1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lidl: Breitbild-Notebook mit…

Blöd, wer sowas kauft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Mülli 16.01.06 - 12:57

    Von Asus gibts ein vergleichbares Modell für ebenfalls 1.100,- Euro, und die Asus-Geräte sind im Gegensatz zu dem Discounter-Krempel sehr hochwertig verarbeitet.

    http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_a6vq014h_gigabyte_ram

  2. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: kritiker 16.01.06 - 13:00

    Blöd,
    wer keine Ahnung von Tagra hat...
    Die bauen auch gute Notebooks.
    Also mal den Ball flach halten Kollege.

    Mülli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell für
    > ebenfalls 1.100,- Euro, und die Asus-Geräte sind
    > im Gegensatz zu dem Discounter-Krempel sehr
    > hochwertig verarbeitet.
    >
    > www.notebooksbilliger.de


  3. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Mülli 16.01.06 - 13:00

    Na da bin ich ja mal gespannt, welche Modelle das sein sollen...

  4. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Herr Unwissend 16.01.06 - 13:05

    Ganz schön blöd, wenn alle blöd sind.

    Was soll ich denn nun kaufen?

    Lieber gebe ich 1000€ mehr aus, und kriege auch Qualität dafür. Also DELL ?

    Hey, war'n Scherz, bitte nicht drauf antworten/diskutieren!

    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blöd,
    > wer keine Ahnung von Tagra hat...
    > Die bauen auch gute Notebooks.
    > Also mal den Ball flach halten Kollege.
    >
    > Mülli schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell
    > für
    > ebenfalls 1.100,- Euro, und die
    > Asus-Geräte sind
    > im Gegensatz zu dem
    > Discounter-Krempel sehr
    > hochwertig
    > verarbeitet.
    >
    > www.notebooksbilliger.de
    >
    >


  5. Sehr guter Support bei Targa

    Autor: LukeTJM 16.01.06 - 13:05

    Ich hatte mal ein Targa Notebook und es musste wegen eines Defektes eingeschickt werden. Der Support ist sehr freundlich und die Hotline gut erreichbar und alles lief sehr schnell ab. Nach einer Woche hatte ich mein Notebook wieder, ohne dass ich einen Euro zahlen musste.

  6. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Rohde 16.01.06 - 13:10

    Mülli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell für
    > ebenfalls 1.100,- Euro

    Blöd nur, daß das Asus-Modell, wie das Targa-Gerät wahrscheinlich auch, einen Spiegel als Display hat.

  7. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Harald v. R. 16.01.06 - 13:25

    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die bauen auch gute Notebooks.

    Tun sie schon, ich bin mit meinem 7 Monate alten Targa-Notebook auch recht zufrieden.
    Problematisch ist alledings das die Notebooks ein großes Hitzeproblem haben. Bei meinem wird die Unterseite extrem heiß (gemessen habe ich noch nicht, aber ich schätze 50°C werden es wohl sein) und der Lüfter läuft nach einer halben Stunde permanent - wenn auch auf niedriger Stufe - auch wenn das Notebook gar nicht unter Last steht.
    Ein weiteres Problem ist jedoch noch die Power-Taste. Die bricht gerne ein.
    Unschön ist außerdem dass das Magnesium-Gehäuse dort wo meine Handballen aufliegen schon nach wenigen Wochen die Farbe geändert hat.

    Von den Leistungsdaten her gibt es allerdings nichts zu bemängeln, vielleicht das sich Windows jedes zehnte Mal nicht ordentlich runterfahren lässt sondern so einfriert dass nur vier Sekunden Power-Knopf noch helfen.
    Es würde mich aber auch nicht wundern wenns an Windows selbst liegt, auch wenn ich der Meinung bin dass ich es für meinen Bedarf gut konfigurieren kann und mir soetwas bei meinen Desktop-PCs noch nicht öfters passiert ist.

    Harald

  8. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Paule 16.01.06 - 13:26

    Blöd nur, dass das ASUS von den Leitungsdaten (Prozessor, Grafikkarte) schwächer ist. Dazu kommt, dass der Support von ASUS mittlerweile unter aller Sau ist....

    Also wenn man keine Ahnung hat, ....




    Mülli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell für
    > ebenfalls 1.100,- Euro, und die Asus-Geräte sind
    > im Gegensatz zu dem Discounter-Krempel sehr
    > hochwertig verarbeitet.
    >
    > www.notebooksbilliger.de


  9. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Harald v. R. 16.01.06 - 13:31

    Rohde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blöd nur, daß das Asus-Modell, wie das Targa-Gerät
    > wahrscheinlich auch, einen Spiegel als Display
    > hat.

    Meines (Vorgängermodell von Juni 2005) hat kein spiegelndes Display. Außerhalb geschlossener Räume lässt die Display-Helligkeit zwar zu wünschen übrig, aber als ob das ungewöhnlich wäre...
    Targa hat (meines Wissens!) bislang auch noch kein nicht-entspiegeltes Notebook angeboten - aber irgendwann ist ja immer das erste Mal ;)

  10. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: user 16.01.06 - 13:33

    Vor allem scheint mir das etwas teuer. Mein (mittlerweile ein Jahr altes) Gerät von Acer hier, hat ähnliche Ausstattung (nur 1,6 GHz und kein Bluetooth; Software zähl ich mal nicht als großen Kostenfaktor) und hat 1300€ gekostet. Na gut, Preisverfall bei Notebooks ist nicht so rapide, aber das scheint mir doch etwas übertrieben.

  11. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: lurch 16.01.06 - 13:35

    wie kann man nur so eien Schrott kaufe.
    ich sage nur kauft Toshiba da stimmt alles.

  12. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Paule 16.01.06 - 13:43

    Hab ich behauptet, dass ich das Targa kaufen würde?
    Hab ich behauptet, dass ich das ASUS kaufen würde?


    Und zu Toshiba: Nimm lieber IBM/Lenovo, dann kriegste wirklich was gut verarbeitetes

  13. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: b3e 16.01.06 - 14:13

    lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie kann man nur so eien Schrott kaufe.
    > ich sage nur kauft Toshiba da stimmt alles.

    vorallem der preis stimmt *hust*
    da kannste wie bei ibm mindestens mal 2-3 scheine drauflegen um was vergleichbares zu haben...
    nur bei ibm zahlste für die verarbeitung... bei toshiba für das "design":>


  14. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: akk/zen/tee 16.01.06 - 14:14

    tja, mein 5 jahre altes powerbook funzt imma noch und ich hatte noch keinen absturz oä. und lüftergeräusche kenn ich nicht - stille - ausser ich lass mukke laufen...
    für was braucht man denn so ultraschnelle rechner?
    dass die akkus schnell in die knie gehen?
    für das angenehme brausen der lüfter?
    oder als heizung?

    moop!

  15. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Roger 16.01.06 - 14:32

    ich habe mit billig-notebooks keine guten erfahrungen gemacht und kaufe daher nichts mehr von lidl und konsorten. nur ein paar punkte dazu waren: extrem laute lüftergeräusche, schlecht verarbeitetes chassis, minderwertige komponenten. bei der preisdrückerei der discounter auch kein wunder.

    es mag sein, daß der service von targa ok ist. mir ist es aber lieber, den service innerhalb der üblichen verwendungsdauer von 4 jahren nicht in anspruch nehmen zu müssen. denn bsw. bei einem festplattencrash habe ich etwa 1 woche zutun, meinen laptop wieder in den alten zustand zu versetzen (ja, ich setze legale software ein, die ich auch nach einer systemwiederherstellung vom backup neu registrieren muß).

    gute erfahrungen habe ich mit dell gemacht. vorteil ist dort, daß ich mein notebook so konfektionieren kann, wie es nötig ist. von irgendwelchen sppielereien, die ich nicht brauche, sondern nur die akkulaufzeit strapazieren, halte ich nix.
    wer sich auf das beschränkt, was er wirklich braucht, hat mit einem solchen markengerät i.d.r. auch preiswerter gekauft.

    kürzlich musste ich tatsächlich bei einem dell laptop (einer von den eingesetzten 12) eine festplatte innerhalb der üblichen garantiedauer (1,5 jahre, standardgarantie) austauschen. die platte war mit express innerh. von 24 std. bei mir. kostenlos.

  16. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: user 16.01.06 - 14:33

    > für was braucht man denn so ultraschnelle rechner?

    Als Wochenendheimfahrer als Desktop-Replacement, mit dem man auch zocken kann. Ansonsten hätte ich noch das 386er-SiemensNixdorf-Notebook, mit dem ich auch nie Abstürze oder ähnliches hatte.


    > oder als heizung?

    Jetzt wo's kalt is, isses ganz angenehm, wenn man im Bett sitzt und ne Heizung aufm Schoß liegen hat ;-)


  17. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Sascha1234 16.01.06 - 14:44

    Mülli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell für
    > ebenfalls 1.100,- Euro, und die Asus-Geräte sind
    > im Gegensatz zu dem Discounter-Krempel sehr
    > hochwertig verarbeitet.
    >
    > www.notebooksbilliger.de


    Das mag sein aber gibt es nicht immer bessere Notebooks ???
    Ich denke für den Preis kann man nicht meckern. Kein Super-Angebot aber auch nicht überteuert.

    In der Preisklasse darf man eh von keinem Anbieter Wunder erwarten !

    Gruß
    Sascha

  18. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: roger 16.01.06 - 14:47

    ich finde grundsätzlich vollkommen richtig, was du sagst.
    normalanwender benötigen wirklich keine solche rechenpower um eben mal die emails abzurufen, oder ein textchen zu verfassen.
    spielen am pc ist für mich eh off limits. wer das macht hat meist sowieso den bezug zur wirklichkeit verloren.
    wir setzen notebooks allerdings als on-the-fly-schnittplätze für videos und 3d-animationen/-präsentationen ein. da ist dann ein performanter henkelmann unerlässlich.

    ansonsten würde es ein p3m mit genug speicher oder meinethalben auch ein älteres powerbook tun.
    bei vielen ist aber das notebook auf den knien eh nur schwanzus longus. darüber kann man dann nicht mehr argumentieren.


  19. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: chrisr15 16.01.06 - 15:26

    user schrieb:
    und warscheinlich eine on-board graka
    was bei weitem nicht mit einer x700 zu vergleichen ist!!!
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem scheint mir das etwas teuer. Mein
    > (mittlerweile ein Jahr altes) Gerät von Acer hier,
    > hat ähnliche Ausstattung (nur 1,6 GHz und kein
    > Bluetooth; Software zähl ich mal nicht als großen
    > Kostenfaktor) und hat 1300€ gekostet. Na
    > gut, Preisverfall bei Notebooks ist nicht so
    > rapide, aber das scheint mir doch etwas
    > übertrieben.


  20. Re: Blöd, wer sowas kauft

    Autor: Nominator 16.01.06 - 16:03

    Och, wer weiß das schon - oder war's nur für die Werbung der Seite gedacht, das Posting?
    ;-)
    Paule schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blöd nur, dass das ASUS von den Leitungsdaten
    > (Prozessor, Grafikkarte) schwächer ist. Dazu
    > kommt, dass der Support von ASUS mittlerweile
    > unter aller Sau ist....
    >
    > Also wenn man keine Ahnung hat, ....
    >
    > Mülli schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Von Asus gibts ein vergleichbares Modell
    > für
    > ebenfalls 1.100,- Euro, und die
    > Asus-Geräte sind
    > im Gegensatz zu dem
    > Discounter-Krempel sehr
    > hochwertig
    > verarbeitet.
    > > www.notebooksbilliger.de
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 4,21€
  3. 37,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Casino & Co.: Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben
    Casino & Co.
    Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben

    Unter strengen Regeln - unter anderem eine Sperrdatei und ein Einzahlungslimit - sollen Online-Poker und ähnliches Glücksspiel künftig auch in Deutschland erlaubt sein. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt.

  2. Comet Lake S: Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben
    Comet Lake S
    Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben

    Durch den verzögerten Wechsel von 14 nm auf 10 nm steckt Intel nicht nur bei der alten Skylake-Architektur fest, sondern auch bei PCIe Gen3: Die zehnkernigen Comet Lake sollten eigentlich PCIe Gen4 unterstützen, es scheitert aber offenbar am Chipsatz für den Sockel LGA 1200.

  3. Office 365: Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
    Office 365
    Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

    "Probieren Sie Office Online aus!": Microsoft will anscheinend auch den kostenlosen Texteditor Wordpad mit einigen Anzeigen für eigene Produkte versehen. Das erinnert an die Werbung in Windows 10 Mail. Derzeit werden die Banner wohl getestet.


  1. 11:28

  2. 11:00

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:21

  6. 10:09

  7. 09:51

  8. 09:20