es nur ein paar Tage gedauert
    > bis die ersten
    > Webseiten mit schädlichen Dateien im Netz
    > standen.

    Wie wärs, wenn dein Freund nicht mit dem IE surfen würde?


  7. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: HarHart 16.01.06 - 13:10

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei der letzten
    > Sicherheitslücke
    > mit
    > den WMF-Dateien hat es nur ein paar Tage
    > gedauert
    > bis die ersten
    > Webseiten mit
    > schädlichen Dateien im Netz
    > standen.
    >
    > Wie wärs, wenn dein Freund nicht mit dem IE surfen
    > würde?
    >
    >



    Tut er auf mein Anraten auch nicht mehr.
    Er ist reiner User ohne grosse PC-Kenntnisse und ist
    mit Firefox und Thunderbird sehr zufrieden.
    Das mit WMF war ja auch nur ein Beispiel.
    Aber hier zeigt sich ja auch das Problem.
    Viele PC und Internet user sind nicht so sehr an der Technik interessiert und bekommen solche Problematiken einfach nicht mit.
    Er ist chirurg und hat eigentlich kein besonderes Interesse an
    der Technik er nutzt sie eben nur für seine Zwecke.
    Er liest keine IT-Foren und eigentlich sollte man so etwas bei
    Usern auch nicht verlangen, das wäre so als wenn jeder autofahrer
    seinen Motor zerlegen können müsste.

  8. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: blub 16.01.06 - 14:00

    Ach, wenn du shcon das Bsp mit nem Auto bringst... :)

    Ein Autofahrer, der seinen Motor zerlegen kann ist einer, der seinen PC selbst zusammen baut.
    Ein Autofahrer muss die Regeln des Autofahrens können. und das MUSS meiner Menung nach auch jeder surfen können!
    'Führerschein' für den Internetzugang!

    Wer die Regeln cniht kennt, hat im Netz nichts zu suchen!

  9. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: Thorn 16.01.06 - 15:45

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > 1. immer selbst über der Browser auf die
    > Bank
    > seiten gehen!
    > 2. Bevor ihr die
    > Bankseiten anwählt noch mal euren
    > "Cache"
    > leeren!
    > 3. es lohnt sich auch immer vor den
    > Überweisungen
    > den PC auf "Spyware", "Viren"
    > und "Trojaner" zu
    > durchsuchen
    > 4. hmmm..
    > gibts nicht....das ist denke ich mal
    > alles
    > !
    >
    > ... so nun an alles Besserwisser
    > nehmt mein Post
    > aus einander und sucht
    > Akribisch nach fehlern!
    > Fu** off
    >
    > Hat dich deine Alte wieder nicht rangelassen?
    >
    > BTW: Ich weiß ja nicht wie das so bei Hartz IV
    > Empfängern ist, aber ich habe nicht die Zeit, vor
    > ner Überweisung jedesmal meine Platte durchscannen
    > zu lassen. Also völlig praxisuntauglich.


    zu dir kann ich nur sagen Spinner!
    anscheind weisst du nicht um was es hier geht!
    ICH finde Lala labbert voll den misst
    Der versucht hier mit seinen Sätzen, wie Hartz 4 und zu wenig Sex, von seiner dummheit ab Abzulenken!
    Echt man den post hättest du dir sparen können

  10. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: thorn 16.01.06 - 15:50

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei der letzten
    > Sicherheitslücke
    > mit
    > den WMF-Dateien hat es nur ein paar Tage
    > gedauert
    > bis die ersten
    > Webseiten mit
    > schädlichen Dateien im Netz
    > standen.
    >
    > Wie wärs, wenn dein Freund nicht mit dem IE surfen
    > würde?
    >
    >

    Na mit dem IE sollte man so oder so nicht surfen!
    Ich mache mein Online Banking mit einem Rechner wo eine Linux Distribution drauf ist, da ich denke das die meisten Viren/Spyware für Windows geschrieben wurden!
    obwohl ich mir bei spyware da nicht so sicher bin!

  11. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: crashover 16.01.06 - 15:52

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, wenn du shcon das Bsp mit nem Auto bringst...
    > :)
    >
    > Ein Autofahrer, der seinen Motor zerlegen kann ist
    > einer, der seinen PC selbst zusammen baut.
    > Ein Autofahrer muss die Regeln des Autofahrens
    > können. und das MUSS meiner Menung nach auch jeder
    > surfen können!
    > 'Führerschein' für den Internetzugang!
    >
    > Wer die Regeln cniht kennt, hat im Netz nichts zu
    > suchen!


    du kannst die IT-Welt nicht mit dem KFZ-Mechanikern vergleich!°
    Im Internet werden zum teil kleine Krieg ausgetragen!^^

  12. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: HarHart 16.01.06 - 16:47

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, wenn du shcon das Bsp mit nem Auto bringst...
    > :)
    >
    > Ein Autofahrer, der seinen Motor zerlegen kann ist
    > einer, der seinen PC selbst zusammen baut.
    > Ein Autofahrer muss die Regeln des Autofahrens
    > können. und das MUSS meiner Menung nach auch jeder
    > surfen können!
    > 'Führerschein' für den Internetzugang!
    >
    > Wer die Regeln cniht kennt, hat im Netz nichts zu
    > suchen!

    Du scheinst da etwas zu verwechseln.
    Das PC zusammenbauen und eine Windows-Standardinstallation kann
    man locker auf einer 3seitigen bebilderten Anleitung meinem 5jährigen
    Sohn in die Hand drücken und er baut dir einen PC zusammen.
    Was ist denn da schon dabei?
    Motherboard
    CPU
    Kühler
    RAM
    Grafikkarte
    Netzteil
    HD
    DVD-Brenner
    1 oder 2 Kabel für HD und DVD
    Die komponenten in ein Gehäuse schrauben.
    Alles verpohlungssicher zusammenstecken.
    D.h. maximal 11 Teile zusammenstecken wobei man sogar kaum Fehler machen kann (Ein Bayblade zusammenbauen ist nicht leichter).
    Rechner einschalten und cd-einlegen.
    Meistens funktioniert dann auch schon alles.
    OK, Treiber-CD's einlegen und Router installieren und Virenscanner
    installieren danach updates einspielen erfordert dann auch schon mal das Lesen der Kurzinstallationen.
    Das ist nämlich auch einer der Ursachen für die Sicherheitsmisere das
    jeder Horst der so was schon mal gemacht hat für sich und sein Umfeld zum Experten aufsteigt.
    Das sieht man meistens auch hier bei sogenannten Expertenrunden.

    Gruss

  13. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: Crimson 16.01.06 - 18:37

    HarHart schrieb:
    -------------------------------------------------------

    [ siehe oben ]

    Wenn's doch nur so einfach wäre ...
    Mal was genauer nachzählen:
    - Mainboard + 11 Abstandhalter ( + 11 Unterlegscheibchen + 11 Schrauben )
    - Prozessor + Kühler - Wärmeleitpaste nicht vergessen !!
    - HDD(s)
    - optische/s Laufwerk/e
    - ( Diskettenlaufwerk )
    - GraKa, Soundkarte ( Netzwerkkarte o.Ä. )
    Kabel:
    - ein Stromkabel zu jedem LW, eins ( oder auch mal 2 ) zum MoBo
    - Audiokabel vom opt. LW zur SoKa
    - der Front-Power- und Reset-Button wollen verkabelt sein, die HDD-Status-LED auch -- und da ist nix mehr mit verpolungssicher !!

    Das alles will in richtiger Reihenfolge gesteckt, verschraubt, verkabelt werden und danach kannst du deinen Rechner anmachen ... und wieder aus, denn Maus, Tastatur, Monitor usw. hängen auch noch nicht dran ( obwohl das inzwischen eine der leichteren Übungen sein sollte ).


    Und DEN 5-Jährigen will ich sehen, der das schafft, ohne Hardware-Schrott am laufenden Band zu produzieren - egal ob mit oder ohne bebilderter Anleitung.

  14. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: kleinesg 16.01.06 - 19:51

    HarHart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ich mache es genauso.
    > Als erstes wenn ich ins Internet gehe wird der
    > Virenscanner upgedatet
    > dann Adware/spyware software dann nach updates für
    > Windows, Browser und Mailsoftware gesucht, dann
    > als erstes banking (falls es etwas zu tun gibt)
    > and am Ende
    > Cache, Cookies und Offlineinhalte entfernt.

    "Alles ist möglich -- mit Windows XP."

    Fassungslose Grüße

  15. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: MartyK 16.01.06 - 23:01

    wadeHADEduDEda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Online Banking ist Sicher!
    > Wer auf Phishing reinfällt ist selber Schuld!
    > Man verschickt halt per e-mail keine Tan´s oder
    > öffnet Links aus einer E-mail die dann auf die
    > Bankseiten angeblich verlinkt sind!
    > Und für alle Trottel die auf diese Sachen trotzdem
    > drauf rein fallen, geht zu eurer Bank und fragt ob
    > ihr eine SOftware für die Transaktionen bekommt,
    > diese werden meistens in Betrieben verwendet!
    > Sollte eure Bank so etwas nicht haben..... mmmh
    > dann nehmt eure "Rosa-SOnnenbrillen" ab und denkt
    > ein bischin logisch, ob woihl es da nicht viel
    > logisches gibt!
    > 1. immer selbst über der Browser auf die Bank
    > seiten gehen!
    > 2. Bevor ihr die Bankseiten anwählt noch mal euren
    > "Cache" leeren!
    > 3. es lohnt sich auch immer vor den Überweisungen
    > den PC auf "Spyware", "Viren" und "Trojaner" zu
    > durchsuchen
    > 4. hmmm.. gibts nicht....das ist denke ich mal
    > alles !
    >
    > ... so nun an alles Besserwisser nehmt mein Post
    > aus einander und sucht Akribisch nach fehlern!
    > Fu** off

    Du hast es auf den Punkt gebracht! Ich mache schon seit Jahren Online-Banking und bekomme in meinen Spam-Ordner dauernd Phishing-Mails von der Dresdner Bank (bei der ich gar nicht bin) und anderen Banken.

    Verbraucherschützer sollten lieber eine Check-Liste entwerfen anstatt zu pauschalisieren, dass Online-Banking unsicher wäre.

  16. Re: IST DOCH SICHER

    Autor: HarHart 17.01.06 - 10:51

    Crimson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HarHart schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > [ siehe oben ]
    >
    > Wenn's doch nur so einfach wäre ...
    > Mal was genauer nachzählen:
    > - Mainboard + 11 Abstandhalter ( + 11
    > Unterlegscheibchen + 11 Schrauben )
    > - Prozessor + Kühler - Wärmeleitpaste nicht
    > vergessen !!
    > - HDD(s)
    > - optische/s Laufwerk/e
    > - ( Diskettenlaufwerk )
    > - GraKa, Soundkarte ( Netzwerkkarte o.Ä. )
    > Kabel:
    > - ein Stromkabel zu jedem LW, eins ( oder auch mal
    > 2 ) zum MoBo
    > - Audiokabel vom opt. LW zur SoKa
    > - der Front-Power- und Reset-Button wollen
    > verkabelt sein, die HDD-Status-LED auch -- und da
    > ist nix mehr mit verpolungssicher !!
    >
    > Das alles will in richtiger Reihenfolge gesteckt,
    > verschraubt, verkabelt werden und danach kannst du
    > deinen Rechner anmachen ... und wieder aus, denn
    > Maus, Tastatur, Monitor usw. hängen auch noch
    > nicht dran ( obwohl das inzwischen eine der
    > leichteren Übungen sein sollte ).
    >
    > Und DEN 5-Jährigen will ich sehen, der das
    > schafft, ohne Hardware-Schrott am laufenden Band
    > zu produzieren - egal ob mit oder ohne bebilderter
    > Anleitung.


    Schwachsinn,

    Aussage nicht verstanden.

    Ich will jetzt keine kleinliche Diskussion beginnen aber auf wieviel
    Teile kommst du denn (ich möchte dabei wirklich nicht über die Anzahl der Unterlegscheiben diskutieren)?
    > - Audiokabel vom opt. LW zur SoKa PfffffPfffff
    Ausserdem soll es angeblich boards geben auf denen Soundkarte und
    Netzwerkkarten schon OnBoard sind, manche sogar mit Grafikkarte.
    Das grösste Problem des 5jährigen ist die Feinmotorik bei den Schräubchen.

    Aber diese Antwort bestätigt eigentlich genau meine Aussage bzgl.
    der "Experten".

    gruss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Gertraud Gruber Kosmetik GmbH & Co. KG, Rottach-Egern
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
    Elektroautos
    Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

    Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

    1. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
      Raumfahrt
      Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

      Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

    2. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
      PC-Cooling
      Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

      Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.

    3. Internet Archive: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf
      Internet Archive
      VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

      Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.


    1. 13:24

    2. 12:47

    3. 12:27

    4. 12:07

    5. 01:26

    6. 18:16

    7. 17:56

    8. 17:05