1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Cockpit: Mit 60 Bildern…

Konzentrationsfördernde Maßnahme...nicht!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konzentrationsfördernde Maßnahme...nicht!

    Autor: tomatentee 19.05.14 - 13:36

    Ich merke während der Fahrt schon deutlich, dass mich Musik (auch ruhig und ohne Gesang) doch recht stark ablenkt. Daher höre ich bei höheren Geschwindigkeiten (130+) und/oder unbekannten Strecken keine Musik mehr.
    Wenn mir "nebenbei" noch mein Twitter-Feed vorgelesen wird, wirkt sich das bestimmt positiv auf die Konzentration aus.

    Die meisten Verkehrsteilnehmer sind schon so deutlich zu unaufmerksam, da sind solche Maßnahmen alles andere als hilfreich. An sich könnte man das unter natürlicher Auslese verbuchen, nur sind grade bei diesen aufmerksamkeitsbedingten Unfällen viel zu häufig unbeteilige Dritte die Geschädigten...

    Daher bin ich auch gegen diese ganzen Hilfsinstrumente, wie Abstandsassistent, Spurhalteassistent, Tempomat, Einparkhilfe, automatisches Licht oder auch Reifendrucksensoren.
    Die Leute konzentrieren sich nicht mehr sondern weniger auf den Verkehr je mehr das Auto von selbst macht...die heutigen Autos sind meiner Meinung nach zu leicht "nebenbei" zu bewegen.

    Ist wie bei Apple, je einfacher das Zeug funktioniert desto unfähiger werden die Benutzer... (nichts gegen Apple-User, gibt auch absolut kompetente Profis, die sich nur Stress sparen wollen, ist mir bewusst, nur als Beispiel gedacht :))

  2. Re: Konzentrationsfördernde Maßnahme...nicht!

    Autor: Keiler 22.05.14 - 09:10

    Also wenn dich schon Musik beim fahren ablenkt, dann wäre für dich wirklich besser, wenn du außer der Geschwindigkeitsanzeige, keine weiteren Anzeigen hast.

    Jedoch zu sagen, dass Einparkhilfen, automatisches Licht oder Reifendrucksensoren einen zu weniger Aufmerksamkeit beim fahren bringen, halte ich für Schwachsinn.
    Ebenfalls sind Dinge wie Spurhalteassistent und Abstandsassistent Hilfsmittel, die Unfälle vermeiden. Beim Tempomat kann ich zustimmen, dass dieses einen manchen "müde" macht.

    Ich kann gut behaupten, dass mich Musik in normaler Lautstärke nicht vom fahren ablenkt. Auch Spritmonitor oder andere Spielereien nicht. Tempomat empfinde ich auch nur als Spritsparmethode und nicht als große Arbeitserleichterung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  3. Digital Topics GmbH, Freiburg
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

  1. Ausstieg: Hausakkus für Siemens kein Zukunftsgeschäft
    Ausstieg
    Hausakkus für Siemens kein Zukunftsgeschäft

    Siemens stellt den hauseigenen Strom-Heimspeicher Junelight offiziell ein. Die Solarspeicherakkus scheinen nicht genügend Geld zu bringen.

  2. Trollfabrik: Trump bestätigt Cyberangriff gegen Russland 2018
    Trollfabrik
    Trump bestätigt Cyberangriff gegen Russland 2018

    Der US-Präsent hat erstmals gesagt, dass es 2018 einen Cyberangriff gegen die russische Internet Forschungsagentur gegeben habe, der Einmischung in die US-Politik vorgeworfen wird.

  3. Leak: Macbook Pro mit Apple Silicon könnte Ende 2020 erscheinen
    Leak
    Macbook Pro mit Apple Silicon könnte Ende 2020 erscheinen

    Noch schnell ein Macbook mit Intel-Prozessor kaufen - oder auf Apple Silicon warten? Ein Leak hilft etwas bei den Überlegungen.


  1. 14:11

  2. 13:37

  3. 12:52

  4. 12:18

  5. 11:27

  6. 10:06

  7. 17:20

  8. 15:21