Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach EuGH-Urteil: Politiker und…

Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: flogol 15.05.14 - 23:33

    Leute, und auch Golem - ihr habt doch selbst aus dem Urteil zitiert: https://www.golem.de/news/recht-auf-vergessenwerden-google-muss-auf-antrag-unliebsame-links-loeschen-1405-106431.html

    "jedem Internetnutzer ermöglicht, mit der Ergebnisliste einen strukturierten Überblick über die zu der betreffenden Person im Internet zu findenden Informationen zu erhalten,"

    In Deutschland wäre das Urteil ergangen, weil es sich ganz offensichtlich um eine DATENBANK mit PERSONENBEZOGENEN DATEN handelt.

    Solche Datenbanken unterliegen sehr strengen Regeln und dürfen insbesondere NICHT ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN und nur angelegt werden wenn dies NOTWENDIG FÜR EINE DIENSTLEISTUNG ist und wenn die betroffenen Personen ENGEWILLIGT haben.

    ABER: Google muss NICHT die Links löschen. Google muss lediglich den NAMEN der Person aus seinem Index löschen.

    Der Link kann weiterhin gefunden werden, z.Bsp. wenn man nach "Politiker Kinderporno" sucht, wird weiter ein Presse-Artikel gefunden, der von Edathy handelt. Aber wenn man nach "Edathy" sucht eben nicht.

    Das ist eine korrekte, richtige und notwendige Einschränkung, die der Datenschutz seit eh und je vorschreibt, und es ist ein großes Wunder und absolut unverständlich, dass Google es überhaupt wagt, Namen in seiner Datenbank zu Indizieren und Öffentlich zugänglich zu machen. Technisch wäre Google problemlos in der Lage, Namen zu erkennen, und eben nicht im Index abzuspeichern.

    Aber natürlich ist es KEINE Zensur, und es werden auch KEINE LINKS GELÖSCHT. Die Links bleiben alle weiter da.

  2. viel zu objektiv

    Autor: azeu 16.05.14 - 08:53

    Dein Kommentar ist viel zu objektiv um bei diesem Thema Gehör zu finden.

    Das Wort "Pädophiler" hat bei den meisten schon den denkenden Teil im Hirn ausgeschaltet, leider.

    DU bist ...

  3. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: nykiel.marek 16.05.14 - 09:01

    Genau! Das Recht Profile zu erstellen soll, dank VDS, ausschließlich der Regierung vorbehalten bleiben. Und allen, die es sich Leisten können diese zu bestechen. Wo kämen wir denn hin, wenn sich gemeine Bürger auf einfache Weise informieren könnten. Das mag jetzt ein wenig polemisch anmuten, aber ganz so blauäugig sehe ich die Sache eben nicht. Wir werden es sehen.
    LG, MN

  4. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: stuempel 16.05.14 - 09:06

    flogol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland wäre das Urteil ergangen, weil es sich ganz offensichtlich
    > um eine DATENBANK mit PERSONENBEZOGENEN DATEN handelt.
    >
    > Solche Datenbanken unterliegen sehr strengen Regeln und dürfen insbesondere
    > NICHT ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN und nur angelegt werden wenn
    > dies NOTWENDIG FÜR EINE DIENSTLEISTUNG ist und wenn die betroffenen
    > Personen ENGEWILLIGT haben.

    Wie kommt es dann eigentlich, dass bspw. Yasni auf deutschem Grund noch immer existiert?

  5. Re: Es geht ... um das ... von Links!

    Autor: Endwickler 16.05.14 - 09:39

    Etwas weniger Großschreibung hätte es auch getan und wirkte nicht so jugendwahnsinnig.

  6. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: Jonnie 16.05.14 - 10:10

    Auch wenn es nach deiner Auffassung NUR dann Zensur ist wenn wirklich Inhalte gelöscht werden, ist es hier doch eine Art der Zensur.

    Und da du den Pädophilen genannt hast, werde ich dir mal aufgrund dessen ein Fallbeispiel konstruieren ;)

    Du hast eine kleine Tochter, ihr wohnt schon länger in einer netten ruhigen Gegend. Dann zieht ein neuer Nachbar ein, der sich auffällig verhält (wie auch immer, schenkt z.B. dem Kind dauernd Süßigkeiten um mal dem Klischee gerecht zu werden...) Jetzt googlest du mal als besorgter Elternteil den Namen deines Nachbarn und findest:
    - Bisher einige Schlagzeilen die besagen dass er mehrere Kinder vergewaltigt hat und dafür einige Jahre im Knast saß und jetzt auf Bewährung raus ist
    - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.

    Ist das nun Zensur oder nicht? Eigentlich ist es egal ob es Zensur ist, Schlimm ist es auf jeden Fall.

    Oder noch ein Fallbeispiel:

    Die Wahlen stehen an
    Du hast dich noch nicht festgelegt wen du wählen willst und googlest deshalb die Namen der Politiker die für dich in Frage kommen....
    - Bisher kommt hier schlichtweg ALLES was die Personen in den letzten Jahren so getrieben haben incl. der Schlechten Dinge, evtl. sogar Straftaten, etc.
    - Dank dem Urteil nun nur noch die positiven Ergebnisse... Propaganda eben...

    Ist das nun immernoch so toll, dieses Urteil?
    Sollte es nicht doch sogar illegal sein Suchergebnisse zu löschen?
    Was denkst du jetzt? Berufe dich mal auf deinen Gesunden Menschenverstand, und nicht nur auf eine Gesetzeslage die aus Zeiten stammt in der es nichtmal Internet gab.
    Wenn Informationen entfernt werden sollten, dann MUSS das eben beim Provider der Information eingeklagt werden, und nicht beim Index, der Index kann nämlich absolut NICHTS dafür dass der Provider den Inhalt eingestellt hat.

  7. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 10:31

    Ich hätte auch mal ein Fallbeispiel für Dich:

    Du wirst mit 16 vollbesoffen in irgend einer Zeitung erwähnt weil Du da ziemlichen Unsinn gemacht hast. Nach 20 Jahren bewirbst Du Dich bei einem neuen Arbeitgeber und der googelt nach Deinem Namen...

    Immer noch überzeugt?

    Und zu Deinem Pädophilen-Fall:
    > - Bisher einige Schlagzeilen die besagen dass er mehrere Kinder vergewaltigt hat und dafür einige Jahre im Knast saß und jetzt auf Bewährung raus ist

    Selbstjustiz -> selber im Knast landen

    > - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.

    Mit dem Nachbarn evtl. mal reden? Vielleicht mag er Kinder einfach nur weil er selbst keine Zeugen kann o.ä. ?

    DU bist ...

  8. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: TheUnichi 16.05.14 - 10:42

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte auch mal ein Fallbeispiel für Dich:
    >
    > Du wirst mit 16 vollbesoffen in irgend einer Zeitung erwähnt weil Du da
    > ziemlichen Unsinn gemacht hast. Nach 20 Jahren bewirbst Du Dich bei einem
    > neuen Arbeitgeber und der googelt nach Deinem Namen...
    >
    > Immer noch überzeugt?

    Ich glaube kaum, dass jemand bei einem Arbeitgeber arbeiten möchte, der einem 16-jährigen Jugendunsinn quer nimmt.
    Das hat jeder irgendwann mal gemacht, jeder war mal jung.

    Das ist ein Einstellungsproblem der Geschäftsführer, kein Problem des Arbeitnehmers.

    Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit dir trinken gehen.

    > Und zu Deinem Pädophilen-Fall:
    > > - Bisher einige Schlagzeilen die besagen dass er mehrere Kinder
    > vergewaltigt hat und dafür einige Jahre im Knast saß und jetzt auf
    > Bewährung raus ist
    >
    > Selbstjustiz -> selber im Knast landen

    Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?
    Dein Kind kommt dann irgendwann an und sagt, dass es rüber zum Nachbarn zum Spielen geht und du sagst "Okay", denn alles andere wäre dann....Selbstjustiz??

    > > - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.
    >
    > Mit dem Nachbarn evtl. mal reden? Vielleicht mag er Kinder einfach nur weil
    > er selbst keine Zeugen kann o.ä. ?

    Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?


    Bist du CDU Abgeordneter oder warum betreibst du hier so eine massive Augenwischerei zum Schutz der Zensur im Internet??

  9. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: nykiel.marek 16.05.14 - 10:47

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte auch mal ein Fallbeispiel für Dich:
    >
    > Du wirst mit 16 vollbesoffen in irgend einer Zeitung erwähnt weil Du da
    > ziemlichen Unsinn gemacht hast. Nach 20 Jahren bewirbst Du Dich bei einem
    > neuen Arbeitgeber und der googelt nach Deinem Namen...
    >

    Fü den würde ich dann aber eh nicht arbeiten wollen, es wäre also sogar gut, dass kein Dienstverhältnis zustande kommt.

    > Immer noch überzeugt?
    >

    Unbedingt!

    > Und zu Deinem Pädophilen-Fall:
    > > - Bisher einige Schlagzeilen die besagen dass er mehrere Kinder
    > vergewaltigt hat und dafür einige Jahre im Knast saß und jetzt auf
    > Bewährung raus ist
    >
    > Selbstjustiz -> selber im Knast landen

    Warum? Ich wäre in diesem Fall einfach vorsichtiger und würde das Kind anhalten sich von dem Man fernzuhalten, bzw. Immer ein Auge auf dem Man richten. Was ist daran Selbstjustiz und weswegen sollte man dafür im Knast Landen.

    >
    > > - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.
    >
    > Mit dem Nachbarn evtl. mal reden? Vielleicht mag er Kinder einfach nur weil
    > er selbst keine Zeugen kann o.ä. ?

    Das Beispiel ging aber von der Prämisse aus, das der Man eben nicht nur Kinder Mag sondern eben wegen Missbrauch vorbestraft ist. Du kannst die Prämisse nicht einfach so ändern, nur weil es dir besser in den Kram passt!
    LG, MN

  10. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 10:50

    > Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit dir trinken gehen.

    ich habe mich hier aber nicht auf peinliche FB-Bilder bezogen sondern auf Zeitungsberichte, sprich evtl. Straftaten. Das ist doch schon etwas "anderes", oder?

    Oder soll der Chef mit Dir darüber lachen, dass Du mit 16 jemanden zum Krüppel geschlagen hast?

    > Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?

    Naja, du erfärhrst, dass Dein neuer Nachbar sich mal an Kindern vergriffen hatte und dafür im Knast war. Was machst Du? Ihn in Ruhe lassen?

    > Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    > Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?

    Ich bezog mich hier auf die Assoziation "nett zu Kindern" = "pädophil"

    > Bist du CDU Abgeordneter oder warum betreibst du hier so eine massive Augenwischerei zum Schutz der
    > Zensur im Internet??

    Dann ist das Filmverbot im Gerichtssaal auch Zensur, oder wie darf ich das verstehen? Ist gleich alles Zensur was Persönlichkeitsrechte schützt?

    DU bist ...

  11. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 10:52

    > Warum? Ich wäre in diesem Fall einfach vorsichtiger und würde das Kind
    > anhalten sich von dem Man fernzuhalten, bzw. Immer ein Auge auf dem Man
    > richten. Was ist daran Selbstjustiz und weswegen sollte man dafür im Knast
    > Landen.

    Dass Du den in Ruhe lassen würdest glaub ich Dir jetzt einfach mal nicht wirklich. Im TV kann man immer wieder sehen, wie Nachbarn auf so etwas reagieren.

    > >
    > > > - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.
    > >
    > > Mit dem Nachbarn evtl. mal reden? Vielleicht mag er Kinder einfach nur
    > weil
    > > er selbst keine Zeugen kann o.ä. ?
    >
    > Das Beispiel ging aber von der Prämisse aus, das der Man eben nicht nur
    > Kinder Mag sondern eben wegen Missbrauch vorbestraft ist. Du kannst die
    > Prämisse nicht einfach so ändern, nur weil es dir besser in den Kram
    > passt!
    > LG, MN


    Es ging mir hier um "nett zu Kindern" = "pädophil"

    DU bist ...

  12. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: nykiel.marek 16.05.14 - 10:55

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Warum? Ich wäre in diesem Fall einfach vorsichtiger und würde das Kind
    > > anhalten sich von dem Man fernzuhalten, bzw. Immer ein Auge auf dem Man
    > > richten. Was ist daran Selbstjustiz und weswegen sollte man dafür im
    > Knast
    > > Landen.
    >
    > Dass Du den in Ruhe lassen würdest glaub ich Dir jetzt einfach mal nicht
    > wirklich. Im TV kann man immer wieder sehen, wie Nachbarn auf so etwas
    > reagieren.
    >

    Vielleicht schaust du zuviel Fern? Jedenfalls war in dem Posting von Selbstjustiz keine Rede, das hast du dir selbst dazugedichtet.

    > > >
    > > > > - Dank nem neuen Urteil NICHTS mehr.
    > > >
    > > > Mit dem Nachbarn evtl. mal reden? Vielleicht mag er Kinder einfach nur
    > > weil
    > > > er selbst keine Zeugen kann o.ä. ?
    > >
    > > Das Beispiel ging aber von der Prämisse aus, das der Man eben nicht nur
    > > Kinder Mag sondern eben wegen Missbrauch vorbestraft ist. Du kannst die
    > > Prämisse nicht einfach so ändern, nur weil es dir besser in den Kram
    > > passt!
    > > LG, MN
    >
    > Es ging mir hier um "nett zu Kindern" = "pädophil"

    Du hast auf ein Posting geantwortet in dem es genau darum nicht ging! Das hat niemand behauptet, wie kommst du jetzt also darauf?
    LG, MN

  13. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 11:01

    > Vielleicht schaust du zuviel Fern? Jedenfalls war in dem Posting von Selbstjustiz keine Rede, das hast du dir selbst dazugedichtet.

    Kann sein, dass ich mir das nur einbilde. Geoutete Sexualstraftäter werden überall gern als Nachbarn gesehen. Hab ich total ausgeblendet.

    > Du hast auf ein Posting geantwortet in dem es genau darum nicht ging! Das hat niemand behauptet, wie kommst du jetzt also darauf?

    Menschenkenntnis... ?

    DU bist ...

  14. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: nykiel.marek 16.05.14 - 11:03

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit dir
    > trinken gehen.
    >
    > ich habe mich hier aber nicht auf peinliche FB-Bilder bezogen sondern auf
    > Zeitungsberichte, sprich evtl. Straftaten. Das ist doch schon etwas
    > "anderes", oder?
    >
    > Oder soll der Chef mit Dir darüber lachen, dass Du mit 16 jemanden zum
    > Krüppel geschlagen hast?

    Das hast du so aber nicht geschrieben. Wenn du jemandem zu Krüppel geschlagen hättest, dann könnte man aber durchaus die Meinung Verretten, dass der potentieller Chef das Recht haben sollte dies zu erfahren. Ebenso ob du daraus gelernt hast bzw. Wiedergutmachung geleistet hast. Vor allem, wenn es sich um einen Job handelt, in dem man viel mit Menschen zu tun hat.

    >
    > > Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?
    >
    > Naja, du erfärhrst, dass Dein neuer Nachbar sich mal an Kindern vergriffen
    > hatte und dafür im Knast war. Was machst Du? Ihn in Ruhe lassen?
    >

    Ja, ich würde schon Vorsichtsmaßnahmen treffen aber ich würde den Mann ganz sicher nicht lynchen!

    > > Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    > > Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?
    >
    > Ich bezog mich hier auf die Assoziation "nett zu Kindern" = "pädophil"

    DAs hat niemand behauptet, warum beziehst du dich also darauf?

    >
    > > Bist du CDU Abgeordneter oder warum betreibst du hier so eine massive
    > Augenwischerei zum Schutz der
    > > Zensur im Internet??
    >
    > Dann ist das Filmverbot im Gerichtssaal auch Zensur, oder wie darf ich das
    > verstehen? Ist gleich alles Zensur was Persönlichkeitsrechte schützt?

    Ja, man kann aber sicherlich lange und ausführlich darüber diskutieren, wann diese ausnahmsweise hingenommen werden könnte.
    LG, MN

  15. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: Jonnie 16.05.14 - 11:07

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit dir
    > trinken gehen.
    >
    > ich habe mich hier aber nicht auf peinliche FB-Bilder bezogen sondern auf
    > Zeitungsberichte, sprich evtl. Straftaten. Das ist doch schon etwas
    > "anderes", oder?
    >
    > Oder soll der Chef mit Dir darüber lachen, dass Du mit 16 jemanden zum
    > Krüppel geschlagen hast?

    Also ich weiß ja nicht was du unter "Ziemlichen Unsinn gemacht" verstehst, das sind in meinen Augen aber dinge wie "Vollbesoffen ein Fahrrad geklaut und durch die Stadt geheizt" oder "Jemandem Brennende Hundeschei** vor die Haustür gelegt und geklingelt" und nicht jemanden zum Krüppel zu schlagen. Das ist kein Unsinn sondern das ist ERNST, es ist eine Straftat und wenn ein Chef keinen Aggressiven Koleriker einstellen will dann kann ich das zu 100% verstehen. Im Kindergarten wird auch keiner eingestellt der mit Glatze, Springerstiefeln und Hakenkreuzaufnäher zum Vorstellungsgespräch kommt...

    > > Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?
    >
    > Naja, du erfärhrst, dass Dein neuer Nachbar sich mal an Kindern vergriffen
    > hatte und dafür im Knast war. Was machst Du? Ihn in Ruhe lassen?

    Genaugenommen Ja, zumindest ihn nicht umbringen oder sonstiges was als "Selbstjustiz" gilt... und eben mein Kind (ich hab keins, aber kann ja noch werden :P) nicht zu ihm lassen. Vielleicht ihn ja sogar mal damit konfrontieren und fragen was aus seiner Sicht passiert ist und ob er sich in Therapie befindet...
    Klar hat er nicht den besten Start in der Nachbarschaft aber bei mir muss sich sowieso jeder erstmal meinen Respekt verdienen...

    > > Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    > > Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?
    >
    > Ich bezog mich hier auf die Assoziation "nett zu Kindern" = "pädophil"

    Du scheinst es echt schwer mit der Deutschen Sprache oder dem Textverständnis zu haben... Ich habe hier eine Situation beschrieben (und sogar vorher darauf hingewiesen). Wenn der Nachbar bei dir Einzieht weißt du ja nicht dass er ein Pädo ist, sondern du bemerkst erstmal sein auffälliges Verhalten, worauf du ihn dann googlest und DANN eben erfährst dass er pädophil ist. Das mit dem nett sein und vorallem das mit den Süßigkeiten war nur ein Beispiel das eben möglichst Klischeegerecht sein sollte, um es bildlich darzustellen...

    > > Bist du CDU Abgeordneter oder warum betreibst du hier so eine massive
    > Augenwischerei zum Schutz der
    > > Zensur im Internet??
    >
    > Dann ist das Filmverbot im Gerichtssaal auch Zensur, oder wie darf ich das
    > verstehen? Ist gleich alles Zensur was Persönlichkeitsrechte schützt?

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Im Gerichtssaal ist noch nichtmal klar ob der Angeklagte wirklich schuldig ist. Wenn aber in der Zeitung steht dass er wegen Pädophilie im Knast sitzt dann wurde er schon vom Gericht für schuldig befunden.

  16. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: nykiel.marek 16.05.14 - 11:08

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vielleicht schaust du zuviel Fern? Jedenfalls war in dem Posting von
    > Selbstjustiz keine Rede, das hast du dir selbst dazugedichtet.
    >
    > Kann sein, dass ich mir das nur einbilde. Geoutete Sexualstraftäter werden
    > überall gern als Nachbarn gesehen. Hab ich total ausgeblendet.

    Nicht gern als Nachbar gesehen != Ich lynche den jetzt mal vorsichtshalber, wenn ich mich deines "Stilmittels" bedienen darf :)

    >
    > > Du hast auf ein Posting geantwortet in dem es genau darum nicht ging! Das
    > hat niemand behauptet, wie kommst du jetzt also darauf?
    >
    > Menschenkenntnis... ?

    Hä? Das stand in dem Posting so nicht drinnen, nicht annähernd. Es war ein konkreter Beispiel, der davon ausging, dass der besagte Nachbar tatsächlich ein Vorbestrafte Pädophile ist. Was hat das mit der Menschenkenntnis zu tun die du dir anmasst?
    LG, MN

  17. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 11:14

    Jonnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit
    > dir
    > > trinken gehen.
    > >
    > > ich habe mich hier aber nicht auf peinliche FB-Bilder bezogen sondern
    > auf
    > > Zeitungsberichte, sprich evtl. Straftaten. Das ist doch schon etwas
    > > "anderes", oder?
    > >
    > > Oder soll der Chef mit Dir darüber lachen, dass Du mit 16 jemanden zum
    > > Krüppel geschlagen hast?
    >
    > Also ich weiß ja nicht was du unter "Ziemlichen Unsinn gemacht" verstehst,
    > das sind in meinen Augen aber dinge wie "Vollbesoffen ein Fahrrad geklaut
    > und durch die Stadt geheizt" oder "Jemandem Brennende Hundeschei** vor die
    > Haustür gelegt und geklingelt" und nicht jemanden zum Krüppel zu schlagen.
    > Das ist kein Unsinn sondern das ist ERNST, es ist eine Straftat und wenn
    > ein Chef keinen Aggressiven Koleriker einstellen will dann kann ich das zu
    > 100% verstehen. Im Kindergarten wird auch keiner eingestellt der mit
    > Glatze, Springerstiefeln und Hakenkreuzaufnäher zum Vorstellungsgespräch
    > kommt...

    Unsinn, der es in eine Zeitung schafft natürlich, oder was dachtest Du denn?
    Unsinn, über den in Medien berichtet wurde. Darum geht es hier doch.

    > > > Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?
    > >
    > > Naja, du erfärhrst, dass Dein neuer Nachbar sich mal an Kindern
    > vergriffen
    > > hatte und dafür im Knast war. Was machst Du? Ihn in Ruhe lassen?
    >
    > Genaugenommen Ja, zumindest ihn nicht umbringen oder sonstiges was als
    > "Selbstjustiz" gilt... und eben mein Kind (ich hab keins, aber kann ja noch
    > werden :P) nicht zu ihm lassen. Vielleicht ihn ja sogar mal damit
    > konfrontieren und fragen was aus seiner Sicht passiert ist und ob er sich
    > in Therapie befindet...
    > Klar hat er nicht den besten Start in der Nachbarschaft aber bei mir muss
    > sich sowieso jeder erstmal meinen Respekt verdienen...
    >
    > > > Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    > > > Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?
    > >
    > > Ich bezog mich hier auf die Assoziation "nett zu Kindern" = "pädophil"
    >
    > Du scheinst es echt schwer mit der Deutschen Sprache oder dem
    > Textverständnis zu haben... Ich habe hier eine Situation beschrieben (und
    > sogar vorher darauf hingewiesen). Wenn der Nachbar bei dir Einzieht weißt
    > du ja nicht dass er ein Pädo ist, sondern du bemerkst erstmal sein
    > auffälliges Verhalten, worauf du ihn dann googlest und DANN eben erfährst
    > dass er pädophil ist. Das mit dem nett sein und vorallem das mit den
    > Süßigkeiten war nur ein Beispiel das eben möglichst Klischeegerecht sein
    > sollte, um es bildlich darzustellen...

    > sondern du bemerkst erstmal sein
    > auffälliges Verhalten, worauf du ihn dann googlest

    EBEN, darauf wollte ich hinaus: "nett zu Kindern" = "merkwürdiges Verhalten" = "pädophil"

    > > > Bist du CDU Abgeordneter oder warum betreibst du hier so eine massive
    > > Augenwischerei zum Schutz der
    > > > Zensur im Internet??
    > >
    > > Dann ist das Filmverbot im Gerichtssaal auch Zensur, oder wie darf ich
    > das
    > > verstehen? Ist gleich alles Zensur was Persönlichkeitsrechte schützt?
    >
    > Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Im Gerichtssaal ist noch nichtmal klar ob
    > der Angeklagte wirklich schuldig ist. Wenn aber in der Zeitung steht dass
    > er wegen Pädophilie im Knast sitzt dann wurde er schon vom Gericht für
    > schuldig befunden.

    In beiden Fällen geht es um Persönlichkeitsschutz. Ist nicht davon abhängig, ob jemand verurteilt war oder nicht. Auch ein Ex-Sträfling geniesst Persönlichkeitsschutz, laut Gesetz.

    DU bist ...

  18. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: azeu 16.05.14 - 11:20

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Vielleicht schaust du zuviel Fern? Jedenfalls war in dem Posting von
    > > Selbstjustiz keine Rede, das hast du dir selbst dazugedichtet.
    > >
    > > Kann sein, dass ich mir das nur einbilde. Geoutete Sexualstraftäter
    > werden
    > > überall gern als Nachbarn gesehen. Hab ich total ausgeblendet.
    >
    > Nicht gern als Nachbar gesehen != Ich lynche den jetzt mal vorsichtshalber,
    > wenn ich mich deines "Stilmittels" bedienen darf :)

    Stellst Du Dich jetzt absichtlich etwas doof oder willst Du mich nur ärgern? :)
    Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass ein Sexualstraftäter in Deiner Nachbarschaft in keinster Weise etwas von Dir oder jemand anderem aus der Umgebung zu befürchten hätte? In irgend einer Form? :)

    Selbstjustiz kann auch Lärmbelästigung sein - z.B. Kinderschänder raus-Rufe - oder absichtliches Zuparken oder Hausfriedensbruch um zu sehen was der "Perverse" grad so treibt oder oder

    > >
    > > > Du hast auf ein Posting geantwortet in dem es genau darum nicht ging!
    > Das
    > > hat niemand behauptet, wie kommst du jetzt also darauf?
    > >
    > > Menschenkenntnis... ?
    >
    > Hä? Das stand in dem Posting so nicht drinnen, nicht annähernd. Es war ein
    > konkreter Beispiel, der davon ausging, dass der besagte Nachbar tatsächlich
    > ein Vorbestrafte Pädophile ist. Was hat das mit der Menschenkenntnis zu tun
    > die du dir anmasst?
    > LG, MN

    es ging hier um "nett zu Kindern" = "merkwürdiges Verhalten" = "pädophil" => Google anwerfen

    DU bist ...

  19. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: bofhl 16.05.14 - 11:22

    flogol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, und auch Golem - ihr habt doch selbst aus dem Urteil zitiert:
    > www.golem.de
    >
    > "jedem Internetnutzer ermöglicht, mit der Ergebnisliste einen
    > strukturierten Überblick über die zu der betreffenden Person im Internet zu
    > findenden Informationen zu erhalten,"
    >
    > In Deutschland wäre das Urteil ergangen, weil es sich ganz offensichtlich
    > um eine DATENBANK mit PERSONENBEZOGENEN DATEN handelt.
    >
    > Solche Datenbanken unterliegen sehr strengen Regeln und dürfen insbesondere
    > NICHT ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN und nur angelegt werden wenn
    > dies NOTWENDIG FÜR EINE DIENSTLEISTUNG ist und wenn die betroffenen
    > Personen ENGEWILLIGT haben.
    >
    > ABER: Google muss NICHT die Links löschen. Google muss lediglich den NAMEN
    > der Person aus seinem Index löschen.

    Was nichts anderes ist, als einen Text als "nicht mehr suchbar" zu markieren - jedenfalls in Deutschland/Europa! D.h. das Ergebnis ist das selbe wie z.B. in China, vielen musl. Staaten!

    >
    > Der Link kann weiterhin gefunden werden, z.Bsp. wenn man nach "Politiker
    > Kinderporno" sucht, wird weiter ein Presse-Artikel gefunden, der von Edathy
    > handelt. Aber wenn man nach "Edathy" sucht eben nicht.
    >
    > Das ist eine korrekte, richtige und notwendige Einschränkung, die der
    > Datenschutz seit eh und je vorschreibt, und es ist ein großes Wunder und
    > absolut unverständlich, dass Google es überhaupt wagt, Namen in seiner

    Selten so einen Blödsinn gelesen - ein Name ist nichts anderes als ein simpler Text und Texte werden nun mal bei Suchmaschinen indiziert!

    > Datenbank zu Indizieren und Öffentlich zugänglich zu machen. Technisch wäre
    > Google problemlos in der Lage, Namen zu erkennen, und eben nicht im Index
    > abzuspeichern.

    Noch so ein Blödsinn! Nochmals: Namen sind schlicht Texte!!!

    >
    > Aber natürlich ist es KEINE Zensur, und es werden auch KEINE LINKS
    > GELÖSCHT. Die Links bleiben alle weiter da.
    Und das soll jetzt irgendwie beruhigen??

  20. Re: Es geht NICHT um das LÖSCHEN von Links!

    Autor: Jonnie 16.05.14 - 11:28

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jonnie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > > Ein richtiger Chef würde sich das angucken, lachen und ein Bier mit
    > > dir
    > > > trinken gehen.
    > > >
    > > > ich habe mich hier aber nicht auf peinliche FB-Bilder bezogen sondern
    > > auf
    > > > Zeitungsberichte, sprich evtl. Straftaten. Das ist doch schon etwas
    > > > "anderes", oder?
    > > >
    > > > Oder soll der Chef mit Dir darüber lachen, dass Du mit 16 jemanden zum
    > > > Krüppel geschlagen hast?
    > >
    > > Also ich weiß ja nicht was du unter "Ziemlichen Unsinn gemacht"
    > verstehst,
    > > das sind in meinen Augen aber dinge wie "Vollbesoffen ein Fahrrad
    > geklaut
    > > und durch die Stadt geheizt" oder "Jemandem Brennende Hundeschei** vor
    > die
    > > Haustür gelegt und geklingelt" und nicht jemanden zum Krüppel zu
    > schlagen.
    > > Das ist kein Unsinn sondern das ist ERNST, es ist eine Straftat und wenn
    > > ein Chef keinen Aggressiven Koleriker einstellen will dann kann ich das
    > zu
    > > 100% verstehen. Im Kindergarten wird auch keiner eingestellt der mit
    > > Glatze, Springerstiefeln und Hakenkreuzaufnäher zum Vorstellungsgespräch
    > > kommt...
    >
    > Unsinn, der es in eine Zeitung schafft natürlich, oder was dachtest Du
    > denn?
    > Unsinn, über den in Medien berichtet wurde. Darum geht es hier doch.

    Ich habe wieder nur Beispiele genannt, und bin mal davon ausgegangen dass du dabei von der Polizei erwischt wirst, hätte ich dazuschreiben sollen...

    Jedoch bleibe ich dabei: Jemanden zum Krüppel schlagen ist KEIN "Unsinn"
    Jemanden zum Krüppel zu schlagen ist schwere Körperverletzung, und beiweitem kein "Unsinn". Und wie ich weiter sagte finde ich es völlig ok wenn ein Chef keinen Aggresiven Kolleriker einstellen will. Wenn du aus "Unsinn" jemanden zum Krüppel schlägst bist du nämlich genau das, ein Aggressiver, oder eben einfach nur Geistig behindert... (und ich meine nicht etwaige Krankheiten sonder "geistig behindert" als "beleidigung")

    > > > > Wie kommst du jetzt auf Selbstjustiz?
    > > >
    > > > Naja, du erfärhrst, dass Dein neuer Nachbar sich mal an Kindern
    > > vergriffen
    > > > hatte und dafür im Knast war. Was machst Du? Ihn in Ruhe lassen?
    > >
    > > Genaugenommen Ja, zumindest ihn nicht umbringen oder sonstiges was als
    > > "Selbstjustiz" gilt... und eben mein Kind (ich hab keins, aber kann ja
    > noch
    > > werden :P) nicht zu ihm lassen. Vielleicht ihn ja sogar mal damit
    > > konfrontieren und fragen was aus seiner Sicht passiert ist und ob er
    > sich
    > > in Therapie befindet...
    > > Klar hat er nicht den besten Start in der Nachbarschaft aber bei mir
    > muss
    > > sich sowieso jeder erstmal meinen Respekt verdienen...
    > >
    > > > > Wenn auf Google Berichte über seine Pädophilie kommen?
    > > > > Hast du nen Schuss nicht mehr gehört?
    > > >
    > > > Ich bezog mich hier auf die Assoziation "nett zu Kindern" = "pädophil"
    > >
    > > Du scheinst es echt schwer mit der Deutschen Sprache oder dem
    > > Textverständnis zu haben... Ich habe hier eine Situation beschrieben
    > (und
    > > sogar vorher darauf hingewiesen). Wenn der Nachbar bei dir Einzieht
    > weißt
    > > du ja nicht dass er ein Pädo ist, sondern du bemerkst erstmal sein
    > > auffälliges Verhalten, worauf du ihn dann googlest und DANN eben
    > erfährst
    > > dass er pädophil ist. Das mit dem nett sein und vorallem das mit den
    > > Süßigkeiten war nur ein Beispiel das eben möglichst Klischeegerecht sein
    > > sollte, um es bildlich darzustellen...
    >
    > > sondern du bemerkst erstmal sein
    > > auffälliges Verhalten, worauf du ihn dann googlest
    >
    > EBEN, darauf wollte ich hinaus: "nett zu Kindern" = "merkwürdiges
    > Verhalten" = "pädophil"

    ich zitiere mich an dieser Stelle nochmal selbst, da du anscheinend - sorry - wirklich zu blöd zum Lesen bist:

    ... Dann zieht ein neuer Nachbar ein, der sich auffällig verhält (wie auch immer, ...

    Ich habe EINDEUTIG von AUFFÄLLIGEM VERHALTEN gesprochen, und eben dann ein BEISPIEL genannt. Das Auffällige Verhalten kann sich auch ANDERS als im BEISPIEL äußern!
    Und damit du was draus lernst hier noch die Erklärung:
    dass es sich um auffälliges Verhalten handelt kannst du aus "... auffällig verhält ..." herauslesen, und dass es nur ein Beispiel ist an der Textstelle "...(wie auch immer,...) die sogar extra in Klammern geschrieben ist.
    Ich hoffe damit mal den geschwänzten Deutschunterricht etwas kompensiert zu haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinlein Support GmbH, Berlin
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  3. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57